Juden in aller Welt zittern erneut wegen Holocaust – ausdrucken und verteilen !

Erstmalig seit Ende des Weltkrieges wurde nun zweifelsfrei nachgewiesen, wie sich der Holocaust damals tatsächlich zugetragen hat. Dank der vielfach bei Gericht vorhandenen und getätigten Zeugenaussagen Überlebender sowie der sehr gut erforschten und ebenfalls gerichtlich ermittelten Eigenschaften von Zyklon B als auch den von den Überlebenden bezeugten Tötungszeiten liegen uns nun naturwissenschaftliche Erkenntnisse, Berechnungen und sogar Experimente vor, anhand derer zweifelsfrei erwiesen wurde:

Der Holocaust an Millionen Juden wurde von den Juden selbst verübt! 

Auf diese Entdeckung stieß ein deutscher Ingenieur, der erstmalig in der Nachkriegsgeschichte die physikalischen Gegebenheiten des Holocaust und der Gaskammern anhand der allseits bekannten Zeugenaussagen naturwissenschaftlich untersuchte.

Es wurden dabei ausschließlich die gerichtlich bekannten Zeugenaussagen der Holocaust-Überlebenden als Berechnungsgrundlage verwendet. Die Ergebnisse, welche sich aus den Zeugenaussagen ergeben, sind fundamental und wurden in der naturwissenschaftlichen Ausarbeitung mit dem Titel Gaskammertemperatur für die Nachwelt belegt und festgehalten.

Die Deutschen waren demnach vollkommen unwissend und unbeteiligt am Holocaustgeschehen. Sie hatten nicht einmal eine leise Ahnung vom Geschehen dieses unglaublichen Verbrechens.

Dies erklärt nun auch die völlige Ahnungslosigkeit und Unwissenheit der damals in Nürnberg vor dem Internationalen Militärtribunal angeklagten Regierungsvertreter des Deutschen Reiches sowie vieler Wehrmachts-Generäle, -Offiziere und -Elitesoldaten. Diese beteuerten nämlich durchgehend und völlig unabhängig voneinander während des gesamten Prozesses, von diesem ungeheuerlichen Vorgang der Vergasung von Millionen Juden in den deutschen Internierungslagern nichts gewusst oder bemerkt zu haben und erstmalig bei diesem Prozess davon erfahren zu haben.

Heute wissen wir durch die Naturgesetze: Sie hatten recht und wurden, obwohl völlig unschuldig an diesen Taten, dennoch dafür verurteilt und zum Teil hingerichtet oder für sehr viele Jahre, teils lebenslänglich, inhaftiert.

Das wirklich Erstaunliche an dieser Entdeckung aber sind die bisher völlig verborgen und geheim gebliebenen einzigartigen physiologischen Eigenschaften jüdischer Lebewesen und ihrer Körper. Es stellte sich nämlich heraus, dass jüdische Lebewesen über außergewöhnliche und unvorstellbare physiologische Eigenschaften und Fähigkeiten verfügen. Sie sind im Gegensatz zu Menschen in der Lage, extrem hohe Temperaturen bis weit in den fünfstelligen Bereich hinein schadlos zu überstehen.

Ein völlig neues Kapitel in der bisherigen Geschichtsschreibung und sogar der Werkstoffforschung muss daher geöffnet und die Schuld an der Vergasung von Millionen Juden neu zugewiesen werden.

Die naturwissenschaftliche Ausarbeitung mit dem Titel Gaskammertemperatur finden Sie im Internet unter folgender Adresse in mehreren Sprachen:

https://gaskammertemperatur.wordpress.com/

Juden-Zittern-Erneut.PDF


Anmerkung: Seit ca 00:45, 2. Februar, wurde die Version aktualisiert und abgeändert. Bitte nur diese Version verwenden!

.

23 Gedanken zu “Juden in aller Welt zittern erneut wegen Holocaust – ausdrucken und verteilen !

    • Haverbeck ist Jüdin und damit Judenagentin. Ihr Auftrag ist es, eine sanfte Landung vorzubereiten und Auschwitz aus dem Blickfeld verschwinden zu lassen. Nur deshalb durfte sie im Judenfernsehen auftreten.

      Ihre Argumentation ist genauso wie die der anderen Agenten, den Scheinrevisionisten, fehlerhaft und dämlich. Wir Deutsche wissen auch ohne Kommandanturbefehle, daß die Juden in den Konzentrationslagern gut behandelt wurden und bereits eine Ohrfeige den Tatbestand der Körperverletzung erfüllte und geahndet wurde (z.B. von Udo Walendy, Historische Tatsachen).

      Jedoch lautet der Vorwurf, daß wir Millionen UNREGISTRIERTE Juden vergast haben sollen und die Kommandanturbefehle beziehen sich naturgemäß nur auf die REGISTRIERTEN Juden!

      Als Scheinbeweis führt die Jüdin Haverbeck auch immer wieder diesen Journalisten Meyer an, der die Opferzahlen auf rund 500000 reduziert hat und damit die Schuld der Deutschen fixiert hat.

      Ebenso behauptet sie rotzfrech, der Literat Faurisson hätte die Gaskammern technisch (!) widerlegt.

      Wir dagegen konnten anhand der Offenkundigkeiten, welche von den Scheinrevisionisten samt Haverbeck geleugnet werden, beweisen, daß die Deutschen ohne jegliche Schuld sind und die Juden die Alleinschuld am Holocaust an rund 6 Millionen oder auch mehr unregistrierten Juden haben tragen und zudem die Juden Nichtmenschen und damit rechtlos sind.

      Davon spricht die Jüdin Haverbeck jedoch nicht und behauptet einfach ohne jeglichen Beweis, daß der Holocaust nicht in Auschwitz stattfand sondern womöglich irgendwo in der Pampa (Forschungsfeld von Jürgen Graf)! Die Judenschützerin Haverbeck weiß ganz genau, was mit ihr und den anderen Juden passiert, wenn die Gaskammertemperatur bekannt wird!

      http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Holocaust-Leugnerin-Haverbeck-macht-weiter,holocaustleugner122.html
      ———————-

      endzog?

      Ein Blick auf meinen Notizzettel verrät es mir:

      ___________
      Heute morgen erreichte mich zufällig eine Nachricht, wo die Löschung eines völlig unkritischen Beitrags auf einer „eindeutigen“ Freundesseite gemeldet wurde:


      Nur zur Anmerkung:

      Der Kommentar von Roland zur GKT auf endzog wurde gelöscht.
      Das ist so ungefähr das letzte womit ich gerechnet hätte…
      ———————

      Roland wurde von Lesern dieser Seite gebeten, dort einen Kommentar zu verfassen!
      __________________________________

      Nun habe ich auch den von endzog gelöschten Beitrag gefunden:
      =================================
      Here you find the solution for ALL jewish problems in the world. But you must read and UNDERSTAND:

      —–
      Phil, you missed the point! This guy is promoting a calculation, which claims for 6000 to 9000 °C in the gas chamber just to resolve the necessary amount of gas out of the granulate which was put into the chamber.
      The point is, (if this calculation is correct):

      No human beeing can create such a temperature,
      no humen-made material can stand such a temperature,
      no body would remain in such a temperature, i.e. the bodies would be “gassed” in the true meaning of the word, would fly away as waterdamp,
      no crema is needed therefor, no mass-graves,

      BUT: He claimes, that all that has happened, because witnesses have told so. AND THESE WINESSES ARE TRUE, AS JUDGES FOUND OUT!!!

      This is the wit of the story: We do not have to deny Holo, because YES – IT HAPPEND! But it happend under circumstances, which only children of Satan could create and stand. So: The Holo was a deed of Jews and Germans were not involved!! Clear?

      I know, that he clings to his calculations. The question here is: Are these calculations correct or is it a funny, but senseless tale. And you find these calculations in the article “Gaskammertemperatur” at METAPEDIA, but only in the German version.

      At all you others:

      Forget please the insecticide-“SPRAY” ! it is nonsense, we have the granulate “ZyclonB” and we have the detailed drawings of the “witnesses” of the wire-columns, where the baskets with granulate were sinked into from the roof. Drawings also at METAPEDIA!

      AND:

      Forget all the nonsense of calculation of “how many corpses” “in what time” and “how long to ventilate”, “how long to remove from the chambers” –ALL THIS IS NONSENSE!!!

      All this brings you in jail for years in Europe!!! Please understand this all over the world, where ever you may be! We have no benefit from all these details. Following our laws we have to accept, that Holo happend and that the witnesses are true. This is calles:”Offenkundige Wahrheit” and it is forbidden, even to ask for evidence. EVEN THE DOUBT IS FORBIDDEN AND PUNISHED !!! It makes me sick to read all these naive excuses. You are right of course, but it does not help! Understand this, please!
      ———————-

      Here it is exactly explained with the help of the essential witness’s statements how the gasifications have functioned.
      https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2015/03/17/gas-chamber-temperature-gaskammertemperatur-englisch/

      Heil Gaskammertemperatur, Heil der Offenkundigkeit des Holocaust!

      https://endzog.wordpress.com/2015/05/18/jewish-holo-psycho-terrorism-against-white-children/#comment-56531
      ================================

      Die GKT ist unbarmerzig!

      Gefällt mir

      • „Die GKT ist unbarmerzig!“ 🙂 UND

        VOLL entlarvend!

        Danke für den Hinweis!

        Der Haverbeck und ihren jüdischen Freunden scheint ja jetzt RICHTIG der Arsch zu gehen 🙂 Die hängt sich ja jetzt richtig rein, um die Gaskammertemperatur zu übertönen. Dieser Zug ist aber für sie und ihre Kakerlaken-Brüder bereits abgefahren. Sie können ihm nur noch traumatisiert hinterherblicken und verzweifelt strampeln.

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!
        Heil Hitler!

        Gefällt 1 Person

      • Not true, she is a German and not a Jew! Ursula Hedwig Meta Haverbeck-Wetzel (born 8 November 1928) is a German author and historical revisionist from Vlotho, Germany.[1][2] Since 2004, she has also been the subject of publication offences for sedition (Volksverhetzung) relating to Holocaust denial.[1][2][3][4][5]

        Her husband was Werner Georg Haverbeck , who during the Nazi period was temporarily engaged in the national leadership of the Nazi Party, founder and director in 1933 of the German Imperial Federation of Nation and Homeland, as well as writer and publisher, historian, folklorist and parson of The Christian Community.

        Gefällt 1 Person

        • Not true, she is a Jew!

          „Das Judentum ist „eine Weltanschauung, die den Materialismus, das Geschäft, den wirtschaftlichen Erfolg als oberstes Prinzip hat.“
          – Originalzitat Ursula Haverbeck –

          Seit WANN kann man eine „Weltanschuung“ per Gentest ermitteln und NACHWEISEN?
          Seit WANN manifestiert sich eine „Weltanschauung“ im Blut und in den Genen?

          Gefällt 1 Person

        • Auch wenn eine Jüdin einen Nichtjuden heiratet, bleibt sie dennoch immer noch eine Jüdin! Nicht umsonst stellte ihr der Interviewer die Frage, ob sie in einem Konzentrationslager war. Eine solche Frage an die am 8. Mai 1945 gerade einmal 16,49 Jahre alte Haverbeck, welche zudem BDM Führerin gewesen sein will, ist eine absolute Unmöglichkeit. Es sei denn, der Interviewer wußte, daß Haverbeck Jüdin ist. Dann ist diese Frage selbstverständlich angemessen.

          Gefällt mir

  1. ——-
    Sondersendung 9. Februar 2016 um 15:16
    Das deutsche Volk wird von der gesamten Welt beschuldigt, eines der größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte im Zeitraum der Machtausübung durch den Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 ausgeübt zu haben.
    Dieses Verbrechen obliegt innerhalb der Gesetzgebung der BRD, welche ein Besatzungskonstrukt der alliierten Sieger darstellt, einer nicht anzweifelbaren Offenkundigkeit. Jedwede historische Aufarbeitung, Forschung oder gar wissenschaftlich begründete Zweifel sind durch eben diese Gesetzgebung auf dem Gebiet der BRD untersagt und werden als Leugnung der Offenkundigkeit unter dem §130 gnadenlos verfolgt und mittels härtesten Strafen geahndet.

    Das ist (kurz zusammengefasst) die hier allen bekannte Sachlage und Situation der Dinge im durch die Sieger mittels BRD verwalteten, deutschen Hoheitsgebiet.

    Die verschiedenen Revisionisten versuchten bzw. versuchen, die Wahrheit über dieses, dem deutschen Volk zur Last gelegte Verbrechen wissenschaftlich zu ergründen und ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Diskussion zu stellen, da es sich in ihren Augen nach eingehender Forschung um eine Lüge handelt, auf der die gesamte, weltweite Nachkriegsordnung fußt.

    Diese Revisionisten wurden und werden (weltweit) gnadenlos verfolgt, eingekerkert, mundtot gemacht oder auch verstorben etc.., obwohl sie allgemein gültige, wissenschaftliche Methoden der Untersuchung und Erforschung zu diesem Verbrechen anwendeten und sich ihnen daraus Zweifel und offene Fragen ergaben, die jedoch von keiner Seite je beantwortet wurden.

    Roland und seine Sekte dürfen hingegen seit Jahren hier in der BRD ungestraft Juden beschimpfen, verunglimpfen und mit markigsten Sprüchen den Nationalsozialismus verherrlichen.

    Wo liegt der Fehler..?

    Die durch Roland aufgestellte These zur Gaskammertemperatur unterstreicht im Grunde dann aber die Arbeit und allgemeine Auffassung dieser, von ihm und seiner Anhängerschaft meist als dreckige Juden und Verräterschweine (etc.pp.) betitulierten Revisionisten.

    Er hingegen bezweifelt oder leugnet jedoch nicht den Tathergang oder die technischen Grundvoraussetzungen und Möglichkeiten zur Umsetzung, sondern die ebenfalls zur Offenkundigkeit gehörende Täterschaft und versucht dies mittels wissenschaftlicher Beweisführung zur benötigten Gaskammertemperatur zu belegen.

    So seien seiner Auffassung nach sämtliche Juden „feuerfeste Teufel“ etc. und die Deutschen damit unschuldig. Er leugnet somit ebenfalls die zur Offenkundigkeit zählende Täterschaft und bezichtigt das Judentum der Lüge.

    Er darf das eben.

    Man nennt so jemanden auch „Agent Provocateur“.
    Und damit zählen auch Roland und seine Sekte zum Teil jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

    Viele Grüße aus dem Funkhaus!
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2016/02/05/endzeit-der-brd/#comment-24362
    ————————-

    Zunächst, ich unterstreiche NICHT die Arbeit der Revisionisten sondern verwende nur die Quellen der Revisionisten, welche mit den Quellen der Juden identisch sind und auch sein müssen.

    Jedoch übernehme ich NICHT die Schlußfolgerungen der Revisionisten, da sie stark fehlerbehaftet und somit angreifbar sind! Als Paradebeispiel nenne ich dabei nur Leuchters Explosionsargument, welches vor kurzem sogar von Faurisson wiederholt wurde!!!

    Die Argumentation der Revisionisten ist nicht auf beweisende Logik aufgebaut sondern arbeitet sehr stark mit Wahrscheinlichkeiten und Suggestion! Die Kombination Fehler („Explosionsargument“), Sugestivfragen und Wahrscheinlichkeit diskreditiert automatisch die schlußfolgernden Aussagen der Revisionisten! Und so viel Dummheit (Faurisson + bereits widerlegtes Explosionsargument ) kann nur sehr bewußt eingebracht werden!

    Die Methoden der Revisionisten waren keineswegs wissenschaftlich! Weil sie eben mit Wahrscheinlichkeiten operieren und mit Wahrscheinlichkeiten zu operieren bedeutet automatisch bei einer beweisenden Logikkette, daß das damit behauptete Ergebnis auch nur wahrscheinlich ist. Wenn 10 Argumente in einer Logikkette mit einer Einzelwahrscheinlichkeit von 0,9 behauptet werden, hat das Ergebnis nur den Wahrscheinlichkeitswert 0,34! Die Antithese ist daher sogar wahrscheinlicher!

    Es ist daher festzustellen, daß der Revisionismus ein Scheinrevisionismus ist, weil er wie Jürgen Graf sagt, die Wahrheit nicht ergründen kann und will! Er will nur „bessere Argumente“ liefern!

    Diese „besseren Argumente“ haben tausende gutgläubige Menschen in den Kerker gebracht. Und sie haben die geistige Elite davon abgehalten, sich überhaupt mit der Problematik zu beschäftigen! Weil jeder beim ersten Auftreten eines Fehlers sofort aufhört weiter zu lesen! Mir ging es bei meinem „Erstkontakt“ genauso! Da war erst einmal rund 2 Jahre Sendepause und nur durch Zufall nahm ich das Thema wieder auf.

    Mit diesem Scheinrevisionismus hat man die gefährliche geistige Elite ausgeschaltet!

    Wer ist nun Agent Provokateur, dessen Aufgabe es ist, die Menschen zu strafbaren Handlungen zu verleiten und der im Auftrag einer Macht handelt?

    Ich leugne nicht die Täterschaft sondern ich BEWEISE, daß ausschließlich die Juden selbst die Täter gewesen sind, weil wir dazu rein physisch nicht in der Lage waren. Und dies kann ich dank der Offenkundigkeit selbst.

    Auch wenn ich die bisherige Offenkundigkeit der Täterschaft abstreite, beruht dies auf den Gesetzen. Eine Offenkundigkeit kann nur dann angegriffen werden, wenn ein bisher unberücksichtigter Umstand dies ERZWINGT. Die Gaskammertemperatur IST ein bisher unberücksichtigt gebliebener Umstand.

    Die Gaskammertemperatur ist nun der Höhe nach bekannt und würde normalerweise den Holocaust widerlegen. Damit würden jedoch auch einige andere Offenkundigkeiten fallen, ja sogar der ganze Holocaust.

    Aber dies geht nicht, weil schließlich 6 Millionen Juden fehlen und dies ist eine Offenkundigkeit, welche nun mal der Auslöser all dieser Beschuldigungen gegen uns waren. Und die Gaskammern am Ende der berühmten Rampe sind schließlich allerbestens bezeugt.

    Und ebenfalls zeigt die Gaskammertemperatur, daß bei niedrigen Temperaturen der Holocaust nicht stattgefunden haben kann, weil die Blausäure nicht so schnell wie benötigt hätte verdampfen können. Gerade dieser Niedertemperaturbereich wurde WISSENSCHAFTLICH sehr sorgfältig mit Ingenieurskenntnissen untersucht. Die Fragestellung hierbei war sogar eine ganz andere. Es konkurrierten nämlich zwei mögliche Todesursachen miteinander: Tod infolge Zyklon B Einwirkung oder Tod infolge CO2 Vergiftung.

    Für diese erste Untersuchung wurde dasselbe Equippment wie bei der jetzigen GKT verwendet, aber nur eine Beheizung der Gaskammer aufgrund der Körperwärme unterstellt. Genauso, wie es in „In Auschwitz wurde niemand vergast.‘ – 60 rechtsradikale Lügen und wie man sie widerlegt“ von Markus Tiedemann beschrieben ist (http://www.amazon.de/Auschwitz-wurde-niemand-vergast-rechtsradikale/dp/3860722751, Lüge Nr. 48 S.140).

    Dazu wurde sogar ein BASIC-Programm veröffentlicht, welches heute noch bei CODOH zu finden ist ( https://forum.codoh.com/viewtopic.php?f=8&t=3878&sid=f538d52e1c4c49489c263c92e4c483a5 ). Bei diesem Programm konnte eine Vielzahl von Parametern frei vorgegeben werden, etwa die Gaskammertemperatur. Egal, wie die Parameter gewählt wurden, es gelang nicht, innerhalb der 20 Minuten einen Juden infolge Zyklon B Einwirkung zu töten. Eine Ergebnisdarstellung dieses noch frühen Programms sah so aus:

    Später wurde dieses Programm noch verbessert, sodaß man auch keine Temperatur mehr vorwählen mußte sondern nur anhand der Außentemperatur die Anfangstemperatur der Gaskammer automatisch ermittelt wurde sowie der Temperaturverlauf während der gesamten Prozedur. Das war natürlich etwas aufwendiger. Hier ein erfolgloser Vergasungsversuch bei 30°C Außentemperatur nach langer Hitzeperiode, wo zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr des Lebensverlustes bestand, weder durch HCN noch durch CO2:


    (Merken: auschwitz8.prg)

    Es galt also diesen offenkundigen Widerspruch, Vergiftung mit Zyklon B geht nicht, Vergiftung durch CO2 geht auch nicht, aber 6 Millionen Juden fehlen und die Gaskammern sind ebenfalls zu sehen, zu heilen.

    Dies gelang dann mit der damals noch unbekannten Beheizung der Gaskammer, welche durch einen Herrn Messing auf seinem Arbeitszettel zumindest indirekt bezeugt war.

    Es zeigte sich hierbei, daß bereits ab 1000°C Gaskammertemperatur die Tötung infolge Zyklon B Einwirkung nach 20 Minuten möglich war und bei den kürzeren Tötungszeiten die Gaskammertemperatur noch höher gewesen war. Außerdem stimmte auch die überall auffindbare Spurenlosigkeit mit den neu gewonnenen Erkenntnissen allerbestens überein sowie fand die bisher angezweifelte Leistungsfähigkeit der Gaskammern ihre natürliche Bestätigung. Bei 10000 oder 100000 °C Gaskammertemperatur sind auch keinerlei Spuren mehr zu erwarten.

    Damit war gleichzeitig bewiesen, daß die Juden in lebendem Zustand extrem hochtemperaturbeständig sind. Anhand des Temperaturniveaus konnte auch eine Täterschaft von uns Deutschen ausgeschlossen werden und wegen der extremen Werkstoffeigenschaften der Gaskammer insbesonders deren extreme Festigkeit bei gleichzeitig hoher Temperatur, wie die sich einstellenden Drücke in der Gaskammer zeigen, konnte sogar eine Mitwisserschaft von uns Deutschen ausgeschlossen werden. Ansonsten hätten wir bei Kenntnis dieser Supergigawerkstoffe den Krieg gegen die ganze Welt noch mit dem letzten Bataillon gewonnen.

    Damit ist die bisherige Offenkundigkeit der Täterschaft einwandfrei widerlegt und gleichzeitig den Juden selbst zugewiesen, weil diese als Opfer bereits die zwingend notwendigen Tätereigenschaften bewiesen haben. Damit sind alle Widersprüche bereits geheilt.

    „Und damit zählen auch Roland und seine Sekte zum Teil jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.“

    Die Unterstellung, daß wir Böses wollten, ist infam. Und daß hierbei für uns Deutsche nur Gutes herauskam, ist richtig. Die Ergebnisse hätten für uns Deutsche und alle Menschen der Erde nicht besser sein können.

    Gefällt 1 Person

    • Dieser „Sondersendung“ ist ein uns allen sehr bekannter Rabbi-Stinker aus dem Rabbiloch. Wen wunderts also 🙂

      „Roland und seine Sekte dürfen hingegen seit Jahren hier in der BRD ungestraft Juden beschimpfen, verunglimpfen und mit markigsten Sprüchen den Nationalsozialismus verherrlichen.“

      Seit wann hast du denn eine Sekte Roland? Wir alle wissen doch, dass du jeglichen Glauben zutiefst verabscheust!

      Hier sieht man wieder die glasklare Judenrabulistik, denn JEDER DARF sagen, dass die Offenkundigkeit eine Offenkundigkeit ist und nicht NUR Roland – sondern JEDER! Das DARF sogar so sehr jeder, dass es dafür einen eigenen Paragraphen gibt, den § 130, der JEDEN mit Knast bestraft, der das Gegenteil tut.

      Denen – dem Rabbiloch – geht so dermaßen der Arsch auf Grundeis, dass es eine wahre Pracht ist.

      Der Oberrabbi Larry sollte mal seine keifenden und geifernden Juden-Hunde etwas zurückpfeifen – ich hab da nämlich sonst noch was ganz Tolles im Petto. Ich sag nur:

      M….. H….

      usw. usf.

      Merkt euch, ihr dreckigen Judenschweine – nicht nur IHR habt das drauf! WIR haben von euch gelernt, dank eures versifften und stinkenden Rabbilochs!

      Gefällt mir

      • Es ist natürlich hochinteressant mit anzusehen, wie jetzt plötzlich das Rabbiloch wieder aktiv wird, wo unsere Unterstützung im Kampf gegen die dreckigen Juden-Teufel immer weiter und weiter wächst. Da halten sie es in ihrem Loch einfach nicht mehr aus.

        Als ob diese keifende und geifernde Judensau nicht ganz genau wüsste, dass seine weltweite Teufelsfamilie mit der Gaskammertemperatur Schach-Matt ist und WARUM sie uns nichts anhaben können. Das vergisst diese Judensau aber geflissentlich, es zu erwähnen.

        Schleich dich also wieder zurück in dein stinkendes Loch, du – Judensau!

        Gefällt mir

      • Nun gehören plötzlich alle, die die Gaskammertemperatur vertreten zu einer Sekte …
        Nachtigall ich hör Dir trapsen …

        Jetzt wird’s aber heiß!

        Gefällt 1 Person

  2. Nachfolgende Zensurhitliste ist stark wetterabhängig. Leider kann ich auf Google.de nicht mehr ohne „Behinderung“ durch irgendwelche Beantwortung blöder Fragen des Systems zugreifen. Daher kenne ich nicht den heutigen Stand. Bei der Gaskammertemperatur war der höchste von mir ermittelte Wert 703 und der niedrigste 123 Auszeichnungen. Irgendwo habe ich noch eine andere Liste, welche auch die Bildersuche mit berücksichtig hat. Die Liste zeigt ganz gut, welche Begriffe das System besonders schätzt:

    Ein solcher Satz dürfte daher einigen Leuten die Schweißperlen aus jedem einzelnen Haar tropfen lassen:

    Das Gaskammerrätsel wird nicht durch das Gaskammerexperiment, welches mithilfe der Drahtnetzsäulen, den Tötungszeiten und dem Zyklongranulat den klassischen Holocaustbeweis in „Birkenau am Ende der Rampe“ liefert, gelöst. Das Gaskammerrätsel wurde ohne Gaskammertemperatur gelöst!

    Gefällt mir

    • Dr. Kümel aus dem Rabbiloch versteht nicht die Zensurhitliste, wie ich gerade einem Spamkommentar entnahm. Er versteht auch nicht die blöden Systemfragen, wenn ich mit Google.de suchen will. Und er meint dann nach alter jüdischer Tradition, ich hätte mir die Daten aus den Fingern gesaugt.

      Bei Google.de wird unten immer angezeigt, wieviele Einträge aus „Rechtsgründen“ zurückgehalten werden. Dann rechnet man einfach Zensuranteil = Rechtsgründe / (Rechtsgründe + Angezeigte )

      Hier hat Google.de bei mir noch funktioniert. Die Summe der Rechtsgründe beträgt dann 1251+15 und damit kann man dann mit dem Messgerät (das wollte Dr. Kümmel auch wissen) Hosentaschenrechner sich den Zensuranteil ausrechnen, wenn man die Gesamtzahl der Einträge, die hier nicht zu sehen sind, mit verrechnet. 1266 Orden für ein einziges Wort ist absoluter Weltrekord. Gaskammerrätsel:

      Hier der Tiefstwert mit 123 für Gaskammertemperatur, den ich auch zufällig dokumentiert habe:

      Hier ein höherer Wert für Gaskammertemperatur, 547:

      In der Hitliste steht für Gaskammertemperatur 383, weil am 4. Juni 2015 die Zensurbehörden sich für diese Würdigung entschieden haben. Sie wissen eben nicht, was besser ist: Zensieren und mit dem hohen Wert viel Staub- und Ehre aufwirbeln oder Nichtzensieren und keinen Staub aufwirbeln, dafür aber leicht finden lassen. Bei den Zensurbehörden herrscht eben Meinungsfreiheit und die wird vom Wetter beeinflußt.

      Hier sieht man für den 9.2.2011 für die Gaskammertemperatur 651 Orden vermerkt:
      http://de.metapedia.org/wiki/Diskussion:Google#Zensurma.C3.9Fnahmen_k.C3.B6nnen_auch_hilfreich_sein

      Wenn ich bei Google.de „Apfelsaft“ eingebe, wird mir vom System erzählt, daß meine Suchanfragen oder Rechneraktivitäten ungewöhnlich sind und sie wollen wissen, ob ich echt bin. Und deshalb soll ich irgendwelche Fragen beantworten 🙂

      Bei Google.com passiert mir das nicht. Dafür weiß ich aber auch nicht, wie die derzeitige Wetterfühligkeit der Zensurbehörden ist. Weil dort nichts zensiert wird. Den frei zugänglichen Zensurservice bei Google.de vermisse ich richtig.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s