Deutscher Bundestag – Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“ – Anfrage der Linken wegen Neonazis

Auswärtiges/Antwort – 30.06.2015

Berlin: (hib/AHE) Das Bundesverfassungsgericht hat in ständiger Rechtsprechung festgestellt, dass das Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“ nicht untergegangen und die Bundesrepublik Deutschland nicht sein Rechtsnachfolger, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt identisch ist. Darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5178) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zum Potsdamer Abkommen von 1945 (18/5033). Die Abgeordneten hatten sich unter anderem nach der „These von der Fortexistenz des Deutschen Reiches“ erkundigt und gefragt, ob die Bundesregierung diese als öffentlich als unhaltbar zurückweisen werde, „damit diese Behauptung nicht von Neonazis und der so genannten Reichsbürgerbewegung für ihren Gebietsrevisionismus gegenüber den EU-Nachbarländern instrumentalisiert werden kann“.

.
Quelle: Deutscher Bundestag

.

63 Gedanken zu “Deutscher Bundestag – Völkerrechtssubjekt „Deutsches Reich“ – Anfrage der Linken wegen Neonazis

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Die Protokolle der KSZE und auch Wiener Konverenzen, wie auch des Obama-besuches bestätigen den Kriegszustand, angebliche Waffenruhe und unter Alliierten Packt in Sachen besetzung von Mai 1990 in Paris! Derweil aber alle wissen das Deutsche Reich und Adolf Hitler waren nicht schuld am Krieg, wie auch der erste Welt – Krieg so beschrieben wurde, wie es der Herr A. Hitler und immer noch Reichskanzler der Deutschen, beschrieben hat! Zum Letzeren, W.Theresa Hüsken hatte ja bewiesen, das man Hitler seine Leiche nicht gefunden hat, wie auch beweisen, Katyn nicht von den Deutschen inszeniert wurde und dann der Erfolg in Sachen Gaskammer-Temperatur! Neue Literatur kommt auch auf dem Markt der andere tatsachen offenlegt! Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  2. Ich kann mir nicht erklären wozu dieser Beitrag jetzt gut sein soll, denn diese Feststellung dieses merkwürdigen Gerichts ist doch einfach nur Unfug! Es sei denn, ich habe dazu eine verquer liegende Auffassung.
    Dass die BRD nicht der Rechtsnachfolger sein kann ist doch schon klar, aber wie kann sie denn mit dem Völkerrechtssubjekt DR identisch sein, wenn sie keine Verfügungsgewalt über die gesamten Gebiete dieses DR besitzt.

    Gefällt mir

    • Mit dem „merkwürdigen“ Gericht hast Du vollkommen Recht. Um was es sich bei diesem Gericht handelt, hat paule paulina hier beim Völkerrechtler Schachtschneider in einem Kommentar offengelegt (Direktlink zum Kommentar geht leider nicht):

      Gefällt mir

      • Die Kommentare:
        ——————–
        Sosehr Schachtschneider zu Recht das Recht einfordern will, so übersieht er jedoch alleine durch das Eingeständnis, daß es schwierig ist überhaupt vor dem Verfassungsgericht gehört zu werden, die Ursache für den unglaublichen Unrechtszustand: Dieser Zusatand ist gewollt und wir haben es mit einer hochkriminellen Organisation zu tun, welche Deutschland und uns Deutsche vernichten will.

        Die Organisation besteht aus Juden und allgemein dem Weltjudentum.

        Schachtschneider glaubt, die Staatsorgane hätten versagt. Das ist völliger Unsinn. Sie führen genau ihr Völkermordvorhaben durch, so wie die Juden es seit über 100 Jahren geplant haben!

        Die Juden in der Regierung, 2012 konnte man mindestens 36% im „deutschen“ Bundestag anhand der Religionsstatistik erkennen, haben die Grenzen bewußt geöffnet und haben die Invasoren zum Zwecke der Ermordung der Deutschen hereingeholt! Gleichzeitig hat diese Judenregierung dafür gesorgt, daß die Verteidigungskräfte geschwächt werden und sie hat sogar die Invasoren direkt in Kasernen untergebracht! Es ist wohl kein Problem für die Invasoren, die Waffenkammern zum gegebenen Zeitpunkt zu stürmen! Natürlich hat der Zentralrat der Juden die Invasoren herzlich willkommen geheißen.

        Schachtschneider lehnt eine wirksame Maßnahme, welche gezielt die Judenherrschaft blitzschnell beenden könnte, vollkommen ab! Und dies, obwohl keine bestehende Gesetze der Juden verletzt werden!

        Die Juden eroberten sich die Führung in Deutschland und auch die Führung in vielen Ländern der Welt durch ihre Opferrolle im Holocaust, welche ihnen absolute moralische Integrität verlieh und sie in die Parlamente eindringen ließ wie es vorher niemals der Fall war.

        Die Juden belasteten nahezu jedes Land der Erde als Mittäter beim Holocaust. Irgendeinen Grund fanden sie immer. Daher schossen überall die Holocaustgedenkstätten wie Pilze aus dem Boden. Man kann daher sagen, der Holocaust ist für die Juden essentiell und daher werden überall die Gesetze zugunsten der Juden geändert. Wer daher den Holocaust leugnet, wandert in den Knast.

        Jedoch haben neue Untersuchungen am Haupttatort des Holocaust, Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe, etwas Unglaubliches zu Tage gefördert: Die Juden haben den Holocaust SELBST begangen! Es konnte sogar jegliche Mitwirkung der Deutschen am Holocaust aus rein physischen Gründen verneint werden. Selbst eine Mitwisserschaft kann alleine durch den Umstand, daß wir Deutsche den Krieg verloren haben, vollkommen ausgeschlossen werden!

        Jedoch ist dies nur der erste Teil der Wahrheit, welche sich ausschließlich auf die bekannten Offenkundigkeiten gründet, gegen welche die Experten der Holocaustleugner so heftig kämpfen!

        Der zweite Teil ist noch viel schlimmer für die Judenheit, da er ebenfalls anhand der Offenkundigkeiten unwiderlegbar beweist, daß Juden überhaupt keine Menschen sind! Juden sehen zwar rein äußerlich uns Menschen ähnlich, aber ihre Physiologie ist eine vollkommen andere! Es stellte sich nämlich bei der Frage nach der Höhe der Gaskammertemperatur am Ende der Rampe heraus, daß die Juden der Tod mit dem tödlichen Zyklon B bei einer Gaskammertemperatur von zigtausend Grad Celsius ereilte!

        Eine so hohe Gaskammertemperatur war nötig, um die hochgiftige Blausäure innerhalb der bezeugten Tötungszeiten verdampfen zu lassen!

        Nun weiß Jedermann, daß es für einen Menschen vollkommen unmöglich ist, in eine zigtausend Grad warme Gaskammer hineinzugehen. Ein Mensch wäre bereits weit vor der Türschwelle verdampft gewesen, was den Eintritt samt anschließender Tötung mit Zyklon B wirksam verhindert hätte.

        Juden konnten jedoch in diese zigtausend Grad warme Gaskammer sogar vielmillionenfach hineingehen, ohne daß ihnen die Temperatur irgendwie geschadet hat. Erst infolge Zyklon B Einwirkung konnten sie getötet werden. Damit ist millionenfach das bewiesen, was Jesus Christus bei Joh. 8,44 bereits beheuptet hat. Er sagte dort, Juden seien Teufel!

        Was derzeitig auf der Welt und auch in Deutschland passiert, deckt sich auch voll mit dem teuflischen Plan der Juden, die Menschheit ausrotten zu wollen!

        Als Nichtmenschen/Teufel genießen die Juden daher höchstens die Rechte von anderen Schädlingen der Menschheit, also höchstens die Rechte von Kakerlaken! Von den Menschenrechten sind sie ausgeschlossen!

        Schachtschneider bittet daher wohlwissend bei den Teufeln vom Verfassungsgericht um rechtliches Gehör!

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/08/18/die-gaskammertemperatur-nachgewiesen-anhand-gerichtlich-bekannter-zeugenaussagen-und-forensischer-untersuchungen/comment-page-1/#comment-72
        https://gaskammertemperatur.wordpress.com/2014/06/18/das-experiment-zur-erforschung-der-gaskammertemperatur/
        ————————

        Du hast völlig richtig erkannt, daß wir Deutsche uns selbst bekämpfen. Aber genau dies ist das Werk der Juden, welche uns diesen selbsthassenden Schuldkomplex seit gut 70 Jahren eingepflanzt haben! Und dies ermöglichte die Übernahme Deutschlands durch die Juden. Die Juden sind also URSÄCHLICH für die heutige Situation nicht nur in Deutschland.

        Mit der neuen Erkenntnis, daß nämlich wir Deutsche vollkommen unschuldig am Holocaust sind, entfällt jedoch der Grund zum Selbsthass und auch der Grund zum Schuldkomplex!

        Wir Deutsche sind damit erstmalig vollkommen frei und von aller (!) Schuld entlastet. Weil nun jeder Deutsche sich dann auch vorstellen kann, wie es z.B. tatsächlich zum WKII gekommen ist und auch dies von den Juden eingefädelt wurde. Aber diese Erkenntnis wurde bisher immer mit der akzeptierten Holocaustschuld verunmöglicht!

        Wir Deutsche können daher erstmals geeint gegen den Weltfeind vorgehen und wir Deutsche sind dabei nicht alleine! Weil der Jude auch die anderen Völker mit dem Holocaust belastet hat und dies schamlos ausgenutzt hat.

        Es müssen daher diese Wahrheiten nur verbreitet werden und dann ist mit einem Schlag das Judentum samt der Finanzmafia entmachtet. Die Welt ist dann sogar vollkommen schuldenfrei! Weil Juden als Nichtmenschen/Teufel nicht einmal ein Recht auf Leben haben!

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!
        ————————–

        Das Problem, in welchem wir uns befinden, ist kein juristisches! In dem Moment, wo wir dies „juristisch“ sehen, begeben wir uns auf die rabulistische Ebene der Juden und deshalb ist dieser Weg einfach völlig sinnlos.

        Die ganze Juristerei wird von den Juden beherrscht. Und daher ist es sinnlos, mit diesen Teufeln auf diesem Weg einen Kampf zu beginnen. Man verhandelt nicht mit Teufeln/Nichtmenschen/Juden, wie Schachtschneider es vorhat!
        ——————-

        Gesetze sind eine Erfindung der Juden/Teufel! In keiner Familie, in keiner Großfamilie gibt es ein Gesetz! Es gibt dort nur eine einzige Verhaltensregel und die ist allumfassend („Was Du nicht willst, daß man Dir tu….“).

        Ein Volk ist nichts anderes als eine etwas größere Familie. Und deshalb benötigt man auch nicht mehr Gesetze als in einer Familie üblich sind!

        All diese Gesetze haben nur den einen Zweck, daß Volk als Untertanen zu definieren! Das Volk steht sogar UNTER dem Gesetz. Udn das Gesetz verkörpert der Herrscher oder die sogenannte Obrigkeit! Wir sind aber keine Untertanen und unterstehen Niemanden.

        Wenn es zu einer neuen Verfassung kommen sollte, dann muß der erste Artikel dem Volk das uneinschränkbare Waffenmonopol garantieren. Und jegliche Regierung, welche als Diener des Volkes den Volkswillen auszuführen hat, hat komplett entwaffnet zu sein. Ausschließlich ein nichtdienender Volksgenosse hat das Recht eine Waffe zu führen.

        Wenn dies nicht in einer neuen Verfassung verankert ist, handelt es sich um eine Verfassung des Volksfeindes!

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!
        ——————————–

        Gefällt mir

        • Tja, sozusagen „einer kam durch“ und der Rest wurde dann von den lieben Schachtschneiderkollegen liquidiert.

          Dies war wohl der letzte Kommentar vor der Löschung:
          —–
          Außerdem ist die „Ich war nicht dabei“ Entschuldigung ein Eingeständnis der Schuld der Ahnen und rechtfertigt die Erpressung und Ausraubung des Deutschen Volkes durch die Juden!
          ————————–

          Dieses Deppenargument hat anscheinend Prof. Schachtschneider erfunden.

          Gefällt mir

    • Hallo volksaufstand!

      Ich wollte eigentlich sehen, ob noch jemandem die ungeheure Schweinerei dabei auffällt! DIE behaupten:

      „Die BRD ist NICHT RechtsNACHFOLGER, sondern IDENTISCH mit dem Deutschen Reich.“

      Die behaupten also in diesem Urteil, dass die BRD das Deutsche Reich I S T – und KEIN etwaiger Nachfolge“staat“!

      Ich erinnere hier wieder an die Eingangsformeln der Gesetze:

      „Hiermit verkünden wir im Namen des Deutschen Reichs, des Reichstags und des Bundestags folgendes Gesetz:“

      Die BRD maßt sich also an SELBST das Deutsche Reich zu sein!

      Gefällt 1 Person

      • Berichtigung! Es heißt korrekt:

        „Eingangsformel

        Wir …
        verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:“

        http://www.gesetze-im-internet.de/zpoeg/BJNR002440877.html

        Das wiederum heißt, sie HABEN bereits einen „Reichstag“!

        Wenn sie jetzt noch ihren Kaiser krönen, dann ist Ende im Gelände!

        Wir MÜSSEN RAUS mit der Gaskammertemperatur! Sie erwarten und forcieren selbst den Zusammenbruch, um sich dann öffentlich als „Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich“ neu zu etablieren – und WIR Idioten helfen ihnen mit unserem Geschrei nach dem Deutschen Reich noch dabei!

        Gefällt 1 Person

        • Ach du Sche…

          Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz RuStAG 1913

          „Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc. verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:“

          http://www.verfassungen.de/de/de67-18/rustag13.htm

          Eingangsformel heutige ZPO

          „Wir …
          verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:”

          http://www.gesetze-im-internet.de/zpoeg/BJNR002440877.html

          Gefällt mir

            • Hoffenlich kapiert jetzt auch noch der Letzte von euch W E R da zu uns spricht!

              „WIR …, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser“.

              ALLE RuStaG-Urkunden-besitzer sind, wie ich es schon immer gesagt habe, Angehörige de „neuen“ kaiserreichs der „vereinten Hoch- und Landesverräter“!
              Schaut, dass ihr dieses Ding und die Eintragung loswerdet. Es ist Hochverrat!!!

              Gefällt mir

              • Schaut, dass ihr dieses Ding und die Eintragung loswerdet. Es ist Hochverrat!!!

                kompletter blödsinn! warum wohl will die brd mit allen mitteln verhindern das ethnische deutsche den gelben schein besitzen?
                vielmehr mag es stimmen das die brd sich für ihr kommendes kaiserreich ein neues multiethnisches staatsvolk durch die einbürgerung sämtlicher fremdrassigen elemente erschafft,die im besitz der grünen einbürgerungsurkunde sind.der gelbe stag-ausweis ist eindeutig ein nachweis darüber ethnischer deutscher zu sein.denn im esta-registerauszug wird dies vermerkt.dort steht dann deutscher staatsangehöriger durch: ABSTAMMUNG! außerdem wird beim stagausweis wert darauf gelegt seine abstammung nachzuweisen in die zeit zwischen 33-45,und nicht bis ins kaiserreich!es wird weiterhin eindeutig wert darauf gelegt,nachzuweisen,das man in der zeit zwischen 33-45 von deutschen behörden stets als ethnischer deutscher betrachtet und behandelt wurde.
                weiterhin ist unzweifelhaft bewiesen,das man in vielen dingen einfach seine ruhe vor den brd-schergen hat,wenn man den stagausweis besitzt.
                wenn man nämlich nur einen perso oder reisepaß hat,ist nach der definition der brd nicht bewiesen das es sich beim inhaber um einen deutschen handelt-es wird vielmehr nur die vermutung aufgestellt das der inhaber deutscher sein könnte.somit ist man rechtlos gestellt und bis zum nachweis das man ethnischer deutscher ist,lediglich bewohner des vereinten wirtschaftsgebietes,wie jeder dahergelaufene zigeuner.auch vergibt die brd mit dem gelben schein keine staatsangehörigkeit,dazu ist sie rechtich garnicht befugt,da sie nicht der rechtsnachfolger des fortbestehenden völkerrechtssubjektes deutsches reich ist,sie bestätigt vielmehr die vorhandene deutsche staatsangehörigkeit auf grund der ethnischen abstammung zum deutschen volk.und diese staatsangehörigkeit ist die des deutschen reiches in seiner letzten fassung ,also so um 1943.das dieses gesetz als rustag von 1913 benannt wird ist ebenfalls logisch-da 1913 die urfassung dieses gesetzes verabschiedet wurde und seit dem ständigen wandlungen unterworfen war.aber es wird immer das gesetz so benannt wann es gültigkeit erlangte,und das war eben 1913.die letzte gültige änderung wurde aber wie gesagt aus dem gedächtnis heraus 1943 vorgenommen.jeder der vor 2002 geboren wurde , sollte sich mal das stag ansehen.dort stand nämlich :deutscher staatsangehöriger ist,wer die unmittelbare reichszugehörigkeit besitzt!
                danach fand die verwischung des reichsbegriffes statt.danach hieß es :deutscher im sinne dieses gesetzes ist,wer die deutsche staatsangehörigkeit besitzt.an der rechtslage ändern tut sich deshalb noch lange nichts,denn die deutsche staatsangehörigkeit ist automatisch die staatsangehörigkeit des deutschen reiches mit allen änderungen durch die einzig legitime deutsche regierung der nationalsozialisten!
                der ganze eingebürgerte abschaum , sowie nicht ethnische deutsche staatsangehörige nach art.116,abs2 gg erhalten den grünen schein-einbürgerung,bzw.rück-einbürgerung.der gelbe stagausweis ist nur ethnischen deutschen durch blutsmäßige abstammung vorbehalten!
                daher ist es ein starkes stück inhabern dieses ausweises vorzuwerfen sie seien verräter.das ist mehr als eine schallende ohrfeige für nationalsozialisten die diesen weg gehen und über jahre hinweg ihre persönlichen erfahrungen mit dem schein gemacht haben!
                langsam wird es grotesk jedem und allen des verrats zu bezichtigen,die in dieser oder jener rechtsauffasung andere auffassungen vertreten als man selber.ich jedenfalls lasse mich nicht als verräter bezeichnen,weil ich bewußt einen stagausweis benutze!vielmehr frage ich mich wem dieses ständige spalten durch dieses „verräter“ geschrei nutzt? dem deutschen volk? dem nationalsozialismus als unserer gemeinsamen sache? mit sicherheit nicht.vielmehr spaltet es die volksgemeinschaft in immer kleinere teile! dies wiederum nutzt seit jeher nur einem….
                warum ich das sage?ganz einfach,ich verspüre nicht die geringste lust dazu , seite an seiten mit leuten zu streiten,die mich als verräter betitteln,weil ich aus logisch nachvollziehbaren gründen zu dem entschluß gelangte mir einen stagausweis zu zulegen!

                Gefällt mir

                • „warum wohl will die brd mit allen mitteln verhindern das ethnische deutsche den gelben schein besitzen?“

                  Ich will mich nicht einmischen, da die Juristerei nicht mein Gebiet ist. Aber Tatsache ist doch, daß die brd genau diese gelben Scheine ausstellt!

                  Als „Anschrift Staat“ ist angegeben: Deutschland

                  Also weder Deutsches Reich noch BRD.

                  Als Rechtsgrundlage ist angegeben: § 4 Abs.1 (Ru)StAG

                  Demnach erwirbt jeder hier geborene Neger ausländischer Eltern ebenfalls die deutsche Staatsangehörigkeit automatisch, wenn ein Elternteil seit 8 Jahren in Deutschland lebt und eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung hat.

                  Er gilt also auch ohne gelben Schein als Deutscher!
                  https://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__4.html

                  Ein Deutscher erwirbt ebenfalls durch hiesige Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, ohne gelben Schein.

                  Im Prinzip reicht also bereits die Geburtsurkunde gegebenenfalls auch die der Eltern völlig aus, ohne gelben Schein.

                  Die angegebenen Gesetzesquelle gibt es im Übrigen nirgendwo in dieser Schreibweise. Es gibt nur

                  § 4 Abs.1 StAG und nicht § 4 Abs.1 (Ru)StAG !

                  Im § 4 StAG taucht auch das Wort „Reich“ nirgendwo auf.

                  So wie ich es verstehe, ist dieser gelbe Schein nicht mehr wert als ein Wisch, also reine Augenwischerei. zudem muß er soweit mir bekannt ist, alle paar Jahre kostenpflichtig erneuert werden. Man stelle sich diese Geldschneiderei mal bei einer Geburtsurkunde vor!

                  Wesentlich ist nur das Bezugsgesetz, welches auf dem Wisch steht und nicht das, wie es vormals gelautet hat! Und so gesehen steht auf dem Wisch überhaupt kein eindeutig benanntes Bezugsgesetz!

                  Ansonsten Amalek, Niemand würde Dich hier als Hochverräter bezeichnen! Ein Hochverräter kann nur derjenige sein, welcher BEWUSSTEN Hochverrat begeht! Und dazu gehört das SICHERE Wissen, daß die Handlung Hochverrat ist. In diesem Fall, wo man es mit illegalen Judengesetzen zu tun hat, welche beliebig interpretierbar sind, kommt nicht einmal ein sicheres Wissen in Frage! Daher ist Hochverrat bereits ausgeschlossen 🙂

                  Gefällt mir

                  • Eine Firma erstellt für einen ESTA-Eintrag und stellt einen Schein aus, was soll das bringen, außer, daß die jetzt wissen wer man genau ist. Das BVA ist ein nicht hoheitlich legitimiertes „Amt“, das den Esta-Registereintrag für den Stag-Ausweis („Gelber Schein“) pflegt. Bei der Firma BUNDESVERWALTUNGS(AMT) erfüllt allein schon die Bezeichnung den Straftatbestand, da es keine Ämter mehr gibt, sondern nur Firmen.

                    Die haben keine Legitimation zu überhaupt irgendetwas, also können Sie ausstellen, was sie wollen – es hat keine Rechtskraft. Was bringt also diese Bestätigung von einer Firma? Die hat man doch schon, wenn man die beglaubigten Abschriften hat. Außer daß es Geld (25,-) kostet bringt das rein gar nichts, außer daß man wieder ein überflüssiges Dokument mehr von den Deppen hat.

                    Wenn etwas keine Rechtskraft hat, wozu brauche ich das denn dann?

                    Gefällt mir

                  • Roland!

                    Du hast da etwas sehr wichtiges herausgestellt. Die „Staatsangehörigkeit“ erstreckt sich also auf einen Staat „Deutschland“.

                    „Deutschland“ ist die Definition der Alliierten für das besetzte Reich in seinen Grenzen vom 31. Dezember 1937!

                    https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2013/01/gesetz-nr-52.pdf

                    Hier im SHAEF-Gesetz der Alliierten steht es wortwörtlich unter Artikel VII, Begriffsbestimmungen, Abs. e) – (Seite 4 im PDF)

                    „Deutschland bedeutet das Deutsche Reich, wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat.“

                    Ebenfalls sehr interessant ist der darüberliegende Absatz d)

                    „Ein „Staatsangehöriger“ eines Staates oder einer Regierung bedeutet ein Untertan oder Staatsbürger …“

                    Man kann also nach gültigen alliierten Gesetzen ein „Staatsangehöriger“ einer Regierung sein und ist damit gleichzeitig ein Untertan dieser Regierung!

                    Dieser Gelbe Schein ist somit eineindeutig ein Wisch im Auftrag der Alliierten, der die „Staatsangehörigkeit“ zum beschnittenen und kastrierten Reich in den Grenzen von 1937 bescheinigt (bisher noch westlicher Teil, vereintes Wirtschaftsgebiet D), welches von DER Regierung der BRD regiert wird und DESSEN „Staatsangehöriger“ ein solcher Scheinbesitzer ist!

                    DESHALB DARF natürlich die BRD auch IHREN „Staatsangehörigen“ einen solchen Wisch ausstellen!

                    Da es LEIDER immer mehr werden, die sich diesen Drecks-Wisch holen, stärken sie dadurch (unwissentlich durch volle Judenverführung) die völkerrechtswidrigen Grenzen, die von den Alliierten in ihrer Willkür festgelegt wurden als auch die „Regierung“ der BRD, dessen „Staatsangehörige“ sie sind!

                    Noch einmal ganz groß für ALLE:

                    FINGER WEG VON DIESEM SCHEIN!!!!

                    Und wer ihn hat, so schnell wie möglich abstoßen!!

                    Gefällt mir

                    • Hier habe ich jetzt mal ein bisschen was zusammengetragen:

                      https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2016/02/43eb1b66-7247-11e4-9b8c-4d8239d6b706.jpg

                      Man beacte hier: Deutsches Reich – Staatsangehörigkeitsausweis. – Reichsangehörigkeit

                      https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2016/02/staatsangehoerigkeitsurkunde.jpg

                      Man beachte hier: Bundesrepublik Deutschland – Staatsangehörigkeitsurkunde.
                      https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2016/02/staatsangehoerigkeiit35.jpg

                      Deutsches Reich – Staatsangehörigkeitsausweis – besitzt die Reichsangehörigkeit.
                      https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2016/02/stag-ausweis-nn.jpg

                      Bundesrepublik Deutschland – Staatsangehörigkeitsausweis

                      Gefällt mir

                    • In den ECHTEN Ausweisen wird IMMER die Reichangehörigkeit ausgewiesen und in den alliierten Ausweisen die Staatsangehörigkeit zur „Regierung Bundesrepublik Deutschland“ des „Vereinten Wirtschaftsgebietes Deutschland“ MAXIMAL in den Grenzen von 1937!!

                      ICH bin aber Angehöriger des GROSSDEUTSCHEN REICHS!! und JEDER, der sich so ein Ding mit Staatsangehörigkeit zur BRD ausstellen lässt nimmt UNS unser ECHTES GROSSDEUTSCHES Reich weg, indem er ein FALSCHES Reich legitimiert!!

                      Gefällt 1 Person

                    • Hier noch ein Beweis, dass die BRD NICHT automatisch auf die jeweiligen Ursprungsgesetzte zurückgreift:

                      http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html

                      Hier steht z.B. wörtlich:

                      „Ausfertigungsdatum: 24.07.1972“

                      Das ECHTE Ausfertigungsdatum des Deutschen Tierschutzgesetzes ist aber der 24. November 1933!

                      https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/24/das-erste-deutsche-tierschutzgesetz-wird-am-24-november-1933-verabschiedet/

                      Gefällt mir

                    • Beim StAG haben wir tatsächlich das originale Ausfertigungsdatum, jedoch ist hier die ganz kleine Fußnote zu beachten:

                      „StAG

                      Ausfertigungsdatum: 22.07.1913

                      Vollzitat:

                      „Staatsangehörigkeitsgesetz in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 102-1, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 28. Oktober 2015 (BGBl. I S. 1802) geändert worden ist“

                      Stand: Zuletzt geändert durch Art. 3 G v. 28.10.2015 I 1802

                      Näheres zur Standangabe finden Sie im Menü unter Hinweise
                      Fußnote

                      (+++ Textnachweis Geltung ab: 1.1.1980 +++)“

                      https://www.gesetze-im-internet.de/rustag/BJNR005830913.html

                      Es ist also IMMER nur die GELTENDE Fassung ausschlaggebend und die wurde erst vor ein paar „Tagen“ geändert.

                      Es kann sich ja heute auch niemand mehr auf das originale Tierschutzgesetz berufen, unter dem das Schächten von Tieren und die Vivisektion unter Strafe stand.

                      Wenn heute in einer Straße die Vorfahrtsregeln geändert werden und heute dort, wo gestern noch Vorfahrt herrschte, ein Vorfahrt gewähren-Schild oder gar ein Stopp-Schild steht, dann kann man das auch nicht einfach ignorieren und sagen „das interessiert mich nicht, denn gestern war hier noch Vorfahrt“.

                      Wenn das Gesetz, hier die Straßenverkehrsregeln, geändert wurden, dann wurden sie geändert und es gilt ab SOFORT NUR NOCH, die aktuelle, geänderte Version!

                      Da kann man die Vorfahrt nehmen und andere Autos schrotten wie mal will, weil GESTERN hier noch Vorfahrtsstraße war, das nützt alles nichts und jeder, der es versucht auf eine veraltete Fassung der Regeln und Gesetze zurückzugreifen und die für sich ganz persönlich als gültig zu erklären, wird eine sehr, sehr böse Erkenntnis daraus gewinnen.

                      Nur was heute gilt, das gilt!! Auch wenn es noch so Unrecht ist!! Wir leben eben nun mal nicht „offiziell“ im Deutschen Reich, sondern in der Judenrepublik BRD!

                      Gefällt mir

                    • Außerdem ist

                      “StAG

                      Ausfertigungsdatum: 22.07.1913″

                      bereits eine irreführende Lüge, weil an diesem Tag KEIN „StAG“ ausgefertigt wurde, sondern ein „RuStaG“, denn es gab ja damals noch die, von Adolf Hitler später glücklicherweise abgeschaffte, mittelbare und unmittelbare Reichsangehörigkeit.

                      Die Staatsangehörigkeit wies somit NUR die indirekte Reichsangehörigkeit „mittelbar“ über die Reichsländer nach und die unmittelbare Reichsangehörigkeit besaßen z.B. die Menschen in den Kolonien, da sie ja keinem „Reichsland“ angehörten.

                      Adolf Hitler hat diesen Dreck abgeschafft und es gab NUR noch die „direkte, unmittelbare“ Reichsangehörigkeit für JEDEN auf Deutschem Reichsgebiet Geborenen.

                      Gefällt mir

                    • Die „ethnische“ Reichsbürgerschaft besaßen seit 15. September 1935 (eines der drei Nürnberger Gesetze) ausschließlich NUR die „Reichsbürger“ nach Reichsbürgergesetz! NUR SIE waren die alleinigen Träger der Staatsgewalt. NUR SIE durften wählen oder deutsche Ämter oder das Lehramt besetzen und NIEMALS nur der bloße „Staats- oder Reichsangehörige mit schwarzer, gelber oder sonstiger Hautfarbe oder gar einer jüdischen Hakennase!

                      NUR der Reichsbürger war ein nachweislich ethnischer Deutscher mit deutschem oder artverwandten Blute!

                      Gefällt mir

                    • Fest­stel­lung der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit

                      Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt ist Staats­an­ge­hö­rig­keits­be­hör­de für An­trag­stel­ler, die im Aus­land le­ben.

                      Den An­trag stel­len Per­so­nen, bei de­nen aus his­to­ri­schen oder per­sön­li­chen Grün­den zwei­fel­haft ist, ob sie noch deut­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge sind.

                      Die Grün­de für die An­trag­stel­lung sind sehr un­ter­schied­lich. Wa­ren frü­her meist die kul­tu­rel­len Bin­dun­gen an die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land aus­schlag­ge­bend, so ste­hen heu­te häu­fi­ger die Wün­sche nach Über­sied­lung nach Deutsch­land we­gen der an­ge­spann­ten Le­bens­ver­hält­nis­se in den Wohn­sitz­staa­ten oder für den Fall po­li­ti­scher Um­wäl­zun­gen im Vor­der­grund.

                      Über­dies er­öff­net sich für man­chen, der ne­ben der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit noch ei­ne wei­te­re be­sitzt (z. B. durch Ge­burt in die­sem Land oder Ab­stam­mung von ei­nem an­de­ren El­tern­teil) ei­ne grö­ße­re Rei­se­frei­heit, da Vi­s­apflich­ten ent­fal­len kön­nen. Auch be­nö­ti­gen viel­fach Ren­ten- und So­zi­al­ver­si­che­rungs­trä­ger für ei­nen im Aus­land le­ben­den Deut­schen ei­nen Nach­weis über die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit der ver­si­cher­ten Per­son.

                      Im Fest­stel­lungs­ver­fah­ren wird ge­prüft, ob der An­trag­stel­ler die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit der­zeit be­sitzt. Hier­bei wird die Ge­schich­te der letz­ten 150 Jah­re an­hand der Ein­zel­schick­sa­le der An­trag­stel­ler und ih­rer Vor­fah­ren le­ben­dig.

                      Vie­le Er­eig­nis­se im Le­ben des An­trag­stel­lers aber auch sei­ner Vor­fah­ren kön­nen für den Er­werb und den Ver­lust der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit von Be­deu­tung sein. Da­bei kann es sich um per­sön­li­che bzw. fa­mi­li­äre Er­eig­nis­se (z. B. Ge­burt, Ehe­schlie­ßung oder Ad­op­ti­on) und/oder po­li­ti­sche bzw. recht­li­che Ent­wick­lun­gen (z. B. Sam­me­lein­bür­ge­run­gen wäh­rend des 2. Welt­krie­ges oder Er­werb ei­ner aus­län­di­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit) han­deln.

                      Die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit des An­trag­stel­lers ist durch ent­spre­chen­de Un­ter­la­gen nach­zu­wei­sen (z. B. Per­so­nen­stand­sur­kun­den, Ein­bür­ge­rungs­ur­kun­de, Wohn­sitz­nach­wei­se u. ä.). Im po­si­ti­ven Fal­le wird ein Staats­an­ge­hö­rig­keits­aus­weis aus­ge­stellt.

                      Weiter …..
                      http://www.bva.bund.de/DE/Organisation/Abteilungen/Abteilung_S/Feststellung/Staatsangeh%C3%B6rigkeitsausweise/node.html

                      „Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt ist Staats­an­ge­hö­rig­keits­be­hör­de für An­trag­stel­ler, die im Aus­land le­ben.“

                      Das Deutsche Reich steht der BRD exterritorial gegenüber und zählt somit zum Ausland! Jeder, der sich eine BRD-Staatsangehörigkeit holt gibt damit seine „Reichsangehörigkeit“ AUF!

                      „Über­dies er­öff­net sich für man­chen … ei­ne grö­ße­re Rei­se­frei­heit, da Vi­s­apflich­ten ent­fal­len kön­nen.“

                      Na, so ein Zufall:

                      http://www.americandream.de/us-visum/visa-waiver-program-2/was-bedeutet-das-neue-esta-programm/

                      http://www.esta-online.org/

                      „Seit dem 12. Januar 2009 benötigen alle Personen, die im Rahmen des Visa Waiver Programms in die USA reisen möchten, vor Reiseantritt zwingend eine ESTA-Genehmigung („Electronic System for Travel Authorization“). Personen, die mit einem gütligen US-Visum einreisen, benötigen keine ESTA-Genehmigung.“

                      „Was ist ESTA?

                      „Das US-Heimatschutzministerium (DHS – Department of Homeland Security) hat mit seiner Verordnung vom 7. November 2008 ein Online- Reisegenehmigungssystem, genannt ESTA (Electronic System for Travel Authorization) eingeführt. Es steht im direkten Zusammenhang mit dem Gesetz der Untersuchungskommission zum 11.September aus dem Jahr 2007. Damit haben die Vereinigten Staaten ein Registrierungssystem eingeführt, das Teil des Programms für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program = 90 Tage Einreise) ist.“

                      Gefällt mir

                    • Ein­bür­ge­rung

                      Bei der Ein­bür­ge­rung, die ent­we­der ge­mäß Rechts­an­spruch oder im Er­mes­sens­we­ge voll­zo­gen wer­den kann, er­folgt ei­ne Ver­lei­hung der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit durch Ho­heits­akt. Das Bun­des­ver­wal­tungs­amt führt noch im­mer zahl­rei­che An­spruch­sein­bür­ge­run­gen im Rah­men staats­an­ge­hö­rig­keits­recht­li­cher Wie­der­gut­ma­chung auf­grund von Aus­bür­ge­run­gen wäh­rend der na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Zeit durch.

                      Mit ei­ner Ein­bür­ge­rung wird die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit durch Ho­heits­akt ver­lie­hen. Die Ein­bür­ge­rung wird mit der Aus­hän­di­gung der Ein­bür­ge­rungs­ur­kun­de wirk­sam.

                      Ge­wöhn­lich wer­den nur Per­so­nen ein­ge­bür­gert, die schon län­ge­re Zeit in Deutsch­land woh­nen. Er­mes­sen­sein­bür­ge­run­gen von Per­so­nen, die im Aus­land woh­nen, sind sehr sel­ten und set­zen ein be­son­de­res staat­li­ches In­ter­es­se vor­aus.

                      http://www.bva.bund.de/DE/Themen/Staatsangehoerigkeit/Einbuergerung/einbuergerung-node.html

                      Das „Bundesverwaltungsamt“ führt also „Hoheitsakte“ durch als „Wie­der­gut­ma­chung auf­grund von Aus­bür­ge­run­gen wäh­rend der na­tio­nal­so­zia­lis­ti­schen Zeit“.

                      „Ge­wöhn­lich wer­den nur Per­so­nen ein­ge­bür­gert, die schon län­ge­re Zeit in Deutsch­land woh­nen“.


                      Wohlgemert NICHT deshalb, weil sie ethnische Deutsche sind!

                      Gefällt mir

                    • WISST IHR NUN IN WAS IHR DA EINGEBÜRGERT WERDET?

                      Ihr werdet per israelischem Hoheitsakt des BUNDES in die BRD eingebürgert, da das Deutsche Reich exterritorial als Ausland gilt!

                      Ihr seid als JUDEN eingebürgert!! DESHALB hat man meist eine zeitlang mehr Ruhe vor dem Judensystem als Nichtjuden, weil die Behörden, wenn sie so einen Ausweis sehen denken, man IST JUDE!

                      Erst wenn sie im persönlichen Einzelfall wissen, dass es sich TROTZ Judenschein um einen Deutschen handelt, gehen die Schikanen munter und ungehindert weiter!

                      Gefällt mir

                • Du hast mich zwar richtig zitiert, aber falsch gelesen!

                  Ich pflege im Allgemeinen nicht Kameraden mit „es“ anzusprechen, was ich hier aber eindeutig gemacht habe. Ich habe also Niemanden als Hochverräter bezeichnet, sondern die Kameraden vor diesem „Ding“ gewarnt.

                  Jetzt zitiere ich mal deinen Schwachsinn:

                  „der gelbe stag-ausweis ist eindeutig ein nachweis darüber ethnischer deutscher zu sein.denn im esta-registerauszug wird dies vermerkt.dort steht dann deutscher staatsangehöriger durch: ABSTAMMUNG!“

                  Der gelbe StaG-Ausweis ist eindeutig KEIN Nachweis über die Ethnie, sondern lediglich über die deutsche Staatsangehörigkeit!

                  Ich habe so einen Register-Auszug vor mir und da steht wörtlich:

                  „Erworben durch Geburt (Abstammung), § 4 Abs.1 (Ru)StAG“

                  Jetzt gucken wir mal in das StaG, dort heißt es wörtlich:

                  Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)
                  § 4

                  (1) Durch die Geburt erwirbt ein Kind die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

                  https://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__4.html

                  Die „Abstammung“ bezieht sich also lediglich auf die Abstammung von einem Vater, der die deutsche Staatsangehörigkeit besaß!

                  Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Ethnie kann aber ausschließlich NUR über die Mutter nachgewiesen werden und wird für diesen Wisch NIRGENDS verlangt oder benötigt!

                  Aus diesem Grunde kann jedes REIN türkische oder sonstige Ausländerkind, dessen türkischer oder sonstiger Vater einen solchen „Staatsangehörigkeitsausweis“, wenn auch noch in anderer Farbe, besitzt, sich einen solchen GELBEN Schein ausstellen lassen, da sein Vater nachweislich die Deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

                  Wird nun das REIN türkische oder mongolische oder nubische oder äthiopische, pechschwarze Kind dadurch automatisch zu einem ethnischen Deutschen?

                  WAS soll das?

                  Adolf Hitler hatte das damals schon nicht umsonst moniert:

                  „Das Staatsbürgerrecht wird heute, wie schon oben erwähnt, in erster Linie durch die Geburt innerhalb der Grenzen eines Staates erworben. Rasse oder Volkszugehörig-keit spielen dabei überhaupt keine Rolle. Ein Neger, der früher in den deutschen Schutzgebieten lebte, nun in Deutschland seinen Wohnsitz hat, setzt damit in seinem Kind einen „deutschen Staatsbürger“ in die Welt. Ebenso kann jedes Juden- oder Polen-, Afrikaner- oder Asiatenkind ohne weiteres zum deutschen Staatsbürger deklariert werden.

                  Rassische Bedenken spielen dabei überhaupt keine Rolle.

                  Der ganze Vorgang der Erwerbung des Staatsbürgertums vollzieht sich nicht viel anders als der der Aufnahme zum Beispiel in einen Automobilklub. Der Mann macht seine Angaben, diese werden geprüft und begutachtet, und eines Tages wird ihm dann auf einem Handzettel zur Kenntnis gebracht, daß er Staatsbürger geworden sei, wobei man dies noch in eine witzig-ulkige Form kleidet. Man teilt dem in Frage kommenden bisherigen Zulukaffer nämlich mit: „Sie sind hiermit Deutscher geworden!“

                  Dieses Zauberstück bringt ein Staatspräsident fertig. Was kein Himmel schaffen könnte, das verwandelt solch ein beamteter Theophrastus Paracelsus im Handumdrehen. Ein einfacher Federwisch, und aus einem mongolischen Wenzel ist plötzlich ein richtiger „Deutscher“ geworden.

                  So nehmen alljährlich diese Gebilde, Staat genannt, Giftstoffe in sich auf, die sie kaum mehr zu überwinden vermögen.

                  Ich weiß, daß man dieses alles ungern hört; allein etwas Gedankenloseres, ja Hirnverbrannteres als unser heutiges Staatsbürgerrecht ist schwerlich vorhanden. Es gibt zur Zeit einen Staat, in dem wenigstens schwache Ansätze für eine bessere Auffassung bemerkbar sind. Natürlich ist dies nicht unsere vorbildliche deutsche Republik, sondern die amerikanische Union, in der man sich bemüht, wenigstens teilweise wieder die Vernunft zu Rate zu ziehen. Indem die amerikanische Union gesundheitlich schlechten Elementen die Einwanderung grundsätzlich verweigert, von der Einbürgerung aber bestimmte Rassen einfach ausschließt, bekennt sie sich in leisen Anfängen bereits zu einer Auffassung, die dem völkischen Staatsbegriff zu eigen ist.“

                  https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/02/staatsangehoriger-und-staatsburger-im-deutschen-reich-nach-gultigem-rustag-mit-rechtsstand-vom-7-mai-1945-2/

                  Weiter heißt es ind der Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934, § 3:

                  Die deutsche Staatsangehörigkeit darf erst verliehen werden, nachdem der Reichsminister des Innern zugestimmt hat. § 9 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBl. S. 583) wird aufgehoben.

                  Willst du uns allen Ernstes weismachen, dass im „Bundesverwaltungsamt“ der Reichsminister des Innern sitzt, der darüber entscheidet und der Vergabe zustimmt?

                  Ich erinnere dich hier auch mal sanft an deinen „hochlobenden“ Kommentar zu meinem Artikel, in dem du sogar ausdrücklich um die Erlaubnis batest, diesen verwenden und weiterverbreiten zu dürfen!

                  https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/02/staatsangehoriger-und-staatsburger-im-deutschen-reich-nach-gultigem-rustag-mit-rechtsstand-vom-7-mai-1945-2/#comment-43248

                  Gefällt mir

                  • Noch einmal:

                    Verordnung über die deutsche Staatsangehörigkeit vom 5. Februar 1934, § 3:

                    Die deutsche Staatsangehörigkeit darf erst verliehen werden, nachdem der Reichsminister des Innern zugestimmt hat. § 9 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBl. S. 583) wird aufgehoben.

                    Die BRD KANN und DARF also diese Dinger gar nicht ausstellen und KEIN Nationalsozialist DARF sich so einen Wisch von der BRD ausstellen lassen!

                    Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)
                    § 4

                    (1) Durch die Geburt erwirbt ein Kind die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

                    Wir besitzen ALLE durch unsere Geburt bereits die deutsche Staatsangehörigkeit, nicht durch diesen Wisch!

                    Das was ihr da habt ist eine „Einbürgerungsurkunde“ zum Kaiserreich. Ja, habt ihr euch denn vorher ausgebürgert? Habt ihr vorher eure deutsche Staatsangehörigkeit durch Geburt abgegeben?

                    ICH lasse mir von NIEMANDEM die Aufklärung und Warnung meiner Kameraden verbieten – auch wenn das Geschrei noch so groß ist!!!

                    Und das mit dem „Persil-Freifahrtschein“ scheint wohl nach deinen eigenen Erzählungen und Angaben in letzter Zeit auch nicht so recht zu funktionieren, oder WARUM hast du und auch andere „Freifahrtscheinbesitzer“ denn trotzdem noch Ärger mit der BRD?

                    Wenn dies die einzige Motivation ist, um sich so einen Wisch zu holen, weil man dann „angeblich“ keinen Ärger mehr mit der BRD hat, OBWOHL uns dies nach geltenden Reichsgesetzen VERBOTEN ist, wenn DAS eure Form der Treue ist, dann bitte, aber lasst MICH in Ruhe meine deutschen Volksgenossen- und Genossinnen aufklären!!!

                    Gefällt mir

                  • JEDER Jude und jede Jüdin, genau wie Adolf Hitler es sagte, kann sich so einen Wisch ausstellen lassen, WEIL der Vater bereits die deutsche Staatsangehörigkeit besaß, und dessen Vater auch und so weiter. Deshalb bezeichnen sich ja „unsere“ Juden auch ausnahmslos als „Deutsche“.

                    Gefällt mir

                    • Anderes Besipiel:

                      Eine Jüdin, die einen Deutschen heiratet, der natürlich selbstverständlich die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, setzt mit diesem Deutschen viele, viele kleine volljüdische Teufelchen in die Welt, welche ALLESAMT durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen!

                      Und DIE holen sich auch alle diesen GELBEN Schein.

                      Das sind dann also jetzt ALLES ethnische Deutsche, nicht wahr?

                      Gefällt mir

                    • Die Staatszugehörigkeit wird über den Vater ausgegeben, und die Ethnie über die Mutter.

                      Danke, wieder etwas dazugelernt.

                      Hier noch etwas Interessantes. Hoffe, es passt zum Thema und ist keine verjudete Sichtweise:

                      Gefällt mir

                    • Dieses Wissen um die sogenannte „Imprägnation des Weibes“ ist ein uraltes deutsches Wissen und wir besitzen noch viele alte Bücher darüber.

                      So schreibt z.B. Gorsleben in seinem Buch „Hoch-Zeit der Menschheit“ auf Seite 14 darüber:

                      „Diese körperliche, seelische und geistige Vermischung hat nun bei der Vererbung zur Folge, daß Kinder aus einer Vereinigung der Frau mit einem zweiten Manne Keimanlagen des ersten Mannes, selbst wenn auch keine Empfängnis stattfand, übernehmen, denn schon der Samen wirkt durch bloße Aufnahme wesensverändernd. Solche Kinder aus „zweiter Ehe“ sind im Wesen vom ersten Manne seelisch und körperlich bestimmt, beeindruckt, imprägniert, gestempelt sozusagen. Man nennt diese Tatsache mit dem wissenschaftlichen Ausdruck „Physiologische Imprägnation“, oder wie man auch sagt „Telegonie“, zu deutsch Fernzeugung, und versteht darunter die Nachwirkung des von einer Frau äußerlich aufgenommenen Samens oder einer Schwängerung, also die dauernde Beeinflussung aller späteren Geburten durch die erste männliche äußerliche Besamung oder erfolgreiche Beiwohnung.

                      Dem Tierzüchter sind diese Erfahrungen längst geläufig und jeder Tierhalter richtet sich danach, wenn er reine Zuchten wünscht. Die Imprägnation des Weibes, ihre Dauerschwängerung gewissermaßen durch den ersten Mann, der sie besessen hat, läßt sich so erklären, daß sich aus den Zellen der Frucht Molekularkomplexe loslösen, in den Blutkreislauf geraten und sich in den Zellen der Mutter, vorzüglich in den Geschlechtszellen ablagern, von wo aus sie bei dem Aufbau eines neuen, auch von einem andern Samen hervorgerufenen Keimlings Verwendung finden. Man kann von einer Keimfeindschaft des ersten eingedrungenen männlichen Samens sprechen gegen alle weiteren späteren Eindringlinge. Hier liegt also ein Fall von Metachemie vor, von der wir jedenfalls noch wenig wissen.“

                      Gefällt mir

                    • @Deutscher Zeitgenosse

                      Das ist sehr interessant gewesen. Habe mich nun näher informiert und mir ist nun Einiges klar geworden. Der Schöpfer hat sich bei Allem etwas gedacht. Die Samenflüssigkeit besteht offensichtlich nicht nur aus “Wasser” sondern enthält anscheinend ebenfalls Mann-spezifische Stoffe, welche den bisher NOCH NICHT “scharf” gemachten Eierstock erstmalig scharf machen und ihn in seiner Gesamtheit bereits einmalig prägen. Der Same selbst ist dann nur noch eine weitere Zutat.

                      Früher gab es das “Jus primae noctis”, das Recht der ersten Nacht. Dieses Recht stand dem jeweiligen Landesvater(!) zu, der als Erster bei der Ehefrau zulangen durfte. Und der hat natürlich darauf geachtet, daß die noch Jungfrau war und gleiches taten wohl alle Mädchen, damit die zukünftige Familie beim Fürsten nicht in Ungnade fällt!

                      Gefällt mir

                    • @Roland

                      Gerade Moslems achten besonders auf die Jungfräulichkeit.

                      Moslems sind aber keine Rasse und so stellt sich die Frage, WARUM wird das von dieser Glaubensgemeinschaft so hochgehalten. Hat das unterschwellig auch etwas mit Telegonie zu tun, oder einfach nur, weil diese Männer keine „befleckten“ Frauen haben wollen.

                      @Deutscher Freiheitskampf.

                      Gibt es eine Liste von Büchern, die sich auf Telegonie beziehen? Und wenn ja, ist sie Online abrufbar.
                      Wäre jedenfalls interessant.

                      Was die Tierzucht anbelangt, so habe ich selber eine erstaunliche Erfahrung machen dürfen.

                      Mein Collie-Rüde hatte „verbotener Weise“ eine wertvolle, Australian Shepherd Hündin gedeckt. Die Besitzerin (ein guter Freundin) war entsetzt. Sie sagte, dass nun ihre Hündin wertlos wäre (für die Zucht). Die Hündin bekam sofort eine Abtreibungsspritze und erst einmal war Ruhe.

                      Ein Jahr später, hat sie die Hündin dennoch belegen lassen, mit dem Wissen, dass bezüglich Erbfaktoren was schief gehen könnte.

                      Tja, was soll ich sagen, im Kurzen. Die Hündin bekam neun Welpen, davon sahen vier aus wie Australian Shepherds, drei wie Collies und zwei waren ein Mischmasch von beidem etwas.

                      Alle waren gesund und wirklich herzallerliebst, aber eben nicht mehr Reinrassig.

                      Der Wahnsinn kommt aber noch. Meine Freundin wohnt auf dem Land und da kommt es schon mal vor, das Hunde sich verselbständigen. Die Aussie-Hündin tat das regelmäßig, zum Leidwesen der Nachbarn.

                      Irgendwann wurde die Hündin rund und knubbelig und meine Freundin wollte gar nicht darüber denken, was wohl passiert sein konnte. Aber es war passiert. Die Hündin war wieder schwanger und diesmal von einem Dalmatiner, wie sich später herausstellt.

                      Wieder neun Welpen. Aber diesmal war das Glück nicht mit den Welpen. drei starben nach der Geburt. Zwei waren taub. Einer blind. Zwei sahen aus wie Dalmatiner und einer ein Mischmasch von allem (Collie, Aussie, Dalmatiner).

                      Das zum Thema Telegonie bzw. „So kann’s gehen …“

                      Gefällt mir

                    • Ich nehme an, daß dieses Wissen um dieses Ritaprinzip uralt ist, aber nur von sehr wenigen gewußt wird. Und die haben es dann in die Religionsgesetze eingebaut.

                      Im Tierreich kennen wir die Balzrituale. Der Beste gewinnt. Damit ist automatisch der Fortbestand der Art gesichert. Bei uns gibt es das auch. Wir nennen es Liebe. Wenn die zuschlägt ist das Produkt garantiert einwandfrei! Es ist sozusagen eine umfassende genetische Prüfung. Hat bei mir übrigens eine Sekunde gedauert. Und viele Jahre später erfuhr ich zufällig, daß meine Frau mich bereits ein oder zwei Wochen vorher voll im Visier hatte. Aber ich hatte sie einfach nicht gesehen 🙂

                      Ich habe vor Jahren rein zufallig einmal Paarungen simuliert. Einmal mit Balzritual und einmal ohne Balzritual. Das Ergebnis war sehr interessant. Die Zufallspaarungen bewirkten einen „blitzschnellen“ genetischen Absturz, die Populationseigenschaften wurden immer schlechter. Bei den „geprüften“ Paarungen hingegen blieb die Population „ewig“ stabil. Und je stärker die „Prüfempfehlungen“ beachtet wurden, desto kleiner wurde die genetische Fehlerschwankungsbreite innerhalb der Population, also umso höherwertiger das Volk.

                      Es zeigte sich hierbei auch, daß ein einmal über längere Zeit versautes Volk es dann auch bei anschließend bester Einhaltung richtiger „Empfehlungen“ nicht mehr schafft, „Topmodelle“ zu produzieren.

                      Der heute übliche Spaßsex ist daher wegen des Ritaprinzips langfristig tödlich für ein Volk.

                      Gefällt mir

                    • @Roland,

                      ich habe hier etwas gefunden, was Dich interessieren könnten, falls Du die Buchauszüge noch nicht kennst.

                      http://bit.ly/1o2cJlZ

                      Es handelt sich hier um einen Link, der direkt im Buch aufschlägt.
                      Je weiter Du liest um so mehr erschließt sich die Telegonie (physiologische Imprägnation)

                      Bin gespannt auf Deine Erläuterung zum Text 🙂

                      Gefällt mir

                    • Die Telegonie habe ich verstanden und „betriebsintern“ bereits akzeptiert.

                      Habe mir mehrere Seiten durchgelesen. Gut gemeint, aber schlecht dargelegt und daher leicht angreifbar. Seine Aussagen sind nach meinem „Gefühl“ eher von Wunschvorstellungen geprägt als von tatsächlich Beweisbarem. Er nimmt natürlich das, was ihm einst zum Studieren vorgelegt wurde, als Wahrheit an. Ihm sind die gigantischen Literatur- und Geschichts- und Wissenschaftsfälschungen offenbar vollkommen unbekannt.

                      Fomenko hat auch Literatur studiert. Oder besser: Er hat seinen Rechner Literatur studieren lassen 🙂
                      Der Rechner hat durch Sprachvergleiche mit bekannten Literaten herausgefunden, daß die alten Schriften von Ovid über Bibel bis Tacitus allesamt Produkte der Neuzeit, etwa 1400-1700 (müßte nachsehen), sind. Daher ist Alles, was man damit begründen möchte, auf Pudding gegründet. Fomenko sagt auch, daß es weltweit nirgendwo Schriften gibt, welche vor 900-1000 entstanden sind.

                      Dies bedeutet jedoch nicht, daß alles in diesen Fälschungen frei erfunden ist. Die Fälscher haben für die Kundigen auch Tatsachen der Vorzeit mit eingebaut, welche uns Unkundigen natürlich absolut märchenhaft erscheinen müssen. Wenn ich daher bei Gauch lese: „Yggdrasil war der Eichel tragende Seelenbaum….Er, der allnährende Weltbaum…“ kann ich nur schmunzeln. Der Seelenbaum ist natürlich mythologischer Unsinn und der Weltbaum war mit seinen 250 m Stammdurchmesser und vielleicht 3 km Höhe und einer vielleicht 2 km breiten Krone natürlich tatsächlich „allnährend“. Ein paar dieser Bäume sehen wir noch, aber sie werden uns als etwas völlig anderes vorgestellt. Vielleicht sind unsere Braunkohlegebiete Überbleibsel von ein paar umgefallenen Baumriesen.

                      „2 – 65 Millionen“ Jahre alt oder vielleicht auch nur 1500 Jahre. Ein ehemaliges Zweiglein, welches beim Aufprall zersplitterte:

                      Weltweit soll es 283 Milliarden t Braunkohle geben. Dies entspricht einer Schichtdicke von ca. 2 mm auf dem kontinentalem Festland. Oder ungefähr 7000 solcher allnährenden Yggdrasil-Weltbäume.

                      Sieht fast so aus wie ein umgestürzter Devils Tower, Braunkohleabbau:

                      Ich kann daher immer wieder nur auf das Bevölkerungswachstum hinweisen, welches eineindeutig zeigt, daß es „uns“ vorgestern noch gar nicht gegeben haben kann und die Erde ausgehend von ein paar Handvoll Überlebenden nach einer Gigakatastrophe neu bevölkert wurde.

                      Auch andere bekannte Tatsachen, etwa die Wachstumsgeschwindigkeit der Erkenntnisse, beweisen dies ebenso. Von Newton (1700) bis zur Wasserstoffbombe und Handy in nur 300 Jahren. Und alte Landkarten (1500-1600) zeigen den unbekannten Südpol eisfrei und bewohnt.

                      Wenn man diese Vorvergangenheit nicht kennt, kann man kaum zu richtigen Schlüssen gelangen und bleibt dann in der Deutung der mystischen Mythologie hängen.

                      Gefällt 1 Person

                    • @Roland

                      Wenn ich all Deine Ausführungen lese, habe ich immer das Gefühl, „Zurück zum Anfang“.

                      Ich finde, es ist so unheimlich schwer zwischen all den vielen Infos – auch nur Ansatzweise – einen Funken Wahrheit zu finden. Wie ich schon einmal schrieb, versuche ich die Bevölkerungsberechnungen, die Du hier so anschaulich dargelegt hat, nachzuvollziehen.

                      Es gelingt mir – leider – nur in Teilen. Liegt sicherlich daran, dass ich noch zu sehr in all den Lügen gefangen bin und es meinem Gehirn offensichtlich schwer fällt diese neuen Infos zu kombinieren.

                      Habe gerade den Namen „Anatolij Fomenko“ bei JudenTube eingegeben. Es gibt ein paar Dokus. Die werde ich mir anschauen.

                      Danke für Deine Ausführungen!

                      Gefällt mir

                  • Soweit mir bekannt ist, muß ich die deutsche Staatsangehörigkeit nachweisen, um meine Rentenzahlung in das EU-Ausland (BRD bzw. EU Recht) zu erhalten. Da wäre ich aber voll angeschi..en und in einer Zwickmühle wenn ich diesen gelben Schein beantragen müßte.
                    Schlesien gehört ja schließlich zum Reich.

                    Gefällt mir

      • Ich habe auch noch weitere Erkenntnisse zum Status der BRD und den Alliierten gewonnen, die ich so, komischerweise, noch nirgendwo gelesen habe!

        Seit dem 18.07.1990 ist die BRD K E I N Verwaltungskonstrukt der Alliierten mehr, sondern eine tatsächlich, von ALLEN Alliierten anerkannte „souveräne Wirtschaftsorganisation“!

        Das Grundgesetz, ist seit dem 18.07.1990 NICHT mehr das Grundgesetz F Ü R die BRD, sondern tatsächlich das Grundgesetz D E R BRD! Sie haben zwecks Täuschung nur keine Namensänderung vorgenommen.

        Die Alliierten tragen seit dem 18.07.1990 KEINERLEI Verantwortung mehr für irgendeine Handlung dieser BRD, denn an diesem Tag haben sie Kerberos, den Höllenhund, von der Leine gelassen. Seit diesem Tag sind die Alliierten selbst wieder die Verwalter des Deutschen Reichs, wie es bis 23. Mai 1949 der Fall war. ALLE SHAEF- und sonstigen Militärgesetze sind seit diesem Tag wieder voll in Kraft! Ich habe das schriftlich bestätigt (aber nicht an mich persönlich) von der US-EUCOM und dem Justizministerium der BRD!

        Gefällt mir

        • Im »Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin« vom 25.9.1990 heißt es:

          »Vorbehaltlich der Bestimmungen einer Friedensregelung mit Deutschland dürfen deutsche Staatsangehörige, die der Herrschaftsgewalt der Bundesrepublik unterliegen, gegen die Staaten, welche die Erklärung der Vereinten Nationen vom 1. Januar 1942 unterzeichnet haben oder ihr beigetreten sind oder mit Deutschland im Kriegszustand waren oder in Artikel 5 des Fünften Teils dieses Vertrages genannt sind, sowie gegen deren Staatsangehörige keine Ansprüche irgendwelcher Art erheben wegen Maßnahmen, welche von den Regierungen dieser Staaten oder mit ihrer Ermächtigung in der Zeit zwischen dem 1. September 1939 und dem 5. Juni 1945 wegen des in Europa bestehenden Kriegszustandes getroffen worden sind; auch darf niemand derartige Ansprüche vor einem Gericht in der Bundesrepublik geltend machen. «

          WIR stehen also seit der Distanzierung der Alliierten vom Grundgesetz und der BRD unter der

          „Herrschaftsgewalt der Bundesrepublik“.

          „Deutschland“ bedeutet bei den Alliierten nach SHAEF-Gesetz IMMER das Deutsche Reich, in seinen „völkerrechtswidrigen“ Grenzen vom 31.01.1937.

          Wir haben aber seit der „Wiedervereinigung“ mit Mitteldeutschland nun ein „vereinigtes Deutschland“ oder „vereinigtes Wirtschaftsgebiet Deutschland“.

          Über dieses „vereinigte Wirtschaftsgebiet Deutschland“ herrscht seit diesem Vertrag, die, von den Alliierten mit ALLEN Rechten ausgestattete (außer den Sonderregelungen in Bezug auf Berlin) BRD!

          Was bei einem Staat das Staatsgebiet ist, ist bei der NGO-„Wirtschaftsorganisation BRD“ das „vereinigte Wirtschaftsgebiet“.

          Die Alliierten haben der BRD höchstpersönlich diese Macht und Herrschaftsgewalt, die sie in „Staatssimulation“ ausübt, übergeben!

          Da die Alliierten seit besagtem Datum das Deutsche Reich wieder selbst verwalten, konnten sie auch sämtliches Reichseigentum wie Reichsbahn, Reichspost, Reichsbank usw. an die BRD verkaufen, um ihre „Reparationszahlungen“ zu kassieren.

          Im SECHSTEN TEIL, Artikel 3, Absätze 1 und 3 des Überleitungsvertrages von 1954, der ausdrücklich in Kraft bleibt, heißt es:

          »(1) Die Bundesrepublik wird in Zukunft keine Einwendungen gegen die Maßnahmen erheben, die gegen das deutsche Auslands- oder sonstige Vermögen durchgeführt worden sind oder werden sollen, das beschlagnahmt worden ist für Zwecke der Reparation oder Restitution oder auf Grund des Kriegszustandes oder auf Grund von Abkommen, die die Drei Mächte mit anderen alliierten Staaten, neutralen Staaten oder ehemaligen Bundesgenossen Deutschlands geschlossen haben oder schließen werden.«

          »(3) Ansprüche und Klagen gegen Personen, die aufgrund der in Absatz (1) und (2) dieses Artikels bezeichneten Maßnahmen Eigentum erworben oder übertragen haben, sowie Ansprüche und Klagen gegen internationale Organisationen, ausländische Regierungen oder Personen, die auf Anweisung dieser Organisationen oder Regierungen gehandelt haben, werden nicht zugelassen.«

          Hier besonders wichtig:

          „die gegen das deutsche Auslands- oder sonstige Vermögen durchgeführt worden sind oder werden sollen…“ und
          „geschlossen haben oder schließen werden.“

          Gefällt 1 Person

          • Was bedeutet „souverän“?

            Die allgemeine Definiton dieses Wortes besagt;

            „So überlegen und selbstsicher, dass man eine Situation oder seinen Gegner unter Kontrolle hat.“
            „Er hat ein sehr souveränes Auftreten.“
            „Unumschränkt, uneingeschränkt, autonom, selbstbestimmend, selbstständig, unabhängig, ungebunden“ usw.

            All diese Eigenschaften haben die Alliierten der BRD am 18.07.1990, bestätigt durch die nachfolgenden Verträge, übertragen!

            Deshalb behauptet die BRD immer von sich „souverän“ zu sein – und – sie hat Recht damit!

            Ich persönlich habe noch nie von der BRD gelesen, dass sie behauptet oder je behauptete ein „souveräner Staat“ zu sein, doch sie behauptet ganz klar als „BRD“, also „Wirtschaftsorganisation mit voller Herrschaftsgewalt innerhalb des vereinten Wirtschaftsgebietes Deutschland“ souverän zu sein!

            Sie hat die volle Souveränität – natürlich wie immer völlig völkerrechtswidrig – von den Alliierten dazu übertragen bekommen. Die Alliierten sind seit ihrem „Auftragsentzug“ vom 18.07.1990 für NICHTS, was diese BRD tut verantwortlich, da die BRD seit diesem Datum NICHT mehr das Verwaltungskonstrukt der Alliierten für das besetzte Gebiet des Deutschen Reiches ist, sondern ein voll souveränes (aber NICHT im staatlichen Sinne, was natürlich verschwiegen wird) Herrschafts- und Wirtschaftsorgan!

            Gefällt mir

            • Ich formuliere das einmal nach meinem Verstandnis um.
              —–
              Die Alliierten haben seit 1990 die volle Verantwortung für das DEUTSCHE REICH übernommen.

              Jedoch haben die Alliierten der BRD als Firma die Verwaltungsrechte für das Gebiet übertragen und für alles Geschehen in diesem Gebiet ist die BRD alleinverantwortlich und souverän. Die BRD repräsentiert aber nicht das Deutsche Reich.

              Die Alliierten sind jedoch die Besitzer des Deutschen Reichs und seines Vermögens.
              —————-
              Hier nun ein Schnitt. Dieses Konstrukt ist an Abartigkeit kaum übertreffbar und nur Judenteufel können solche idiotische Vereinbarungen getroffen haben. Sie sind für uns daher vollkommen unerheblich.

              Mit Sicherheit werden dies auch andere Nationen so sehen, in deren Namen dieser Judenunsinn fixiert wurde. Die sind über diesen Juristenjudenquatsch auch gar nicht befragt oder informiert worden.

              Vereinbarungen zwischen Juden/Teufeln zu Lasten von Menschen haben für Menschen sowieso keinerlei Wirkung.

              Wir wissen alle, daß die Juden sämtliche Nationen mit ihren Lügen gegen uns in den Krieg gehetzt haben. ALLE Nationen wurden von den Juden getäuscht. ALLE Nationen haben aufgrund der Völkerverhetzung durch die Juden einen hohen Blutzoll bezahlt.

              Wir wissen alle, wie einfach es ist, aufgrund von Lügen zu falschen Handlungen verleitet zu werden. Sogar General Patton hat sich von den Juden verhetzen lassen und hat aber diese Judenhetze am Ende doch noch erkannt!

              Die Völker der Erde können daher für sich den Tatbestand des unvermeidbaren Irrtums beanspruchen und einen wechselseitigen Schlußstrich mit entsprechenden Friedensabkommen ziehen.

              Jedoch kann dies nicht mit den Juden geschehen, welche diesen vielfachen Völkermord als Alleinschuldige initiiert haben!

              Heil Gaskammertemperatur!
              Heil Offenkundigkeit!
              Heil Holocaust!

              Gefällt mir

                • Der bisher so oft gehörte und zitierte Satz:

                  „Die DDR konnte zu nichts beitreten, das vorher aufgelöst wurde“, ist somit völlig inkorrekt.

                  Die BRD wurde am 18.07.1990 NICHT aufgelöst, sondern genau im Gegenteil VOLLKOMMEN SELBSTÄNDIG und souverän gemacht!

                  Deshalb gründete die BRD am 29.August 1990 den „Gesellschaftsvertrag“, der später in die „Finanzagentur GmbH“ umgewandelt wurde.
                  Die BRD ist seit dem 29. August 1990 eine selbständige, voll souveräne „Gesellschaft des öffentlichen Rechts“.

                  Dieser „Gesellschaft“ ist dann die DDR beigetreten, die ja ebenfalls seit dem 18.07.1990 KEIN Verwaltungskonstrukt Russlands mehr war, da damals, gleichzeitig die Verfassung der DDR von Eduard Schewardnaze gelöscht wurde.

                  Mitteldeutschland ist somit NICHT mehr besetztes Gebiet des Deutschen Reichs!!!

                  Nur die dreckige BRD hat ihre Handhabe darüber!

                  Wenn nämlich die BRD immer noch ein Verwaltungskonstrukt der Westalliierten wäre, dann hieße das im zwingenden Umkehrschluss, dass nun die Amis auch die ehemalige DDR, also Mitteldeutschland, besetzt halten!

                  DAS ist aber NICHT der Fall!

                  Russland hat seinen Besatzungsanspruch auf Mitteldeutschland damals zurückgezogen und ihn NIE an die Amis übertragen. Deshalb KANN die BRD gar kein Verwaltungskonstrukt der Amis sein!

                  Mitteldeutschland ist somit völlig freies Reichsgebiet. Es steht seit 1990 NICHT mehr unter Besatzung!!

                  Gefällt mir

                  • Puh, da muss man sich erst mal hinsetzen.

                    Jetzt geht mir so langsam ein Licht auf (aber leider noch nicht vollends), warum die – vermeintlichen – Aufklärer zum Thema BRD so sprechen und schreiben, wie sie es tun.

                    An vorderster Front ist mittlerweile dieser, Heiko Schrang mit seiner „Jahrhundertlüge die nur Insider kennen“ zu nennen.

                    Der Wahnsinn. Aber WARUM alles in der Welt, wird die Blickrichtung auf, „Die Amis haben Deutschland immer noch besetzt und wir sind „Prisoner of War“, in den alternativen Medien so hochgehalten.

                    Und was hat es mit dem „gelben Schein“ (Staatsbürgerschaftsurkunde) und der Aussage:

                    Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

                    http://www.aschaffenburg.de/de/Buerger_in_Aschaffenburg/Buergerservice/Staatsangehoerigkeitswesen/Feststellung_der_deutschen_Staatsangehoerigkeit/normal/badc/index.html

                    auf sich?

                    Gefällt mir

            • Die BRD, bzw. die durch sie vertretenen Politiker, nennen die BRD „Rechtsstaat“.
              Somit wäre die Bezeichnung „Rechtsstaat“ eher einer „Berufsbezeichnung“ gleichzusetzen.
              Genau wie die BRD keine Beamten hat, diese Berufsgruppe aber so nennt, um den Schein zu wahren?!

              Gefällt mir

  3. Was ist die Bundesrepublik Deutschland?

    Die BRD ist gemäß Artikel 133 GG der Rechtsnachfolger der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes, und damit ein Besatzungskonstrukt im Auftrag der Alliierten, die sich durch Verhaftung der deutschen Regierung und sich per Proklamation zum Inhaber der obersten Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands gemacht haben.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG) Artikel 133 GG:
    Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

    (gefunden hier http://brd-schwindel.org/download/OPPT/GermanStrawman.pdf ; Seite 33)
    Ganz interessantes Dokument.

    Da wir ja alle Licht sind, stellt sich die Frage, warum uns die „anderen“, wer immer das jetzt sein mag :), immer das Licht ausknipsen wollen.

    Gefällt mir

    • P.S.: Was ich kürzlich festgestellt habe:
      Meine Geburtsurkunde ist, soweit ich das beurteilen kann, nichtig.

      Grund:
      – Vierfacher Siegelbruch 1. mit Datumsstempel, 2. eine schwarze Linie, 3.Stempel befindet sich auf Text (Siegel) 4. das „I“ von I.V. (in Vertretung) befindet sich innerhalb des Stempels
      – In Vertretung
      – Kein Vor- und Familienname
      – Unterschrift ist mehr oder weniger eine Paraphe

      Damit ist meine Mitgliedschaft in der BRD-Kotze GmbH sowieso für´n *rsch…

      Gefällt mir

    • Fritz,

      die BRD IST ein Verwaltungskonstrukt, eine Finanzverwalterorganisation, aber NICHT mehr im offiziellen Auftrag der Alliierten, das habe ich doch sehr deutlich erklärt.

      Die Alliierten haben ihren Auftrag an die BRD ganz offiziell und formell am 18.07.1990 zurückgezogen!. Seitdem handelt und verwaltet die BRD völlig selbständig, eigenmächtig und souverän, unter Vorbehalt der alliierten Ausnahmeregelungen.

      Dieser Artikel 133 stand haargenauso schon 1949 im GG und da gab es dieses vereinigte Wirtschaftsgebiet von heute noch gar nicht. Ich lad es euch hoch.

      Das heutige Wirtschaftsgebiet umfasst auch die damalige DDR und darüber DÜRFEN die Westalliierten NICHT herrschen oder es verwalten – aber – die selbständige BRD darf es!

      Gestern haben die Amis den 2+4 Vertrag gebrochen, indem sie mit 7 Amipanzern nach Ohrdruf gewalzt sind und dort erst einmal bis „voraussichtlich“ 18. Februar bleiben. Dies war ihnen durch den 2+4 Vertrag verboten. Jetzt kommt es darauf an ob oder was der Russe jetzt, nach diesem Vertragsbruch, macht.

      Im 2+4 Vertrag steht im Artikel 5:

      Artikel 5

      (3) Nach dem Abschluß des Abzugs der sowjetischen Streitkräfte vom Gebiet der heutigen Deutschen Demokratischen Republik und Berlins können in diesem Teil Deutschlands auch deutsche Streitkräfteverbände stationiert werden, die in gleicher Weise militärischen Bündnisstrukturen zugeordnet sind wie diejenigen auf dem übrigen deutschen Hoheitsgebiet, allerdings ohne Kernwaffenträger. Darunter fallen nicht konventionelle Waffensysteme, die neben konventioneller andere Einsatzfähigkeiten haben können, die jedoch in diesem Teil Deutschlands für eine konventionelle Rolle ausgerüstet und nur dafür vorgesehen sind. Ausländische Streitkräfte und Atomwaffen oder deren Träger werden in diesem Teil Deutschlands weder stationiert noch dorthin verlegt.

      Gefällt mir

      • Artikel 7

        (1) Die Französische Republik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in Bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst.

        (2) Das vereinte Deutschland [BRD] hat demgemäß volle Souveränität über seine inneren und äußeren Angelegenheiten.

        NOCH deutlicher geht es gar nicht! ALLE Vier Mächte haben der BRD die VOLLE Souveränität übertragen!

        Gefällt mir

        • Die BRD ist bis auf die Ausnahmeregelungen der Alliierten vollkommen selbständig und souverän. Sie ist FREIgelassen worden! Klar bandeln die noch zusammen und treiben eifrig Geschäfte miteinander, aber die BRD ist KEIN Besatzerorgan mehr!

          Durch die Sonderrechte und Ausnahmeregelungen in Bezug auf Berlin usw. behalten sich die Alliierten lediglich – getrennt von der BRD – ihren Besatzungsanspruch auf IHREN Teil des Deutsche Reiches vor. Dazu gehört bei den Amis NICHT Mitteldeutschland!

          Gefällt mir

              • Aufgebracht hat diesen ganzen Mist wie „Einigungsvertrag nicht gültig“ oder „die BRD konnte zu nichts beitreten das vorher aufgelöst wurde“ die Ebel-Reichskanzler-Truppe und ihre vielen Abarten. Diese bewusste Irreführung kommt samt und sonders aus diesem Bereich und jeder plappert es nach.

                WAS ist Aufklärung?

                Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

                Sapere aude! Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
                – Immanuel Kant –

                Gefällt mir

            • >Die Alliierten nennen SELBST die BRD

              “Die Regierung des vereinten Deutschlands”.>

              …. und was ist mit den deutschen Ostgebieten (Westpreussen, Ostpreussen, Schlesien etc.)?
              Wieso stehen die immer noch unter Verwaltung (Polen, Russland)?

              Vereintes Deutschland passt doch dann so gar nicht.

              Vereintes Teil-Deutschland träfe es wohl besser

              Gefällt mir

              • Na klar. Das ist doch das Perfide an dem ganzen Spiel.
                Schau doch wie Viele nach dem Art. 146 rufen – eine eigene Verfassung. Das sind allesamt Systemschwei..
                Wenn die BRD nämlich ihre eigene Verfassung bekommt, dnn kann sie als „Staat“ anerkannt werden und DAS ist schließlich deren Ziel.

                Die Deutschen Ostgebiete werden einfach unterschlagen und das – völlig von der BRD getrennte – Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich wird verschmäht, als untergegangen oder „in die BRD übergegangen“ usw. wegerklärt. Das Volk SOLL doch das nicht wissen.

                Gut ist hier tatsächlich, dass Russland und Polen ihre Deutschen Gebiete noch NICHT freigegeben haben, denn sonst hätte das die BRD bereits auch unter ihrer Fuchtel.

                Das Ziel der BRD-Juden ist es, die BRD als Deutsches Reich durch eine eigene Verfassung zu legitimieren.
                Sollte dies geschehen bevor WIR am Drücker sind, so haben wir tatsächlich ein etwas größeres Problem.

                Gefällt mir

                • … würde das in letzter Konsequenz bedeuten, dass wir dann auch die alten Ostgebiete los sind?
                  In dem Moment, wenn die BRD sich – über den 148iger – eine eigene Verfassung gibt, sind auch die Ostgebiete weg und gehen – wohl – automatisch ins „Eigentum“, Russlands und Polen über.

                  Aber wie ist das zu verhindern? Die GKT ist ein scharfes Schwert, ob sie reichen wird, bzw. ob die Zeit reicht?

                  Wenn es nicht alles so tragisch wäre …

                  Gefällt mir

                  • Gut weitergedacht 🙂

                    Da die echten Zeitzeugen bald an einer Hand abzuzählen sein werden und es nur noch Nachgeborene gibt, die mit den Lügen bereits aufgewachsen sind, wird es nicht groß auffallen.

                    Und wenn die BRD sich über eine Verfassung legitimiert, dann wäre sie zwar immer noch illegal und ein dreckiger Haufen voll Krimineller, aber WIR könnten gar nichts mehr machen.

                    Ob die Zeit reichen wird? Das weiß nur der Himmel und hängt vollkommen von UNS und UNSEREM Einsatz ab!

                    Gefällt 1 Person

                    • Wie könnte die BRD sich über eine Verfassung legitimieren. Dazu muss sie doch erst mal – augenscheinlich – untergehen …

                      Könnte natürlich sein, dass die AfD ein nicht unwesentliches Rädchen im – Verschleierungs – Getriebe ist.
                      Ich werde das Gefühl nicht los, dass die AfD durch ihre „Ablehnung“ gepusht werden soll um dann einen „Regierungssturz“ zu inszenieren.

                      Es bleibt spannend zu beobachten, ob die AfD auf den „VerfassungsZug“ aufspringt. Wenn ja, dann ist alles klar …

                      Die Flüchtlingspolitik ist auch ein Weg, um die BRD, allen voran Merkel ins Wanken zu bringen. Natürlich nicht zufällig. Den … was ist schon zufällig in der Politik.

                      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s