Meldungen ohne direkten Bezug – Nachrichtenticker Juli

In diese Rubrik gehört Alles hinein, was nicht direkt mit einem vorhandenen Thema übereinstimmt und mehr oder weniger aktuelles Weltgeschehen betrifft oder Nachrichtencharakter besitzt. Ebenso kann diese Rubrik zum persönlichen Austausch genutzt werden. 

Links, Verweise, Meldungen, Fragen sowie alle anderen Schätze und Kleinode.

153 Gedanken zu “Meldungen ohne direkten Bezug – Nachrichtenticker Juli

  1. Ein noch unveröffentlichter Kommentar. Damits nicht umsonst war und nicht verlorengeht.
    ————————
    Ich glaube nicht mehr Alles, was ich lese. Obwohl ich auch deutscher Nationalsozialist bin. Und ich habe H.M. früher selbstverständlich auch gegen Angriffe verteidigt.

    Jedoch sind zwischenzeitlich Reaktionen aus „unseren“ Kreisen bekannt geworden, welche klar erkennen lassen, daß sie nicht zu unseren Kreisen gehören sondern in Wirklichkeit sehr gut getarnte Feindagenten sind.

    Was ist die Aufgabe eines Feindagenten? Seine Aufgabe ist es natürlich, das System zu schützen. Dazu muß er sich ein entsprechendes Vertrauen erwerben und dies macht er dadurch, daß er vermeintilch in dasselbe Horn bläst wie wir. Das verschafft natürlich Reputation und die ist umso stärker, je mehr er sich scheinbar gegen das System stemmt.

    Das macht er z.B. dadurch, daß er die Offenkundigkeit des Holocaust anprangert oder noch schlimmer, gegen die Offenkundigkeit kämpft.

    Im Gegenzug kämpft er auch für die sogenannte Meinungsfreiheit.

    Und was soll da nun falsch sein, wird sich Jedermann fragen?

    Ich sage es gleich. Zunächst müssen wir wissen, daß der Holocaust das Standbein der Weltregierung ist. Dies erkennt man z.B. an der Gesetzgebung und den vielen HC-Prozessen. Und auch daran, daß diese Gesetzgebung auf immer mehr Länder übergreift.

    Der Holocaust ist also das Lebenselexier der ganzen internationalen Verbrecherbande, also des Weltjudentums.

    Nicht umsonst waren beim IMT 80 % Juden!

    Man darf daher annehmen, daß die Juden dieses Standbein auf jede denkbare Weise schützen werden. Man wäre schon sehr naiv, wenn man dies nicht glauben will.

    Jede denkbare Weise bedeutet aber auch, daß die Juden auch den sogenannten Revisionismus betreiben müssen. Es müssen daher zumindest die maßgeblichen Revisionisten Juden sein!

    Woran erkennt man einen Juden? Man erkennt ihn daran, daß er jüdische Interessen vertritt! Und das bedeutet, daß er den Holocaust schützt!

    Das machen die Judenagenten sehr geschickt. Sie bringen unter das Volk FALSCHE Argumente. Und jeder, welcher solche Falschargumente eines Scheinrevisionisten benutzt oder auch andere, wird sofort damit unglaubwürdig, da man ihm die anderen Fehler dieses Scheinrevisionisten sofort unter die Nase halten wird!

    Ich erinnere z.B. an die idiotische Explosionsgefahr von Leuchter. Oder an seine Gulligeschichten, welche von derselben Güte sind. Rudols Gutachten ist von nicht besserer Qualität. Seine Chemie ist sicherlich richtig. Aber im Prinzip hat er nur die Farbe des Mondstaubs gewogen! Das will ich aber hier nicht vertiefen. Ich will nur die Arbeitsweise dieser Scheinrevisionisten aufzeigen.

    Dieser Scheinrevisionismus hat sehr erfolgreich verhindert, daß sich unsere gefährliche Intelligenz (Physiker, Ingenieure) überhaupt mit dem Holocaust beschäftigt! Und Interpretationsliteraten finden wir unter den Scheinrevisionisten nun wirklich massenhaft. Auch Faurisson gehört mit dazu. Und alle anderen auch. Einzige Ausnahme ist Udo Walendy.

    Ich selbst habe diese Wirksamkeit des Scheinrevisionismus erlebt. Die Folge davon war, daß ich wegen der sofort erkennbaren Fehler mich nicht weiter mit dem Holocaust auseinandergesetzt habe. Erst durch Zufall fand ich vielleicht zwei Jahre nach dem Erstkontakt Etwas, wo ich hellhörig wurde. Das war das Tätergeständnis des SS-Offiziers Kurt Gerstein.

    Wir Deutsche sind nicht so blöde, um die Wahrheit erkennen zu können. Aber wenn unsere Intelligentia glaubt mit Doofargumenten über den Tisch gezogen zu werden, blockt sie natürlich sofort ab.

    Und die anderen Doofies, welche dies nicht erkennen und gleichzeitig sehr mutig sind, lassen sich durch Nachplappern der revisionistischen „Argumente“ gerne ins Gefängnis einsperren!

    Ich bin aber noch nicht fertig. Wir sehen an der „juristischen“ Front ebenfalls einige leuchtende Vorbilder. So z.B. Sylvia Stolz. Und vielleicht auch Horst Mahler, der immerhin in seiner Zelle als Staatsfeind Computer zur Verfügung gestellt bekommt, damit er die Öffentlichkeit auch „informieren“ kann.

    Daß er dazu noch Hegel benutzt, den Schopenhauer als volltrotteligen Scharlatan entlarvt hat, ich übrigens auch, ist nur das Sahnehäubchen. Nicht umsonst fließt in H.M. Adern jüdisches Blut.

    Diese juristische Scheinfront hat jedem Mutigen gezeigt, daß er vor Gericht keinerlei Chance hat! Und außerdem wurde auch jedem zukünftigen Verteidiger klar gezeigt, daß er bei „guter“ Verteidigung ebenfalls im Knast landen wird! Frl. Sylvia Stolz hat das auf der AZK Konferenz sehr glaubhaft den Zuhörern klar gemacht. Und auch sie war GEGEN die Offenkundigkeit und FÜR die Meinungsfreiheit.

    Seit etwa neun Jahren gibt es eine revisionistische Arbeit, welche niemals widerlegt wurde und mit naturwissenschaftlichen Mitteln am Haupttatort Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe bewies, daß die Leichenproduktionsrate mit Zyklon B in den berühmten Gaskammern exakt Null war!

    Diese Arbeit wurde allen Revisionisten auf den Schreibtisch gelegt. Und auch den Juden. Die Reaktion war bei beiden Gruppen absolut identisch: Null!

    Weshalb wurde die Arbeit nicht von den Juden angegriffen? Der Grund war, daß diese Arbeit auf den bekannten Offenkundigkeiten aufgebaut war und keine sachliche Zeugenaussage bestritten wurde! Man hätte schon behaupten müssen, die Zeugen hätten gelogen. Aber dann wäre ja der ganze Holocaust erlogen. Und deshalb schwiegen die Juden.

    Und die Revisionisten? Nun, das sind eben auch Juden! Und deshalb durften sie diesen BEWEIS, daß der HC gar nicht stattgefunden haben kann, nicht verwenden und schwiegen auch!

    Damit war aber die Sache noch nicht beendigt. Es erfolgte von einem kleinen Juden ein echter Einwand. Er sagte nämlich entgegen meinem damaligen Wissensstand, daß die Gaskammern nur durch die Körperwärme beheizt wurden, daß die Gaskammern doch beheizt waren.

    Damit war der Holocaust natürlich sogar vollumfänglich möglich. Vorher bei unbeheizten Gaskammern im Hochsommer klappte die Leichenproduktion nicht einmal beim Tötungszeitlimit von 20 Minuten und mit beheizten gaskammern klappten sogar die Augenblicksvergasungen mit Zyklon B bei 100000 °C Gaskammertemperatur.

    Auch dieses neue Ergebnis legte ich den Revisionisten und den Juden auf den Schreibtisch. Ich hatte eigentlich erwartet, daß die Juden nun ob des Holocaustbeweises jubilieren. Und die Revisionisten mir den vermeintlichen Fehler versuchen nachzuweisen. Aber weder das eine noch das andere geschah. Beide Gruppen schwiegen wie vorher einvernehmlich!

    Revisionisten sind Juden.

    Nicht umsonst hat der Insider Horst Mahler 2004 sinngemäß verlautbart:
    „Jüdische Wissenschaftler drohen gar die Führung im Lager der Revisionisten sozusagen zwecks „Abfederung“ zu übernehmen“

    Allerdings fand diese Übernahme des Revisionismus bereits vor 1990 statt!

    Die Leitforderung der 34 französische Historiker am 21. Februar 1979, welche von ALLEN Revisionisten abgelehnt und bekämpft wird, hat sich als zielführend richtig erwiesen:

    „Die Frage, wie dieser Massenmord technisch möglich war, erübrigt sich. Er war technisch möglich, weil er stattgefunden hat. Genau das muss Voraussetzung und Ausgangspunkt für jede historische Untersuchung dieses Themas sein. Es ist unsere Pflicht, uns […] an folgende Wahrheit zu erinnern: Die Realität der Gaskammern steht nicht zur Diskussion und kann niemals zur Diskussion gestellt werden.“

    Sowohl diese Leitforderung der braven Historiker als auch die Offenkundigkeit des Holocaust und die ebenfalls offenkundige Tatsache, daß jeder Raum eine Temperatur haben muß, hat das zukünftige Schicksal der Juden bereits besiegelt. Die Offenkundigkeit des Holocaust hat nämlich die Juden sowohl als Täter beim Holocaust und als echte Teufel als auch unsere vollkommene Unschuld am Holocaust BEWIESEN!

    Sylvia Stolz, die Jüdin Ursula Haverbeck und auch Horst Mahler können gerne weiter um die niemals beweisende Meinungsfreiheit von allen Klofrauen kämpfen.

    Ich bin für die Offenkundigkeiten dagegen sehr dankbar, weil man nur mit Offenkundigkeiten etwas BEWEISEN kann! Und für Offenkundigkeiten muß man auch keine idiotischen Beweisanträge stellen!

    Ich nehme an, daß dieser Kommentar nicht freigeschaltet wird. Macht nichts. Ich veröffentliche ihn auch an anderer Stelle.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    https://derfallhorstmahler.wordpress.com/2015/02/21/der-fall-horst-mahler/#comment-31

    Gefällt 3 Personen

    • Gefunden bei John Nugent, einem typischen Scheinrevisionisten. Natürlich will er von der Gaskammertemperatur nichts hören und läßt sich sogar gefallen, als Jude bezeichnet zu werden! Daß er falsch ist, zeigt sich bereits an seinem Selbstvergleich, wo er sich gar als Inkarnation Adolf Hitlers darstellt!

      Dies schreibt er, ich habe es übersetzen „lassen“. Meine Kommentare dazu in [ ] :

      ——————–
      DIE TECHNISCHE UNWAHRSCHEINLICHKEIT DER ANGEBLICHEN GASKAMMERN UND DES GEBRAUCHES VON ZYKLON-B

      [Unwahrscheinlichkeit ist nicht Unmöglichkeit!]

      Die komplette Gaskammerngeschichte ist technisch unwahrscheinlich.

      Die offizielle Geschichte ist, dass Zyklon-B Kügelchen durch Löcher im Dach auf den kalten Betonfußboden fallen gelassen waren.

      [das ist zumindest für den Hapttatort am Ende der Rampe nicht richtig: Drahtnetzsäulen samt Kochtopf!]

      Jedoch ist der Siedepunkt von Wasserstoffzyanid (HCN) in Zyklon B 26ºC, die Eindampfung von HCN von Zyklon-B ist wahrscheinlich zu langsam, um Menschen in Gaskammern in der Weise zu töten, wie es behauptet worden ist, ob die Gaskammerntemperatur unten 26ºC ist.

      [wahrscheinlich? Wo ist der Beweis für diese Behauptung?]

      Um schnell (innerhalb von Minuten) zu töten, muss die Gaskammer wahrscheinlich zu mindestens 26ºC geheizt werden, aber die Art, erforderliches Gerät zu heizen, wurde in Auschwitz nicht gefunden.

      [2000 Juden in der Gaskammer entwickeln rund 200-300 kW Heizleistung! Ein Mensch entwickelt bei Bürotätigkeit eine Abwärme von ca. 130 W]

      Außerdem haben die Zeugen gesagt, dass es überhaupt nicht verwendet wurde und behauptet hat, dass der SS Mann gerade gepflegt hat, Zyklon-B durch vier Löcher im Dach zu gießen.

      Einige Holocaustankläger erklären, dass durch den Ausspruch, dass die menschlichen Körper in der Gaskammer die erforderliche Heizung zur Verfügung gestellt haben.

      Aber das ist eine sehr unglaubwürdige “Erklärung”, da der menschliche Körper über 36ºC warm ist, ist es unwahrscheinlich, dass die menschlichen Körper im Stande sind, ein Zimmer zu heizen – sagen – 10ºC im Winter zu 26ºC.

      [Siehe oben. 200-300 kW Judenabwärme schaffen selbst bei -20°C in der Gaskammer ein behagliches Klima! Die Gaskammer ragt aus dem Boden ca. 1 m empor und die gesamte Außenluftberührte Oberfläche beträgt demnach ca. 290 m². Bei einem miserablen U-Wert von 2 W/m²K werden bei 26 °C Raumtemperatur und -20 °C Außentemperatur 27 kW Heizleistung benötigt. Diese Aussage ist daher auf jeden Fall zumindest leichtfertig. ]

      Es muss eine Heizungsanlage geben, um die Zyklon-B Kügelchen zu heizen. Es muss ein Mittel geben, das Gas in den Raum auszugießen.

      [Der Kochtopf, den er verschweigt, wurde von der Raumluft beheizt. Und auch die Zyklon B „Kügelschen“ werden von der Raumluft beheizt. Aber die Frage, wie gut oder wie schlecht die Beheizung ist, wird nicht behandelt! ]

      Die Gaskammer muss hermetisch gesiegelt werden, um das Gas davon abzuhalten, einschließlich der Löcher im Dach, den Türen und irgendwelchen anderen Lücken sowie leichten Ausstattungen zu flüchten.

      [Auch dies ist eine beliebte Falschbehauptung. Die Undichtigkeit eines solchen Raums selbst mit Normaltüren ist absolut minimal. Vor allem wenn man die behaupteten kurzen Tötungszeiten von Minuten ansetzt, liegen die entwichenen Gasmengen im Bereich von vielleicht 1 % des Raumvolumens. Da reicht sogar eine undichte Gartenzauntür aus :)]

      Es muss ein Förderungssystem geben, um das Gas vom Raum zu entfernen.

      [Auch geöffnete Dachluken samt geöffneter Eingangstür bilden ein wirksames Lüftungssystem! Der Antrieb erfolgt durch die Thermik und bei 10°C Temperaturunterschied infolge der Judenbelegung und 2 m² Dachlukenfläche bei 3 m Höhenunterschied ergibt bereits ca. 2400 m³/h Lüftungsleistung. Das Gaskammervolumen beträgt leer 506 m³]

      Es muss einen sehr hohen Schornstein für das sicher zu vertreibende Gas geben.

      [Auch dies ist Unsinn. Obige 0,66 m³/s aufgeteilt in 4 Abluftfahnen sind warm und steigen nach oben und werden mit der Umgebungsluft gemischt und weiter stark verdünnt. Es ist daher überhaupt kein Schornstein nötig! Es besteht nicht einmal in unmittelbarer Nähe eine Gefahr!]

      Es muss eine äußerst starke und dicke Stahltür geben, die dem Druck von Hunderten von Leuten widerstehen kann, die dagegen stoßen, versuchend zu flüchten.

      [Jede 2 Zoll dicke Holztür hält dieser Belastung spielend leicht stand. Das schwächste Holz wäre Weide und das würde bei einer Türbelastung von 10 t/m² noch nicht brechen! Fichte reicht für 20 t/m² und Eiche würde auch 30 t/m² aushalten. Aber dabei wären die Juden an der Tür bereits zu Brei zerquetscht und die restlichen schiebenden und nicht zerquetschten Juden schaffen dann auch nicht mehr die 10 t! p=4/3*Biegefestigkeit*Brettdicke^2/Türbreite^2]

      Keine dieser Voraussetzungen hat bestanden, oder bestehen Sie heute an Auschwitz.

      [Es waren unzutreffende Scheinvoraussetzungen oder Pappdrachenvoraussetzungen!]

      Keine dieser Voraussetzungen wurde von Fred Leuchter, Germar Rudolf, Walter Lüftl, Fredrick Töben, Carlo Mattogno, Robert Faurisson, Ernst Zündel, David Cole und anderen gefunden, die eine technische Inspektion der angeblichen “Gaskammern” ausgeführt haben – die als nie zugelassen werden, eine Gaskammer seiend.
      http://johndenugent.com/holocaust-deprogramming/
      ——————-
      Wenn ein halbwegs Gebildeter solch eine schwachsinnige Argumentation liest, wendet er sich sofort vom Revisionismus ab! Und die Anderen, welche sich solche Argumentationen zu eigen machen, fallen beim „Erstkontakt“ mit einem etwas sachverständigeren Menschen sofort auf die Schnauze!

      Es war mit Sicherheit genau dieser Scheinrevisionismus, welcher uns Deutsche über ein Vierteljahrhundert stillstehen ließ und in dieser Zeit konnte der Jude seine Macht ausbauen.

      Nun habe ich noch uns lieben Hysteriker gefunden, dem doch bereits seine befürchteten Aggregatzustandsänderungen Sorgen bereitet haben. Aber wir haben ihm doch die Sorgen vertreiben können. So richtig gefällt ihm das aber anscheinend auch nicht.

      Wolfgang Benz zur Gaskammertemperatur, automatische Übersetzung:

      In the obscure internet presence Metapedia, a platform operating from Sweden for rightwing extremists which characterises itself as an “alternative encyclopedia about culture, philosophy, science and politics”, a “Holocaust formula” has been explicated. It imitates the scientific-tech-
      nological quest for knowledge, but is in truth is nothing other than a confused string of numbers and data on the “gas chamber temperature”, which is of “great significance for understanding the Holocaust”. This nonsense aims to create confusion on a new front, namely that of the “gas chamber temperature”. Exploiting such methods, Holocaust deniers play on the public’s uncertainty in historical and moral problems, tap into widespread reservations against and stereotypes of Jews, and skillfully ferment conspiracy theories and nationalist feelings.

      In die dunkle Internetanwesenheit Metapedia, eine Plattform, die von Schweden für Rechtsextremisten funktioniert, das sich als eine “alternative Enzyklopädie über Kultur, Philosophie, Wissenschaft und Politik charakterisiert”, ist eine “Holocaustformel” expliziert worden. Es imitiert die wissenschaftlich-technologische Suche nach Kenntnissen, aber ist in Wahrheit ist nichts Anderes als eine verwirrte Reihe von Zahlen und Daten auf der “Gaskammerntemperatur”, die der “großen Bedeutung ist, für den Holocaust zu verstehen”. Dieser Quatsch hat zum Ziel, Verwirrung auf einer neuen Vorderseite, nämlich diese der “Gaskammerntemperatur” zu schaffen. Solche Methoden ausnutzend, spielen Holocaustleugner auf der Unklarheit der Öffentlichkeit in historischen und moralischen Problemen, Klaps in weit verbreitete Bedenken gegen und Stereotypien von Juden, und schafft geschickt Komplotttheorien und nationalistische Gefühle.
      http://www.nnet.gr/historein/historeinfiles/histvolumes/hist11/historein11-benz.pdf

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      Gefällt mir

    • Diese bemerkenswerte Kommentarfolge habe ich auf Morbus gefunden.
      ————
      Roderich 6. Juli 2015 um 10:51

      “Heider: Bei Mahler ist zunächst nicht der mögliche Grad seiner jüd. Abkunft aufschlussreich, sondern die Frage, warum er sie überhaupt erwähnte. Die Antwort gab er selbst zwischen den Zeilen. Er meinte nämlich, das Jüdische sei das Salz in der deutschen Suppe. – Das heisst mit anderen Worten: ein wichtiger, kaum verzichtbarer Bestandteil …

      Damit leistete Mahler einen Beitrag zur Relativierung des deutschen Volksbegriffs nach dem Abstammungsprinzip und zur Erhöhung des allgem. Ansehens des Judentums namentlich in deutschen Nationalkreisen.”

      Genau so ist es! Mahler ist somit der Vorreiter einer derzeitigen Gutjudenbewegung, die darauf abzielt, den Juden sozusagen den deutschen Geist zuzusprechen. als wenn ohne die Intelligenz der Juden der Deutsche nur vor sich hinkriechen würde.

      Dies passiert schon seit längerer Zeit blogübergreifend. Da die Juden sich nicht vor uns verstecken können und wir dieses eingeschlichene Kropzeug sowieso nun ausfiltern, versuchen sie wohl einem Ausfiltern dadurch zu entkommen, indem sie sich als echte Kämpfer für die deutsche Sache versuchen zu etablieren.

      Als wenn der Deutsche oder sonst irgendjemand den Juden nach all seinen gigantischen Verbrechen je wieder in seinem Umkreis dulden würde. Es ist so ein verzweifelter Akt überheblicher Selbsterhöhung, daß es schon abstrakt anmutet.

      Auf der anderen Seite zeigt es uns aber auch glasklar, wie die Taktik des Juden momentan aussieht und das sie nur allzu logisch in der Einbringung ihrer Leute auch in die Spitze des Revisionismus gipfelt. Wer Mahler genau zuhört, der hört diese Dinge auch alle heraus.

      Es sind bereits so lange schon so viele Juden im deutschen nationalen Bereich unterwegs die ihr Unwesen treiben, da nimmt es nicht Wunder, daß sie mittlerweile glauben, sie wären selber die deutsche nationale Bewegung. Was für selbstherrliche Idioten sie doch sind.
      https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/06/24/wohin-geht-die-reise-der-deutschen-nach-der-verbrennung-der-rothschild-hexe/#comment-18415
      ———————————

      Zudem habe ich ein älteres Video von Mahler gesehen. Seinem Aussehen und seiner Sprache nach ist er kein 1/8 Jude sondern ein typischer Vollblutjude.

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!
      Heil Holocaustbier!

      Gefällt mir

      • Hier noch einmal was aus HM’s Umfeld:

        Juden und Freimaurer in der Zusammenarbeit heute:

        Für HM wurde eine Schreiberlingplattform gefunden und diese heißt: Wieland Körner, Hanse Buchwerkstatt.
        Über diese werden, seine im ‚Knast geschriebenen‘, was auch immer für geistigen Ergüsse, einer selbst ernannten ‚reichstreuen‘ Öffentlichkeit, feil geboten.

        Dieser W.Körner, beschreibt sich selbst wie folgt:
        ‚ Schon in der Kindheit inszenierte Wieland Körner für sein selbst gebautes ‚Thalia-Theater‘ Bühnen und Theaterstücke. Seine Uraufführung auf diesem Theater war Lessings ‚Nathan der Weise‘. Die Hälfte von Körners Neigungen gelten sozusagen den Musen. Die zweite Hälfte gilt der Freimaurerei……‘ ( aus: W.Körner, Ad Fontes!)

        Dieser widerliche Typ, der Malers Pamphlete verlegt, brüstet sich mit einem Juden (Lessing) und dessen verschlüsselter Arbeit der ‚Protokolle‘ , über 100 Jahre bevor diese an das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gelangten (Wenn man von dem Kapitel ‚Auf dem Judenfkirchhof in Prag‘ in J. Retcliffs Roman ‚Biarritz‘ absieht).
        Und dann brüstet er sich noch damit Freimaurer zu sein!

        Geht’s noch eindeutiger?

        Soviel nur kurz dazu aus Malers Umfeld….. und den dazugehörigen ’selbstherrlichen Idioten’….. für mich Lügner und Verbrecher. Ich habe, seit ich die GKT kenne, als Nichtraucher immer ein Feuerzeug bei……..

        Zur Zeit trinke ich den Holocaustgerstensaft gern etwas kühler,
        Heil und Segen!

        Gefällt 1 Person

  2. Religion. Braucht man das? Man braucht es nicht, wenn man weiß.

    Was muß man wissen? Nicht viel. Man muß nur wissen, daß es einen Schöpfer gibt. Wenn man das weiß, und das kann man sich selbst sogar leicht beweisen, weiß man schon die eine Hälfte.

    Die andere Hälfte beinhaltet, daß dieser Schöpfer mit Sicherheit alles richtig gemacht hat. Und dabei ist das Wesentliche, daß er uns unseren eigenen Willen gegeben hat und wir alles tun können, was unser Wille ist.

    Was wir wollen, ist unser eigenes Bier. Wir können Gutes oder auch Schlechtes wollen. Wir wissen meist, was gut und schlecht ist. Das sagt uns das mitgegebene Gewissen als Kontrollinstanz. Vor unserem Gewissen müssen wir alle unsere Handlungen rechtfertigen können. Das Rechtfertigen schließt auch ein, daß wir auch einmal „objektiv“ gesehen Schlechtes machen dürfen, weil das Gewissen es subjektiv entschuldigen wird. Der Brotdieb wird seinen Diebstahl sichelich rechtfertigen können.

    Zur anderen Hälfte gehört auch, daß zum „Richtigmachen“ zwingend mit gehören muß, daß uns nichts passiert. Egal, was uns passiert. Ansonsten wäre die Schöpfung einfach unsinniger Mist. Jeder Schöpfer ist bestrebt, daß „sein“ Ding nach Möglichkeit alles übersteht oder überlebt. Deshalb unterziehen wir unseren Schöpfungen auch Härtetests und lassen z.B. einen Casorbehälter aus 20 Metern herunterfallen. Das muß er auch überleben. Der Schöpfer würde so einen Behälter sicherlich so konstruieren, daß er den Fall aus 2000 m auch noch überlebt.

    Können wir einen Fall aus 2000 m auf eine Betonplatte überleben?

    Natürlich 🙂

    Nur nicht mit unserem Körper. Aber das eigentliche Ich, welches momentan in diesem Körper haust, hat er so gebastelt, daß das jeder Belastung standhält und unkaputtbar ist. Es verläßt dann den Körper, wenn er auf die Betonplatte fällt.

    Wir müssen auch von nichts „erlöst“ werden, wie es die Religionslügner uns weismachen wollen. Und keiner von denen hat jemals mit dem Schöpfer gesprochen oder kennt seinen Willen.

    Die Religionen sind Erfindungen von bösartigen Menschen, welche über andere Menschen Macht ausüben wollen und die dient der Ausnutzung der Menschen.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    Gefällt 1 Person

    • Wenn unsere Seele den Körper beim Tod verlässt, dann wäre es interessant eine zweite Chance zu bekommen.
      Die Macher der Religionen glauben aber auch selber daran, denn sie gehen davon aus, das wer böses tut in der Hölle landen wird und wer gutes tut im Himmel. Sie haben sicher jede Hoffnung in den Himmel zu kommen bereits aufgegeben(warum nur?) und deswegen versuchen sie mit allen zur Verfügung stehenden technischen Kunstgriffen ihr hiesiges Leben zu verlängern. Ich möchte nicht wissen wieviele junge Menschen ihre Köperteile und somit ihr Leben geben mussten, nur um die alten Drecksäcke in der Gegenwart zu halten.
      Wenn es einen Schöpfer gab, dann hat er versagt, denn er hat eine Welt erschaffen die fast nur Leid für die Geschöpfe bereit hält. Eine gedeiliche Welt, wie sie die Art seiner Schöpfungen als Ziel vermuten liesse, funktioniert nicht auf natürlichem Wege. Die Schöpfung konnte erfolgreich unterwandert und die Ziele ins Gegenteil verkehrt werden.
      Ansich glaube ich daran, dass die Lösung aller Probleme dieser Welt in uns liegt. Wir haben sie nur noch nicht alle erkannt. Jedoch wenn wir sie erkennen, dann erkennen wir sie offensichtlich nicht im Kollektiv, auch nicht einmal nur annähernd. Es sind immer nur einzelne Menschen die sie erkennen, jedoch scheitern diese einzelnen Menschen an der Schwäche der sie umgebenden Glaubenden. Denn die Glaubenden haben die Lösung nicht gefunden, sondern wollen nur Lösungskonzepten folgen. Das Verhältnis stimmt also nie, da nur einer die Erleuchtung hat, die anderen aber nur seiner Helligkeit folgen. Dieses System ist zu schwach für einen Sieg und der Schöpfer hat hier den Fleiss der zusammenarbeitenden Insekten, über die geistig ethische Entwicklung gesetzt.
      Man könnte die Juden wohl als Insekten sehen, nur leider welche mit Ich-Bewusstsein. Sie gehen von einem Leben auf dieser Welt aus, dessen Sinn nur darin besteht, dass eine einzige Art am Ende überlebt. Ethik und natürliche Harmonie für ein gedeiliches Leben aller, gibt es für sie nicht. Da wir aber wissen, die Welt funktioniert nur im Zusammenspiel verschiedener Elemente und Lebewesen, wird das Konzept eines Schöpfers kläglich durch sie zum scheitern gebracht.

      Gefällt mir

      • „Wenn es einen Schöpfer gab, dann hat er versagt, denn er hat eine Welt erschaffen die fast nur Leid für die Geschöpfe bereit hält. “

        Das ist genau das Problem, weshalb „man“ die ganze Sache mit dem Schöpfer nicht akzeptieren kann oder wenn, dann nur mit „Religion“ und vieeeeel beten!

        Das aber war genau „meine“ zweite Hälfte, welche man ebenfalls wissen muß!

        Es geht darum, daß er uns einen Willen gegeben hat. Ansonsten wären wir nämlich nur dumme Automaten. Und wenn er in unser Geschehen eingreifen würde, wäre er für das Geschehen verantwortlich und nicht wir!

        Er mußte also seine Konstruktion so machen, daß wir zwar einen Willen haben dürfen und selbstverantwortlich für unser Handeln sind. Dann darf er aber nicht eingreifen.

        Und das ist eben das geniale dieses Schöpfers. Er hat die Überlebenssicherung in seine Schöpfung gleich mit eingebaut und deshalb muß er nicht eingreifen.

        Für alles Leid sind wir selbst verantwortlich und wenn das Leid uns nicht gefällt, müssen wir, so weit es uns möglich ist, dieses Leid selbst ändern.

        Jedoch läßt er nur ein gewisses Leid zu. Mehr nicht. Wenn wir verbrennen, schaltet sich der Schmerz von selbst aus, da die Nerven dabei zerstört werden. Einen Schußtreffer bemerkt man oftmals erst hinterher. Und wenn das Leid zu groß wird, werden wir einfach ohnmächtig.

        „Ansich glaube ich daran, dass die Lösung aller Probleme dieser Welt in uns liegt. Wir haben sie nur noch nicht alle erkannt. Jedoch wenn wir sie erkennen, dann erkennen wir sie offensichtlich nicht im Kollektiv, auch nicht einmal nur annähernd. “

        Dazu gibt es ja die Lügen. Und es liegt an uns selbst, dieses Lügengeflecht mit all seinen bösartigen Folgen einfach zu zerschlagen. Es sind wirklich nur die Lügen, welche massenmorden.

        Ich denke, wir sind uns in diesem Punkt einig. Das Unheil der Welt sind die Juden mit ihren gewaltigen Lügen. Jetzt zu dieser Zeit haben wir aber die Waffe in der Hand, womit wir die Lügen der Juden ein für allemal liquidieren können. Und wenn dabei die Juden draufgehen, dann kann uns Menschen das nur recht sein.

        Die Juden töten täglich rund 100000 Menschen oder gerne auch mehr weltweit. Das bedeutet, wir haben jedes moralische Recht, die Juden als Völkermörder zu eliminieren. Selbst eine Anfrage beim Gewissen zeigt, daß wir Böses tun, wenn wir die Juden weiter ungestört morden lassen. Das Wissen um diese weltweiten getarnten und legalisierten Massenmorde berechtigt uns Menschen, die Juden dem Tode zuzuführen.

        Dazu müssen wir nicht einmal viel machen. Wir müssen einfach nur den Juden ihren Holocaust glauben und diesen Glauben feste verbreiten 🙂

        Dann kann die Menschheit die Juden als erwiesene Nichtmenschen aka Teufel recht leicht inselisieren und das wars dann schon.

        „Man könnte die Juden wohl als Insekten sehen, nur leider welche mit Ich-Bewusstsein. Sie gehen von einem Leben auf dieser Welt aus, dessen Sinn nur darin besteht, dass eine einzige Art am Ende überlebt. “

        Wir Menschen werden überleben und diese Parasiten, welche bereits 1859 damit prahlten, 100 Millionen Menschen getötet zu haben und zwischenzeitlich wohl schon über eine Millarde Menschen getötet haben, werden sich selbst töten 🙂

        Sie können sich auf der kleinen Insel selbst auffressen und und damit Platz für Nachschub sorgen. Sie haben uns mit ihren Rheinwiesenlagern gezeigt, mit wie wenig Platz man sich ein luxuriöses Leben gestalten kann.

        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        Gefällt mir

        • Hm, ein Jude braucht täglich 3000 kcal und dies entspricht ungefähr 1 kg Fleisch. Da Juden nur das Beste serviert bekommen wollen, kann man ungefähr vom halben Lebendgewicht ausgehen, was sie verwerten werden. Das macht dann ungefähr 1 Juden je Tag für 30 Juden, wenn man von 60 kg/Jude ausgeht.

          Nimmt man den benötigten Platz für Schlafen, Braten und Essen mit 5 m²/Jude an, so kann man je Quadratkilometer Inselfläche mit einem Bedarf von ca. 6666 Neujuden täglich rechnen.

          Ich denke, das wird sich einspielen. Wenn die Juden zu wenig bekommen, werden sie wie üblich ein Geschrei erheben. Wir werden es erhören.

          Vielleicht wird daraus auch einmal ein Beweis für die Evolutions“theorie“, daß tatsächlich die Besten sich durchsetzen und überleben?

          Heil Gaskammertemperatur!
          Heil Offenkundigkeit!
          Heil Holocaust!

          Gefällt mir

    • Genau hier und jetzt stellt sich doch die Frage: „Wer oder was ist dann Gott/Der Schöpfer?“

      >>Was muß man wissen? Nicht viel. Man muß nur wissen, daß es einen Schöpfer gibt. Wenn man das weiß, und das kann man sich selbst sogar leicht beweisen, weiß man schon die eine Hälfte.>>

      Aha und wie kann ich mir das ganz schnell selbst beweisen?

      Ich stehe auf dem Schauch.

      Gefällt mir

      • Um Dir das selbst zu beweisen, brauchst Du nur dies zu verstehen:
        https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/23/rechnerischer-schopfungsbeweis/

        „Genau hier und jetzt stellt sich doch die Frage: “Wer oder was ist dann Gott/Der Schöpfer?”“

        Da noch niemand mit ihm telephoniert haben dürfte, kann das auch kein Mensch wissen. Aber anhand seines Werkes weiß man zumindest, daß das Genie des Schöpfers bestimmt unendlich groß ist. Ich glaube nicht, daß es uns in irgendeiner Weise nützlich sein könnte, wenn wir eine noch genauere Kenntnis von ihm haben würden.

        Als ich die erste Hälfte kapiert hatte und dies für mich bereits sicher war, haderte ich noch mit der zweiten Hälfte, mit dem unendlichen Leid. Dies schien widersprüchlich zu sein. Aber dann habe ich es doch kapiert und bin deshalb vollkommen frei.

        Gefällt mir

        • Wäre doch schön genauere Kenntnis von ihm zu haben. Wenn wir seine Telefonnummer hätten wäre das noch besser, denn dann könnte wir ihn fragen warum er die Geschöpfe so konstruirt hat das das Böse immer siegt. Ich denke mal der Schöpfer ist ein Arsch.

          Gefällt mir

          • „Ich denke mal der Schöpfer ist ein Arsch.“

            Ich denke eher, Du hast das noch nicht verstanden. Irgendwann wirst Du es mal verstanden haben und dann über Dich selbst lachen 🙂

            Nur um die erste Hälfte zu verstehen hat es bei mir 30 Jahre gedauert. Wobei nach dem entscheidenden Anstoß (Kenntnisnahme des Molekulargewichts einer Viren-DNA) hierfür nur zwei Minuten nötig waren. Für die zweite Hälfte habe ich vielleicht noch weitere fünf Jahre gebraucht.

            Gefällt mir

            • Ich denke jedoch, Du hast meine Ablehnung an einen Schöpfer zu glauben nicht verstanden. Ich beschwere mich nicht ernsthaft bei einem Schöpfer, weil er seine Geschöpfe leiden lässt, sondern ich zweifle an, das es einen Schöpfer gab, oder vermute wenn es einen gab, dass dieser nur böses im Sinn haben konnte, da er das Gute chancenlos schwach ausgestattet hat. Wir sind in diese Situation hineingerutscht und wir haben keine höhere Aufgabe auf dieser Welt. Wenn wir glauben wir hätten eine höhere Aufgabe auf dieser Welt, dann fallen wir auf unser überbetontes Gehirn herein, weil wir nicht glauben können, dass wir lediglich auf der Welt sind um uns fortzupflanzen.
              Was Du betreibst ist die Vorstufe zur Religion, indem Du einem Schöpfer bereits einen Charakter verleihen willst und Dich mit dem Sinn seiner Überlegungen zur Schöpfung beschäftigst.

              Gefällt mir

              • Freidavon, alleine die Tatsache, daß ein Werk vorhanden ist, beweist seinen Schöpfer! Die Tatsache, daß sogar ein extrem komplex funktionierendes Werk vorhanden ist, beweist sogar einen extrem intelligenten Schöpfer. Wir Menschen erkennen selbst allerkleinste Spuren von intelligentem Wirken. Und deshalb können wir auch große Werke leicht erkennen und wissen seit ewigen Zeiten, daß es einen Schöpfer gibt.

                Genau dieses Wissen um die Schöpfertatsache haben skrupellose Religionserfinder für ihre eigenen Zwecke mißbraucht. Ansonsten wäre Religion überhaupt nicht möglich gewesen. So war es bis der Idiot Darwin seinen Unsinn erfunden hat. Erst mit Darwins Deppenerfindung konnte am Wissen um einen Schöpfer scheinwissenschaftlich gerüttelt werden. Und dieser grandiose Erfolg wurde sogar in den Protokollen extra als „geistzersetzend“ gewürdigt!

                Die Lebensschöpfung ist etwas derartig Gigantisches, daß wir nicht einmal in der Lage sind, Leben nachzubauen. Obwohl wir beliebige viele Vorlagen zur Verfügung haben und alles kopieren könnten. Nicht einmal das gelingt uns beim allerkleinsten Lebewesen.

                Wir können Nichtlebenswerke beliebig genau kopieren. Aber nicht einmal das allerkleinste Lebenswerk!

                „Was Du betreibst ist die Vorstufe zur Religion, indem Du einem Schöpfer bereits einen Charakter verleihen willst und Dich mit dem Sinn seiner Überlegungen zur Schöpfung beschäftigst.“

                Ich propagiere nicht einmal eine Vorstufe zu einer Religion! Ich beweise zunächst nur (1. Hälfte), daß es einen Schöpfer gibt und dies kann ich sogar nur am Leben beweisen. Aber der Schöpfer ist nun einmal eine absolut sichere Tatsache. Und ich habe mir nur soweit weitere Gedanken gemacht (2. Hälfte), daß ich auch die scheinbare Unlogik in der Lebensschöpfung als absolut logisch erklären kann. Dafür benötigte ich nur die Tatsache, daß ein Lebewesen über einen eigenen Willen verfügt und damit kein Automat sein kann. Und damit es beim Nichtautomaten bleiben kann, kann/wird der Schöpfer auch nicht in das Leben eingreifen und somit in keiner Weise Partei ergreifen. Weil wir nur dann selbstverantwortlich handeln können.

                Nirgendwo habe ich etwas vom Willen des Schöpfers oder dem Sinn der Schöpfung behauptet. Wenn Du sagst, der Sinn sei sich Fortzupflanzen, so ist das kein Sinn sondern höchstens eine beobachtbare Fähigkeit, hinter der natürlich ein Sinn stecken mag. Aber den kenne ich nicht bzw. könnte da höchstens spekulieren.

                Ich habe dem Schöpfer auch keinen Charakter unterstellt. Sondern ich habe nur gesagt, wie die Schöpfung formal funktionieren muß, damit sie im beobachtbaren Teil logisch funktioniert. Eine logisch funktionierende Schöpfung hat aber mit dem Charakter des Schöpfers nichts zu tun sondern nur mit seiner Qualität.

                Allerdings gebe ich zu, daß ich bei Adolf Hitler aufgrund seiner Hochintelligenz doch sehr verwundert war, daß er seine Talente für Verbrechen eingesetzt hat, bevor ich die Wahrheit darüber wußte. Ich habe also durchaus eine Korrelation zwischen Intelligenz und Charakter hergestellt. Und ich denke, beim Schöpfer wird es sich ähnlich verhalten 🙂

                Übrigens, Fortpflanzung. Zumindest in der Jetztzeit könnte die Fortpflanzung ohne Balzritual nicht mehr funktionieren. Das Leben würde aussterben, weil der Schrott nicht ausreichend selektiert werden würde. Bei Zufallspaarungen summieren sich die genetischen Fehler und dann erlischt die Art.

                Gefällt mir

                • „alleine die Tatsache, daß ein Werk vorhanden ist, beweist seinen Schöpfer! Die Tatsache, daß sogar ein extrem komplex funktionierendes Werk vorhanden ist, beweist sogar einen extrem intelligenten Schöpfer.“

                  Das beweist keinen Schöpfer, sondern es beweist die Natur. Die Natur gibt vor das alles einem eigenem Kreislauf folgt, ob nun Tier, Pflanze, Erde oder Universum. Alles funktioniert eigenständig und doch in Abhängigkeit zueinander. Das System Mensch und alles was so in diesem System vorgeht, funknioniert innerhalb unseres Körpers, aber es ist zwangsläufig auf die Vorgaben der Erde ausgerichtet und kann ohne die passenden Bedingungen nicht überleben. Die Erde ist zwangsläufig vom Universum anhängig und kann für sich nicht existieren. Es ist alles miteinander verbunden und untrennbar. Es ist ein Selbstgänger.
                  Die Pflanzen oder Lebewesen sind Launen der Natur. Sie entstehen unter bestimmten Bedingungen, oder sie gehen unter bestimmten Bedingungen ein. Hierfür gibt es keine übergeordnete Steuerung, sondern alles ist den Schwankungen der Nartur ausgesetzt.
                  Wir sind auch aus einer Laune der Natur(einer Verkettung von Umständen) heraus entstanden. Das unser Gehirn ein Ich-Bewusstsein entwickelte, war ein Zufall aus einer Laune der Natur heraus, die die Vorraussetzungen zur Entstehung dieses Bewusstseins in unserem Körpersystem ermöglichte. Das ist nur uns passiert und hat damit festgelegt das wir an der Spitze der Lebewesen stehen, weil wir den Drang nach Herrschaft über die Resourcen unseres Lebensraumes, mit der Überlegenheit unseres lernenden Geistes besser durchsetzen konnten, als jedes andere Lebewesen.
                  Erst kam also die Natur, die zufällig in unserem Hirn etwas ermöglichte und dann erst kamen alle Theorien über unsere Besonderheit. Wir versuchen etwas zu verstehen, aber wir gehen immer davon aus das erst die Intelligenz kam und dann das Leben. Das ist die ewige verzweifelte Suche nach dem Sinn unseres Daseins, weil unser Bewusstsein uns etwas zusammendenkt, was in der Natur aber gar nicht vorgesehen ist. Wir sind intelligent und können unser Handeln exakt steuern und deswegen kann es nur so sein, dass wir von etwas intelligenterem als uns erschaffen wurden.
                  Es ist ein Trugschluss, der aus unserer Verzweiflung heraus entsteht. Wir halten uns für zu besonders, um lediglich im Einklang mit der Natur zu leben. Deswegen sollten wir die wahre Intelligenz dieses Systems erkennen und schätzen, nämlich die Natur, die alles miteinander in einer uns unvorstellbaren Komplexität miteinander funktionieren lässt. Wir und unser abnormes Gehirn, sollten nur einen Sinn des Lebens verstehen und das ist der Sinn der natürlichen Zusammenhänge der Natur, in der wir lediglich ein kleiner Teil sind. Ethik ist in meinen Augen also nicht die Suche nach unsere eigenen Besonderheit, sondern die Entwicklung unseres Bewusstseins ein Teil der Natur zu sein und ausschliesslich nach den Gesetzen der Natur zu leben.

                  Gefällt mir

                  • „Das beweist keinen Schöpfer, sondern es beweist die Natur. “

                    Die Natur ist das Werk und dieses Werk kann nur von einem Schöpfer geschaffen sein!

                    „Die Natur gibt vor das alles einem eigenem Kreislauf folgt, ob nun Tier, Pflanze, Erde oder Universum.“

                    Nein, der Schöpfer der Natur hat die Regeln gemacht, wenn Du schon das „Universum“ mit in die Natur einbeziehst. Dies habe ich übrigens ausdrücklich nicht für den Beweis des existierenden Schöpfers benutzt!

                    Die Sonne oder ein unbelebter Planet gehört nicht zur Natur! Auch meine Kaffeetasse gehört nicht zur Natur. Weil all diese unbelebten Dinge nach einem sehr einfachen Gesetz oder Gesetzen (in Wirklichkeit nur eines) rein physikalisch „funktionieren“.

                    Aber Leben wie jedes andere WERK auch beinhaltet etwas, was die reine Physik oder die „Naturkräfte“ eben nicht leisten kann: Information!

                    Diese Information in Form eines Bauplandes hat bewirkt, daß es diese Lebendigkeiten in Massen gibt und jedes Auftreten von gleichen funktionierenden Strukturen ist ein Hinweis auf einen Plan und damit sind wir wieder beim Schöpfer dieses Plans.

                    Eine Sanddüne hat keinen Plan. Der funktionelle Informationsgehalt ist Null. Jedes nichtgeschaffene Werk hat keinen Informationsgehalt und ist daher singulär. Kein Stein, kein Sandkörnchen gleicht sich. Es sind chaotische, zufällige Strukturen.

                    Beim Leben ist dies vollkommen anders. Da gleicht ein Ei dem anderen bis ins letzte Detail! Weil ein einziger Bauplan für all diese Eier existiert.

                    Genauso wie ein Bauplan für eine Schraube existiert und deshalb sehen wir aus einer Fabrik Milliarden gleichartiger Schrauben M4 herausfallen. Eine wie die andere. Jedoch muß man hierbei schon sagen, daß die Merkmalsvariationsbandbreite von einer Schraube zur anderen viel größer ist als die von einem Ei zum anderen.

                    Aber bei Billiarden Sandkörnern wirst Du keine zwei finden, welche gleich sind!

                    Weil diese Struktur nicht geschaffen wurde.

                    Aber bei den atomaren Grundbausteinen siehst Du wieder, daß alle gleich sind. Auf 10 Dezimalstellen genau oder noch genauer.

                    „Die Pflanzen oder Lebewesen sind Launen der Natur. Sie entstehen unter bestimmten Bedingungen, oder sie gehen unter bestimmten Bedingungen ein. “

                    Nein, es sind keine Launen der Natur, weil sie selbst die Natur darstellen. Sie entstehen auch nicht von alleine! Du kannst die Bedingengen variieren und optimieren wie Du willst, der ehemals sterile Sack Dreck, welcher vor seiner Sterilisation aus Leben bestand und damit bereits eine optimale atomare Konfiguration besaß, wird immer streril und damit ohne Leben bleiben!

                    Du siehst doch bereits, daß es unmöglich ist, eine gestorbene Maus wieder zum Leben zu erwecken. Obwohl stofflich noch ALLES in perfekter atomarer Mischung vorhanden ist.

                    Gleiches gilt für ein Bakterium. Wenn die „Suppe“ mit Myriaden Bakterien einmal zu stark erhitzt wurde, ist die Suppe tot und es entwickeln sich keine Bakterien mehr darin. Obwohl die Bakterien sich vorher bestens vermehrt haben und dabei die gute Suppe gefressen haben. Tot für ewige Zeiten, obwohl die Suppe immer noch alles perfekt enthält und nun kalt ist!

                    Du kannst es in der Suppe auch blitzen und donnern lassen. Es wird sich kein Leben mehr zeigen.

                    Bis zur „Entwicklung“ des Gehirns kommt es daher schon gar nicht mehr und deshalb gehen Deine Ausführungen diesbezüglich bereits von völlig falschen Voraussetzungen aus.

                    Gefällt 1 Person

                    • „Die Sonne oder ein unbelebter Planet gehört nicht zur Natur! Auch meine Kaffeetasse gehört nicht zur Natur. Weil all diese unbelebten Dinge nach einem sehr einfachen Gesetz oder Gesetzen (in Wirklichkeit nur eines) rein physikalisch “funktionieren”.“

                      Selbstverständlich gehört die Sonne zur Natur, denn ohne sie gäbe es kein Leben. Und ja, natürlich gehören auch Planeten dazu, selbst wenn sie aus unserer Sicht leblose Kotzbroken sind. Sie erfüllen alle ihre Funktion im Universum und bewegen sich im Rahmen größtmöglichen Gleichgewichts. Genau so ist ein Lebewesen, ob Pflanze oder Tier, jedes für sich als Universum zu betrachten.

                      „Aber Leben wie jedes andere WERK auch beinhaltet etwas, was die reine Physik oder die “Naturkräfte” eben nicht leisten kann: Information!

                      Diese Information in Form eines Bauplandes hat bewirkt, daß es diese Lebendigkeiten in Massen gibt und jedes Auftreten von gleichen funktionierenden Strukturen ist ein Hinweis auf einen Plan und damit sind wir wieder beim Schöpfer dieses Plans.“

                      Die Enstehung der Lebewesen folgt keinem Bauplan, sondern es sind lediglich wir, die versuchen die Geschöpfe in Baupläne zu zerlegen. Erst kommt das Lebewesen und dann erst der Plan. Einen Plan gbt es nur, weil wir ihn hineininterpretieren.

                      „jedes Auftreten von gleichen funktionierenden Strukturen ist ein Hinweis auf einen Plan und damit sind wir wieder beim Schöpfer dieses Plans.“

                      Jedes Auftreten von funktionierenden Strukturen, ist ein Ergebnis von passenden natürlichen Vorraussetzungen, in denen sie entstehen und gedeien können. Geschöpft werden sie aus der Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten einer schwankenden Natur.

                      „Aber bei Billiarden Sandkörnern wirst Du keine zwei finden, welche gleich sind!“

                      Das ist auch nicht nötig, den sie sind lediglich eine passive Komponente der Natur, die im Gesamtzusammenhang jedoch genauso ihre Rolle spielt und vielfältige Funktionen erfüllt. Passive Elemente sind kein überflüssiger oder unperfekter Teil der Natur, sondern sie sind ein Teil des Lebens und haben alle ihre Wichtigkeit. Sand ist also auch kein Teil einer Schöpfung, sondern ein Ergebnis der Gleichgewichtsbemühungen der Natur.

                      „Du siehst doch bereits, daß es unmöglich ist, eine gestorbene Maus wieder zum Leben zu erwecken. Obwohl stofflich noch ALLES in perfekter atomarer Mischung vorhanden ist. “

                      Das berührt die Frage danach, wodurch ein Lebewesen seine Seele erlangt. Vielleicht ein großes Wunder der Natur, jedoch erlangt das Lebewesen seine Seele durch seine Entstehung. Es ist die Information die die Natur zusammenfasst und die in der Entstehung zusammenfliesst. Die Seele verlässt das Lebewesen wenn der Körper nicht mehr lebensfähig ist.
                      Die Tatsache das eine gestorbene Maus nicht wieder zum Leben zu erwecken ist, obwohl alles im Körper noch scheinbar funktionstüchtig erhalten ist, ist der Beweis das ein Schöpfer kein Leben erschaffen kann. Er könnte perfekte Baupläne vorliegen haben und ein Lebewesen materiell herstellen vielleicht, diesem das Leben einhauchen könnte er jedoch nicht, denn so etwas kann nur die Natur.

                      „Gleiches gilt für ein Bakterium. Wenn die “Suppe” mit Myriaden Bakterien einmal zu stark erhitzt wurde, ist die Suppe tot und es entwickeln sich keine Bakterien mehr darin. Obwohl die Bakterien sich vorher bestens vermehrt haben und dabei die gute Suppe gefressen haben. Tot für ewige Zeiten, obwohl die Suppe immer noch alles perfekt enthält und nun kalt ist!

                      Du kannst es in der Suppe auch blitzen und donnern lassen. Es wird sich kein Leben mehr zeigen.

                      Bis zur “Entwicklung” des Gehirns kommt es daher schon gar nicht mehr und deshalb gehen Deine Ausführungen diesbezüglich bereits von völlig falschen Voraussetzungen aus.“

                      Mit den ersten beiden Absätzen kommst Du bereits auf die Spur der Unmöglichkeit des Leben Erschaffens. Im letzten Absatz bist Du dann bereits direkt auf meiner Spur, hälst dann aber absurderweise mir die falschen Vorraussetzungen vor, anstatt Dir selber.

                      „Nein, es sind keine Launen der Natur, weil sie selbst die Natur darstellen. Sie entstehen auch nicht von alleine! Du kannst die Bedingengen variieren und optimieren wie Du willst, der ehemals sterile Sack Dreck, welcher vor seiner Sterilisation aus Leben bestand und damit bereits eine optimale atomare Konfiguration besaß, wird immer streril und damit ohne Leben bleiben!“

                      Es gibt in der Natur niemanden der einen Sack Dreck sterilisiert. Auf so etwas kommen nur Lebewesen die die Natur nicht begreifen und nicht nach den Gesetzen der Natur handeln. Wenn die Natur einen Teil ihrerselbst zerstört, dann passiert dies um ein neues Gleichgewicht zu erlangen, weil zuvor dieses Gleichgewicht etwa durch eine sich entwickelnde Dominanz gestört wurde.
                      Die Beeinflussungsmöglichkeit auf die Natur, beziehungsweise schöpferische Einwirkung von Lebewesen die lediglich ein Teil dieser Natur sind, stellen letztlich nur einen Größenwahn des kleinen Rädchens Mensch dar, der seinen Geist über alles zu stellen versucht. Ich würde hier etwas mehr Ehrfurcht vor den Wundern der Natur empfehlen.

                      Gefällt mir

                    • @Freidavon

                      „Selbstverständlich gehört die Sonne zur Natur, denn ohne sie gäbe es kein Leben. “

                      Ab ungefähr 1000 Meter Meerestiefe gibt es keinerlei Sonnenlicht mehr. Aber da gibt es noch massenhaft Leben. Auch in der Erde in 2,8 km Tiefe gibt es noch bakterielles Leben und auch da dringt kein Sonnenlicht vor. Dann gibt es auch noch in einigen km Tiefe die sogenannten schwarzen Raucher. Auch das dortige Leben kommt ganz ohne Sonnenlicht aus. Das Viechzeugs ernährt sich von dem, was aus der Erde herauskommt.

                      Deine Begründung, weshalb die Sonne zur Natur gehört und „schöpferisches“ Element sein soll, ist damit bereits vollkommen widerlegt!

                      „Und ja, natürlich gehören auch Planeten dazu, selbst wenn sie aus unserer Sicht leblose Kotzbroken sind. Sie erfüllen alle ihre Funktion im Universum und bewegen sich im Rahmen größtmöglichen Gleichgewichts. “

                      Für unser Leben sind unsere Planeten im Sonnensystem genauso wie die entfernteren Sterne vollkommen bedeutungslos! Sie könnten einfach wech sein und wir würden dies nur bemerken, wenn wir hingucken und nix mehr sehen. Sie bewegen sich auch nicht im Rahmen eines größtmöglichen Gleichgewichts. Sondern alles ist immer im Gleichgewicht der Kräfte. Es gibt nirgendwo jemals ein Ungleichgewicht.

                      „Die Enstehung der Lebewesen folgt keinem Bauplan, sondern es sind lediglich wir, die versuchen die Geschöpfe in Baupläne zu zerlegen. Erst kommt das Lebewesen und dann erst der Plan. Einen Plan gbt es nur, weil wir ihn hineininterpretieren.“

                      NEIN! Seitdem wir die DNS entdeckt haben, WISSEN wir, daß es tatsächlich einen Bauplan für jedes Lebewesen gibt! Und jeder Bauplan ist für das Lebewesen ganz spezifisch und bei jeder Art innerhalb des wesentlichen Bereichs identisch. Beim Menschen unterscheidet sich diese Bauplanvarianz im zulässigen Bereich um maximal 0,1 %. 99,9% sind dagegen nicht wandelbar. Zulässig sind Variationen von Augenfarbe, Haarfarbe, Locken, Ohrform, Nasenform und ähnliche unwichtige Dinge. Aber wehe, wenn im unzulässigen Bereich auch nur 0,01 ppm falsch ist: Tod bzw. nicht lebensfähig!

                      „Jedes Auftreten von funktionierenden Strukturen, ist ein Ergebnis von passenden natürlichen Vorraussetzungen, in denen sie entstehen und gedeien können. Geschöpft werden sie aus der Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten einer schwankenden Natur.“

                      NEIN, das ist eben einfach unwahr. Und das habe ich am Beispiel der sterilisierten Bakteriensuppe bereits gezeigt. Die natürlichen Voraussetzungen waren perfekt. Die Bakterien haben sich nach einigen Generationen absolut perfekt an diese Suppe angepasst gehabt und schlürften sie mit Genuß. Egal, woraus diese Suppe bestand. Das ist das Besondere bei den Bakterien, wo dieser „evolutionäre“ Anpassungsmechanismus innerhalb des Bakteriendaseins tatsächlich funktioniert. Der Bauplan ändert sich gemäß den Lebensbedingungen.

                      Grund hierfür ist die asexuelle Vermehrung, welche viele Klons erzeugt und zufällige Mutationen können dann eine noch besser angepasste Art ergeben. Bei 10^12 Bakterien, welche nach 40 Generationen bzw. einem halben Tag entstanden sind, „dürfen“ gerne z.B. 10 Buchstaben der DNA bei einigen Millionen Bakterien mal variiert werden. Entweder krepieren sie oder sie krepieren nicht. wenn sie nicht dabei krepieren und das Bakterium für die Suppe noch bessere Eigenschaften hat als die ausgangspopulation, wird die Ausgangspopulation verschwinden und das neu erfundene Bakterium wird sich dafür vermehren.

                      Daraus kann wiederum eine noch bessere Variante hervorgehen und dann wird diese Variante die Suppe bevölkern. Und so bildet sich innerhalb weniger Tage oder Monate eine total auf die Umgebung optimal abgestimmte Bakterien“Art“ heraus.

                      Aber das geht eben nur dann, wenn Klone in großer Zahl sich bilden können. Und das geht eben nur so lange, wie das Bakterium Bakterium bleibt. Bei sexueller Vermehrung ist dies vollkommen ausgeschlossen! Weil die Vielzahl der Klone, also die gleichen Versuchsausgangsobjekte, fehlen.

                      „Das berührt die Frage danach, wodurch ein Lebewesen seine Seele erlangt.“

                      Wenn die nicht schöperische „Natur“ kein Leben entstehen lassen kann, kann nur ein Schöpfer dem Leben eine Seele gegeben haben. Wobei man natürlich das Vorhandensein einer „Seele“ erst einmal beweisen müßte. Beweismöglichkeiten sind Nahtoderfahrungen mit entsprechenden Experimenten. Ansonsten könnte man auch aus der Schöpferlogik auf eine Seele schließen.

                      „Die Tatsache das eine gestorbene Maus nicht wieder zum Leben zu erwecken ist, obwohl alles im Körper noch scheinbar funktionstüchtig erhalten ist, ist der Beweis das ein Schöpfer kein Leben erschaffen kann.“

                      ??? Diese Logik ist aber arg krumm! Und funktionstüchtig ist die Maus auch nicht mehr sonderlich, wenn sie tot ist. Aber es sind die atomaren Bestandteile noch in perfekter „Mischung“ vorhanden. Die molekularen Strukturen sind hingegen bereits zerstört und genau deshalb ist die Maus gestorben.

                      Bei der Transplantationsmedizin darf das Organ nicht tot gewesen sein, keine Sekunde. Der Gewebezerfall setzt bei echttot augenblicklich ein.

                      „Er könnte perfekte Baupläne vorliegen haben und ein Lebewesen materiell herstellen vielleicht, diesem das Leben einhauchen könnte er jedoch nicht, denn so etwas kann nur die Natur.“

                      Die Natur kann gar nix. Weil „Natur“ nur ein freidefinierbares begriffliches Hirngespinst ist und selbst recht dumm ist. Sogar so dumm wie ein Feldweg einen Meter breit ist.

                      Zufallswirkungen können kein funktionierendes Konstrukt wie Leben basteln. Aus dem zufälligen Zusammenwürfeln von Buchstaben entsteht auch NIEMALS ein sinnhaftes Buch. Alleine bis zur zufälligen Bildung des Wortes „Gaskammertemperatur“ muß die erzeugte Buchstabenkette ungefähr 10^38 Buchstaben lang gewürfelt werden und dann wird vielleicht dieses Wort identifizierbar sein.

                      Wenn die gesamte Menschheit mit 600 Anschläge je Minute 24 h am Tag blind tippen würde, und das ungefähr Billionen mal Millionen Jahre, würde das Wort vielleicht einmal getippt sein. Also mit 1 % Wahrscheinlichkeit 🙂

                      Mit etwas Hirn und Adlersystem schaffe ich das in 10 Sekunden.

                      Dir ist die wertmäßige, zahlenmäßige Unwahrscheinlichkeit eines solchen DNS-Bauplans nicht bewußt. Und deshalb hast Du vollkommen falsche Vorstellungen von der möglichen Entstehung des Lebens.

                      „Es gibt in der Natur niemanden der einen Sack Dreck sterilisiert. Auf so etwas kommen nur Lebewesen die die Natur nicht begreifen und nicht nach den Gesetzen der Natur handeln. “

                      Es gab viele solcher sterilen Säcke in der Natur. Jeder Planet war am Anfang seines Entstehens absolut steril. Und bis auf die Erde sind auch alle steril geblieben. Und dann hat der Schöpfer ein von ihm gebasteltes Ei in eine Pfütze geschmissen. Daraus entstanden rund 1 Milliarde unterschiedliche Arten in allerkürzester Zeit.

                      So ähnlich muß es gewesen sein 🙂

                      Gefällt mir

                    • In Anbetracht der Äußerung, „Gott schuf den Menschen nach seinem Ebenbild“ müsste ja von einem „menschlichen Schöpfer“ ausgegangen werden.

                      Wären wir nicht dann an dem Punkt des Films MATRIX?

                      Gefällt mir

                    • @Wolfgang

                      Ich würde bei der Schöpfung des Lebens mich nicht an irgendwelche Aussagen der Bibel halten. Ebensowenig wie an die Aussage von Filmen. Den Film Matrix habe ich übrigens nicht gesehen.

                      Zudem müssen wir zwischen echter Lebensschöpfung und genetischer Manipulation an bestehenden Lebewesen unterscheiden. Letzteres kann jeder Genetikpfuscher auch. Und das ist nur ein erbärmlicher Pfuscher.

                      Die DNS ist mit einem Assemblerprogramm vergleichbar. Ein solches Programm kann nur der Entwickler selbst verstehen, kein Fremder. Es ist praktisch unmöglich, den Sinn eines solchen Programms zu identifizieren.

                      In derselben Situation befinden sich die Genetiker, welche vom DNS-Programm kaum mehr als Du und ich verstehen. Sie können zwar einzelne Worte identifizieren, vielleicht auch einen ganzen Satz. Aber der Umfang dieses genetischen Programs ist einfach zu groß, als daß man es verstehen könnte.

                      Das wäre nämlich als lesbares Buch mit dem Alphabet ausgedruckt ungefähr 300 000 Seiten dick. Einige Zeilen (!) davon hat man schon „verstanden“ 🙂

                      Die Genetiker reden immer von Genen. Wenn man einmal nachforscht, was das eigentlich sein soll, stellt man fest, daß die Genetiker das selber nicht wissen! Da gibt es die unterschiedlichsten „Definitionen“, was ein Gen eigentlich sein soll. Kein Mensch weiß, wo es anfängt und wo es aufhört 🙂

                      Aber dafür vermögen die Genetiker es vortrefflich, ihr totales Unwissen hinter herrlichsten evolutionären Fachausdrücken zu tarnen. Scharlatane!

                      Gefällt mir

                    • „Scharlatane“ … Wie die Juden halt so sind 😀

                      Mal am Rande.
                      Schaue gerade eine Doku. bezüglich Thurn und Taxis.
                      Irgendwie kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass es sich hier bei um Juden handelt.
                      Oder liege ich falsch??

                      Gefällt mir

                    • „Deine Begründung, weshalb die Sonne zur Natur gehört und “schöpferisches” Element sein soll, ist damit bereits vollkommen widerlegt!“

                      Ich werde hier bereits aussteigen, weil Du die Gesamtzusammenhänge ignorierst und ernsthaft der Meinung bist jede Sache in der Natur funktioniert für sich selbst und es gibt keine Abhängigkeiten. So etwas nennt man Fachidiotie.
                      Du hast gar nichts widerlegt, sondern Dir fehlt nur die Übersicht. Da Du aber überheblicherweise von Widerlegung sprichst, wirst Du erst noch ein wenig lernen müssen bevor ich mit Dir weiter diskutiere. Es gab keine Schöpfung und das kann man auch nicht durch Wortverdreherei widerlegen.

                      Gefällt mir

                    • Freidavon!

                      Es ist gut, dass Du hier aussteigst, sonst hätte ICH es nämlich beendet!!

                      Wir brauchen und WOLLEN hier diesen gottverdammten dreckigen Judenscheiß namens Evolutionstheorie nämlich NICHT!!

                      Wenn Logik und eindeutige Beweise nicht Dein Ding sind, dann ist das Dein Problem und NICHT unseres. Versuche also NICHT uns von einer beschissenen Juden-Unlogik zu überzeugen. Wir haben hier den BEWEIS für die Schöpfung – schon vergessen?

                      https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/23/rechnerischer-schopfungsbeweis/

                      Wenn Du eindeutige Beweise und Logik ignorieren willst, dann tu es solange Du willst – ABER – versuche NICHT Andere hier auf dieses Judenniveau mit herabzuziehen!!

                      Der „Rechnerische Schöpfungsbeweis“ heißt nicht umsonst „Beweis“, sondern deshalb, weil er einer IST!!

                      Ich habe dieser leidigen Diskussion und Judenargumentation Deinerseits nun lange genug zugeschaut und musste mich die ganze Zeit über SEHR beherrschen, doch wenn keinerlei einschwenken ersichtlich ist, TROTZ eindeutiger Widerlegungen und Beweise, dann läuft das Fass über.

                      Nur weil DU die Beweise und Widerlegungen ignorierst, brauchst DU garantiert NIEMANDEN hier als „Idioten“ oder „Fachidioten“ zu diffamieren und beleidigen. Roland hat das schließlich DIR gegenüber auch nicht getan!!

                      Der Einzige, der hier noch zu lernen hat, bist DU. Vor allen Dingen hast Du zu lernen Dich von den Judenlügen und -Märchen loszusagen.

                      Dein Auto oder Deine Klamotten sind sicher auch durch eine „Laune“ der Natur entstanden. 😦
                      Da hat mal jemand kräftig geschüttelt und schwupp war das Auto da und die fertigen Klamotten.

                      Leben KANN NICHT von selbst entstehen und auch nichts unbelebtes. Es muss zwingend IMMER ein Schöpfer vorhanden sein, der den entscheidenden Anstoß gab, egal ob Auto, Baum, Pflanze oder Mensch und Tier. Es MUSSTE ALLES vorher in einem Gedanken gefasst worden sein, der dann entweder umgesetzt wird oder nicht, aber ohne diesen entscheidenden und allem vorausgehenden Gedanken gäbe es NICHTS!
                      Und dieser Gedanke setzt Intelligenz zwingend voraus!

                      Gefällt 2 Personen

                    • Ich erwarte das ihr euch nicht weiter auf meine Aussage beruft was die Gaskamertemperatur angeht. Ihr werdet sicher einen eigenen Spruch finden ihr überheblichen Nazi-Arschlöcher.

                      Gefällt mir

                    • Huuuuh, da hab ich ja mal wieder voll ins Schwarze getroffen und jemand die Katze endlich aus dem Sack gelassen (nachdem sie zwanghaft über längere Zeit da drin gequält wurde).

                      Du solltest Schauspieler werden – oder bist Du es gar – nach der Nummer und Verstellkunst, die Du uns hier vorgespielt hast?

                      Was DU „erwartest“, interessiert hier Niemanden!! Kannst mich ja anzeigen 😆 Deutschenhasser und Schauspieler!!

                      Gefällt mir

  3. Dabei hat sich der Schöpfer bestimmt etwas gedacht. Nazischmetterling mit den richtigen Flaggenfarben und korrektem Kennzeichen:

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    Gefällt 1 Person

  4. Lockerbie, hab noch nicht nachgeguckt, müßte 1988 gewesen sein, wo der Iran diese B747 vom Himmelgeholt hat. Aber rein zufällig habe ich dieses schreckliche Bild vom Absturzort gerade gesehen und dachte mir nur, sind die Juden wirklich so saublöd? Diesen Absturz gab es nicht! Ich habs noch nicht recherchiert, aber das Bild zeigt es. So viel Mist auf einen Haufen kann nit mal ne B747 produzieren. Warum nicht? Weil eine B747 kein Vollmantelgeschoß ist sondern eine kunstvoll hergestellte Konservendose!

    Eine Diskussion erübrigt sich hierbei, weil jeder sicherlich weiß, was das Judendreckspack mit diesem Fakeanschlag politisch bewirken wollte. Und rein phasikalisch kann mir keiner erzählen, daß man mit einem Luftgewehr einen Panzer abschießen kann. Hier wurde aber ein Panzer abgeschossen bzw. hingelegt.

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    Gefällt mir

  5. Falls es niemand gemerkt hat: Geburtstage muß man feiern wie sie fallen! Deshalb hab ich mir meinen Original ALDI Spätburgunder für heute aufgehoben. Die Maß echtes Holocaustbier war natürlich gestern dran. Aber mein Gegenüberehepaar war so daneben gepolt, daß ich nicht einmal ansatzweise „Ausholen“ konnte. Bereits die heruntergelaufende Spaghettisoße vom Mund der Dame dezent wegzubekommen, dauerte mehrere Anläufe 🙂 Also nit mit der „Arsch frißt Kleid“ Methode, wenns sich eingezwickt hat.

    Gefällt mir

  6. Die Informationsdichte bei „Holocaustbier“ scheint übrigens auch recht hoch zu sein. 13 Mal wurde dieser Begriff ausgezeichnet und nur 18 Nennungen überlebten. Macht immerhin 42% Zensuranteil aus.

    Ich versuche mal, den Adrenalinspiegel des Judenpacks in die Höhe zu treiben:

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Holocaustbier!

    Gefällt mir

  7. Wohlwissend schreibt die Judensau Ursula Haverbeck:
    —–
    „Ich darf wohl davon ausgehen, daß Sie, Herr Professor Dr. Voßkuhle, den ersten Weg vorziehen. Hierbei wäre der erste Schritt in diese Richtung, die sofortige Außerkraftsetzung des Paragraphen 130 StGB in Bezug auf den Holocaust. Solange nicht nachvollziehbar und forensisch begründet gesagt wird, wo die sechs Millionen Juden im Weltkrieg II umgebracht wurden, solange gilt:

    Eine Untat ohne Tatort ist keine Tatsache.

    [….]

    Berufen Sie bitte die gegenwärtigen und noch lebenden früheren BVG-Richter zu einer Mitentscheidung ein. Sie haben gemeinsam eine noch wesentlich größere Verantwortung, als wir Bürger.

    Ich bitte Sie inständig, handeln Sie, handeln Sie sehr schnell, ehe es zu spät ist.“
    http://ursula-haverbeck.info/politischer-mord-der-justiz-schreiben-an-den-praesidenten-des-bundesverfassungsgerichtes/
    ————————-

    Klar bittet die Judensau inständig. Sie weiß, was die Maß Holocuastbier bewirken kann samt der Beibehaltung des Tatortes!

    Und nichts fälscher wäre es, den §130 zu ändern! Er ist der Paragraph, welcher den JUDEN das Genick brechen wird!

    Diese Judensau wurde von mir persönlich voll informiert! Genauso wie die anderen Juden!

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Holocaustbier!

    Gefällt mir

  8. Falls dies noch nicht von allen verstanden wird:

    Ganz unabhängig davon, daß die Gaskammertemperatur keinerlei juristische Angriffspunkte bietet. Schließlich wird die Leitforderung der 34 französischen Historiker am 21. Februar 1979, welche von ALLEN Revisionisten abgelehnt und bekämpft wird, sich als zielführend richtig erwiesen:

    „Die Frage, wie dieser Massenmord technisch möglich war, erübrigt sich. Er war technisch möglich, weil er stattgefunden hat. Genau das muss Voraussetzung und Ausgangspunkt für jede historische Untersuchung dieses Themas sein. Es ist unsere Pflicht, uns […] an folgende Wahrheit zu erinnern: Die Realität der Gaskammern steht nicht zur Diskussion und kann niemals zur Diskussion gestellt werden.“

    Es gab also die Gaskammer samt dem Holocaust. Aber selbst Juristen sind an die zwingende Logik gebunden, da sie sich ansonsten höchstens der Lächerlichkeit preisgeben werden würden. Logik ist das oberste Gebot bei Juristen!

    Natürlich auch bei allen Naturwissenschaften und überhaupt ist die schlußfolgernde Logik das Urelement jeglicher Zivilisation!

    Die Logik ist extrem! Sie unterscheidet ausschließlich zwischen wahr und nichtwahr, also zwischen 1 und 0. Dazwischen gibt es keinerlei Zwischenzustände!

    Ich betone dies deshalb, weil der Judendreck zwischenzeitlich sogar eine „mehrwertige“ Logik “ propagiert! Ich will dies nicht im Detail ausführen, aber es führt auf das Pudding durch die fingerquellende Gebiet. Pudding kann man nicht an die Wand nageln!

    Nun hat die Gaskammertemperatur vollkommen zweifelsfrei bewiesen, daß die Gaskammertemperatur extrem hoch war und dies wurde sogar von mindestens zwei Gerichten anerkannt (AG,LG). Und deshalb wurde ich auch nicht weiter „hartnäckig“ belangt. Und die Begründung des Gerichts war, daß ich den HC glaubhaft nicht mehr leugnen werde. Und ich sagte dem Gericht auch, warum! Weil der HC bei zigtausendgrad Gaskammertemperatur stattgefunden hat und damit sich sämtliche vermeintlichen Widersprüche in Luft auflösen.

    Ich halte mich strikt an diese Urteil und wie man sieht, die Justiz sich ebenfalls. Die Justiz kann nicht!

    Dies ist auch der Grund, weshalb ich nunmehr nach mehreren Jahren immer noch unangegriffen bin. Normalerweise würde mich man zumindest juristisch aus dem Weg räumen. Aber man kennt anscheinend meine Bissigkeit, welcher die juristische Logik nicht gewachsen sein kann. Weil die Logik selbst für Juristen zwingend ist!

    Die Juristen sind nicht dumm. Auch sie sind in einer unangenehmen Situation und nur die Anwendung der reinen Logik kann sie veranlassen, vermeintliche Rechtsbrüche zu begehen! So können sie etwa Beweisanträge gegen Offenkundigkeitgen ablehnen. Und das ist auch durchaus vollkommen korrekt!

    Sie sagen einfach, das ist offenkundig und deshalb muß der Beweiksantrag abgelehnt werden. Ob sie diese Offenkundigkeit, daß ein Stein nach dem Loslassen zu Boden fällt, auch glauben, ist dabei vollkommen unerheblich! Es gilt als Offenkundigkeit und deshalb wird ein diese Offenkundigkeit infragestellender Beweisantrag zu Recht abgelehnt!

    Offenkundiglkeiten sind nämlich das Konstrukt, auf welcher jede Zivilisation aufgebaujt ist! Es sind sozusagen unumstößliche Tatsachen, welche Axiomen gleichen! Es sind absolut zu berücksichtigende Wahrheiten!

    Ich kenne zumindest in der Physik nur ein einziges Axiom: Aktio = Reaktio. Und dann kenne ich noch ein zweites erkanntes Axiom: Juden sind hochtemperaturbeständig.

    Axiome sind nicht unbewiesen, wie die Juden es behaupten! Sie sind bewiesen und können auch durch Logik samt Experiment bewiesen werden. Bei Aktio=Reaktio führt der logische Beweis zu der Feststellung, daß dies nur dann wahr sein kann, wenn diese Reaktionskraft augenblicklich auftritt, weil ansonsten die Aktionskraft erst gar nicht entstehen könnte. Jede beliebige Kraftwirkung beweist damit die Richtigkeit des Axioms.

    Und bei den Juden beweist der Holocaust, daß Juden Nichtmenschen bzw. Teufel sind und deshalb außerhalb der menschlichen Gemeinschaft stehen. Damit steht den Juden auch kein Menschenrecht zu!

    Dies ist auch der Grund, weshalb ich die Juden als „Dreck“ bezeichnen kann, ohne daß morgen die Justiz auf meiner Matte steht! Der Dreck ergibt sich nämlich aus der Logik und die Logik ist zwingendes Element der Rechtsprechung!

    Das Judenpack darf also ohne Gefahr als Pack und noch schlimmer bezeichnet werden. Weil selbst die rechtsprechenden Juden an die Logik und die Offenkundigkeit gebunden sind!

    Natürlic weiß ich auch eine Kugel zu würdigen. Aber ich weiß eben auch, daß der Schöpfer darüber wohl herzlich Lachen wird, 🙂

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Holocaustbier!

    Gefällt mir

  9. Könnte für jeden interessant sein:

    Sehr umfangreiches Beweismaterial jüdischer Ritualmorde. Nach amtlichen Quellen zusammengefasst von Hellmut Schramm:
    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/judische-ritaulmorde/

    ——————

    Die germanische Verlobung, Trauung und Ehe:
    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/07/07/die-germanische-verlobungtrauung-und-ehe/

    ——————–

    Jürgen Rieger:
    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/jurgen-rieger/

    Gefällt mir

  10. Es geschehen noch Zeichen und Wunder!!
    Mal sehen, wie lange JudTube das Video online lässt.
    Vielleicht speichert es jemand ab.

    „Adolf Hitler vs The Jew World Order“

    @Roland

    Eric Dubay ist bestimmt ein Kandidat, der die GKT veröffentlicht!

    Ein Link in Englisch unter dieses Vid wäre aber schon mal ein Anfang.

    Gefällt mir

  11. Aus persöhnlichen Gründen habe ich für mich beschlossen, mich aus dem www-„Blogleben“ abzumelden.
    Ich wünsche Allen, ALLES GUTE
    Enrico

    Gefällt mir

    • ….. ähnliches sagte mir Ingo vor fast einem Jahr.
      Kann ich Dich über Deine Netzadresse kontaktieren?
      Annette soll Dir meine weiterleiten.

      Heil Dir und den Deinen!

      P.S.
      Hab‘ immer ein Feuerzeug in der Tasche……..

      Gefällt mir

      • Hallo AdamThor

        (….. ähnliches sagte mir Ingo vor fast einem Jahr.)
        kann ich nachvollziehen!

        (Kann ich Dich über Deine Netzadresse kontaktieren?)
        wenn du möchtest aber ich bin raus aus diesem jüdischem Global’spiel und kann/will nicht mehr weitermachen denn meine Familie ist mein „wichtigster“ Anker und ich habe keinen Bock mehr, gegen Windmühlen zu rennen….

        (Annette soll Dir meine weiterleiten.)
        …hat sie bis dato noch nicht gemacht, sie antwortet ja nicht einmal auf meine PN an sie selbst 😦

        (Hab’ immer ein Feuerzeug in der Tasche……..)
        —> habe ich ^^, brauche ich aber nicht, weil da ganz andere Schwingungen/Energien bei mir fürs Erkennen sorgen—-meine Synapsen funzen halt noch 😉
        —————————————-
        ps.:…bin nur noch sporadisch im Netz unterwegs/lesen denn ich habe mich von „Allem“ losgesagt.
        Diese, meine Antwort an dich, wird auch das letzte „www’öffentliche“ Statement von mir sein!

        Gefällt mir

        • Enrico!

          Ich habe keine PN von Dir bekommen seit unserem letzten Gespräch ?? 😦

          Ohne ausdrückliche Erlaubnis des anderen Gesprächspartners (nur auf einseitigen Wunsch hin) leite ich NIE etwas weiter!

          Gefällt mir

          • ok. der Fairnes halber schreibe ich jetzt meinen letzen Komentar, um auf deinen Einwand zu antworten—-> Ich habe dir wirklich nach unserem letztem Telefonat ne PN gesendet…errinnere dich, es ging um Odin und ich habe dir sogar (wie versprochen!) aktuelle Bilder geknipst und gesendet, damit du den Heilungsprozess sehen konntest—–> dafür (also deinen Ratschlag für die Globolis), hatte ich mich nur bedanken wollen….(MaIL abgesendet am 5.7. um 20.59 Uhr und 22 Sekunden ) aber egal, manchmal gehen solche Nebensächlichkeiten scheinbar verloren 😦
            Hiermit melde ich mich als schreibender Sklave im „www“ ab.

            Gefällt mir

    • Ja, das hatte einen offensichtlichen Grund. Der dortige Schreiber war ein eingeschlichener Jude (Galileo) und hat die Aussagen vollkommen falsch dargestellt 🙂
      Diesen jüdischen Drecksack kannst Du auch auf der Diskussionsseite zur GKT bei der deutschen Metapedia erleben. Natürlich auch noch andere Juden.
      Die englische Metapedia hat dann diesen Juden auch gesperrt und den falschen Artikel gelöscht.

      Gefällt mir

    • Nun ja. Selbst ein Doppelgänger erfüllt nur die Aufgaben, die ihm aufgetragen wurden.
      Somit dürfte es doch egal sein, wer auf Russlands Regierungsstuhl sitzt, oder nicht?

      Gefällt mir

    • Hallo Roland. Hallo Anette,

      vermutlich kennt Ihr dieses Beitrag zum Thema Bürgerrechte und Grundgesetz schon. Wenn nicht bitte anhören vor allem Anfang 2. Teil, weil Unglaubliches behauptet wird. Hier der Link
      http://heimatundrecht.de/videos_brd_rechtslage
      Dieser Kommentar brauch nicht freigeschaltet zu werden.
      Aber vielleicht könnt Ihr zu diesem Thema etwas ausführen, ist bestimmt auch für andere interessant.
      Vielen Dank.

      Gefällt mir

  12. Aus gegebenem Anlaß zu Skeptikers wiederholter Desinformation bei Morbus https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/06/24/wohin-geht-die-reise-der-deutschen-nach-der-verbrennung-der-rothschild-hexe/#comment-18426
    wo er trotz Widerlegung des Rudolfgutachtens dieses als der Weisheit letzter Schluß anführt.

    Er behauptet, das Rudolfgutachten ebenso wie das von Leuchter, würde den Holocaust widerlegen.

    Skeptiker behauptet, das Gutachten sei nie widerlegt worden.

    Tatsache ist, diese Gutachten wurden vom chemischen Inhalt tatsächlich nicht widerlegt.

    Jedoch ist der Untersuchungasansatz der beiden Gutachten grundsätzlich nicht geeignet, die Frage „Zyklonholocaust oder nicht“ zu beantworten. Dies ist sogar vollkommen unabhängig davon, welche Spurenkonzentrationen im Mauerwerk gefunden werden!

    Diese beiden Gutachten sind daher für die Holocaustfrage vollkommen wertlos!

    Aufgrund dieser falsch beurteilten Gutachten wanderten Tausende ins Gefängnis.

    Begründung:

    Die Gutachten kommen zu dem Schluß, daß aufgrund des Spurenverhältnisses von Entwesungskammer zu Gaskammer von im Mittel aller Messungen 1 : 1472 der Zyklonholocaust nicht stattgefunden hat. Hier zunächst die wesentlichen Rohdaten der gutachterlichen MESSUNGEN aus dem ersten Beitraghttps://forum.codoh.com/viewtopic.php?f=2&t=4111#p26557 , Zitat:

    —-
    „Cyanide Chemistry at Auschwitz“

    Indoor, sheltered walls: 2.7 ppm (n=7) Leuchter’s Data
    Exposed, unsheltered walls 2.8 ppm (n=7)

    AHGC walls: 2.9 ± 2.4 ppm (n=6) Leuchter’s Data
    Others: 2.6 ± 1.8 ppm (n=8)

    AHGC walls 4.8 ± 3 ppm (n=3) Rudolf’s Data
    Others: 0.7± 0.9 ppm (n=6)

    De-lousing room, inside: 5670 ± 3900 ppm (n=9) Rudolf’s Data
    outside: 3750 ± 3600 ppm (n=4) [7]
    —————————-

    Ich vergleiche nun die Indoor Daten miteinander, wobei ich die Ergebnisse von Leuchter und Rudolf zu (2.9 + 4.8)/2 = 3,85 ppm für die Gaskammern zusammenfasse und mit den Ergebnissen der Entlausungskammer 5670 ppm ins Verhältnis setze und somit zu einem GEMESSENEN Verhältnis von 1 : 1472 komme.

    Nachfolgend wurde ein Habersches Tödlichkeitsprodukt von 3,6 gHCNmin/m³ (Konzentration x Zeit) vorausgesetzt, wie es von den Juden (Wikipedia, umgerechnet) behauptet wird. Und diess Tödlichkeitsprodukt wurde nach 3 Minuten erreicht und dann waren die Juden tot und mit der Entlüftung der NIEDERtemperaturgaskammer mit Hilfe der Ventilatoren konnte begonnen werden. Das dauert natürlich einige Zeit und deshalb ist die RAUMbelastung bzw. die Wandbelastung infolge der Blausäuregase etwas höher als zur reinen Tötung erforderlich ist.

    Unter diesen Umständen ergibt sich eine Gesamtbelastung bei 1 Vergasung täglich von 12,4 gHCNmin/m³ (Konzentration x Zeit). Dies entspricht der gelben Fläche im Bild.

    Bei der Entlausungskammer, welche 20 h täglich mit 15 gHCNmin/m³ beaufschlagt wird, resultiert eine tägliche Wandbelastung von 18000gHCNmin/m³. Das entspricht der blauen Fläche.

    Das Belastungsverhältnis liegt daher bei 12,4/18000 = 1 : 1450 und ähnelt sehr dem im Gutachten ermittelten Verhältnis von 1 : 1472. Man könnte daraus schließen, daß die beiden Gutachten den Holocaust voll bestätigen!

    Jedoch kann ein solches Verhältnis auch durch etwas ganz anderes ebenfalls erklärt werden! Eine einzige Entwesung der Gaskammer aus hygienischen Zwecken in den 5 Jahren erreicht eine Gesamtbelastung bei 24 h Laustötungszeit und 15 gHCN/m³ von 21600 gHCNmin/m³ / (5 Jahre * 365 Tage/a) = 11,8 gHCNmin/m³ oder ein Verhältnis von 11,8/18000 = 1 : 1520

    Die beiden Gutachten können daher nicht unterscheiden, ob in den Gaskammern 6 Millionen Läuse oder 6 Millionen Juden getötet wurden!

    Deshalb sind sie für die Beurteilung des Holocaust vollkomen wertlos.

    Vollkommen anders sieht die Beurteilung des Holocaust mit der Gaskammertemperatur aus.


    Deshalb:

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust! 

    Gefällt mir

    • Wichtige Anmerkung:

      Die „NIEDERtemperaturgaskammer“ beinhaltete natürlich gleichzeitig, daß damit die entsprechende Blausäuremenge tatsächlich verdampfen hätte können. Das ist aber bei niedrigen Gaskammertemperaturen (31°C) nicht einmal ansatzweise möglich.

      Hier ein paar Niedertemperatur-Extrembeispiele. Bei 31°C Gaskammertemperatur und 3 Minuten Tötungszeit und maximaler Zyklon B Menge. Man beachte auch den Unterschied zwischen trockener und feuchter Wärmeübergangszahl!

      Hier schon härter: 37°C und 3 Minuten Tötungszeit:

      Und jetzt in die Vollen. Bei knapp 73°C und 100 % Luftfeuchtigkeit hätte man es theoretisch geschafft. Aber der Tod wäre nicht infolge Zyklon B Einwirkung eingetreten sondern wegen Tod durch die extreme Feuchtigkeit und der Wasserdampfkondensation auf der Haut und beim Einatmen der extrem feuchten Luft. Normale Menschen wäre bereits wenige Minuten nach dem Einmarsch ohne Zyklon B krepiert.

      Damit sieht man, Niedertemperaturvergasungen wären für Menschen bei den bestens bezeugten Tötungszeiten nicht möglich gewesen. Außerdem wäre nur ein Bruchteil der eingesetzten Blausäuremenge verbraucht worden.

      Michal Kula hat aber ausdrücklich gesagt:
      Nach der Verdunstung des Gases wurde die ganze innere Säule nach oben gezogen, und man nahm die entleerten Trägergranulate heraus…“

      – Michal Kula: Zeugenaussage im Gerichtsverfahren gegen Rudolf Höß am 11. Juni 1945 – The Case for Auschwitz S. 206.

      Bei der richtigen Gaskammertemperatur konnte man jedoch alle Bedingungen einhalten: Die Blausäure war aus dem Trägergranulat spätestens zum Todeszeitpunkt verdampft und die Spurenlosigkeit wurde durch das Verdampfen der Juden nach ihrem Tod infolge der Blausäurewirkung sichergestellt und außerdem konnten nur echte Juden am Holocaust teilnehmen, da nur sie die benötigte Hochtemperaturfestigkeit zu Lebzeiten besaßen.


      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust! 

      Gefällt mir

  13. Geburt:

    Vollkommen falsche Haltung bei der „Bettgeburt“.

    Die Situation muß um 90° gedreht werden, also Geburt beim aufrechten Knien oder Hocken oder im Stehen!

    Dann wirken die 7 Pund Schwerkraft stark geburtshelfend mit!

    Klar, einfach rausflutschenlassen darf man das Kind auch nicht. Irgendjemand muß es vorher auffangen 🙂

    Gefällt mir

    • @DV:ich bin auch gespannt,wie sich das mit @strike entwickelt. ob er tatsächlich lernen will,oder ob er nur wieder ein gezieltes Störfeuer alljudas auf die GKT und den NS ist !

      Gefällt mir

  14. @Roland WICHTIG

    Hier hat jemand auf Deine GKT-Ausarbeitung geantwortet:

    Why does the paper use the boiling point of Zyklon B? Outside of a pressurized container Zyklon B sublimes into the air; it doesn’t start boiling. The author of this paper seems to have no real knowledge about Zyklon B, gas chamber methodology, or the application of physics to the subject. This was clearly someone who garnered a rudimentary understanding of physics and then incorrectly applied it to a crazy bias.

    http://forum.tfes.org/index.php?topic=3221.0

    Vielleicht kannst Du da mal Argumentieren, sonst fliegt die GKT uns im Netz noch um die Ohren

    Gefällt mir

  15. Der Revisionist Friedrich Paul Berg schrieb in einem Rundbrief, Übersetzung unten:
    ———–
    Many „holocaust revisionists“ from Bradley Smith on down to „Hannover“ at CODOH (Committee for Open Debate on the Holocaust) brag about their commitment to „openness“ and „open debate“. However, if one scratches the surface, just a little, one finds those ideals are just another sham.

    Fred Leuchter, for example, not only refuses to debate me–he refuses to even accept questions from me because I am “ not my [his] peer.“ Please see the email exchanges I had with Leuchter at: https://rodoh.info/forum/viewtopic.php?f=13&t=1943 Those exchanges ALL appeared on the CODOH discussion forum at the same time–but they were ALL „deleted“ shortly thereafter by the bigots at CODOH–to protect Leuchter? Of course!

    Here is some of what I received by email from Leuchter:

    Quote:
    Since my work supported Faurisson, Zündel, yourself and many others too numerous to name, the attack is essentially against me. Fritz is not qualified to question me on execution hardware or methods because he is not my peer. I accept criticism from expert Chemists because Chemistry is not my field.

    By the same token Execution hardware and methods are not his field. The Federal Court system of the United States, the District Court of Toronto, Canada and the Federal Court System of Germany at Nuremberg have all Certified me as an „Expert of Execution Technology“ and to my knowledge none other has been so Certified, anywhere. Even an Academician should recognize I am without peer.

    Differences in Chemistry, nothwithstanding, do not affect my expertise in my field.

    We must continue to present this argument to the nay-sayers. I have no intention to debate this issue with Fritz,

    Such spectacular arrogance is bad enough in itself–but Leuchter, who also describes himself as an „engineer“ without any apparent basis– is defended by Fredrick Toeben and John de Nugent and many other „revisionists,“ some prominent. Shame on them all! If the low-life bigots around us will not even stand up to me, just one „nay-sayer“ among many–who will they ever stand up to? Will they inspire others to stand up to anyone–ever? To those few on this mailing list who still care, what can possibly come from such arrogance and stupidity and bigotry?

    Can any sane person seriously believe as Leuchter does that „It will not work.. Mass Gassings of people with anything are impossible! ..It cannot be done.“ Really? Please read what Leuchter wrote carefully and think about it. Leuchter also suggests that revisionists present such an „argument“ to the nay sayers–but with no counter-arguments permitted since no one would even qualify to give one–or, even ask his highness a question. What „argument“ is Leuchter talking about? Why would Leuchter need to argue anything from his exalted standing as a „certified expert?“ Step back for a moment. Can Leuchter be taken seriously as an „expert“ about gas chamber technology, or anything else, when he advocates such sheer lunacy.

    Leuchter’s views on these subjects are largely shared by Faurisson as well. Wake up, folks!

    Automatische Übersetzung:

    Viele „Holocaustrevisionisten“ von Bradley Smith auf unten nach „Hannover“ an CODOH (Ausschuss für die Offene Debatte über den Holocaust) prahlen mit ihrem Engagement zur „Offenheit“ und „offenen Debatte“. Jedoch, wenn man die Oberfläche gerade etwas kratzt, findet man, dass jene Ideale gerade eine andere Vortäuschung sind.

    Fred Leuchter weigert sich zum Beispiel nicht nur, mich zu diskutieren – er weigert sich, sogar Fragen von mir zu akzeptieren, weil ich „nicht mein [sein] Gleicher“ bin. Siehe bitte den E-Mail-Austausch, an dem ich mit Leuchter hatte: https://rodoh.info/forum/viewtopic.php? f=13&t=1943 Jener Austausch ALLE erschienen auf dem CODOH Diskussionsforum zur gleichen Zeit – aber sie wurden alle kurz danach von den engstirnigen Fanatikern an CODOH „gelöscht“ – um Leuchter zu schützen? Natürlich!

    Hier ist etwas davon, wem ich durch die E-Mail von Leuchter erhalten habe:

    Zitat:
    Seitdem meine Arbeit Faurisson, Zündel selbst unterstützt hat und viele andere zu zahlreich, um zu nennen, der Angriff im Wesentlichen gegen mich ist. Fritz wird nicht qualifiziert, um mich auf der Ausführungshardware oder den Methoden zu befragen, weil er nicht mein Gleicher ist. Ich akzeptiere Kritik von erfahrenen Chemikern, weil Chemie nicht mein Feld ist.

    Aus dem gleichen Grunde sind Ausführungshardware und Methoden nicht sein Feld. Das Bundesgerichtshofsystem der Vereinigten Staaten, das Landgericht Torontos, Kanada und des Bundesgerichtshofsystems Deutschlands an Nürnberg haben mich alle als ein „Experte der Ausführungstechnologie“ Bescheinigt, und zu meinen Kenntnissen ist niemand anderer irgendwo so Bescheinigt worden. Sogar ein Akademiemitglied sollte anerkennen, dass ich ohne Gleichen bin.

    Unterschiede in der Chemie, nothwithstanding, betreffen mein Gutachten in meinem Feld nicht.

    Wir müssen fortsetzen, dieses Argument für nein-sayers zu präsentieren. Ich habe keine Absicht, dieses Problem mit Fritz zu diskutieren,
    Zitatende

    Solche sensationelle Arroganz ist an sich schlecht genug – aber Leuchter, der auch sich als ein „Ingenieur“ ohne jede offenbare Basis beschreibt – wird von Fredrick Toeben und John de Nugent und vielen anderen „Revisionisten“, einige prominent verteidigt. Scham auf ihnen allen! Wenn die engstirnigen Fanatiker des Angehörigen der Unterschicht um uns mir, gerade ein „nein-sayer“ unter vielen nicht sogar gegenübertreten werden – wem werden sie jemals gegenübertreten? Werden sie andere anregen, irgendjemandem – jemals gegenüberzutreten? Zu denjenigen wenige auf dieser Adressenliste die sorgen sich noch, was kann vielleicht aus solcher Arroganz und Absurdität und Fanatismus kommen?

    Kann jede geistig gesunde Person ernstlich glauben, weil Leuchter das tut, „Wird es nicht arbeiten.. Masse Gassings von Leuten mit irgendetwas ist unmöglich!.. Es kann nicht getan werden.“ Wirklich? Lesen Sie bitte, was Leuchter sorgfältig geschrieben hat und denken Sie daran. Leuchter schlägt auch vor, dass Revisionisten solch ein „Argument“ für nein sayers präsentieren – aber ohne erlaubte Gegenargumente da würde sich keiner sogar qualifizieren, um einen zu geben – oder, sogar seiner Höhe eine Frage zu stellen. Über welches „Argument“ spricht Leuchter? Warum würde Leuchter irgendetwas von seinem begeisterten Stehen als ein „beglaubigter Experte diskutieren müssen?“ Schritt zurück für einen Moment. Kann Leuchter, als ein „Experte“ über die Gaskammerntechnologie oder irgend etwas anderes ernst genommen werden, wenn er solchen bloßen Wahnsinn verteidigt.

    Die Ansichten von Leuchter auf diesen Themen werden von Faurisson ebenso größtenteils geteilt. Wachen Sie Leute auf!
    —————————————–

    Leider wurde mir nicht das Glück gewährt, daß man mir Aufmerksamkeit schenkte. Nur Friedrich Paul Berg sagte mal bei CODOH im englischsprachigen Teil „He Leute, passt auf, der hat da etwas ganz Wichtiges gesagt“ oder so ähnlich 🙂

    Meine zweisprachigen Beiträge (Originalbeitrag in Deutsch und nachkorrigierte Autoübersetzung in Englisch) wurden meist gelöscht, weil man im englischsprachigen Teil nur englisch schreiben darf und mein Englisch alleine wurde sprachlich auch nicht akzeptiert 🙂

    Weitere Klagen kann man hier lesen: „Crackpot Revisionismus von Faurisson Leuchter“

    https://rodoh.info/forum/viewtopic.php?f=13&t=2151&p=60997#p60997

    Gefällt mir

    • @Roland,

      ich habe einen Beitrag in Moderation.
      Es gibt ein englisch-sprachiges Forum indem gerade eine GKT – versucht wird – zu zerreißen.
      Vielleicht liegt es an dem Link, warum mein Post nicht veröffentlicht wird.

      Gefällt mir

      • Laß uns teilhaben und verlinke zu diesem Forum! Ich will etwas zu Lachen haben 🙂

        Ich könnte mir schon vorstellen, wer dieser Desinformant ist. Wahrscheinlich Galileo von der engl. Metapedia, der auch in der deutschen sein Unwesen trieb. Ich kenne seinen Schwachsinn, den ich natürlich leicht als solchen beweisen konnte.

        Gefällt mir

        • Why does the paper use the boiling point of Zyklon B? Outside of a pressurized container Zyklon B sublimes into the air; it doesn’t start boiling. The author of this paper seems to have no real knowledge about Zyklon B, gas chamber methodology, or the application of physics to the subject. This was clearly someone who garnered a rudimentary understanding of physics and then incorrectly applied it to a crazy bias.

          http://forum.tfes.org/index.php?topic=3221.0

          Gefällt mir

          • Danke!

            Im Forum Rushy:
            ——–
            Warum wird das Papier verwenden den Siedepunkt des Zyklon B? Außerhalb von einem Druckbehälter Zyklon B sublimiert in die Luft; es nicht kochendem starten. Der Autor dieses Papieres scheint kein wirkliches Wissen über Zyklon B, Gaskammer Methodik oder die Anwendung der Physik auf das Thema haben. Dies war eindeutig jemand, der ein rudimentäres Verständnis der Physik erhielt und dann falsch angewandt es eine verrückte Bias.

            Ein Gericht ist nicht eine wissenschaftliche Autorität, noch glaube ich, jede tatsächliche wissenschaftliche Behörde hat dieses Papier untersucht (und hoffentlich werden sie nicht, da es sich um eine reine Verschwendung von ihrer Zeit). Dieses Papier ist ein Hohn, was wissenschaftliche Methoden sind. Die Art von Person, die Müll macht, wie dies die gleiche Art, die 9/11 war gefälscht, weil „Jet-Fuel kann nicht Stahlträger schmelzen“ denkt.
            ——————————————

            Der Kerl Rushy kennt nicht den Unterschied zwischen Verdunsten und Verdampfen!

            Bei normalem Druck (1,0133 bar) siedet Wasser beim Siedepunkt von 100 °C, wenn man ihm laufend Wärmeenergie zuführt. Das ist dann Verdampfen. Unterhalb seines druckabhängigen Siedepunkts kann Wasser nur verdunsten.

            Auf jeden Fall, egal ob das Wasser verdampft oder verdunstet, muß ihm Energie zugeführt werden. Je Gramm Wasser sind das bei 100°C ca. 2250 J/g und bei 20°C ca. 2500 J/g. Das ist die Verdampfungswärme.

            Die Verdunstungsgeschwindigkeit, etwa beim Handtuchtrocknen im Bad, hängt von der Druckdifferenz des Wasserdampfdrucks des feuchten Handtuchs bei seiner Temperatur und dem Wasserdampfdruck im Raum ab.

            Diese Verdunstungsgeschwindigkeit ist direkt proportional zu dieser Dampfdruckdifferenz.

            Die Verdampfungswärme wird durch den Temperaturunterschied zwischen Raumlufttemperatur und Handtuchtemperatur und den hierbei auftretenden Wärmetransport gedeckt.

            Das Handtuch ist dabei kälter als die Raumluft und somit fließt Wärme vom Raum zum Handtuch und im Gegenzug verdunstet das Wasser.

            Nach einiger Zeit stellt sich eine bestimmte Handtuchtemperatur ein. Das ist die sogenante Kühlgrenztemperatur. Diese Temperatur ist vom Raumfeuchtegehalt abhängig.

            Mit diesem Verfahren, Trockentemperatur und Feuchttemperatur kann man übrigens leicht die Luftfeuchtigkeit messen.

            All das gilt übrigens auch für Blausäure, nur auf anderen Temperaturniveaus.

            Beispiel: Raumtemperatur 25°C, Feuchttemperatur 17,85 °C.

            Daraus folgt dann eine Raumluftfeuchte von exakt 50%.

            Die Luft hat dann einen Feuchtegehalt von 9,69 gH2O/kgtrockenerLuft. Bei 13,85 °C (kalte Fensterscheibe) wird sich Kondensat an der Fensterscheibe niederschlagen, weil der Taupunkt erreicht ist.

            Die Luft hat sich also am feuchten Handduch/Termometer um 7,15 °C abgekühlt und dabei etwa 7171 J/kgtrockeneLuft dem Wasser zum Verdunsten zugeführt und damit konnte 2,86 gWasser/kgtrockeneLuft in Dampf/Gas umgewandelt werden. Die abfließende Luft mit 17,85°C ist dann zu 100% mit Wasserdampf gesättigt, der Taupunkt dieser abfließenden Luft beträgt dann 17,85°C.

            Wenn man aber diese Handtuch/Wasser in einen geschlossenen Behälter reingibt, hört die Trocknung/Verdunstung sofort auf. Weil keine Luft herankommt, welche den Wasserdampf immer wieder abführt! Deshalb ist der Dampfdruck des Wassers mit dem Dampfdruck im Behälter identisch und dann gibt es keine Wasserverdunstung mehr.

            Beim Zyklon B Kochtopf ist das genauso. Dieser Behälter hat zwar oben eine kleine Öffnung. Aber die Verdunstungsleistung der Blausäure wird nur so hoch sein, wie ein luftaustausch im Topf stattfindet und der geschieht nur über Dichtedifferenzen der einstömenden Luft ohne HCN und der ausströmenden Luft mit HCN.

            Diese Luftströmung ist sehr gering und kann vernachlässigt werden.

            Wenn jedoch dem Behälter von außen Wärme zugeführt wird dann wird die Blausäure sich bis zum Siedepunkt erwärmen und dann genauso wie Wasser im Kochtopf auf der Herdflamme bei seiner Siedetemperatur von 25,7°C verdampfen.

            Das bedeutet, da die Verdunstungsleistung minimal ist, muß man mit dem „Kochtopf auf dem Herd“ rechnen, also mit Verdampfung bei der Siedetemperatur. Da kommt dann oben auch nur Blausäuregas heraus und Luft dringt überhaupt keine mehr in den Topf.

            Damit werden die Verhältnisse auch für den Laien überschaubar. Und genau mit diesem einfachen „Hausfrauengeeigneten“ korrekten Modell arbeitet die GKT.

            Gefällt mir

              • Nee, so weit gehen leider meine Englischkenntnisse nicht. Ich würde deshalb auch nur unsachlich angegriffen werden. Aus meinen früheren Untersuchungen (auch durch äquivalentes Experiment abgesichert) weiß ich aber, daß bei einer Niedertemperaturvergasung bei 31°C höchstens 1 gHCN/Minute insgesamt (4 Kochtöpfe) verdunsten kann, solange die Blausäure noch nicht die Siedetemperatur erreicht hat.

                Gefällt mir

  16. Hallo Kameraden und Kameradinnen, ja ich lebe noch und grüße euch alle herzlich 🙂

    vor ein paar Wochen habe ich versehentlich auf ein Video bzgl. Flat Earth geklickt. Und seit dieser Zeit habe ich mich ausschließlich mit dieser Thematik, im besonderen mit den Flugzeugrouten beschäftigt. Diese „Mutter aller Verschwörungstheorien“ integriert andere Verschwörungstheorien wie die Nicht-Raumfahrt und verweist auch auf die Bibel. Auch treffen wir unseren alten bekannten Admiral Byrd wieder. Letztlich bestätigt sie das wirken eines Schöpfers und wirft (für mich) ein neues Licht auf den Verbleib Adolf Hitlers und seiner Mannen. Sagte doch Großadmiral Dönitz „Er hätte eine unbezwingbare Festung im Süden geschaffen“. Nun, auf einer flachen Scheibe, mit dem Nordpol in der Mitte, ist der Süden nicht am Südpol sonderen rundherum und weiter bis hin zu irgendwas nach der Erde. Doch seid gewarnt, das ist eine fette rote Pille, die größte die ich je zu mir genommen habe. Das kann einen schon umhauen. Ich habe allein 3 Wochen geraucht um mich wieder zu beruhigen. Wir alle wissen, das Verrat und Täuschung auf dieser herrscht und wer dafür verantwortlich ist. Ihr wisst aber nicht das die Täuschung so immens groß ist, und dies euer ganzes Leben lang. Ich gebe euch mal dieses als Einstig mit, wer mehr wissen will abonniere die Youtube-Kanäle Mark Sargent, Eric Dubai, jeranism, my perspective, cae saer oder sucht nach flache Erde oder flat earth. Ich werde dazu nicht ungefragt weiter posten, da ich nicht den Eindruck erwecken will diese Seite mit einem Thema zu kapern, ihr seid groß und könnt selber nachforschen. Das Erwachen hat begonnen.

    Sieg Heil, Pwyll

    Gefällt mir

    • Lieber Pwyll!

      Die Erde ist keine Scheibe. Du brauchst dazu nur die anderen sich um ihre eigene Achse drehenden Himmelskörper ansehen: Sonne, Mars, Jupiter und Saturn.

      Die drehen sich alle so schnell, daß man das fast mit bloßem Auge sehen kann, daß sie sich wirklich drehen und nach einer Drehung sieht der Himmelskörper wieder so aus wie vorher. Das geht mit keiner Scheibe, nur mit einer rotierenden Kugel!

      Und weshalb soll da die Erde eine Ausnahme machen?

      Es gibt noch andere Begründungen. So z.B. die Gravitation. Dank Laborversuchen kennen wir die Gravitationskonstante G. Und rein optisch/geometrisch können wir auch die Entfernungen zu anderen Körpern in unserem Sonnensystem bestimmen. Damit können wir ebenfalls unsere Labormeßwerte für G kontrollieren und sehen, „das passt“. Ich gebe zu, daß es da noch etwas Unsicherheiten gibt, aber die kommen wahrscheinlich nur deshalb zustande, weil bei der PTB auch Einstein geglaubt wird, weil auch dort die Juden vertreten sind. Und deshalb sind die zu blöde korrekt zu messen (die lagen bei der letzten G Bestimmung um ca. 0,5 % daneben!).

      Wir kennen also die Gesetzmäßigkeiten und die „Konstante“ G und können z.B. berechnen, wie dick die Erdscheibe sein muß bzw. wieviel Masse unter den Füßen verborgen sein muß 🙂

      Und da kommt überall auf der Erde ungefähr dasselbe raus und das bedeutet: Kugel!

      Übrigens wäre der Flug eines Satelliten in nur 100-400 km Höhe überhaupt nicht möglich, wenn die Erde eine Scheibe wäre. Das ginge nur über den Scheibenrand. Nicht aber kreuz und quer über die Scheibe. Der Satellit würde wegen der Nichtkreisbahn und der damit fehlenden Fliehkraft auf die Erde einfach abstürzen!

      Zudem sind die Gravitationsverhältnisse bei einer Scheibe andere. Bei einer unendlich ausgedehnten Scheibe ändert sich die Schwerkraft mit der Höhe überhaupt nicht. Bei einer Kugel mit 1/Mittelpunktabstand^2

      Diese falschen „Theorien“ dienen nur zur Diskreditierung korrekter Theorien! Wenn der Flacherdler sagt, Schöpfung ist richtig, ist damit die wahre Schöpfung bereits diskreditiert und die falsche Evolutionsreligion gilt dann als „wahr“ !

      1. Die Erde ist eine Kugel!
      2. Das Leben wurde von einem Schöpfer erschaffen!
      3. Die Mondlandung hat nicht stattgefunden. Noch niemals landete eine Sonde auf dem Mond „sanft“. Wir haben noch kein einziges Monstäubchen untersucht!
      4. Die Südpolgeschichten mit Loch sind erlogen!
      5. Die netten unterirdischen Byrd Geschichten sind erlogen. Da hat sich jemand seines berühmten Namens bedient!
      6. Die Teslageschichten mit Äther usw., Freie Energie, Raumenergie (Turtur u.a.) sind erlogen. Da hat jemand seinen Namen/Genie zu Geld gemacht. Gleiches gilt für die Skalarwellen! Natürlich auch Einstein samt Heisenbergs Quatschphysik (Einheitenfehler!).
      7. Es gibt keine mehrdimensionale unvorstellbaren Räume.

      Das wars fürs Erste 🙂

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      Sieg Heil!

      Gefällt mir

      • und wie erklärt sich, dass der Horizont IMMER gerade ist, egal von wie hoch oben man schaut?

        Und, gibt es Raumfahrt (NASA) wirklich?

        Gefällt mir

        • „und wie erklärt sich, dass der Horizont IMMER gerade ist, egal von wie hoch oben man schaut?“

          Von einem hohen Punkt oberhalb der Kugel aus siehst Du ringsherum immer einen Kreis, Und der liegt nur bei einer Kugel in einer Ebene. Guck Dir einfach mal einen Globus oder eine Kugel an oder besser, sein Bild. Du siehst immer nur einen Kreis als Kugelbegrenzung.

          Bei einer Kreisscheibe hingegen sieht das anders aus. Da wird man irgendwie „elliptische“ Begrenzungen sehen, je nachdem wo auf der Scheibe man sich befindet und wie die geneigt ist.

          Nimm mal einen großen Teller aus der Küche und probiere es aus. Vielleicht sogar mit der Kamera.

          Diese Flacherdler argumentieren also mit Verdrehungen, indem sie das richtig Gesehene als falsch behaupten und daraus machen sie ein „Problem“.

          Gefällt mir

          • Das würde ja in letzter Konsequenz bedeuten, dass die ganzen NASA-Bilder alle echt sind und dass es auch die Satelliten gibt. Ganz ehrlich, ich bin mehr und mehr verwirrt. Alleine aus dem Grund, weil die – andere Sichtweise – so überzeugend und logisch erscheint.

            Gefällt mir

            • Natürlich sind die NASAbilder, soweit sie die Erde betreffen und nicht die Mondlandung oder Marslandung, echt. Und die Satelliten gibts tatsächlich, wie wir an den vielen Satellitenschüsseln samt Navi-Satelliten sehen.

              Die NASA und auch die Russen und Chinesen haben natürlich alle irgendwelche Leichen im Keller. Eine davon ist die Mondlandung. Und um solche Leichen nicht sichtbar werden zu lassen, installiert man „Flacherdler“, welche gleichzeitig behaupten, die Mondlandung ist gefälscht! Gleiches gilt z.B. bei 911 mit der vollidiotischen Atombombe unterhalb des WTC. Der Kerl diskreditiert damit bewußt die echten „Wahrheitssucher“.

              Gleiches gilt für den Revisionismus, welcher auch mit Falschargumenten sich bewußt selbst diskreditiert. Weil sooo blöde kann man gar nicht sein.

              Diese Verwirrungstaktik wird übrigens bereits in den Protokollen vorgeschlagen!

              Gefällt 1 Person

              • Vielleicht bin ich zu einfältig. Aber wie kann es sein, dass die Bilder der Raumstation so unecht aussehen und im Weltraum „Luftblasen“ – wie im Wasserbecken – zu sehen sind?

                Wenn ich mir die Videos (wie oben verlinkt) angucke, dann kann ich einfach nicht glauben (OK, ich weiß es natürlich nicht), dass all die NASA-Bilder und Schwebezustände im Weltall echt sind.

                Auch wäre es eine Frage, wie die Erde und all die Planeten eine so perfekte Kugel werden konnten, ohne Ecken und Kanten??

                Nennt mich dumm, aber I don’t get it.

                Gefällt mir

                • Die Luftblasenbilder sah ich bisher eigentlich nur bei den Chinesen und die Amis und die Russen haben artig gratuliert 🙂

                  Auch die Starts der Chinesen reichten noch nicht an die gewohnte Hollywoodqualität heran.

                  Dennoch habe ich bei der Raumstation oder zumindest einem ähnlichen Ding eigentlich keine Zweifel. Dies resultiert aus der Spionagetechnik der Amis zu Mondlandungsschwindelzeiten. Dafür wurde nämlich das ganze Geld verbraten und damals wurden noch mit Luftbildkamera und Film die Bilder gemacht und die Filme mußten runter zur Erde transportiert werden. Dazu hat man haufenweise bemannte Satelliten in eine niedrige Erdumlaufbahn geschossen. Die Besatzungen haben dann per Handauswahl die interessanten Objekte photographiert.

                  Die Objektive waren dabei 2-4 m groß und mit einem 3 m Objektiv kann man bei einer Flughöhe von 200 km ungefähr auf 4 cm ein Objekt auflösen. Einen Panzer konnte man also genauso detailiert sehen wie mit blößem Auge aus rund 100 m Entfernung.

                  Die Filme wurden in Kapseln auf die Erde „geworfen“.

                  Also, mit Sicherheit waren wir bisher bis etwa 400 km Höhe bemannt im „Weltraum“.

                  „Auch wäre es eine Frage, wie die Erde und all die Planeten eine so perfekte Kugel werden konnten, ohne Ecken und Kanten??“

                  Das geschieht durch die Schwerkraft und je größer die ist, desto weniger Ecken und Kanten gibt es. Die Kugeln sind auch nicht perfekt sondern je nach Rotationsgeschwindigkeit mehr oder weniger abgeplattet. Der Durchmesserunterschied zwischen Äquator und den Polen beträgt bei der Erde etwa 0,3 %. Beim Jupiter sinds 6,4 %, weil der für seine Größe sehr schnell rotiert und daher die Fliehkraft entsprechend groß ist.

                  Gefällt mir

          • Kannst du die ganze Erdenscheibe überblicken? Für einen Teller lass ich das Argument gelten, aber nicht für eine Scheibe mit dem Durchmesser der Erde.

            Gefällt mir

            • Nur dann, wenn Du in der Mitte dieser Scheibe deinen hohen Standort einnimmst, ist der Horizont überall gleich weit weg und es erscheint Dir als Kreis und der „Tiefen“-Sichtwinkel zum Horizont ist überall gleich. An allen anderen Punkten ist dies nicht mehr der Fall! Extremfall Scheibenrand oder noch etwas weiter draußen 🙂

              Bei einer Kugel ist es dagegen vollkommen egal, wo Du Deinen hohen Standort aufschlägst. Der Horizont erscheint immer unter demselben Sichtwinkel.

              Du wirst doch irgendwo eine Kugel zum Ausprobieren herumliegen haben 🙂

              Ein Fußball ist übrigens auch eine Kugel. Die kannst Du mit dem Teller vergleichen.

              Gefällt mir

      • Und schon gehts los 🙂 Die Diskussion will ich hier nicht führen, ist der falsche Ort. Soll bitte jeder für sich selber machen. Trotzdem zur Klarstellung meiner Position. Ich würde mich noch nicht als Flacherdler bezeichnen, doch gibt es zig Beispiele die einen zum Nachdenken führen. Roland erkläre bitte was Gravitation ist sowie deren Existenz. Beweise dass die Erde ein Kugel ist. Du stehst am Äquator und drehst dich daher mit über 1600 Stundenkilometern in einer Kreisbahn, dass du durch die entstehende Fliehkraft nicht von der Kugel ins All weggeschleudert wirst verdankst du der Gravitation, ebenso dein kleiner Hund neben dir. Auf ihn wirken, dank Gravitation, die selbe exakte Kraft um ihn am Boden zu halten. Jetzt stelle ich euch 2 an den Nordpol, dort dreht ihr euch nur noch um euch selbst. Seit ihr dort schwerer weil die Gegenkraft der Fliehkraft fehlt? Dies alles solltest du den Lesern hier erklären, mir musst das nicht erklären. Den Low Earth Orbit habe ich noch nicht bestritten.

        So jetzetle
        1. Die Erde ist eine Kugel! Beweise es, aus meiner Sicht gibt es nur 2 Indizien dafür, 1. Foucaultsches Pendel 2. der Korioliseffekt (da sich die flache Erden nicht dreht bzw. nicht drehen kann/darf)
        2. Das Leben wurde von einem Schöpfer erschaffen! Ja, eine Schlussfolgerung aus der flachen Erde, die Kugel kann zufällig entstanden sein. Gravitation, du weißt schon.
        3. Die Mondlandung hat nicht stattgefunden. Noch niemals landete eine Sonde auf dem Mond “sanft”. Wir haben noch kein einziges Monstäubchen untersucht! Jawoll genau, und wir waren nicht auf dem Mars oder Asteroiden oder sonstwo.
        4. Die Südpolgeschichten mit Loch sind erlogen! Jawoll genau, habe ich auch nicht behauptet, das das Metier der Hohlerdler.
        5. Die netten unterirdischen Byrd Geschichten sind erlogen. Da hat sich jemand seines berühmten Namens bedient! Hast die Beweislage nicht gesichtet, den Film nicht geguckt. Schlimmer du! Vergiss bitte Hohle Erde!
        6. Die Teslageschichten mit Äther usw., Freie Energie, Raumenergie (Turtur u.a.) sind erlogen. Da hat jemand seinen Namen/Genie zu Geld gemacht. Gleiches gilt für die Skalarwellen! Natürlich auch Einstein samt Heisenbergs Quatschphysik (Einheitenfehler!). Ja der Weichnachstmann ist auch erlogen, glaube ich. Dies alles behaupten die Flacherdler aber nicht.
        7. Es gibt keine mehrdimensionale unvorstellbaren Räume. Mag sein, war auch noch in keinem.

        Summa summarum tun die Ballerdler genau das was sie den Flacherdlern vorwerfen. Sie stellen Behauptungen auf! Die Flacherdler wollen aber Beweise sehen. Erinnert dich das an was? Ist die Kugelerde offenkundig! Ich weiß ich bin unfair, bislang hat noch niemand die Kugelerde bewiesen noch die Flacherde widerlegen können. Wenn du eines der beiden hinkriegst ist dir der Nobelpreis sicher. Ich habe dich lieb.

        Gefällt mir

        • „Jetzt stelle ich euch 2 an den Nordpol, dort dreht ihr euch nur noch um euch selbst. Seit ihr dort schwerer weil die Gegenkraft der Fliehkraft fehlt?“

          JA, da ist man um ungefähr (2*pi rad / 86400s/Tag )^2 * Rerde * Masse leichter. Bei 75 kg am Äquator macht das 2,5 N aus bzw. die Waage zeigt 75,25 kg am Nordpol an.

          „Den Low Earth Orbit habe ich noch nicht bestritten.“

          Gerade dieser Low Earth Orbit ist aber DER Beweis für eine Kugel! Bei einem High Earth Orbit wäre dies noch kein Beweis bzw. da müßte man schon genau hinsehen, um den Unterschied zu erkennen. Je weiter weg der Orbit ist, desto mehr nähert sich die Bahn wie bei einer Kugel an.

          Ein Low Earth Orbit mit gleichbleibender Höhe über den Scheibendurchmesser wäre gar nicht möglich. Weil die Fliehkraft fehlt! Das Dingens, welches sich normalerweise mit 7900 m/s bewegt, würde bei einer Starthöhe von 200 km und anfangs parallel zur Scheibe fliegend nach 202 s auf der Erdescheibe aufschlagen. Also nach einem Flugweg von nur 1600 km.

          „2. der Korioliseffekt (da sich die flache Erden nicht dreht bzw. nicht drehen kann/darf)“

          Der Corioliseffekt würde auch auf einer sich drehenden Scheibe auftreten, wenn Du Deinen Abstand zur Drehachse änderst!

          „Ja, eine Schlussfolgerung aus der flachen Erde, die Kugel kann zufällig entstanden sein.“

          Nein, die Kugel kommt immer dann zustande, wenn die Masse des Himelskörpers genügend groß ist. Eine würfelförmige Erde mit Masse der Erde wäre ebensowenig möglich wie ein konstant 1 km hoher Wasserberg auf dem Meer. Die Gründe sind dieselben.

          „5…. Hast die Beweislage nicht gesichtet“

          Doch, ich habe mir die Ubootfahranweisung genau angeguckt. Es war glaube ich schon der erste Satz physikalischer Unsinn, wo behauptet wird, daß in einem Unterwassertunnel in 500 m Tiefe der Druck viel geringer ist als im offenen Meer bei derselben Tiefe. Müsste es raussuchen. Das beweist bereits die Fälschung.

          „Summa summarum tun die Ballerdler genau das was sie den Flacherdlern vorwerfen. Sie stellen Behauptungen auf! Die Flacherdler wollen aber Beweise sehen. Erinnert dich das an was? Ist die Kugelerde offenkundig! Ich weiß ich bin unfair, bislang hat noch niemand die Kugelerde bewiesen noch die Flacherde widerlegen können.“

          Das Problem bei den Flacherdlern ist meist, daß sie die Beweise nicht anerkennen werden. Nicht weil sie es nicht wollen sondern weil sie es nicht verstehen können. Dazu bedarf es Geometrie oder/und gewisse physikalische Kenntnisse.

          Die Kugelgestalt ist gemessen und nicht a priori offenkundig gewesen! Dies hat man z.B. mit dem Winkel, unter dem die Sonne oder Gestirne bei unterschiedlichen Erdpunkten zu sehen ist, gemessen. Daher wußte man bereits im Altertum, daß die Erde eine Kugel ist und wie groß die Erde sein muß.

          Speziell zu:
          „Die Revisionisten wollen aber Beweise sehen. Erinnert dich das an was?“

          Ja, an die Flacherdler. Oder andersherum 🙂 Ich benötige keine weiteren Fakten als die, welche bereits geliefert wurden. Ich stelle an die Gegensseite auch keine idiotischen Haferbeckfragen mehr. Aus den unbestrittenen Fakten heraus wird dann bewiesen, ob die Behauptungen in sich stimmig sind oder nicht.

          Übrigens hat man die kleinen Abweichungen der Erde von der idealen Kugelgestalt auch vermessen. Und kürzlich hat ein offizeller NASAlügner glatt behauptet, die Erde würde sich nicht ausdehen und man habe dies mit einer Präzision von 0,2 mm festgestellt, also den Erddurchmesser 🙂

          So genau zu messen ist aber bei diesem Wackelpudding Erde leider nicht möglich. Aber so genau kann man lügen 🙂

          Heil Gaskammertemperatur!
          Heil Offenkundigkeit!
          Heil Holocaust!

          Gefällt mir

        • genau ,die erde ist eine scheibe!!! zumindest noch in der alljuda-besatzungsbrdund cokg!!!

          Deutschland erwache !!! Juda verrecke!!!
          Heil Gaskammertemperatur!!!

          Gefällt mir

    • Bilder sagen mehr als 1000 Worte? Hm, weshalb muß AR dann die Bilder noch interpretieren? 🙂

      Ich muß dazu sagen, zu Putin habe ich immer noch keine standfeste Meinung. Zweifelsfrei geht es aber mit Russland und den Russen seit Putin (zumindest seit dem ersten) aufwärts.

      Zahlen sagen tatsächlich noch mehr als Worte, weil sie unbestreitbar sind. So wurde in der 2. Lüge behauptet, Putin habe sich durch den Verkauf von 7 kg Scandium irgendwie schrecklich bereichert, wobei ich die dahinterstehende Logik bei diesem Verkausmodell nicht einmal nachvollziehen kann. Skandium soll also 373 000 US-Dollar / kg wert sein und Putin hat dies für 72 Mark/kg verkauft und sich die Differenz in die eigene Tasche gesteckt. Irgendwie geht das logisch nicht. Das Vorzeichen ist falsch.

      Scandium ist in der Erdhülle zu 5,1 ppm enthalten und deshalb ein billiges Element. Die 72 Mark/kg sind daher angemessen. Vergleich: Silber ist nur zu 0,079 ppm enthalten!
      https://de.wikipedia.org/wiki/Scandium#Verwendung

      Die 2. Lüge basiert also auf offensichtlicher Unkenntnis bzw. Desinformation und soll Putin offensichtlich nur diskreditieren. Ich kenne da auch Berichte aus Yad Vaschem zur deutschen Atombombe…… 🙂

      Natürlich sind die Juden in Russland ein riesiges Problem. Nicht nur in Russland sondern weltweit. Jeder Politiker muß dies zur Kenntnis nehmen und berücksichtigen, wenn er die nächsten Stunden überleben will.

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      Gefällt mir

  17. This is Europa

    http://alertajudiada.com/

    “This is Europa, this is our ancestral home. Rise up my comrades, the time is NOW. Jews wont stop flooding us with non-Europeans until we are a tiny minority, so they can rule and enslave us without limit, as they do in other countries, like South Africa. We must fight the Jews, not the other non-Europeans, which don’t form part of the ruling families. JEWS are the disease, massive immigration is only a symptom. Don’t lose your time confronting Blacks, Pakis or Asians, that’s what the Jews want (Divide & Conquer). We must flood the streets and point out the JEWS every damn day. Stop White Genocide. Expell the Parasite. 14/88″

    Music: Triarii – Europa

    Lyrics:

    This is my kingdom
    This is my silver sun
    This is my mother
    Of ascension and decline

    This is my empire
    This is where heroes die
    This is my mistress
    So bold and so divine

    This is Europa
    My innermost sun
    My state of redemption
    Of fire and of water to come
    Swastikas rising
    In times of expand
    This is Europa
    Where all will come to an end

    This is my kingdom
    This is my chosen one
    This is my queen
    Of ascension and decline

    This is our empire
    This is our state of mind
    This is where legions
    ascend into the sky

    This is Europa
    My innermost sun
    My state of redemption
    Of fire and of water to come
    Swastikas rising
    In times of expand
    This is Europa
    Where all will come to an end

    This is Europa
    My innermost sun
    My state of redemption
    Of fire and of warfare to come
    Swastikas rising
    In times of expand
    This is Europa
    Europa…

    Gefällt 1 Person

  18. Hier einmal eine kurze Erläuterung der allgemeinen Judentaktik, wie sie zu ihrer Macht gekommen sind.

    1. Der Jude verleiht an Juden Geld OHNE Zinsen.
    2. Der Jude verleiht an Nichtjuden Geld MIT Zinsen.

    Das ist das ganze Geheimnis der Judenmacht! Dies bewirkt nämlich, daß wo auch immer eine Geldmenge für eine lukrative Unternehmung benötigt wird, welche der einzelne Jude nicht stemmen kann, die gesamte Judenheit einspringt, also die Judenbank.

    Diese Judenbank hat natürlich auch Nichtjuden als Kunden. Und die müssen natürlich die üblichen Zinsen bezahlen. Wenn der Bankkundenanteil z.B. aus 10% Juden und aus 90% Nichtjuden besteht, ist der Gewinn für die Judenbank durch den Nichtjudenanteil allemal gesichert.

    Und die Juden können vom Nichtjuden gewaltig schmarotzen und ihr Vermögen und Einfluß spielendleicht vermehren.

    Wenn der Jude weint, wird ihm gegeben:
    http://www.de.chabad.org/library/article_cdo/aid/961156/jewish/Zinslose-Darlehen.htm

    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    Gefällt mir

  19. Nicht, daß der Inhalt wirklich wesentlich ist. Der elendige Drecksack Skeptiker wieder einmal:

    —-
    Auf der Seite der Fälle der Härtefälle, ich mein die Seite von Annetilein und Ronaldo, musste ich heute lesen, das zu 99.99 % der Deutschen, jüdisches Blut fliest.

    Ich stell das hier nicht rein, aber so ein Schwachsinn, kann doch nur jemand glauben, der echt was an der Birne hat.

    Zumindest musste darüber lachen, wie wollen die den mit 0,001 % echt arischen Blutes, den Kampf gewinnen?

    => Das ist bodenloser Schwachsinn, aber anders kenne ich das nicht, von der Seite.

    Gruß Skeptiker
    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/07/22/asylanten-eine-kurze-zusammenfassung/#comment-18820
    ——————————————

    Kein Wunder, daß er keinen Verweis anführt. Weil er für seine Hetzlügen keine andere Quelle angeben könnte, als sein eigenes Lügenmaul!

    Ich habe dies nur deshalb hier reingestellt, damit man sieht, wie unterwandert wir sind und wie der Feind arbeitet! Wir alle kennen auch Skeptikers oftmals durchaus gute C&P Kommentare, welche durchaus in unserem Sinn sind. Von seinen zeitstehlenden Videos mal abgesehen. Man könnte also durchaus meinen, er gehöre „irgendwie“ doch zu uns. Nein, er gehört eben nicht zu uns sondern versucht blogübergreifend zu spalten wo er nur kann!

    Skeptiker verwendet auch immer einen Tarntrick, wenn er das Wort „Gaskammertemperatur“ verwenden möchte. Er schreibt dann völlig widernatürlich und aufwendig „Gaskammer-Temperatur“, damit die Suchmaschine das nicht findet. Damit hat er sich als Saujud selbst entlarvt.

    So einfach gehts 🙂


    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!

    Gefällt mir

  20. Anklam
    ——————
    Kann mir bitte jemand helfen? Ich suche Informationen zum Kriegsende in Anklam. Der ÖR Rundfunk behauptete gestern, die Nikolaikirche sei von der Wehrmacht zerstört worden. Mein bestes Suchergebnis ist das hier: http://www.webarchiv-server.de/pin/archiv01/1701ob04.htm
    Leider steht auch hier nichts explizites zum Schicksal der Nikolaikirche. Wer kann helfen bei der Aufklärung? Es geht um den 29. April 1945.

    Gefällt mir

    • Div. Fundstellen. Jewblödia, Metapedia und http://www.nikolaikircheanklam.de/Nikolaikirche/index.htm u.a.
      ———-
      JW:
      US-amerikanische Bombenangriffe, auch auf die Aradowerke, zerstörten 1943 (besonders am 9. Oktober) und 1944 große Teile der Innenstadt. Am 29. April 1945 besetzte die Rote Armee Anklam. Noch am selben Tag wurde Anklam von der deutschen Luftwaffe bombardiert.[14]

      Außer Anklam traf dies in Deutschland nur Freiburg im Breisgau und Eberswalde. Insgesamt wurden von 1943 bis 1945 zirka achtzig Prozent der Innenstadt durch die Luftangriffe, durch Kampfhandlungen und Brände Ende April 1945 zerstört. Vom historisch vielfältigen Bauensemble mit Giebelhäusern der Backsteingotik und des Barock sowie Fachwerkbauten blieb beinahe nichts erhalten.[15]
      ———-
      MP:
      Ein VS-amerikanischer Terrorangriff zerstörte 1943 Anklam. Am 29. April 1945 besetzte die Rote Armee Anklam. Vom historisch vielfältigen Bauensemble mit Giebelhäusern der Backsteingotik und des Barock sowie Fachwerkbauten blieb beinahe nichts erhalten.

      Die Nikolaikirche, eine dreischiffige Hallenkirche der Backsteingotik mit West-Turm stammt aus dem 14. Jahrhundert. Die Kirche ist 1945 ausgebrannt und seitdem Ruine.
      —————–
      JW:
      Beim schwersten Bombenangriff auf Anklam am 9. Oktober 1943 wurden die Fensterverglasungen der Nikolaikirche durch Druckwellen und Splitter der in der Umgebung einschlagenden Bomben zerstört. Die Kirche selbst wurde jedoch nicht getroffen.

      Die Zerstörung der Kirche erfolgte erst am 29. April 1945 durch deutschen Granatenbeschuss auf die bereits von der Roten Armee besetzte Stadt. Dabei stürzte der Turmhelm in das Kirchenschiff. Die Kirche brannte teilweise aus, nur der Turmstumpf und die Umfassungsmauern mit Freipfeilern und Scheidbögen blieben stehen.
      ————————
      JW:
      29. April 1945
      Nachdem Anklam am 29. April von der Roten Armee eingenommen worden war, flog die Luftwaffe am selben Tag ein verheerenden Bombenangriff auf die Stadt. Hierfür wurden hauptsächlich Brandbomben eingesetzt, was den Zerstörungsgrad der Stadt noch einmal steigerte (unter anderem wurde das alte Rathaus an der Peene zerbombt) und über 370 Menschen das Leben kostete.

      Trotz der massiven Zerstörungen durch die Bombenangriffe der Jahre 1943–1945 blieb die Nikolaikirche im Stadtzentrum wie durch ein Wunder relativ intakt, überstand den Krieg jedoch trotzdem nicht, da sie am gleichen Tag durch deutschen Granatenbeschuss auf den Turm zerstört wurde. Der Turmhelm stürzte in das Kirchenschiff und die Kirche brannte vollständig aus.
      —————-
      „Die Kirche, nördöstlich des Marktplatzes an der Nikolaikirchstraße gelegen, wurde im 2. Weltkrieg in Teilen zerstört “
      ———————————————-

      Wenn wir das gewesen wären, würde dies auch benannt werden! Nur wenn die Alliierten/Russen die Zerstörer waren, bleiben sie unbenannt!

      Abgesehen davon hatten wir zum behaupteten Zerstörungszeitpunkt gar kein Benzin mehr für Luftangriffe. Deshalb blieben auch unsere Jäger am Boden! Und außerdem war die Stadt mit max. 20000 Einwohnern mehrfach von den Amis massiv in Schutt und Asche gelegt worden.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Anklam

      Habe erst jetzt Deinen unübersehbaren Verweis gesehen und ich denke, der ist wahr! Es ist völliger Blödsinn, weshalb wir unsere eigene Stadt bombardieren hätten sollen. Noch dazu mit Brandbomben und ohne Sprit! Und auf der Granate, welche die Kirche getroffen hat, stand wohl auch „Deutsch“ drauf und das hat jemand im Vorbeiflug noch sehen können 🙂

      Ich denke eher, daß sich irgendein russischer Panzer dieses leichte Ziel zum Spaß herausgesucht hat. Punkt.


      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      Gefällt mir

      • Danke Roland, ich bin auch durch die üblichen Verdächtigen und fand unisono Feindpropaganda.
        Allein, was dieser Hans Arp schreibt, kommt der Wahrheit nahe.
        „Sinnlose bewußte Zerstörungen deutscher Städte und Dörfer durch die Wehrmacht, wie von der sowjetischen Propaganda behauptet und von nicht wenigen Deutschen immer noch geglaubt, halten jedoch einer kritischen Prüfung nirgends stand. Das ist im Falle Anklam nicht anders als etwa in den Fällen Prenzlau oder Eberswalde.“
        Wenn nur zwei 8,8-Flak-Geschütze aktiv waren, kann ich mir einen Einsturz eines riesigen Kirchturmdaches nicht vorstellen. Zumal – bitte berichtige mich – Flak keine Panzer-Brand-Geschosse verwendet, sondern eher Explosiv-Projektile:
        „Da kein Aufschlagzünder vorhanden war, kam es oft vor, dass die Flakgranate ein Flugzeugteil durchschlug und erst weit dahinter explodierte. Durch die Einführung von zusätzlichen Aufschlagzündern (Doppelzündern), die trotz Anforderung erst 1945 stattfand, konnte deshalb die Abschussrate etwa verdreifacht werden.“

        Lange Rede kurzer Sinn, warum ist so ein Kirchturmeinsturz nicht über Augenzeugen dokumentiert?
        Die These von zwei kilometer entfernten aktiven „Acht-Acht“er im Erdeinsatz ist unglaubwürdig.

        Gefällt mir

  21. Es ist nicht mehr zum lachen. NASA veröffentlicht erstmalig ein nicht zusammengesetztes Bild der Erde und was können wir in den Wolkenformationen links unten lesen S E X. Ladet das Bild runter, dann in Paint laden und um 180 Grad drehen, dann ist es besser zu erkennen Und diesen Leuten sollen wir noch etwas glauben und Leute die Zweifel haben werden als Idioten hingestellt.
    Bin mal gespannt auf die Internet- und Medienwelle gespannt die dies auslöst. Das ist doch ein Witz, oder!

    http://www.nasa.gov/multimedia/imagegallery/iotd.html?id=366844

    http://www.n-tv.de/wissen/Nasa-macht-einzigartiges-Foto-der-Erde-article15560691.html

    Gefällt mir

  22. Der Püschel fragt sich: „Warum der extreme jüdische Haß auf alles Deutsche?“
    http://www.hans-pueschel.info/politik/warum-der-extreme-juedische-hass-auf-alles-deutsche.html
    —–
    Natürlich vom Holokaust verursachten einmal abgesehen, da der ja “offenkundig” auch nur eine Folge des jüdischen Hasses, welcher dem deutschen Volke zuvor entgegenschlug, entstanden sein kann; als Abwehrreaktion sozusagen. Gemäß dem logischen dialektischen Wechselspiel von Ursache und Wirkung nach Marx…
    —————-

    Der dortige Hausmeister scheint doch ein größerer Depp als angenommen zu sein, wenn nicht Schlimmeres. Er müßte eigentlich wissen, daß der Holocaust nicht von uns Deutschen begangen worden sein kann und deshalb kann er uns den Holocaust doch nicht als entschuldbare Folge irgendeines vorangegangenen Hassereignisses der Juden in die Schuhe schieben!

    Er hat offenkundig dank seiner Judenkontakte (Haverschleim&CoKG) noch immer nicht kapiert, daß der Holocaust zwar eine Tatsache ist, aber damit gleichzeitig die Schuld der Deutschen am Holocaust vollkommen ausgeschlossen ist! Weil den Holocaust nur die Juden selbst begangen haben können, da sie als Opfer auch die notwendigen Voraussetzungen bewiesen haben, welche auch für die Täter unabdingbar waren (Höchsttemperaturbeständigkeit im lebenden Zustand)!

    Immerhin hat der Ingenieur Püschel auch keine Gegenargumente gegen die Gaskammertemperatur finden können, obwohl er meinte, da müsse doch irgendwo ein Fehler sein! Und den hat er aber bis heute auch nicht finden können.

    Der Hausmeister kapiert nicht, daß irgendein Wollen der Deutschen nicht einem dialektischen Wechselspiel gemäß Marx unterliegt sondern dem Wechselspiel der Naturgesetze mit den physischen Eigenarten der Deutschen. Und eine Eigenart der Deutschen ist nun mal die fehlende Hochtemperaturbeständigkeit, welche aber die unabdingbare Voraussetzung für eine Täterschaft beim Holocaust ist!

    Da ich diesen Hausmeister ungefähr so alt wie den Püschel einschätze, kann eine solche Fehlbeurteilung der Lage auch nicht mit seinem jugendlichen Alter zusammenhängen oder gar mit Demenz entschuldigt werden.

    Noch dazu weiß dieser Hausmeister, daß die Jüdin Nina Hagen zu allem Überfluß selbst eingestanden hat, daß der Holocaust von den Juden selbst begangen wurde! Aber nein, er beschreibt ihn nun als entschuldbare Folge!

    Und dazu wickelt er wie der Kerl beim IMT einen Schuh aus dem Packpapier aus und hält ihn als Beweis für den Holocaust in die Höhe. Des Hausmeisterhaverschleims Schuh sind in diesem Falle die Kommandanturbefehle, welche für den Holocaust dieselbe Beweiskraft haben wie das Gewicht der Farbe des Mondlichts, welches von Germar Rudolf chemisch gewogen wurde!

    Weiter schreibt der Hausmeister:
    —–
    Die zweite Einschränkung verlangt wohl der Begriff “jüdisch”, den man auf den Teilbereich der Zionisten, Globalisierer, Kosmopoliten, Illuminaten, Freimaurer, Plutokraten u. ä. Typisierten zutreffend verengt, verstehen muß. Denn die Masse der Juden hat sicher auch nur durchs Leben zu kommen versucht ähnlich der übrigen Bevölkerung.
    —————————-

    Entweder hat der Hausmeister nicht alle beisammen oder er ist doch ein echtes Uboot. 99 % der Juden sind also in seinen Augen vollkommen unschuldig, weil wohl nur die „6000000“ zu den „echten“ Juden zu zählen sind!

    Ich habe das Gefühl, der Püschel hat nicht nur am Haverschleim geschleckt sondern auch noch deren wertvolle Pisse einfach weggesoffen! Er hätte die Pisse lieber einem deutschen Werkstoffforschungslabor geben sollen!

    Jaja, die armen Juden haben sich auch wie die übrige Bevölkerung durchs Leben schlagen müssen. So wie in Amerika, wo die armen Juden sich nur durch den Verkauf der einzelnen Körperteile von 56 Millionen ermordeten Kindern über Wasser halten konnten. Bei uns waren es wohl nur 10 Millionen ermordete Kinder, grob geschätzt.
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/michael-snyder/amerika-verdient-das-juengste-gericht-hier-sind-die-nackten-fakten.html

    Wie funktioniert so ein Mord? Sehr einfach. Der jüdische Arzt macht bei der Untersuchung der Schwangeren ein gaaaaanz besorgtes Gesicht.

    Weiter gehts:
    —–
    “Eine ganze Generation junger Deutscher sei geschädigt”. Und da hat er nicht einmal die psychischen sondern nur die äußerlichen Schäden registriert. Die psychischen Knackse wiederum haben sich wohl in vereinzelt später auftretenden Unmenschlichkeiten gezeigt – siehe gemäß obigem Prinzip: vom Hungertrauma zum Menschenschinder; hausgemachtes jüdisches Elend.
    ————————–

    Jaklardoch. Einmal ordentlich gehungert und schon hat der Hausmeister dank der Judenpsychologie einen Deutschen als Unmensch fabriziert! Hausmeister, ich glaub, Du bist ein Verräter und ein judenschützender Lump!

    Gefällt 1 Person

  23. „Jaja, die armen Juden haben sich auch wie die übrige Bevölkerung durchs Leben schlagen müssen. So wie in Amerika …“

    Nun ja, aufgebaut haben Amerika (nachdem die Juden erfolgreich unter den Indianern gewütet haben) wohl eher diese Menschen:

    „They were white and they were slaves“

    http://solargeneral.org/wp-content/uploads/library/they-were-white-and-they-were-slaves-michael-a-hoffman-ii.pdf

    Eine sehr „schöne“ Zusammenfassung wie der Jude ein Land neu bewirtschaften und seinen Maßstäben entsprechend aufbauen LÄSST!.

    Als dann alles passend hergerichtet war, schipperten die reichen Juden aus Europa gehn Amerika und machten es sich gemütlich. Natürlich nicht ohne den Hintergedanken, dass man die Anzahl der Sklaven doch ein bisschen reduzieren könnten. Dazu gab s dann einen Bürgerkrieg, indem Weiß, gegen Weiß sich umgebrachten.

    Und wieder war der Jude der lachende Dritte und alles war bestens im Lot.

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe mir diesen englischen Text angesehen. Natürlich habe ich nicht alles verstanden, aber nach der Suche nach dem Wort „Jew“ war mir etwas klar geworden. Dann befragte ich Google zu „weiße Sklaven“ und wurde noch mehr fündig! Es waren die ganz bösen Moslems, welche wie bekannt ganz Europa überflutet haben!!!

      Die waren also die Sklavenhändler, welche alle Länder überfielen und sich die Sklaven schnappten und darüber vergaßen, ihre Kultur zu hinterlassen. Deshalb gab es weder in Irland noch England und sicherlich noch in einigen anderen betroffenen Ländern bis vor wenigen Jahren auch keine Moschen und auch keine Moslems moslemischen Glaubens.

      Abba Juden gibt es in all diesen Ländern und da gibts auch die entsprechenden Hinterlassenschaften zu Hauf! Und die Juden betrieben massenhaft Sklavenhandel und das sogar noch heute! Aber das Wort Jude kommt auf den 66 Seiten kein einziges Mal vor!

      Ich halte daher diesen Bericht/Buch von ????, also irgendeinem Juden, für artgemäß erlogen.


      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      Gefällt 1 Person

  24. Jetzt wird mir die Aufgabe Horst Mahlers klar. Und auch einige kleine Unstimmigkeiten. „Betriebsintern“ hatte ich bereits diesen Kommentar verfasst, aber nicht abgeschickt:
    —-
    Ich finde es toll, daß Horst Mahler nun in Freiheit ist, also in einem öffentlichen Krankenhaus, und zwischenzeitlich massenhaft Besuch von seinen vielen Anhängern bekommen hat. Schließlich gibt es seit einigen Tagen kein Besuchsverbot mehr. Gut, auf der Intensivstation ist die Unterhaltung sicherlich nicht so herzerfrischend. Aber Horst Mahler wird sich über all die Besuche auf jeden Fall gefreut haben und Freude dient immer auch der Genesung.

    Sicherlich hat der eine oder andere auch ein paar Abschiedsbilder gemacht, weil man weiß ja nie, und die Polizei rechnet derzeitig auch schon mit seinem Ableben und bereitet sich bestimmt mit Hundertschaften darauf vor. Wegen der vielen zu erwartenden Mahlerfreiheitsgedenkdemonstranten nach seinem Tod.

    Leider erfährt man von diesen vielen Besuchern nichts. Allen scheint irgendwie ein Kloß im Halse zu stecken, welcher sogar die Schreibfinger lähmt. Samt Handyfilmfinger. Immerhin wird Horst Mahler bereits als Volksheld und deutscher Held, welcher in die Weltgeschichte eingehen wird, von seinen Anhängern noch zu Lebzeiten gefeiert.
    ——————————–

    Was kennzeichnet einen Märtyrer? Grausamste Behandlung! Und wohl niemand hat die behördliche Grausamkeit übersehen, welche man dem Horst Mahler in den letzten Tagen hat zukommen lassen. Details erspare ich mir.

    Der Jude Horst Mahler wurde systematisch als Märtyrer aufgebaut!

    Dabei ist es völlig unerheblich, ob H.M. dies in der Karibik genießt oder ob er sich seine durch Diabetes eingefangene Sepsis als bewegungsarmer Freigänger eingefangen hat, den niemand irgendwo gesehen hat. Außer vom Juden Menuhin wurde HM wohl von keinem Nichtjuden seit seiner Haft gesehen. Und die Knastbuschtrommel hätte bestimmt angeschlagen!

    Und Menuhin meint sogar, einen zweiten Holocaust dürfe es niemals geben.

    Sein Bewegungsmangel im Knast samt der unzureichenden Enährung, neee, das ist ja noch viel schlimmer als in Auschwitz. In Auschwitz wurde uns vom Juden Prof. Marc Klein bzgl. der medizinischen Versorgung und der Hygiene ein unübertreffbares Top Zeugnis ausgestellt! Natürlich galt dies nur für die registrierten Juden. Und die Juden haben uns offensichtlich sogar zum Vorbild genommen, da die Gaskammern nach einer Anwendung mit unregistrierten Juden ebenfalls top steril waren. Absolut judenrein!

    HM bekommt im Knast Computer zur Verfügung gestellt. Bei einer ganz scharfen Zellendurchsuchung hat man sogar gleich zwei Computer gefunden, soweit ich mich erinnere. Damit konnte er als Staatsfeind Nr.1 seine hochgefährlichen Schriften tippen und verbreiten.

    Ja Himmel, und diese Schriften haben es nicht einmal geschafft, in der Staatszensur hängenzubleiben!!!! Trotz aaaaaallerschärfster Überprüfung!

    Allerspätestens ab diesem Faktum muß es „Klick“ machen. Diese Hegelschen Pamphlete müssen einen Sinn gehabt haben und dem „Staat“ nützlich erscheinen!

    Natürlich sind sie für die Juden nützlich. Weil HM darlegt, daß wir nur durch die Juden den Weg zur „Erlösung“ finden. Und deshalb sollen wir dankbar sein, daß es die bösen Juden gibt. Oder so ähnlich.

    Und jetzt, als röchelnder vom „Staat“ unbarmherzig getöteter und bereits zu Lebzeiten verstümmelter Märtyrer, wiegen seine Schriften wohl noch tausendfach schwerer für uns Nationalsozialisten!

    Sicherlich wird man die Dramaturgie noch steigern können. Bin gespannt, was der Sarg tatsächlich enthält.

    Gefällt 1 Person

    • Herrlich 😀

      @Roland,

      jetzt muss ich mal eine Frage in den Raum schmeißen, die mich mehr und mehr wahnsinnig macht.

      Ich lese sehr viel englischsprachige Seiten. Man wunder sich, wie viele von denen sich massiv gegen die Juden aussprechen und selbst den HC kontrovers (um es vorsichtig auszudrücken) und das Thema Hitler diskutieren. Letzteren sogar aller Schuld freisprechen. Das wäre beim ersten Hinblicken erfreulich. Dann aber, je aggressiver diese Blogbetreiber agieren um so komischer kommt es einem vor. Kürzlich las bei einem eine Lister aller Juden, die (in den USA/International) in der Öffentlichkeit stehen. Seitenlange Namenslisten.

      Soweit so gut, könnte man da wieder meinen, endlich werden die Intrigen aufgedeckt.

      Und dann, ein paar Blogs weiter, werden genau diese „Aufklären“ von anderen als Shills und Desinformationsagenten enttarnt.

      Unglaublich … wer hätte gedacht, dass bei so viel Wahrheit und Aufklärung im Hinblick auf die Juden, selbst diese Leute nach bezahlte Agenten sind.

      An dem Punkt stellt sich mir die Fragen, „Wie kann da überhaupt noch differenziert werden?“ Zu guter Letzt, beschimpfen diese Leute sich gegenseitig und schieben sich den Schuh des Agenten zu.

      Es scheint immer mehr darauf hinaus zu laufen, dass die Juden über kurz oder lang alle ihre Missetaten (inklusive HC) der Öffentlichkeit zum Fraß zuwerfen und alle werden es schlucken … ALLE … mit dem Ziel weiterzumachen wie bisher.

      Hach @Roland … es ist zum verzweifeln 😦

      Gefällt 1 Person

  25. Glasklare Gedanken existierten bereits 80 Jahre vor der Gaskammertemperatur! Gefunden bei http://terragermania.com/2015/07/24/%E2%9A%A1%EF%B8%8F-blitz-nachrichten-%E2%9A%A1%EF%B8%8F-sowie-infos-%F0%9F%93%9D-von-lesern-gefunden-49/#comments

    ———–
    Leserbrief von Erna Listing, Gelsenkirchen, Oswaldstraße 8, “Der Stürmer” Januar 1935

    “Lieber Stürmer!

    Gauleiter Streicher hat uns so viel von den Juden erzählt, daß wir sie ganz gehörig hassen. Wir haben in der Schule einen Aufsatz geschrieben unter dem Titel: “Die Juden sind unser Unglück”. Ich möchte bitten, meinen Aufsatz in Abdruck zu bringen.

    Die Juden sind unser Unglück. Leider sagen heute noch viele: “Die Juden sind auch Geschöpfe Gottes. Darum müßt Ihr sie auch achten.” Wir aber sagen: “Ungeziefer sind auch Tiere, und trotzdem vernichten wir es.”

    Der Jude ist ein Mischling. Er hat Erbanlagen von Ariern, Asiaten, Negern und Mongolen. Bei einem Mischling herrscht das Böse vor. Das einzige Gute, das er hat, ist die weiße Farbe. Ein Sprichwort der Bewohner der Südseeinseln lautet: “Der Weiße ist von Gott, und der Schwarze ist von Gott. Der Mischling aber ist vom Teufel.”

    Jesus sagte einmal zu ihnen: “Ihr habt zum Vater nicht Gott, sondern den Teufel.” Die Juden haben ein böses Gesetzbuch. Das ist der Talmud. Auch sehen die Juden in uns das Tier und behandeln uns danach. Geld und Gut nehmen sie uns mit aller List weg. Auch schon am Hofe Karls des Franken regierten Juden. Deshalb wurde das römische Recht eingeführt. Dieses paßte aber nicht für den deutschen Bauern: es war aber auch kein Gesetz für den römischen Ackerbürger, sondern es war ein jüdisches Händlergesetz.

    Sicherlich sind die Juden auch Schuld an dem Mord Karls des Franken.

    In Gelsenkirchen hat der Jude Grüneberg Aas an uns verkauft. Das darf er nach seinem Gesetzbuch. Aufstände haben die Juden angezettelt und zum Krieg haben sie gehetzt. Rußland haben sie ins Elend geführt.

    In Deutschland gaben sie der KPD Geld und bezahlten die Mordbuben. Wir standen am Rande des Grabes. Da kam Adolf Hitler.

    Jetzt sind die Juden im Auslande und hetzen gegen uns. Aber wir lassen uns nicht beirren und folgen dem Führer. Wir kaufen nichts beim Juden. Jeder Pfennig, den wir Ihnen geben, tötet einen unserer Angehörigen. Heil Hitler!”
    ———————————-


    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Hitler!

    Gefällt 1 Person

    • Wolfgang, Du weißt doch, daß meine Englischkenntnisse nicht für die Öffentlichkeit geeignet sind 🙂

      „The German Courts don’t even allow you to even present any evidence, because they argue that the Holocaust is a proven fact.“

      Genau. Auch Richter Meinerzhagen hat seinerzeit gesagt:

      “daß es völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe, oder nicht. Seine Leugnung sei in Deutschland strafbar. Und nur das zähle vor Gericht.” (“taz” 9. 2. 2007, S. 6)“

      Schlußfolgerung: Auf keinen Fall den Holocaust abstreiten.

      Insbesonders wir Deutsche haben seit der GKT keinerlei Interesse mehr, das Holocaustverbrechen der Juden in irgendeiner Weise mindern zu wollen! Weil wir auf gar keinen Fall die Täter gewesen sein konnten und nur die Juden selbst dazu als Opfer und Täter am Holocaust teilnehmen konnten.

      „So nothing can save you from going to jail in Germany unless they change the laws or people are rising up in masses (which they wont do, because of all the liberal brainwashing that has happened there).
      So, while it’s still important to make the truth about the Holohoax available for people to look up privately, you wont win any sympathies with it in public.“

      Auch hier gilt: Niemals den Holocaust bestreiten. Weil dann sofort das Gespräch abgebrochen wird und die Aufklärungsmöglichkeit damit erloschen ist.

      Mit der GKT gelingt es jedoch auch diese Hürde zu überspringen. Weil man allerhöchstens bereits weit offenstehende Türen einrennt! Selbstverständlich wurden 6 Millionen unregistrierte Juden vergast. Beispiel Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe. 70 % der ankommenden Juden wanderten unregistriert sofort in die Gaskammer, die anderen etwas später.
      http://www.globalecho.org/16595/92-millionen-gaskammeropfer-in-auschwitz/

      Danach kommt natürlich die Frage auf, wie die Jude ermordet wurden. Die „Drahtnetzsäulen“ kennt zwar nicht jeder, aber sie sind bestens bezeugt und werden als Mordinstrument sicherlich gerne angenommen. Gerade dieser Punkt ist sehr wesentlich, weil hier erstmalig die Gaskammertechnik etwas ins Blickfeld gerückt wird. Der wesentliche Punkt ist hierbei natürlich der Zyklon B Kochtopf, weil davon eine sehr gute Beschreibung samt Zeichnungen existieren. Außerdem taucht er in irgendeiner Iventarliste auf.

      Dazu gehört natürlich noch Zyklon B, welches ebenfalls von einer polnisch-sow. Untersuchungskommission bestens bezeugt ist. Gottseidank sogar in der „schnellsten“ Version: Kieselgurgranulat!

      Danach kommen dann die Tötungsleistungen, welche mit dieser Kombination möglich waren: Tötungszeiten von augenblicklich bis maximal 20 Minuten in seltenen Fällen und Tagesleistungen von 100000 Juden.

      All dies wird vom „gebildeten“ Gläubigen immer abgenickt werden, es gibt keinerlei Widerstand oder Einspruch.

      Dann stellt man nur noch die Frage nach der Höhe der Gaskammertemperatur bzw. zeigt auf, wie man anhand der bekannten Daten diese sich selbst ermitteln kann. Natürlich wird man geistig völlig Unbedarften mit dieser ganzen Problematik nicht kommen können. Aber dem physikalisch Gebildeten, der auch einen Kaffee noch eigenhändig kochen kann 🙂

      Natürlich werden sich dann Fragen ergeben, da die Gaskammertemperaturhöhe für uns Menschen ein riesiges nicht überwindbares Problem darstellen wird.

      Das ist der allerkritischste Punkt. Dieser kann nur dann umschifft werden, wenn man gemäß den Leitforderungen der 34 französische Historiker vom 21. Februar 1979 weiter vorgeht:

      „Die Frage, wie dieser Massenmord technisch möglich war, erübrigt sich. Er war technisch möglich, weil er stattgefunden hat. Genau das muss Voraussetzung und Ausgangspunkt für jede historische Untersuchung dieses Themas sein. Es ist unsere Pflicht, uns […] an folgende Wahrheit zu erinnern: Die Realität der Gaskammern steht nicht zur Diskussion und kann niemals zur Diskussion gestellt werden.“

      Dieser scheinbare Widerspruch des Problems, kein Mensch kann in eine solche Gaskammer hineingegangen sein, aber die Juden sind nachweislich in die blauweißleuchtenden Gaskammern hineingegangen, kann nur dadurch widerspruchsfrei erklärt werden, daß die Juden eben keine Menschen sind.

      Damit ist alles bereits vollständig erklärt und wir haben uns hierbei auch gar nicht mit den Details einer technischen Realisierung der Gaskammern beschäftigen müssen.

      Jedoch ist ab diesem Punkt bereits klar, daß Opfer und Täter keine Menschen gewesen sein können und wir Deutsche daher als Täter ausscheiden und die Alleinschuld am Holocaust die Juden selbst tragen müssen.

      Da die Betrachtungen den unbestrittenen Haupttatort des gesamten Holocaust betroffen haben, sind weitere Betrachtungen zum Holocaust bereits nicht mehr nötig.

      Es genügt zu wissen, daß die Juden die Täter und wir am Holocaust vollkommen unschuldig waren. Und außerdem die Juden zu den Nichtmenschen zählen.

      „The only things that can save Germany is – either people are voting for parties who put a stop to the population-replacement immigration, or a coup d’etat backed by enough force.
      Both options are unlikely.“

      Richtig. Beide Versionen sind nicht zielführend. Einfach deshalb nicht, weil das Ziel der Juden schließlich nicht nur die Vernichtung von uns Deutschen ist sondern die Vernichtung der weißen Rasse und der Jude derzeitig eine ziemliche Macht hat und die Menschen den Juden leider glauben und an ihrer eigenen Vernichtung sogar mitarbeiten.

      So war es bisher. Aber seit der GKT haben wir etwas in der Hand, welches die Juden weltweit vernichten wird. Weil damit die gesamte Menschheit sich gegen die Juden in dem einigenden gemeinsamen Wissen verbünden kann, daß die Juden Nichtmenschen sind oder eben kurz echte Teufel.

      Das haben uns die Juden in Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe mit dem Holocaust selbst bewiesen und die Fakten hierzu sind millionenfach in ihren eigenen Büchern und Gerichtsurteilen zweifelsfrei festgestellt und weltweit verbreitet.

      Als durch den Holocaust bewiesene Nichtmenschen befinden sich die Juden außerhalb der Gemeinschaft aller Menschen und Tiere und daher stehen sie weder unter dem Schutz der Menschenrechte noch können sie die Tierschutzgesetze für sich in Anspruch nehmen.

      Juden sind damit als vollkommen rechtlose Wesen zu behandeln, wie es sich für Parasiten auch gebührt.

      Wenn die Juden von der Erde verschwunden sind, wird erstmals auf der Erde wieder die von allen gewünschte Normalität menschlichen Lebens einkehren und die Völkermorde der Juden werden der Vergangenheit angehören.

      „google for these 2 documentaries if you wanna learn about the holocaust lie:“

      NEIN! Dies bewirkt bestenfalls Holocaustleugnung samt Gefängnis und der normal Hirngewaschene wird sich dies nicht mehr ansehen wollen.

      Warum nicht? Weil der Revisionismus von den Juden übernommen wurde und massenhaft mit leicht erkennbaren Fehlern gespickt wurde. Genau diese beabsichtigten (!) Fehler sind es, welche genau diejenigen ausgeschaltet haben, welche eigentlich in der Lage wären, kompetent zum Holocaust sich äußern zu können: Naturwissenschaftler und Ingenieure!

      Vom Holocaust muß man nicht mehr wissen als die Höhe der Gaskammertemperatur. Diese wurde nämlich nirgendwo vorher thematisiert und ist anhand der besten allerseriösesten jüdischen Quellen frei ermittelbar. Sie basiert nicht auf Glaubwürdigkeit und Psychologie sondern auf unbestechlicher nicht interpretierbarer nachprüfbarer Naturwissenschaft.

      Jegliche Leugnung des Holocaust ist daher kontraproduktiv, weil nur durch Nichtleugnung des Holocaust den Juden als echte Nichtmenschen/Teufel die ihnen gebührende Sonderbehandlung zuteilwerden kann.


      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!
      Heil Hitler!

      Gefällt 1 Person

      • Anhand des Kommentars auf der englischen Seite, lässt sich aber erkennen, dass die Leser dort, Deine Ausführungen bezüglich GKT nicht verstanden haben, sonst würden sie solche Kommentare nicht schreiben.

        Was schließen wir daraus … alles keine – selbständigen – Kaffee Kocher 😀

        Gefällt 1 Person

        • „Büdde :)“

          Daraufhin verfasste ich meinen Kommentar und hatte eigentlich erwartet, daß Du den übersetzt oder Gedanken davon und ins dortige Forum reinstellst. Ums Kaffeekochen ging es mir dabei nicht sondern um die dahinterstehende Strategie, welche eigentlich jeder verstehen kann.

          Gefällt 1 Person

  26. Sieg Heil,

    ich war sehr aktiv im privatem Umfeld. Hier ein paar Eindrücke:

    Die Passivität, Faulheit und Angst sich mit unserer Geschichte, dem HC und der GKT zu beschäftigen ist leider bei vielen immens.
    Die jüdische Lügenpropaganda hat bei vielen sehr tiefe Spuren hinterlassen. Dann gibt es noch weitere die den Nationalsozialismus kategorisch ablehnen ohne dabei zu wissen was der Nationalsozialismus eigentlich ist. Wenn es nicht in ihre kindliche Weltanschaung passt wirds einfach schlecht geredet und ignoriert.
    Aber das ist ja nichts neues und deckt sich ja mit den meisten Erfahrungen von uns aus dem Alltag.

    Die meisten sind extrem in sich und ihrem Alltagstrott gefangen, dort ist kein rankommen. Von Kind auf falsch programmiert. Das Programm in sich geschützt und nur schwer löschbar. Der Fernsehr läuft täglich und die Gehirnwäsche wird täglich erneuert. Und dennoch denke ich, dass jeder Zweifel, jeder gedankliche Anstoß endlich aus der Trance zu erwachen etwas bringt und gebracht hat.

    Aber glücklicherweise in meinem Freundeskreis hatte ich viel Erfolg und konnte einige von der jüdischen Schlinge befreien und gerade was die Zukunftsperspektive angeht, helfen. Zu verstehen was hier abgeht und warum es so ist wie es ist, befreit einem und hilft unglaublich. Ich war glücklich über eine solche Rückmeldung. Je freier jemand erzogen wurde und je abgeschottener er oder sie gelebt hat desto schneller fällt der Groschen. Und es macht mich stolz zu sehen, dass unser Blut mehr und mehr erwacht und bereit ist das Erbe unsere jüngsten Ahnen anzutreten.

    Auch habe ich verstanden, dass die GKT unsere größte Waffe ist, aber auch leider die am schwersten zu vermittelnde Thematik. Doch mir egal welche Reaktionen mir entgegen kommen oder ob ich als böser Mensch abgestempelt werde!
    Ich mache weiter und warte auf den Tag-X (der Tag des Endsieges über die Teufel).
    Voller Energie, hoch motiviert und bereit alles zu geben!

    Leider ist mir aufgefallen, dass die sogenannte Aufklärungsarbeit auf anderen Blogs extrem stark gelenkt und mit Desinfos überflutet ist. Gerade die Meinungsmache Pro-Russland in den Alternativmedien stößt mir extrem sauer auf. Die Leute haben ja keine Ahnung welch eine Gefahr aus dem Osten hervorgeht. Es ist so leicht die Meinungsmache und das Lügentheater zu verstehen, wenn man erstmal angefangen hat wieder selbstständig zu denken.

    Deshalb nochmals an dieser Stelle: Tausend Dank für diesen genialen Blog und die hervorragende Arbeit hier.

    Grüße

    Thorssohn

    Gefällt mir

  27. Zitat von Horst Mahler aus http://www.vho.org/aaargh/fran/livres9/MahlerOffBrief.pdf Seite 15: Man beachte auch vorher, wie Mahler die Juden anspricht! „Hiermit gebe ich Euch Kenntnis..“. Er ist also einer von Jenen, er gehört zur „Familie“!!!

    —–
    “Von hier aus nahm das Verhängnis seinen Lauf. Die wesensblinde antijüdische Propaganda der Nationalsozialisten bewirkte eine Steigerung des Hasses gegen die Juden, wo eine das Wesen der Judenheit im Vernunftdenken erfassende Kulturleistung des Deutschen Volkes diesen Haß für alle Zeiten in den Herzen der Nichtjuden getilgt hätte. Das Zerstörungswerk und die zähe Zersetzungsarbeit der unter die Völker zerstreuten Judenheit wären als ein geschichtlich notwendiges Moment auf dem Weg zur Freiheit erkannt worden.”
    ————————–

    Etwas verkürzt, damit es lesbarer wird:

    “Von hier aus nahm das Verhängnis seinen Lauf. Die antijüdische Propaganda der Nationalsozialisten bewirkte eine Steigerung des Hasses gegen die Juden, wo eine das Wesen der Judenheit erfassende Kulturleistung des Deutschen Volkes diesen Haß für alle Zeiten in den Herzen der Nichtjuden getilgt hätte. Das Zerstörungswerk der Judenheit wäre als ein notwendiges Moment auf dem Weg zur Freiheit erkannt worden.”

    Mahler lastet uns Deutschen an, daß wir nicht erkannt haben, daß das Drecksjudenpack in Wirklichkeit für die Welt ein Segen gewesen ist. Wir Deutsche hätten den anderen Völkern sagen sollen, daß sie die Scheißjuden, welche für unsrer Unfreiheit verantwortlich sind, dafür lieben sollen! Das wäre eine wahre Kulturleistung der Deutschen gewesen!

    Das ist Chutzpah pur!

    Genauso wie diese „Erkenntnis“ des Juden Horst Mahler, welche er sogar als sein Lebensmotto bezeichnet:

    „Der Widerspruch ist das Zeichen der Wahrheit, Widerspruchsfreiheit der Unwahrheit.“

    Horst Mahler ist ein Vollblutrabulist!

    Horst Mahler, Sylvia Stolz und Ursula Haverbeck stehen in engster Verbindung. Und alle gelten als Nationalhelden und natürlich als Märtyrer! SS ist als Feindagentin eineindeutig entlarvt. Ursula Haverbeck will die GKT nicht anwenden, weil angeblich ihr eigener Weg ebenfalls zum Ziel führt. Klar, nur sind unsere Ziele nicht dieselben wie die der Jüdin Haverbeck, welche ebenso gerne wie der Horscht mit dem Zentralrat kommuniziert!

    Kein Deutscher würde mit Juden kommunizieren und sie damit als Instanz anerkennen. Und klar, Juden erkennen den Zentralrat der Juden natürlich an!


    Heil Gaskammertemperatur!
    Heil Offenkundigkeit!
    Heil Holocaust!
    Heil Hitler!

    Gefällt 1 Person

    • Mehr interessantes über Mahler.

      Mahler und das System – eine ‘unendliche Geschichte’, die viel weiter zurückreicht als seine Berührung mit den ‘Rechten’ um das Jahr 2000.
      Auch die radikale ‘Linke’, in der Mahler seit den frühen 60er Jahren massgeblich mitwirkte, die später mit dem “Terrorismus” eskalierte, war nicht möglich ohne die Steuerung der Geheimdienste. Zunächst zogen die deutschen Studenten sowie berufsjugendliche Randexistenzen der Grossstädte, befeuert von den Lehren neomarxistischer Philosophen jüd. Herkunft (Adorno, Horkheimer, Marcuse…), auf die Strassen, während die deutschen Arbeiter diesem Spektakel fernblieben. Danach sorgten die Dienste für die nötige Militanz, um die Dinge weiter auf die Spitze zu treiben. Dabei arbeiteten sie punktuell lagerübergreifend, – auf eine gewisse Weise bildet sich darin die ‘Querfront’ ab, von der Manche heute träumen.
      Der folgende Beitrag – von mir unwesentlich bearbeitet – bringt Erhellendes, – auch Mahler ist natürlich ‘dabei’.

      Heimattreuer, # am 27.08.2012 bei Altermedia
      ———————————————————————-
      https://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/07/05/7-juli-bommi-baumann-uber-raf-cia/
      Was sagte Baumann in seinem Compact-Interview?

      Elsässer: »Und welche Rolle spielte die Stasi? Bekannt ist ja, dass der Polizist Karl-Heinz Kurras, der am 2. Juni 1967 Benno Ohnesorg erschoss, auf der Gehaltsliste von Erich Mielke stand.«
      Baumann: »Die Stasi ließ Leute aus der DDR raus und verpflichtete sie, als Spitzel im Westen zu arbeiten. Das hat aber nicht immer geklappt. Alle Rübermacher wurden nämlich in Westberlin erst einmal vom Verfassungsschutz verhört und dann gleich von denen abgeworben. Das war zum Beispiel der Fall bei drei Neonazis, die in der DDR wegen krimineller Delikte eingesperrt waren, nämlich Horst Macht, Arnulf Priem und Günther Voigt. Sie kamen raus, weil sie sich der Stasi verpflichteten. Kaum in West-Berlin, offenbarten sie sich aber dem Verfassungsschutz und sagten: Wir arbeiten lieber für Euch. Jedenfalls lieferten diese Neonazis die ersten Waffen für die RAF. Das lief über die Kneipe Wolfsschanze, die Macht eröffnet hatte. Voigt ist auf den ersten RAF-Fahndungsplakaten noch mit drauf.«

      Richtigstellung:
      Neben dem üblichen Häftlingsabkauf schmuggelte das MfS auch angeworbene Agenten über ihren Lösegeldschacher in den Westen. Im westdeutschen Aufnahmelager mußten alle Freigelassenen verschiedene deutsche und ausländische (NATO-Partner) Kontrollen und Befragungen durchlaufen. Die aus der DDR-Haft Entlassenen wurden darauf aufmerksam gemacht, eventuell unterschriebene Verpflichtungserklärungen und den MfS-Auftrag dazu zu offenbaren, andernfalls sie sich strafbar machen würden.
      Da wurde keiner angeworben, höchstens abgeschöpft.

      Über Priem ist der ausführlichen Wikipedia-Information Glauben zu schenken:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Arnulf_Priem

      1984/85 war er wegen des Hissens einer (Hakenkreuz-)Flagge auf der Berliner Siegessäule inhaftiert.
      Diese Aktion nutzte mehr der SED- und Antifa-Propaganda vom „faschistischen Sumpf Westberlins“, statt dem Ansehen Westberlins und seiner Abwehrorgane.
      SPIEGEL – 26.09.1994
      http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13686660.html

      Priem wurde vom Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet. In einer LfV-Studie „Völkische Gruppen in Berlin (West)“ vom 1.1.1984 wurde Priems Kampfgruppe Priem e.V., einschließlich „Söhne der Asen“ und sein Asgard-Bund e.V. auf 6 DIN A4 Seiten mit Anhängen dokumentiert.
      Über seine Organisationen hatte er Kontakt und Einblick in fast das gesamte nationale und rechte Spektrum.

      Zu Günther Voigt:
      “Auch viele Genossen verbreiten Unwahrheiten über uns. Sie machen sich damit fett, daß wir bei ihnen gewohnt hätten, daß sie unsere Reise in den Nahen Osten organisiert hätten, daß sie über Kontakte informiert wären, über Wohnungen, daß sie was für uns täten, obwohl sie nichts tun. Manche wollen damit nur zeigen, daß sie “in” sind. So hat es Günther Voigt erwischt, der sich gegenüber Dürrenmatt zum Baader-Befreier aufgeblasen hatte, was er bereut haben wird, als die Bullen kamen. Das Dementi, auch wenn es der Wahrheit entspricht, ist dann gar nicht so einfach. (Anmerkung: Voigt wurde Mitte 71 außer Verfolgung gesetzt, weil kein Tatverdacht mehr bestand) Manche wollen damit beweisen, daß wir blöde sind, unzuverlässig, unvorsichtig, durchgeknallt. Damit nehmen sie andere gegen uns ein. In Wirklichkeit schließen sie nur von sich auf uns. Sie konsumieren. Wir haben mit diesen Schwätzern, für die sich der antiimperialistische Kampf beim Kaffee-Kränzchen abspielt, nichts zu tun.”
      http://www.rafinfo.de/archiv/raf/konzept_stadtguerilla.php

      Forts. bei Heimattreuer

      “Immerhin stammten die bei der Aktion eingesetzten Waffen zum Teil von dem mysteriösen „Waffenhändler der APO” Günter Voigt, der seine dunklen Geschäfte in der wenig linksradikal klingenden Berliner Kneipe “Wolfschanze” abwickelte.

      Schon wenige Tage nach der Baader-Befreiung war seitens des Staates weder von Voigt noch von dem Maskierten weiter die Rede.”
      http://www.heise.de/tp/artikel/31/31899/1.html

      “Gewaltanwendung: Querverbindungen zwischen rechten und linken Extremisten gibt es seit langem. Die Pistole zur Berliner Baader-Befreiung 1970 war durch die Vermittlung eines stadtbekannten Rechtsradikalen beschafft worden (dem Wirt der Kneipe „Wolfsschanze”, Horst Mach). Auch Neonazis unterhielten enge Kontakte zu den Freischärlern von der Palästinensischen Befreiungsfront.”
      http://www.zeit.de/1978/18/hitlers-harlekine-von-heute/seite-2

      “Was auch immer wieder verwundert ist die Zusammenarbeit zwischen Rechts- und Linksextremisten.
      Die bei der Baader Befreiung verwendeten Waffen wurden in der NPD nahen Kneipe „Wolfsschanze“ bei den Kriminellen Horst Mach, Arnold Priem und Günter Voigt besorgt. Noch interessanter ist die Zusammenarbeiter aller dieser Gruppen mit der Stasi und dem KGB. Da fehlen dann auch keine solche Namen wie Odfried Hepp, Peter Weinmann, Andreas Jost oder auch Heinz Kurras.”
      Augsburger Allgemeine, Forum, 07.08.2012 “Landshut”-Entführung: Helmut Schmidt hätte einzelne Geiseln geopfert

      “1970 besorgte der Neonazi Horst Macht in seiner Westberliner Kneipe „Wolfsschanze“ die Schusswaffen für die erste Aktion der RAF: Die Befreiung von Andreas Baader.”
      http://www.pi-news.net/2012/08/rafnsu-%E2%80%93-teil-1/

      Für volkstreue Beobachter ist es eine feststehende Tatsache, dass sich in gewissen “rechten Kreisen”, besonders in Westdeutschland und Westberlin vor der Wiedervereinigung, alle möglichen dubiosen Gestalten als Spitzel, Agenten, Provokateure und Zersetzer tummelten.
      Mal türmte ein “Gauführer” der Wikingjugend mit dem bekannten israelischen Flußnamen Jordan in die DDR.
      Mal ließ DDR-Ulbichts Propaganda-Chef und Rabbinersohn Albert Norden Hakenkreuze in der BRD über stasigelenkte NPD-Kreise schmieren, um dann scheinentrüstet mit seinen “Braunbüchern” den “Nazistaat BRD” international anzuprangern und die DDR als “Hort des Antifaschismus” beim internationalen Judentum und bei den Zionisten anzupreisen, wegen der beabsichtigten weltweiten DDR-Anerkennung.
      Mal betrieb ein “Hotte” Horst Mach am Westberliner Savignyplatz eine Gaststätte “Wolfsschanze”, mit dem Badenweiler Marsch und Preußens Gloria in der Musikbox, als künstlicher Magnet und Anlaufstelle für NPD- und BHJ-Jugendliche. “Hotte” war Mitbegründer einer “Nationalen Deutschen Befreiungsbewegung”, ließ die bei ihm verkehrenden “rechten” Jugendlichen am 17. Juni 1971 mit einem Kleinkalibergewehr eine Lampe an der DDR-Mauer ausschießen und pöbelte in einem Rundfunkinterview gegen Juden und Kommunisten “die in ein KZ gehören”. Durch diese Aktivitäten bekam die DDR und die Antifa “Nazis in Westberlin” zum Anfassen geliefert: Das “Neue Deutschland” (Ostberlin) “dokumentierte” mit Bildern des Lokals “Wolfsschanze” den “Neonazisumpf Westberlin”, die VVN-Antifa in Neukölln brachte in ihrem “Mahnruf” lange Artikel über Nazi-Mach, seine Hetze gegen Juden und Kommunisten und seine Anti-Mauer- und DDR-Aktivitäten. Nur seltsam: “Hotte” arbeitete in der Nacht noch als Rausschmeißer (Zuhälter ?) im Hotel “Crystal” um die Ecke in der Kantstraße, welches einem polnischen Juden gehörte. Fast alle “Bars”, Hotels, Puffs, Leihhäuser, An- und Verkaufläden und Spelunken in der Kantstrasse, am Stuttgarter Platz, am Savignyplatz und in der Potsdamer Strasse von Westberlin gehörten zionistischen, polnischen Juden, die offenbar nichts gegen einen “Nazi-Treff Wolfsschanze” in ihrer Mitte hatten.
      Die Beispiele bis in die jüngere Zeit können beliebig fortgesetzt werden.

      Als die Meinhof für die Baader-Befreiung eine Waffe benötigte, hat sie ihren Genossen RA Mahler angesprochen. Dem wurde von seinem ehemaligen Sozius, RA Sch., SPD-Mitglied und Prominentenanwalt mit besten Kontakten zur SED und zum MfS und zur Rotlichszene an der Potsdamer und Kantstraße, die „Wolfsschanze“ genannt, wo dann die Meinhof das Gewünschte bekam. Über Politprovo Mach oder Voigt, einem DDR-Linken, ist egal. Priem war noch nicht in Berlin und spielte dabei keine Rolle.
      ————————————————————————-
      danke, @Heimattreuer.

      Die Geheimdienste sassen immer mit im Boot. Manche Dienststellen scheinen sogar Wanderer zwischen den politischen Welten von ‘Links’ und ‘Rechts’ losgejagt zu haben.
      So gibt es inzwischen etwas Kenntnis von der seltsamen Verbindung des Dutschke-Attentäters Josef Bachmann zum Kreis der NS-Gruppe um Paul Otte in Braunschweig, in der von den frühen 60er bis Ende der 70er Jahre gleich zwei Doppelagenten der Stasi und des VS eine entscheidende Rolle spielten:
      “Nach Kurras nun der Dutschke-Attentäter Bachmann

      Zu den Hintergründen der damaligen Zeit” (Neue Einheit – 19.12.2009)
      http://www.neue-einheit.com/deutsch/is/is2009/is2009-28.htm

      Roderich 28. Juli 2015 um 11:58

      Die sogenannten “Geheimdienste” der Welt, haben alle den selben Dienstherren und sie stehen über jedem Politiker eines jeden Landes. Die Aufgaben der diversen Organisationen ist es nicht in erster Linie Bewegungen zu unterwandern, sondern sie setzen Bewegungen in die Welt. Insofern sollten wir vom Begriff V-Mann abkommen, denn er ist irreführend weil verharmlosend. Ob nun politische oder schlicht kriminelle Bewegungen, sie unterscheiden sich nicht im wesentlichen, da das Endprodukt immer Kriminalität ist. Die “andere Art” braucht immer verschiedene Projektionsflächen, um die Möglichkeit der brutalen Gewaltanwendung auf diese zu übertragen und sich selber als Täter zu tarnen.
      Es werden damit immer knallharte Interessen des Systems verfolgt und diesem System ist es grundsätzlich egal, ob diese Interessen in Form brutaler Gewalt, von der angeblichen Mafia, den angeblichen Linksradikalen, den angeblichen Rechtsradikalen, den angeblich radikalen Moslems oder sonsteinem blinden Gaul das sich reiten lässt, vertreten wird. Es ist eine klassische Variante der Machtanwendung und der “anderen Art” gefällt von je her am besten die Gewalt in brutalster Form.
      Über diese diversen Scheinorganisationen wie RAF mit angeblich politischer Motivation, lassen sich ganz hervorragend Systemgegner größeren Kalibers ermorden. Das bedeutet nicht das jeder Gegner ermordet wird, sondern es wird immer wieder,(und das seit vielen Jahrhunderten), als brutale Abschreckung benutzt. Diese Art von brutaler Abschreckung trifft dann immer bestimmte Kreise von Personen, die damit auf Kurs gebracht werden. Ob nun Politiker auf die Linie der “anderen Art” zu zwingen, oder um Personen ihre Großunternehmen zu stehlen, immer werden ihnen dadurch Angebote gemacht, die sie nicht ablehnen können. Die Strukturen die mit der Mafia dargestellt werden, sind im Grunde die Strukturen der “anderen Art”, der Juden. Ihre Organisation untereinander ist die Gleiche.
      Sie müssen diese Terror-Organisationen selber gründen und betreiben, weil die Menschen einfach nicht genügend gewaltbereit sind. Die Hemmschwelle von uns Menschen, der Skrupel vor Gewalt, erst recht vor ungerechter und brutaler Gewalt, ist bei uns einfach um so vieles höher als bei den Juden, sodass wir von allein nicht dahin kommen würden wo sie uns gern haben wollen. Dazu brauchen sie immer ihre eigenen Leute und zwar solche Leute, die wie im Beispiel RAF, mit der eigentlichen politischen Bewegung, die ja durchaus mit vielen ehrlichen Menschen die nach Gerechtigkeit suchen angefüllt ist, überhaupt nichts zu tun haben. Sondern diese Leute werden da drauf gesetzt und bilden dann den angeblichen harten Kern der Menschen dieser politischen Bewegung. Das kann nur so gemacht werden, denn die Ziele der aufstehenden Menschen ist ja nicht die Gewalt und da wollen sie auch gar nicht hin, sondern sie wollen das die Gewaltanwendung gegen sie selber aufhört. Der Schritt jedoch für uns Menschen zur reinen Gewaltanwendung ist so groß, sodaß er für die meisten niemals in Frage kommt. Natürlich kann man mal Autos in brand stecken oder Fentserscheiben einschlagen, aber organisiert und kaltblütig Menschen ermorden…..? Das ist außerhalb unserer ethischen Vorstellungen. Nur ist es das was uns der Jude ständig weiß machen will, dass Menschen allerorts permanent andere Menschen aus niederen Motiven ermorden. Er will uns damit auf sein Niveau herunterziehen, während er selber als harmloses Opfer und Saubermann dasteht.
      Die Menschen müssen wieder mehr Selbstvertrauen bekommen, um sich gegen diesen Dreck zu wehren. Und mit Selbstvertrauen ist nicht irgendein pervertiert überzogenes Erfolgsverhalten gemeint, sondern die Menschen müssen wieder lernen sich selbst zu vertrauen. Dem Gefühl für das Recht und das Gute in ihnen selbst zu vertrauen, anstatt auf Medienlügen zu hören die ihnen sagen, traut euch gegenseitig nicht. Wenn man in den Medien hört, der Nachbar den man schon seit 10 Jahren als lieben Menschen erkannt hat, wird nun dort als böse angeprangert, dann sollte man erstmal seinem eigenen Instinkt glauben, anstatt den Medien. Nur so eröffnet man sich den Weg zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den Geschehnissen, indem man sich selbst vertraut und dann nach den Fakten schaut. Alles Andere ist nur dummes Konsumieren degenerierter Menschen, die sich dem Juden freiwillig als Sklavenvieh zur Verfügung stellen.

      Quellen ab diesem Link abwärts.:

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/07/22/asylanten-eine-kurze-zusammenfassung/#comment-19017

      Gefällt mir

  28. Bei Eike gelesen:
    —-
    „Atommüll verwertender Brutreaktor BN-800 ging in Betrieb.

    Keine Endlagerung des Atommülls mehr notwendig
    […]
    Brutreaktoren weisen im Vergleich zu den üblichen Leichtwasserreaktoren einen hohen Wirkungsgrad auf. Leichtwasserreaktoren nutzen nur ein bis zwei Prozent ihres Kernbrennstoffes. BN-Reaktoren hingegen rund 50 mal soviel. Das Besondere des BN-800: Das, was bei Leichtwasserreaktoren zu „Atommüll“ wird, ist für den BN-800 Brennstoff. Schnelle Brüter können den weltweit angefallenen „Atommüll“ aus den konventionellen Druckwasserreaktoren der letzten 60 Jahre nahezu vollständig verwerten und in wertvolle Energie verwandeln….
    —————————–

    Egal wie der Reaktor arbeitet: Bei jeder Kernspaltung fallen die hochgefährlichen Spaltprodukte in ein- und derselben Menge an.

    Der Vorteil eines Brutreaktors ist nur der, daß man mit rund 1/50 der ursprünglichen Kernbrennstoffmenge auskommt, weil während des Betriebs mit geringem energetischem Aufwand aus unspaltbarem U238 das spaltbare Pu239 erzeugt wird. Dieses Pu239 kann dann gespalten werden und hierbei werden dann die gefährlichen Spaltprodukte z.B. Strontium90 und Cäsium137 erzeugt.

    Es ist also vollkommen einerlei, ob man in einem „normalen“ Reaktor oder in einem Brutreaktor die Kerne spaltet. Jede Spaltung setzt dieselbe Energiemenge und dieselbe Spaltstoffmenge frei.

    Lediglich die Brenstoffkosten unterscheiden sich erheblich bzw. der Gewinn schnellt entsprechend in die Höhe.

    Eike bezeichnet lügenderweise U238 als Atommüll! Das ist voll danebengelogen, da U238 normalerweise praktisch unangetastet den Reaktor zusammen mit den Spaltprodukten wieder verläßt. Der echte und einzige Atommüll sind die Spaltprodukte und nur die sind so extrem gefährlich.

    Ein U235 Kern oder ein Pu239 Kern wird hierbei durchschnittlich jeweils in ungefähr zwei Kerne XX119 gespalten und dies sind nicht stabil und zerfallen im Lauf der Zeit unter sehr hoher Energieabgabe.

    Man kann sagen, egal um welches Spaltprodukt es sich im Einzelnen handelt und wie hoch die Zerfalls-Halbwertszeit im Einzelnen ist:

    Rund 0,1 Mikrogramm zerfallene Spaltprodukte haben das Potential einen Menschen zu töten. Manchmal gelingt dies in wenigen Monaten und manchmal dauert es Jahrzehnte oder Jahrhunderte.

    Plutonium239 zerfällt ebenfalls im Lauf der Zeit mit einer Halbwertszeit von 24110 Jahren. Man muß daher recht viel Pu239 gefressen haben, damit man z.B. innerhalb von 20 Jahren die tödliche Menge von 7 Nanogramm zerfallen ist: 9 Mikrogramm.

    Aber dieselben 9 Mikrogramm können anschließend theoretisch noch 1000 weitere Menschen im Laufe der Generationen töten!

    Natürlich nur dann, wenn man dieses Dreckszeug sich über die Nahrung aus der Leiche wieder herausholt.

    In Deutschland haben wir eine installierte Kernenergieleistung von ca. 20 GWelektrisch, also rund 60 GWthermisch.

    Jede Betriebssekunde werden hierbei rund 700000 Mikrogramm Spaltprodukte erzeugt.

    Die Kernenergiebetreiber besitzen eine Lizenz zum Völkermord.

    Gefällt mir

  29. Hallo Kameraden,
    ich bin gerade etwas besorgt darüber, dass es seit einer Woche nichts mehr vom DV zu lesen gibt! Weder in Kommentaren hier, noch auf seinem Blog. Ich hoffe nur, dass bei ihm alles im Lot ist. Vielleicht wisst ihr ja mehr dazu und könnt etwas zur Beruhigung in dieser Angelegenheit beitragen!?

    GruSS vom Notgroschen

    Gefällt mir

  30. das war der antifant auf dv“s blog:

    Antifa Koordination Weimar

    19. Juli 2015 um 12:45

    An die dummen Nazischweine hier!

    War ja klar dass es Idioten gibt die die braune Karte sichern wollen.
    Der Blogbetreiber soll sich sicher sein das wir ihn auf den Schirm haben.
    Wir wissen dass er aus Thüringen kommt und wir werden ihn finden.
    Mach dich darauf gefasst das du bald Besuch von Antifaschisten bekommst du Assi!
    Wir kriegen euch alle!

    —————————————————————————————————————————–
    wir sollten Infos sammeln über diese oder andere antifanten im raum Weimar.nur so können wir vielleicht etwas über den verbleib von dv in Erfahrung bringen.aus langjähriger Erfahrung weiß ich,das militante antifanten gerne mal nachts terrorgruppen losschicken , welche die leute in deren Wohnung übel zurichten und einfach liegenlassen.
    meine fragen daher:

    wer von den anwesenden Kameraden kommt aus dem raum Weimar?
    wer hat Infos zu antifantenvereinen , militanten Gruppierungen?
    wer kennt persönlich antifanten die vernetzt sind und einer roten terrorvereinigung angehören?
    alle angaben sind enorm wichtig.vielleicht gibt es ja Kameraden welche anti-antifa-Aufklärung betrieben haben und uns weiterhelfen können.

    Gefällt mir

  31. Guten Abend Kameraden,

    lese hier ja schon länger mit und muss ehrlich gestehen, dass alles verwirrt einen enorm.
    Konnte es eigentlich nicht glauben, dass Mahler,Haverbeck, Schaub und co alles Verräter oder feindliche Agenten sind.
    All das, was diese Menschen sagten und veröffentlichten, öffneten mir ja erst die Augen, was die jüdischen Machenschaften angeht. Daher war es mir einfach unlogisch zu glauben, dass diese jüdische Agenten sein sollen.
    Warum die Leute erst auf dieses Thema aufmerksam machen? Warum die Menschen aus ihrer Mainstream Welt aufwecken?
    Wo liegt da der Sinn…

    Allerdings muss ich gestehen, dass es gerade bei Mahler schon sehr Merkwürdig ist, zudem er ja selbst bestätigt hat, Jude zu sein.
    Und wie man die GKT ablehnen kann, wirft bei mir auch Zweifel aus, gerade B.Schaub hielt ich immer für sehr kompetent und ich hätte nie im Leben dran gedacht, dass auch er ein feindlicher Agent sein könnte.

    Warum sollte ein jüdische Agent eine Organisation wie die Europäische Aktion gründen?
    Damit stärkt er doch in Europa nur den Widerstand gegen die jüdische Tyrannerei.

    Wie gesagt, dass verwirrt mich sehr…
    Und es macht mich traurig, weil ich keine Zukunft für unseren Kampf sehe.
    Der Schlüssel für den Sieg ist doch die Enttarnung des HC.
    Ich weiß leider nicht, wie weit die GKT in nationalen Kreisen oder im allgemeinen bekannt ist.
    Die Revisionisten wurden damit konfrontiert, aber der Rest?
    Ich habe gelesen, Roland meint, die GKT gibt es seit 2008?!?
    Wie kann es z.B sein, dass ich erst seit Mai davon weiß, obwohl ich schon etliche Jahre im Netz unterwegs bin.
    Da stellt sich mir die Frage, was man die ganze Zeit getan hat, außer sich vor dem Gefängnis zu drücken.
    Die GKT scheint doch der Schlüssel zum Erfolg, warum wird er nicht genutzt?
    Man versteckt sich hinter anonymen Internetblogs und sorgt er für mehr Zweifel statt Aufklärung.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • @ddv

      Ich muss mal kurz bei dir Zitieren…

      1.

      „…All das, was diese Menschen sagten und veröffentlichten, öffneten mir ja erst die Augen, was die jüdischen Machenschaften angeht. Daher war es mir einfach unlogisch zu glauben, dass diese jüdische Agenten sein sollen…“

      2.

      „…Und wie man die GKT ablehnen kann, wirft bei mir auch Zweifel aus, gerade B.Schaub hielt ich immer für sehr kompetent und ich hätte nie im Leben dran gedacht, dass auch er ein feindlicher Agent sein könnte…“

      3.

      „…Ich habe gelesen, Roland meint, die GKT gibt es seit 2008?!?
      Wie kann es z.B sein, dass ich erst seit Mai davon weiß, obwohl ich schon etliche Jahre im Netz unterwegs bin….“

      4.

      „…Da stellt sich mir die Frage, was man die ganze Zeit getan hat, außer sich vor dem Gefängnis zu drücken….“

      5.

      „…Man versteckt sich hinter anonymen Internetblogs und sorgt er für mehr Zweifel statt Aufklärung….“

      ———–

      Ein paar Antworten für dich…

      zu 1.
      Da liegt ja eben der Hase im Pfeffer 🙂 Man konfrontiert den Leser/Hörer pseudo-revisionistischer Gutachten und Vorträge (a la Haverbeck, Mahler und Ruldolf) ja eben nicht mit unumstößlichen Wahrheiten sondern nur mit Halbwahrheiten und Scheingutachten die jeder Fachmann der Physik bzw. Chemie im Handumdrehen der falschen Methode wegen vor Gericht zurückweisen kann. Das ist auch so gewollt denn anhand der Leute die mit diesen Methoden scheitern und immer wieder scheitern werden, kann man den dummen deutschen Gut-Michel gut davon überzeugen das es sich beim Revisionismus dieser „Nationalheiligen“ nur um eine Pseudo-Wissenschaft handelt und das die echte Wahrheit natürlich nur so sein kann und (!)darf(!) wie es die Juden und der Elektrojude im Wohnzimmer erzählen 😉

      Das was du als Fingerzeig vom Mainstream weg und hin zur Holocaustthematik empfindest ist in Wahrheit nur eine Impfung der Leute die noch denken können. Diese Leute sehen den vorprogrammierten Misserfolg und meinen dann folgerichtig das die Sache an sich wissenschaftlich falsch sei und somit keine Berechtigung hätte Gehör zu finden. Das ist eine gefährliche Scheinaufklärung die diese Nationalhelden Stolz, Mahler, Rudolf usw. betreiben/betrieben.
      Überhaupt kannst du sie auch an ihren Erfolgen messen :mrgreen: Wo sind se dann nun alle hin? Wo sind denn die die ihne bei ihren „Feldzug gegen die Offenkundigkeit“ in loyalster Weise folgten?

      – Außer Landes
      – Im Gefängnis
      – Im Grab

      Jemand der einmal von der Unrichtigkeit der Behauptungen von Mahler und co überzeugt wurde verliert jedes Selbstvertreuen in das eigene Urteilsvermögen und hält sich in Zukunft lieber bedeckt um nicht dumm da zu stehen oder verfält sogar noch ins glatte Gegenteil. Die jenigen die die Mahlersche und Rudolfsche Murkserei vor Gericht ausbaden müssen weil sie auf diese Narren gehört haben sind abschreckende Beispiele für jeden der von ihnen hört!

      Warum kann dies auch nur in die Hose gehen?
      Weder die Rudolf/Leuchter Gutachten noch die Kommandanturbefehle geben eine zweifelsfreie Auskunft darüber ob 6 Millionen Juden vergast wurden oder nicht. Diese Indizien sind der Sache nach interessant aber sie sind eben nur Indizien und keine klaren Beweise unserer Unschuld. Denn 1. können die Kommandanturbefehle gemäß Juden-Argumentation auch nur Tarnung sein um den Holocaust zu vertuschen so ähnlich wie eine doppelte Buchführung und sie beweisen auch nicht ob es keine Vergasungen gab und 2. ist es bei den Rudolf/Leuchter-Gutachten unerheblich welche Spuren man im Gemäuern findet da man dadurch trotzdem nicht nachweisen kann ob in den Kleiderentwesungskammern wirklich nur die Häftlingskleidung und nicht die Kleidung+Häftlinge „entwest“ wurden.
      Man muss schon versuchen den Juden mit seinen eigenen Waffen zu schlagen und muss sich dahingehend mit seinen Zeugenaussagen beschäftigen denn gerade die lassen sich ausgezeichnet gegen den Juden verwenden da aus ihnen mit etwas Mathematik hervorgeht das der Mittelwert der Gaskammertemperatur zwischen 10000°C und 20000°C gelegen hat je nach „beobachteter“ Tötungszeit die zum Teil auch Augenblicklich gewesen sein soll.

      zu 2.
      Entweder man will alles versuchen um Deutschland zu retten mit allen Mitteln die einen zur Verfügung stehen oder man tut nur so. Ein Zwischending gibt es nicht.

      zu 3.
      Vor einen 3/4 Jahr wusste ich genauso wenig über die GKT wie du und der Grund war der selbe wie bei dir und auch ich war zuvor eine geraume Zeit im Cybersalat unterwegs (Hanuptsächlich als Leser).
      Der Jude kontrolliert die Verfechter der GKT (!)NICHT(!) und darüber hinaus ist die GKT das einzige was ihn zwingend an seine Zeugenaussagen bindet und ihn damit als Teufel in Menschengestallt klar entlarvt. Der Jude hat einen großen Fehler mit seiner Offenkundigkeit gemacht und darf es nicht zulassen dass man den Finger in diese Wunde legt.

      Darum hast du noch nichts von uns kleinen Haufen gehört. Wir werden überall wo wir uns zeigen zensiert, unsere Kommentare werden manipuliert, es werden Intrigen gegen uns gesponnen, man macht uns lächerlich ohne auf die GKT als Diskussionspunkt einzugehen, wie werden überall verlästert und beschimpft.
      (Wenn du das nicht glaubst dann frag mal @EponaRihannon was hier in den letzten Jahren vorgefallen ist)

      Das macht uns aber nichts aus, ganz im Gegenteil! Daran erkennen wir das wir das richtige tun und den Juden bei den Eiern gepackt haben 🙂

      zu 4.
      Wenn man uns totschweigt können wir auch nur schwer in Erscheinung treten und gut das du das mit dem Gefängnis erwähnst denn dies ist mit der wichtigste Plus-Punkt für die GKT da man sich mit ihr nicht Strafbar macht. Grundlage sind jüdische Zeugenaussagen der IMT-Prozesse und rechnen ist schließlich nicht verboten. Das Ergebnis dieser Berechnung ist ebenso Offenkundig wie der der Holocaust selbst und damit ist jeder Jude der diese Berechnungen leugnet mit seinen eigenen Waffen geschlagen worden.

      Im Übrigen ist die GKT auch ein klares Identifikaktions-Protokoll um eingeschlichene Juden zu erkennen denn der Jude bekämpft die GKT trotz besseren wissen um ihre Wahrhaftigkeit weil ihn um die Herrschaft seiner Parasitenrasse zu wahren ja auch keine andere Wahl bleibt als die GKT zu bekämpfen 🙂

      zu 5.
      Glaubst du RTL wird uns vor die Kamera holen?

      Ich denke mal wir sind in Sachen „Nazis“ nicht unbedingt das was sie ihren Gehirnentleichterten Zuschauern liefern wollen.
      Die brauchen eher so etwas:

      Gefällt 2 Personen

      • Kamerad Deutscher Volksgenosse!

        Herzlichen Dank für Deine ausgezeichnete Antwort. Ich war nämlich gerade dabei, ebenfalls antworten zu wollen und dann sah ich Dich 🙂

        Erstmal ist mir ein Stein vom Herzen gefallen und außerdem hat sich meine Antwort erübrigt 🙂


        Heil Gaskammertemperatur!
        Heil Offenkundigkeit!
        Heil Holocaust!

        Gefällt mir

        • Jetzt wo es @Weiße Wölfin erwähnt wollte ich mal nachfragen ob du den verschlimmbesserten Text bereits an mich geschickt hast oder sonst irgendwo abgeladen hast. Kann sein das ich ihn übersehen habe.

          In den letzten Wochen hätte ich eh keine Zeit dafür gehabt und jetzt ehrlich gesagt auch nicht aber es muss ja langsam mal in Angriff genommen werden wobei ich aber langsam aber sicher glaube das alles was wir machen eh vergebens sein wird weil der heutige Deutsche einfach zu bescheuert sein Lebensrecht einzufordern.

          Ich sage es nur ungern aber ich glaube nicht mehr an einen „Endsieg“ nicht mal mehr an einen Pyrrhussieg!

          ————————–
          Hier mal eine sehr finstere Prognose für den „Freistaat Bayern“ im Jahr 2016:

          „…Söder erwartet Verdopplung der Asylkosten

          München – Die erwartete Rekordzahl von Flüchtlingen bringt die Finanzplanung der Staatsregierung gewaltig durcheinander. Seit Jahresbeginn sind bereits 60.000 Flüchtlinge nach Bayern gekommen.

          Die Staatsregierung erwartet eine Verdopplung der Asylkosten. Bis Ende 2016 werden für Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge nach der neuesten Prognose des Finanzministeriums fast drei Milliarden Euro benötigt. Das sagte Finanzminister Markus Söder (CSU) am Mittwoch bei der Versammlung des Beamtenbundes in München. „Das ist mehr als der gesamte Etat von Wirtschaft, Gesundheit und Umwelt zusammen.“ Bisher sind im Staatshaushalt lediglich 1,5 Milliarden Euro vorgesehen. Darüber hinaus haben sich Staatsregierung, Bezirksregierungen und Kommunalverbände auf einen Fünf-Punkte-Plan verständigt, um schnellstmöglich neue Unterkünfte zu schaffen.
          Asyl-Thema wird größte Herausforderung

          „Das Thema Asyl wird die größte Herausforderung für die Landespolitik in den nächsten eineinhalb Jahren“, sagte Söder anschließend der Nachrichtenagentur dpa. „In einigen Bereichen kommen wir in einen Ausnahmezustand für die öffentliche Verwaltung. Wir brauchen nach aktuellen Schätzungen im Nachtragshaushalt zwischen 1,3 und 1,5 Milliarden Euro zusätzlich.“ Das Kabinett soll noch vor der Sommerpause die zentralen Punkte des Nachtragshaushalts festlegen.

          „Das sind keine freiwilligen Leistungen, sondern alles gesetzliche Leistungen“, sagte Söder. „Wir brauchen auch neue Stellen für die Bezirksregierungen, für Polizei und Justiz. Wie viele Stellen das sein werden, lässt sich noch nicht beziffern.“ Die Staatsregierung werde bei ihrer Klausur im Bildungszentrum St. Quirin vor der Sommerpause „sehr konkret über das Finanzvolumen und die benötigten Stellen reden“.
          Engpass bei Unterkünften verhindern

          Der Fünf-Punkte-Plan für neue Unterkünfte soll den drohenden Engpass verhindern helfen. „Wir brauchen dringend neue Unterkünfte“, sagte Söder. Punkt eins: „Wir werden eine Totalakquise bei staatlichen Liegenschaften machen und alles zur Verfügung stellen, was irgendwie geht.“ Zweitens sollen die Verwaltungsvorschriften für neue Unterkünfte vereinfacht und die Standards für Gemeinschaftsunterkünfte so angepasst werden, dass sie flexibel nutzbar sind. „Die Anmietung neuer Gemeinschaftsunterkünfte muss deutlich entbürokratisiert werden“, sagte Söder.

          Der dritte Punkt; „Wir werden aus dem Grundstockvermögen des Freistaats 30 Millionen Euro herausnehmen, um Flächen für neue Unterkünfte zu kaufen“, kündigte der Finanzminister an. Außerdem will die Staatsregierung eine „Bestellbauoffensive“ für 2000 Unterkunftsplätze machen, „die wir auf Staatskosten selbst hinstellen“, wie Söder sagte.
          Forderungen an den Bund

          Der fünfte und letzte Punkt ist eine Forderung an den Bund: „Wir brauchen eine bessere Nutzung der Kasernen“, sagte Söder. Dem Finanzminister und den Kommunen schwebt vor, dass die Bundeswehr auch Gebäude in noch teilweise genutzten Kasernen zur Verfügung stellt: „Wir wollen nicht nur leerstehende Kasernen nutzen, sondern auch solche, in denen es Leerstände gibt.“

          Nach den Zahlen des Sozialministeriums kamen allein am Dienstag 938 Menschen in Bayern an. Insgesamt waren es seit Jahresbeginn bereits 60 000, wie Sozialministerin Emilia Müller (CSU) sagte.

          „Der Ausnahmezustand herrscht nicht bei uns, sondern in den Terrorregionen in Afrika und dem Nahen Osten“, sagte Grünen-Fraktionschefin Margarete Bause. Weltweit seien mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht. „Bayern kann nicht nur Gipfel, Bayern kann auch Flüchtlingshilfe“, sagte Bause. „Und die bayerische Verwaltung wird die Herausforderungen bewältigen, wenn der politische Wille dazu vorhanden ist.“
          Am Donnerstag: Flüchtlingsgipfel in Berlin

          In Berlin steht am Donnerstag der nächste Flüchtlingsgipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf der Tagesordnung. Die Länder verlangen mehr Geld vom Bund, außerdem geht es um die Frage, ob und wie die Einreisewelle aus Südosteuropa gestoppt werden kann. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erwartet bei diesen zwei Punkten Entscheidungen aber erst im Frühherbst.

          Die Regierung von Niederbayern hat mittlerweile in Deggendorf zwei Zelte für insgesamt 40 Flüchtlinge aufbauen lassen. Der Bayerische Flüchtlingsrat hält das für ein Zweckmanöver. Die Zahl der Asylbewerber vom Balkan sei bereits wieder zurückgegangen, sagte Alexander Thal vom Flüchtlingsrat. „Die Regierung von Niederbayern inszeniert nun passgenau den Notstand in der Deggendorfer Erstaufnahmeeinrichtung….“

          (Quelle: http://www.merkur.de/politik/soeder-erwartet-verdopplung-asylkosten-fast-drei-milliarden-euro-ende-2016-5120646.html )
          ——————–

          SO WIE BAYERN WIRD ES AUCH ALLEN ANDEREN DEUTSCHEN GAUEN ERGEHEN!

          Was tut der Deutsche? Nichts! Es ist ihm vollkommen egal das er nur noch für diese Kulturbeglücker Steuern produzieren wird bis er als vermutlich letzter seiner Rasse stirbt.
          Da fragt man sich doch ob man wirklich ob die Deutschen es überhaupt noch wert sind das man für sie kämpft.
          Was haben diese Deutschen noch mit den von vor 70 Jahren gemeinsam? Ich sehe da überhaupt nichts was verbindet.

          Ich sage es nur ungern aber ich glaube nicht mehr an einen „Endsieg“ nicht mal mehr an einen Pyrrhussieg!

          Gefällt mir

          • @Deutscher Volksgenosse

            Ich kann Dich gut verstehen, aber resignieren geht gar nicht!
            Wir alle haben immer wieder Phasen der Verzweiflung und das ist es ja, was der Drecksjude forciert! Der will uns mürbe machen, fertig machen – gerade Deutsche wie uns, denn die anderen haben ja scheinbar schon aufgegeben.
            Was meinst Du, wie sich eine deutsche Mutter fühlt? Sie hat Angst um ihre Kinder!
            Sie hat Angst vor dem was kommt und das völlig zu Recht, denn dieses Ungeziefer, was hier täglich ins Land strömt ist eine ernstzunehmende Bedrohung für uns Deutsche.
            Ich sehne mich manchmal sehr nach meiner Zeit als Kind, als meine Welt noch (scheinbar) in Ordnung war.
            Da gabs nicht viel fremdrassiges auf unseren Straßen und wenn ich mal etwas dunkelhäutiges gesehen habe, bekam ich schon als Kleinkind Angst, warum wohl?
            Und heute kämpfen wir an zwei Fronten, Dank der Drecksjuden, die uns das Ungeziefer hier eingebrockt haben.
            Wir geben nicht auf! Lieber stehend sterben, als kriechend leben!
            Und bitte habe Vertrauen in das deutsche Blut. Was meinst Du, wie viele Deutsche lieber von heute auf morgen etwas verändern wollen. Nur was will man machen?
            Ich würde manchmal auch gerne nach Berlin fahren und das Gesocks niedermähen. Doch was würde das bringen? Vielleicht erwische ich tatsächlich ein oder zwei von denen und dann bin ich selber dran. Und was hat das dann gebracht? Nichts!
            Also, kopf hoch! Das Video ist ein weiterer Schritt, dem Juden das Genick zu brechen. Nur so gehts 😉

            Deutschland erwache!!! Juda verrecke!!!
            Heil Gaskammertemperatur!!! Heil der Offenkundigkeit des Holocaust!!!

            Gefällt mir

          • Deutscher Volksgenosse!

            Ich verbiete nur ungern jemandem das Wort – ABER – ICH will DIESE Worte:

            „Ich sage es nur ungern aber ich glaube nicht mehr an einen “Endsieg” nicht mal mehr an einen Pyrrhussieg!“

            NIE wieder von Dir hören!! Hast Du gehört?

            Denke nicht einmal im Traum an eine Niederlage! Das kommt für UNS NICHT in Frage!
            WIR fallen dem Führer nicht in den Rücken!! WIR sind KEINE Verräter! Auch DU nicht!

            Meine Worte sind NICHT böse gemeint, sondern NUR eindringlich!

            Was Du da von Dir gegeben hast IST Defätismus und DU weißt, was auf Defätismus steht. Wir befinden uns im Krieg, da ist Defätismus tödlich!

            Ich weiß von welchem Defätisten-Schwein Du Dich hast beeinflussen lassen. Er betreibt seine defätistisch-abartige Schweinerei schon sehr lange im Netz und hat schon einen Blogger mit seinem widerlichen, todes- und verachtenswürdigen Defätismus „gekillt“.

            Dieses Defätistenschwein ist KEINER von uns – auch wenn er sich so gibt. Er ist ein widerlicher Jammerlappen, eine Heulsuse, wie sie widerlicher nicht mehr geht. Er hat Roland und mir sogar schon den Tod angedroht, wenn WIR nicht nach SEINER Pfeife tanzen.

            Noch einmal: ER ist KEINER (mehr) von UNS. ER wurde rigoros aus unseren Reihen ausgestoßen! (Ich hoffe, Du weißt ohne Nachhilfe, wen ich meine.)

            Zerstöre, was Dich zerstört!! Lass es bitte NICHT zu, dass ER auch Dich zerstört! Du hast schon Deinen wunderbaren Blogtitel wegen IHM geändert. Anderen Blogbetreibern hat er vorgeschrieben WAS, WANN und WO sie etwas veröffentlichen dürfen und WAS nicht. Er hat dies auch bei mir immer versucht, ebenso wie bei Anderen, bis er nunmehr (fast)überall WEGEN seines widerlichen Defätismus und seiner krankhaften Kritiksucht (OHNE selbst je etwas zum Kampf beizutragen oder es uns ENDLICH vorzumachen WIE man es macht) gesperrt ist.

            Solche Schweine gehören NICHT zu UNS!

            VOR UNS LIEGT DER SIEG!

            Auf den Endsieg!
            Sieg Heil!

            WIR haben die langersehnte Wunderwaffe! Nicht vergessen! UND sie trägt überall Früchte!

            Heil Gaskammertemperatur!

            Gefällt 4 Personen

            • https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/05/24/was-ist-defatismus/

              Unser Führer Adolf Hitler schlug bereits gegen Ende des 1. WK an der Front, zorn- und wutentbrannt, einen ranghöheren Uffz. nieder, WEGEN dessen Defätismus! Unser Führer HASSTE Defätismus! Deshalb stand auch die Todesstrafe darauf – WEIL es in einem Krieg NICHTS vernichtenderes und tödlicheres gibt als in den eigenen Reihen zu verbreiten, der Krieg wäre eh verloren!

              Da wir (noch) nicht in der Lage sind die Todesstrafe oder eine andere angemessene Strafe zu verhängen, ist es unsere PFLICHT, gegenüber dem Führer und Deutschland, solche Schweine wenigstens mit Todesverachtung zu strafen. Man DARF ihrem zersetzenden und zerstörerischen Einfluss KEINEN Raum geben und ihnen KEIN Portal mehr bieten! Vor allen Dingen NICHT in unserem eigenen Geist!

              ER ist das Gegenteil von Adolf Hitlers Nationalsozialismus. ER ist ein ausgemachter Deutschenhasser! An ihm hat sich sich komplett die Umerziehung der Sieger erfüllt:

              “Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Gräuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

              – Sefton Delmer, brit. Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 –

              Wer als Deutscher sein eigenes Volk, welches hilfloses Opfer der Juden wurde, TROTZ besseren Wissens, verhöhnt, verschmäht, bespuckt und beschimpft und damit dem Juden und den Siegern eilfertig zuarbeitet, ist keinen Augenblick mehr Deutscher, sondern ein Hochverräterschwein und gehört unter KEINEN Umständen zu UNS!

              Gefällt 4 Personen

              • Ich verachte die heutigen Deutschen nicht und will sie auch nicht beleidigen aber ich bin einfach nur sauer das sie sehenden Auges in die Katastrophe laufen und das tun sie auch noch händeklatschend!

                Spätestens wenn es ums liebe Geld geht dachte ich immer das beim Gut-Michel Schluss mit Lustig ist aber wie man sieht ist der angekündigte Bankrott eines ganzen Bundeslandes zu Gunsten von Asylanten für den Gut-Michel kein Grund aufzumucken. Es interessiert ihn nicht im Geringsten!

                1 1/2 Monate ist die Erklärung Söders nun alt und keinen juckt es außer uns. Noch nicht mal den Bayern selbst interessiert dass obwohl sie doch immer die ersten waren die sich aufregten weil sie zu viel Geld an den Bund zahlen müssen. Es ist zum kotzen!

                Man kann das folgende überhaupt nicht genug posten:

                „…Die Staatsregierung erwartet eine Verdopplung der Asylkosten. Bis Ende 2016 werden für Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge nach der neuesten Prognose des Finanzministeriums fast drei Milliarden Euro benötigt. Das sagte Finanzminister Markus Söder (CSU) am Mittwoch bei der Versammlung des Beamtenbundes in München. „Das ist mehr als der gesamte Etat von Wirtschaft, Gesundheit und Umwelt zusammen.“ Bisher sind im Staatshaushalt lediglich 1,5 Milliarden Euro vorgesehen. Darüber hinaus haben sich Staatsregierung, Bezirksregierungen und Kommunalverbände auf einen Fünf-Punkte-Plan verständigt, um schnellstmöglich neue Unterkünfte zu schaffen….“

                Gefällt mir

                • @Deutscher Volksgenosse

                  Woher willst Du wissen, daß den Deutschen das egal ist? Woher weißt Du, daß sie das auch noch beklatschen?
                  Ich schließe mich hier Epona voll und ganz an!!
                  Ich habe die Schn…. gestrichen voll von den Schwarzmalern!! Das ist wahrlich pures Gift für unseren Freiheitskampf und das sollte Dir klar sein!
                  Entschuldigung, aber mich macht das richtig wütend!
                  Mach jetzt bitte Deine Hausaufgaben. Du machst die Vertonung des Videos und ich kümmere mich um die Bilder – abgemacht? Gut 😉

                  Gefällt 2 Personen

                  • Auch ich kann mich da Epona und Weißer Wölfin nur anschließen. Wer von den sogenannten „Auferweckten“ immer noch meint, dass unsere Politiker aus Unwissenheit und Naivität so handeln, der hat auf solchen Seiten wie hier, wo die Wahrheit KLAR und DEUTLICH beschrieben wird, im Grunde nichts verloren und sollte noch einmal DRINGLICH an den Anfangspunkt seiner „Erweckung“ gehen.
                    Viele stille Mitleser im Hintergrund werden durch solch eine falsche Annahme nämlich nur getäuscht, und sie enden meist auf Seiten wie Pi News, wo immer nur auf die Wirkung herumgeritten wird; die Ursache aber verschweigt man lieber und führt die Leser BEWUSST in die Irre. So etwas, lieber DV, solltest Du bitte bedenken, wenn Du solche Artikel/Kommentare verfasst.
                    In einem anderen Deiner Artikel „Migranten vergewaltigen deutsche Mädchen“ hast Du ebenfalls BEWUSST ausgelassen, dass das Mädchen eine Kurdin war und Du hast in den Kommentaren dazu Folgendes geschrieben: „Nö, find ich nicht wirklich dass das erwähnt werden sollte. Ich schalte solche Artikel um HASS zu erzeugen. Der von dir erwähnte Hinweis ist diesen Ziel nur hinderlich. Genauso wie der Feind mit Emotionen arbeitet und seine Leser mit Lügen über “deutsche Kriegsverbrechen” geradezu aufhetzt so müssen auch wir arbeiten. In einen Propagandakrieg müssen wir mit dem Feind gelichziehen um zu gewinnen…“
                    Der Führer hat sich damals NICHT der Lügenpropaganda des Feindes bedient, sondern hat immer nur WAHRHEITSGETREU gesprochen! Niemals hätte er es geduldet, dass man sich solcher Mittel bedient! NIEMALS! Damit spielst Du nur dem Feind in die Karten, denn wenn der stille Mitleser nämlich mitbekommt, dass auch Du es im Grunde genommen mit der Wahrheit nicht so genau nimmst, dann wird er sich schnell von Dir abwenden, und der Feind hat letztlich gesiegt. Das sollte Dir absolut klar sein. VOR UNS LIEGT DER SIEG, nicht vergessen!
                    Wenn Du Dich des Weiteren emotional leiten lässt und ebenfalls auf diesen Zug aufspringst, wo man permanent auf die „Dummheit“ des Deutschen Volkes einprügelt, dann stelle ich Dir die Frage: „Meinst Du, der Führer hätte einst in dieser Form über das Deutsche Volk geurteilt und würde diesen Defätismus einfach so abnicken und gutheißen? Meinst Du, er hatte nicht oft emotional Grund genug gehabt, vollkommen zu verzweifeln?“
                    Selbst wenn es nur eine Handvoll Menschen in diesem Land gibt, die für die Wahrheit kämpfen und einstehen, so kannst Du bitte NICHT sagen, dass ALLE verloren sind. Es gibt viele Menschen im Land, die wissen sehr genau Bescheid, aber sie sind oftmals allein und können sich an niemanden wenden. Dass der Großteil der Menschen vollkommen umerzogen wurde und dass diese Umerziehung nahezu in Perfektion ausgearbeitet wurde bzw. wird, das streitet doch keiner hier ab. Dennoch würde ich Dich eindringlich darum bitten, NICHT in diesen Defätismus zu verfallen, denn damit schädigst Du im Hintergrund nicht nur viele Leser, sondern vor allem auch Dir selbst! Ich verstehe Dich (und manch Anderen) natürlich sehr gut; wenn ich mich hier in der Ortschaft und Umgebung so umschaue und mit Leuten spreche, dann geht es mir genauso wie Dir und vielen Anderen, aber… BITTE NIEMALS AUFGEBEN! Jeder von uns war einst „blind“, nun aber sind wir „sehend“ geworden.
                    Ich schätze Deine Aufklärungsarbeit sehr, lieber DV, so nimm es bitte nicht böse auf! 🙂
                    Also VORWÄRTS!!!

                    Gruß,

                    MG

                    Gefällt 4 Personen

            • Ich weiß genau wen du meinst aber ich muss ihn zugestehen das die Änderung der Blocküberschrift angebracht war. Der Blockkopf ist nun wie eine Uhr die auf 5 vor 12 zeigt und so sieht es ja auch in Deutschland gerade aus. Alle solln wissen das uns das Wasser bis zum Hals steht und uns höchsten noch 10 oder 15 Jahre bleiben bis der Schaden an unseren Volk irreperabel ist.

              Den Artikel den ich im letzten Kommentar an kopiert habe zeugt von einer granitenen Dummheit der deutschen Politikerkaste auf der einen Seite und den deutschen Steuerzahldrohen auf der anderen Seite die diesen Wahnsinn einfach so akzeptieren.

              Gefällt mir

              • Nein Volksgenosse, es ist nicht die „Dummheit der deutschen Politikerkaste“, sondern es ist eiskalt geplant und zwar von den Juden! Die Mehrheit „unserer Politiker“ *kotz* sind doch JUDEN!!!
                Keiner dieser „Politiker“ wird in unserem Sinne handeln, KEINER!
                Es sind ausnahmslos Juden und deren Diener!

                Deutschland erwache!!! Juda verrecke!!!
                Heil Gaskammertemperatur!!! Heil der Offenkundigkeit des Holocaust!!!

                Gefällt 2 Personen

                • Einiges an Blödmichelei gehört aber auch dazu. Es sind nicht all unsere Politiker Juden. Viele der deutschen Politiker besonders auf Verwaltungsebene wissen nicht mal um die Bedeutung der Judenfrage und glauben Tatsächlich an diesen republikanischen Staatskadaver inkl. „freiheitlich demokratischer Grundordnung“.

                  Asylrecht steht im GG. und ist damit für diese beamteten Gutmichels heilig wie die Dienstordnung wenn nicht sogar noch mehr. Die glauben tatsächlich etwas Gutes zu tun.
                  In dieser Hinsicht kann man diesen Leuten, sofern sie deutsch sind, auch nur bedingt den Vorwurf machen Verräter zu sein. In ihrer Mickymauswelt tun sie ihre Pflicht in diesen Staat, ohne zu Fragen warum und weshalb. Eigentlich eine positive Arbeitsdisziplin für eine Behörde, nur ist das leider zu unseren Ungunsten was sie da auf Befehl des Juden alles umsetzen.

                  Gefällt mir

      • Lieber Deutscher Volksgenosse!

        Auch mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, als ich wieder etwas von Dir gelesen habe!
        Deine Antwort an „ddv“ ist absolut klasse! Danke dafür!
        Was macht denn die Vertonung für das Video? Ich will hier keinesfalls nerven. Ich möchte Dich nur wissen lassen, daß ich „Gewehr bei Fuß“ stehe 😉

        Gefällt mir

    • Hallo „ddv“, herzlich willkommen hier.

      Zu Deiner Frage: Warum die Revisionisten tun was sie tun.

      Die Revisionisten betreiben keine echte Aufklärung, sondern nur Scheinaufklärung. Noch kein einziger Revisionist hat bisher einen unantastbaren Beweis erbracht. Sie argumentieren rein mit Möglichkeiten oder Eventualitäten. Was sie sagen „könnte“ so gewesen sein – oder auch nicht. Sie sähen einfach nur Zweifel, erbringen dafür aber keine Belege.

      Und JETZT kommt der Hauptpunkt! Sie tun dies, OBWOHL sie wissen, dass dies in Deutschland höchst strafbar ist und rigoros strafrechtlich verfolgt wird!!! Sie WISSEN, dass jeder Gutgläubige, der meint vor Gericht, GEGEN eine offizielle, gesetzlich geschützte Offenkundigkeit, KEINE Beweise für seine Behauptungen erbringen zu müssen, sondern einfach NUR anzuzweifeln braucht und mit Möglichkeits- oder Eventualitätsbehauptungen argumentieren kann.

      Wie wir alle wissen, ist aber bereits das Anzweifeln einer Offenkundigkeit strafbar! Eine Offenkundigkeit ist etwas, das als unerschütterlicher Beweis gilt und daher unantastbar IST! Man kann daher eine Offenkundigkeit NUR mit einem anderen offenkundigen Beweis, der ebenso unantastbar ist, auf einen neueren, aktuelleren Stand bringen. Die Offenkundigkeit selbst bleibt dabei unberührt. Genau dies tut die Gaskammertemperatur!

      Die Revisionisten stacheln also, in vollem Bewusstsein über die Folgen für den Einzelnen, zur Straftat auf! Das ist ALLES, was sie bisher jemals erreicht haben. An der Offenkundigkeit selbst haben sie noch NIEMALS, auch nur im Entferntesten, auch nur gekratzt!

      Und OBWOHL sie genau WISSEN, dass sie zu Straftaten aufrufen und anstacheln, haben sie noch NIEMALS einen ihrer Leser davor GEWARNT! Noch NIEMALS! Kein einziger Revisionist hat jemals geschrieben oder gesagt, dass das, was er da behauptet strafbar ist und bei Nachahmung für den Einzelnen ins Gefängnis führt. Im Gegenteil! Sie FORDERN sogar noch zur Nachahmung und zur Straftat auf.

      DAMIT sind sofort ALLE Wissenden und sich mit der Materie Beschäftigenden

      1. Sofort gerichtlich erfasst und bekannt und können von nun an überwacht werden
      2. Für ECHTE Aufklärung eliminiert

      Wie steht es wohl um die Ehrlichkeit solch angeblich revisionistischen „Aufklärer“, wenn das Einzige, was sie tun, in der Anstachelung zu einer Straftat besteht und die gerichtlicher Erfassung ALLER ECHTEN Nationalen forcieren? Und das, OBWOHL ihnen ALLEN seit vielen Jahren ein ECHTER, handfester, unantastbarer und unerschütterlicher BEWEIS vorliegt und sogar erklärt wurde!!! Ein Beweis, mit dem man sich NICHT strafbar macht, der die UNSCHULD der Deutschen BEWEIST wie ebenso die Alleinschuld der Juden am Holocaust!

      Das Einzige, das Aller-aller Einzige, das übrigbleibt IST, dass sie NICHT an der Offenkundigkeit rütteln WOLLEN, dass sie NICHT am Beweis der UNSCHULD der Deutschen interessiert sind und die Juden um jeden Preis SCHÜTZEN wollen!

      Sie ändern durch ihr Anzweifeln und Leugnen NICHTS an der Offenkundigkeit! NICHTS an der deutschen Schuld! UND, sie VERHINDERN damit den Sturz des weltweiten Judentums und damit der Versklavung der Welt! Sie WOLLEN gar nicht, dass die Welt oder auch nur unser Deutschland FREI wird. Sie WOLLEN es nicht.

      Wer TROTZ Aufklärung und wider besseren Wissens dennoch grundfalsch und vernichtend gegenüber uns Deutschen handelt IST ein Hoch- und Landesverräter oder eben selbst Jude!!!

      WARUM dieses Wissen von anderen „angeblichen“ Nationalen NICHT aufgegriffen, sondern sogar bekämpft wird, solltest Du daher gerechterweise nicht UNS, sondern DIE$E „angeblichen“ Nationalen fragen! Ganz OFFENSICHTLICH sind es KEINE Nationalen, sondern entweder selbst Juden, die natürlich NICHT ihren eigenen Untergang bewerben können oder von Juden Bezahlte. Im allergünstigsten Fall sind vielleicht Einige darunter, die einfach nur zu blöd und zu hirngewaschen sind und sich weigern zu denken und dadurch trotzdem AKTIV den Untergang Deutschlands forcieren.

      Gefällt 4 Personen

    • @ddv

      Hier die Ergebnisse einer Forumsumfrage aus einem großen nationalen Forum (Thiazi), 1364 Teilnehmer haben abgestimmt (Anmerkung: Auch nach 3000 Teilnehmern haben sich die Tendenzen nicht mehr geändert). Die Umfrage fand in einem Holocaustthema statt, wo am Ende rund 15000 Kommentare zu verzeichnen waren. Die Umfrage startete nach ungefähr 2000 Kommentaren und da war eigentlich bereits „alles“ gesagt. Danach folgte eigentlich nur noch die Zumülltaktik.

      ————
      Hat der Holocaust stattgefunden?

      A: 11,88 %:.
      Natürlich. Und zwar ziemlich genau so, wie von der etablierten Geschichtsschreibung dargestellt. Es mag einige Punkte geben, die noch nicht völlig beleuchtet sind bzw. unter Umständen noch mehr Forschung bedürfen, aber das ändert am Gesamtbild, nämlich, daß Millionen Juden massenhaft vernichtet wurden, nur wenig. Der Holocaust ist durch zahlreiche Geständnisse der Täter, viele Aussagen von Opfern und Zeugen, sowie einer Unzahl von Dokumenten hervorragend bewiesen.

      B: 27,2 %:
      Natürlich. Allerdings nicht so, wie es von den Medien gemeinhin dargestellt wird. Die Opferzahlen sind doch etwas übertrieben und so manche Behauptungen sind in weiten Bereichen zweifelhaft bzw. unmöglich. Es ist auch klar, daß die Berichterstattung und gegebenen Informationen etwas einseitig sind und auch politischen Interessen dienen. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß es eine erwünschte und groß angelegte Vernichtung von Juden in der Tat gab, die in ihrem Kern im übrigen auch eindeutig dokumentiert ist.

      C: 46,7%:
      Natürlich nicht. Es gab keinen tauglichen Versuch, die Juden in Europa auszurotten. Es gibt keinen Befehl, keinen Plan, kein Budget, keine Leichen, keine Tatwaffen. Die Opferzahlen sind gewaltig übertrieben, und man muß viele Behauptungen ins Reich der Legenden und der Propaganda verweisen. Sicher wurden Juden verfolgt, und die Bedingungen in den Lagern waren sehr hart. Es gab zum Teil auch Exekutionen, aber die meisten Juden starben an Seuchen, Krankheiten, Hunger, Schwäche, Überarbeitung und Krieg; Ursachen, die übrigens überwiegend nicht auf vorsätzliche Vernachlässigung rückführbar sind. All das ist durch naturwissenschaftliche Studien, Zeugenaussagen und viele Dokumente eindeutig bewiesen.

      D: 10,56%
      Natürlich nicht. Es gab keine Ermordungen von Juden, die man toleriert hätte. Juden wurden im Gegenteil vom Dritten Reich vor Ausschreitungen und dem Tod beschützt. Wo es Hinrichtungen gab, waren sie durch das Völker- und Kriegsrecht gedeckt (z. B. Geiselerschiessungen). Wie in jedem Krieg, gab es einige Ausschreitungen einzelner Personen oder Gruppen, aber diese wurden, wo es sie gab, von der Führung schwer geahndet. Das Verhalten das Dritten Reiches bezüglich der Juden war im großen und ganzen vorbildlich. Urteile und Dokumente aus dem Dritten Reich, Zeitzeugen und humanitäre Organisationen wie zum Beispiel das Rote Kreuz dokumentieren das auch klar.

      E: 3,67%:
      Ich habe mir noch keine Meinung gebildet. Ich bin mir nicht sicher. Was soll der Holocaust überhaupt sein?
      ————————————-

      Die richtige Antwort ist natürlich „D“.

      Die scheinrichtige Antwort „C: 46,7%“ dagegen ist das typische Ergebnis der Arbeit der sogenannten „Revisionisten“!

      Man achte auf „Die Opferzahlen sind gewaltig übertrieben“ und bedenke hierbei, selbst ein einziges von Deutschen massengemordetes Opfer wäre eines zu viel! Diese behauptete „Übertreibung“ beinhaltet glasklar, daß „etwas“ stattgefunden hat, aber nicht in dem behaupteten Umfang. Die Schuld der Deutschen ist damit bereits festgeschrieben!

      Ob jemand 1 Menschen ermordet oder 1000 Menschen, er bleibt in beiden Fällen ein Mörder!

      Man bedenke auch, daß diese Umfrage in einem NATIONALEN Forum stattgefunden hat, wo keinerlei Zensur herrschte und die Teilnehmer grundsätzlich deutschfreundlich eingestellt waren. Und dennoch hielt ein Großteil davon seine Ahnen für Mörder, wenn auch „nur ein bißchen“.

      Wie muß es dann erst „draußen“ aussehen?!

      Damals gab es die GKT nur in der HC-widerlegenden und damit §130 gefährdeten NIEDERtemperaturausführung. Diese Arbeit war jedoch viel zu komplex und zu wissenschaftlich, als daß sie von Jedermann nachvollzogen hätte werden können und war daher nicht für eine breite Volksaufklärung geeignet. Diese NIEDERtemperaturausführung hatte ich in einem kleinen Spezialthema in wenigen Beiträgen zusammengefasst und das wurde bis zur Forumslöschung ca. 250000 mal angeklickt.

      In meinem 1. HC Prozeß im Mai 2008 verwendete ich dies in meiner Verteidigung natürlich und das hat mich samt RA rund 3000 € gekostet 🙂 Allerdings waren damals die Umstände so, daß ich selbst nicht vor Gericht erscheinen konnte und deshalb wurde meine Verteidigungsschrift, volle Breitseite Angriff, wahrscheinlich gar nicht verlesen. Für meine erwarteten „5 Jahre“ wollte ich schließlich auch etwas haben 🙂

      Dann kam der denkwürdige Moment, wo ein Jude mich darüber belehrte, daß die Gaskammer entgegen meinem damaligen Wissensstand DOCH beheizt war. Das war dann der Anlaß zur heutigen GKT und auch diese dauerte eine Weile, bis sie voll entwickelt war. Wobei die Entwicklung hauptsächlich die strategische Anwendung betraf.

      Meinen allerersten öffentlichen Testlauf mit einer Maß Bier machte ich in einer „linken Höhle“ (ASR-Stammtisch), wo ich als bekennender Nazi mich einfach hineingeschneit habe 🙂

      Die ausgezeichnete Vermittelbarkeit und Wirkung der GKT habe ich später in einer 1-Minutenaufklärung an einem fremden schweizer Ingenieur selbst erleben dürfen. Danach hatte ich bereits freies Schußfeld und es wurde mir wirklich Alles geglaubt. Ohne diese eine Minute hätte mir dieser Ingenieur Nichts geglaubt! Weil „wir wissen doch, wohin dies geführt hat“.

      Der Revisionismus will nur „Zweifel“ erwecken und dies ist unzureichend.

      Ansonsten empfehle ich Dir diesen alten Strang von Ende 2013, wo Du eigentlich nur meine Kommentare lesen mußt. Natürlich auch noch das Davor und das Dahinter 🙂

      Das Wesentliche dabei ist, daß meine Darstellung bis auf „uns“ nicht angenommen wurde. Aber im weiteren Lauf der Jahre immer wieder versucht wurde, die GKT doch irgendwie anzugreifen. Ob dies nun von Wahr-Sager oder mit Dr. Gunther Kümels HCN-adsorbierendem Insektenpulver oder Ubasser („wichtigere“ Themen) oder Skeptikers ignorierender Seite aus geschieht oder gar in einer konzertierten Aktion, ist im Einzelnen egal.

      https://morbusignorantia.wordpress.com/2013/11/03/amtliche-zahlen-der-festgestellten-auschwitz-toten/#comment-5034

      Hier noch zum alltäglichen Abkotzen:

      Heil Gaskammertemperatur!
      Heil Offenkundigkeit!
      Heil Holocaust!

      Gefällt 2 Personen

      • Tja, ich bin damals auch reingefallen und habe „C“ angeklickt!
        Heute würde ich ohne zu zögern oder zu überlegen, sofort „D“ anklicken und das verdanke ich Dir!! 🙂

        Gefällt 2 Personen

      • Die Kommentare dort auf „Fratzenbuch“ darf man sich aber nicht antun, sonst wird einem schlecht!
        Mir wird bei diesen Dingen immer sehr schnell übel 😉
        Wie damals in der Schule, als die „Lehrer“ vom „Tätervolk“ und „bösen Deutschen“ schwadronierten. Viele Mitschüler machten dann betretene Minen oder heulten sogar und mir wurde speiübel.
        Mir war damals natürlich noch nicht klar, daß die Juden selbst verantwortlich sind für das viele Leid.

        Heil Gaskammertemperatur!!! Heil der Offenkundigkeit des Holocaust!!!

        Gefällt mir

        • @Weiße Wölfin

          In diesen Punkt bin ich wohl etwas fehlentwickelt denn emotional berührt hat mich das vom Lehrer und Fernseher geschilderte „Leid der Juden“ noch nie.
          Als kleiner Junge dachte ich mir damals das man so etwas nicht ohne Grund macht und die Juden den Tod schon verdient haben werden zumal man im Krieg ja eigentlich auch ganz andere Sorgen hat als sich um eine kleine „Religionsgemeinschaft“ zu kümmern die doch angeblich nie was verbrochen hat und immer nur Opfer gewesen sein will.
          Wären sie so unschuldig gewesen wie sie behaupten, so dachte ich, dann hätte man sie auch in Ruhe gelassen. Das man sie, wie sie behaupten, verfolg und umgebracht hat sprach also in meinen Augen nicht gerade für ihre Glaubwürdigkeit.
          Mein Bauchgefühl sagte mir schon damals das die Juden Dreck am Stecken haben und gelegentliche Meldungen im TV über die brutale Behandlung der Palästinenser oder Libanesen durch israelisches Militär bestätigte dieses Bauchgefühl.

          Für mich war auch das Wort Jude schon immer vorbelastet da ich sie mit Zigeunern gleichsetzte über die ich als Kind immer hörte das sie klauen wie die Raben und zu faul für ehrliche Arbeit sind. Ich setzte Juden mit Zigeunern gleich weil ja auch sie damals angeblich genau wie die Juden behandelt wurden und ins KZ kamen also war der Fall für mich klar wie Kloßbrühe was ich von den Juden zu halten hatte 🙂

          Mitleid hatte ich nie mit den Juden auch nicht mit deren Frauen oder Kindern. Gab es überhaupt schon mal Krieg ohne tote Frauen und Kinder?
          Dieser ganze Klamauk prallte an mir immer ab da es in meinen Augen in einen Krieg Massenmord nichts Besonderes oder Einzigartiges ist ja sogar irgendwie dazu gehört.
          Für mich war es damals nur ein schwarzer Fleck in einer ansonsten lupenreinen Weste also nicht der Rede wert.

          Wenn alle heutigen deutschen Kinder so empfinden würden wie ich damals vor gut 10/15 Jahren dann hätten wir es bestimmt etwas leichter Deutschland einen Selbsterhaltungstrieb einzuhauchen.

          Eventuell ist es auch mein Fluch als harte Ausnahme in einer Generation von Schlappschwänzen und slebsthassenden Heulsusen hineingeboren worden zu sein.
          Ich glaube Leute wie ich gehören nicht in diese weichgespülte Zeit!

          Gefällt mir

          • Eventuell ist es auch mein Fluch als harte Ausnahme in einer Generation von Schlappschwänzen und slebsthassenden Heulsusen hineingeboren worden zu sein.
            Ich glaube Leute wie ich gehören nicht in diese weichgespülte Zeit!
            ——————————————–

            ….scheinbar hast du wohl Recht denn du könntest vom Alter her mein richtiger Sohn sein, der aber, hat sich leider vom System gefangen nehmen lassen 😦
            Ich frage mich täglich, was habe ich falsch gemacht…

            Gefällt 1 Person

        • Äh, liebe Wölfin, da müßte aber wenigstens ein einziger Kommentar mit dabei gewesen sein, der bestimmt Dein Herz erfreut hätte. Der fing so an:

          „Schade. daß die Stolpersteine nicht genehmigt wurden. Ich hätte gerne darauf getreten und meinen Hund leicht abrichten können, genau auf so einen Stolperstein zu scheißen.

          Bin ich nun ein Antisemit? Nein, ich ich finde nur, daß die Juden aus Deutschland vollständig vertrieben werden müssen. Dann hätten wir auch kein Ausländerproblem am Hals, welches die Juden uns zwecks Ausdünnung und Vernichtung aller Deutschen aufgehalst haben (Kaufman-Plan, Nizer-Plan, Hooton-Plan, Ilja-Ehrenburg-Plan).

          Verstoßen diese Äußerungen gegen die Menschenwürde der Opfer? Keineswegs. Die Opfer waren keine Menschen sondern Juden und….“

          Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s