Meldungen ohne direkten Bezug – Nachrichtenticker Mai – Teil 1

In diese Rubrik gehört Alles hinein, was nicht direkt mit einem vorhandenen Thema übereinstimmt und mehr oder weniger aktuelles Weltgeschehen betrifft oder Nachrichtencharakter besitzt. Ebenso kann diese Rubrik zum persönlichen Austausch genutzt werden. 

Links, Verweise, Meldungen, Fragen sowie alle anderen Schätze und Kleinode.

225 Gedanken zu “Meldungen ohne direkten Bezug – Nachrichtenticker Mai – Teil 1

  1. @Alle

    Ich hatte mir damals bei KS911 die Mühe gemacht ein paar Bücher/Broschüren einzuscannen.
    Es kann also sein das ihr folgende schon kennt aber falls nicht dann viel Spaß beim lesen 🙂

    Bley, Wulf – Der Bolschewismus, seine Entstehung und Auswirkung(1938, 404 S.,Scan-Fraktur).pdf
    Downloadlink: http://www63.zippyshare.com/v/I8ml6SYW/file.html

    -Ein exzellentes Buch das zum Verständnis des Bolschewismus unabkömmlich ist. In ihn wird glasklar die jüdische Urheberschaft des Bolschewismus von der Antike bis zur Sowjetunion nachgewiesen. Das Einscannen hat mich viele viele Stunden gekostet!

    Fürst v. Urach – Das Geheimnis japanischer Kraft(1942, 95 S.,Fraktur-Scan).pdf
    Downloadlink: http://www63.zippyshare.com/v/Bl72YDOc/file.htm

    -Ein schönes Buch über Japan als unseren Bundesgenossen, seine Geschichte, Kultur und politische Entwicklung.

    Bund Wiking, Richtlinien für den Kampf um Deutschlands Freiheit,(1923_, 40 S.,Scan-Fraktur).pdf
    Downloadlink: http://www63.zippyshare.com/v/JfY7WUfG/file.html

    -Der Titel spricht für sich

    HzAdB – Von der Vergiftung des Deutschen Volkes(1919, 14 S.,Scan-Fraktur).pdf
    Downloadlink: http://www63.zippyshare.com/v/GqsnNYxB/file.html

    – enthält 3 Vorträge über den Bolschewismus und seine jüdischen Urheber

    Keines dieser Bücher dürfte irgendwo sonst im Netz zu finden sein, jedenfalls gab es sie damals nicht im Netz.
    Die beiden letzteren Bücher sind Broschüren aus der Kampfzeit. Man findet diese 2 Broschüren auch nicht zum Kauf im Netz also sind sie extrem selten und damit ein Muss für jeden der ein paar Mb auf der Festplatte übrig hat!
    HzAdB soll die Abkürzung für „Hauptstelle zur Abwehr des Bolschewismus“ heißen. Ich hab den Namen aus Platzgründen abgekürzt.
    Jedem Buch liegt eine Frakturschablone bei.

    Ich wünsche viel spaß beim „schmökern“ in diesen Schätzen.

    HEIL HITLER!

    Gefällt mir

  2. Verbrechen am deutschen Volk
    Eine Dokumentation alliierter Grausamkeiten

    „Welch ein Bemühen, um zu verhindern, daß das deutsche
    Volk erfährt, welche schaurigen Verbrechen – in
    diesem Falle von Jugoslawen – an hilflosen Deutschen verübt wurden!“

    https://losloesung.files.wordpress.com/2012/05/erich-kern_verbrechen-am-deutschen-volk_eine-dokumentation-alliierter-grausamkeiten_1964.pdf

    „Ich hoffe mit heißem Herzen, daß diese Dokumentation
    grauenhafter Wahrheiten mithilft, die Herrschaft des
    zeitgenössischen geistigen Plebs zu brechen.
    Der Verfasser “

    ERICH KERN

    Gefällt mir

    • @frank: spontan fällt mir dazu nur ein:“ noch sitzt ihr da oben ihr feigen gestalten…..“

      Deutschland erwache!!! Juda verrecke!!!

      Gefällt mir

          • Dazu kommen noch Entrittsgelder für Vorträge und Reden sowie monatlich erscheinende Druckerzeugnisse und reichhaltiges Werbematerial. Weiters kommen noch größere und kleinere Spendengelder hinzu.

            Die NSDAP schwamm in Geld, auf rein ehrliche Art und Weise erworben. Sie hätten so etwas gar niemals nötig gehabt. Außerdem hätte sich Adolf Hitler lieber etwas abgebissen oder auf ALLES verzichtet, anstatt Gelder von Juden und ihrer Hochfinanz anzunehmen. Nicht einmal der Gedanke daran war für ihn möglich oder zulässig. Zudem wussten die Juden, für WAS er steht und hätten somit ihren eigenen Untergang finanziert.

            Für WIE blöd hält dieses Honig-Freimaurerschw… eigentlich die Leute??

            Gefällt mir

            • Nicht einmal Wikiblöd lügt dermaßen dreist wie die Honigschleuder:

              „Die viel gelesenen Zeitungen des deutschnationalen Großverlegers Alfred Hugenberg machten die NSDAP und besonders Adolf Hitler überall im Reich bekannt, obwohl die Kampagne selbst im Dezember 1929 mit nur 15 Prozent Zustimmung scheiterte. Finanziert wurden diese und die folgenden Agitationen und Wahlkämpfe weniger durch Spenden aus der Großindustrie, die vom „Sozialismus“ im Parteinamen abgeschreckt wurden und lieber die DVP und die DNVP unterstützten (einzelne nationalsozialistische Schwerindustrielle wie Fritz Thyssen und Emil Kirdorf waren Ausnahmen). Wichtiger waren Zuwendungen der mittelständischen Industrie, vor allem aber die vergleichsweise hohen Mitgliedsbeiträge (ein Finanzierungsinstrument, das die Nationalsozialisten von der SPD übernommen hatten) sowie die Eintrittsgelder zu Veranstaltungen mit Hitler oder Goebbels, für die zwischen 50 Pfennig und zwei Mark verlangt wurden – der durchschnittliche Monatslohn eines Arbeiters lag bei 180 Mark, ein Student oder ein Arbeitsloser mit Familie musste mit etwa 80 Mark auskommen.[7]

              Zwischen 1925 und 1930 stieg die Mitgliederzahl der Partei von 27.000 auf 130.000.Die NSDAP nutzte die Weltwirtschaftskrise und die damit einhergehende Massenverelendung, welche ihr antikapitalistisches, antiliberales und vor allem antisemitisches Programm gegen das „internationale Finanzjudentum“ in der Bevölkerung stützte. Schon 1926 wurde parteiintern der Hitlergruß eingeführt und Hitler als Führer bezeichnet. “

              http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Deutsche_Arbeiterpartei

              Gefällt mir

                • Danke Frank. Ja, dieser Kerl begeht ständig Copyrightverletzung und schreibt immer schön seinen Namen darunter. Das ist doch bei dem seit Jahren völlig „normal“. Er ist ein „Meister“ der Copyrightverletzung!

                  Gefällt mir

                  • Aber bei solch dreisten Lügen, wie uns gegenüber, dass wir alle unter einer IP schreiben würden und dann schnell aus dem Kommentar eines „Freundes“ rauslöschen, muss uns das doch nicht verwundern. Oder?

                    Gefällt mir

              • § 91

                [1] Wer mit dem Vorsatz, einen Krieg oder Zwangsmaßregeln gegen das Reich oder andere schwere Nachteile für das Reich herbeizuführen, zu einer ausländischen Regierung oder zu jemand, der für eine ausländische Regierung tätig ist, in Beziehungen tritt, wird mit dem Tode bestraft.
                [2] Wer mit dem Vorsatz, schwere Nachteile für einen Reichsangehörigen herbeizuführen, in Beziehungen der im Abs. 1 bezeichneten Art tritt, wird mit lebenslangem Zuchthaus oder mit Zuchthaus nicht unter fünf Jahren bestraft.
                [3] § 82 Abs. 2 Satz 2 findet Anwendung.

                § 91 a

                Ein Deutscher, der während eines Krieges gegen das Reich in der feindlichen Kriegsmacht dient oder gegen das Reich oder dessen Bundesgenossen die Waffen trägt, wird mit dem Tode oder mit lebenslangem Zuchthaus oder mit Zuchthaus nicht unter fünf Jahren bestraft.

                § 91 b

                [1] Wer im Inland oder als Deutscher im Ausland es unternimmt, während eines Krieges gegen das Reich oder in Beziehung auf einen drohenden Krieg der feindlichen Macht Vorschub zu leisten oder der Kriegsmacht des Reichs oder seiner Bundesgenossen einen Nachteil zuzufügen, wird mit dem Tode oder mit lebenslangem Zuchthaus bestraft.

                https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/04/24/das-immer-noch-voll-gultige-gesetz-zur-anderung-des-strafrechts-und-des-strafverfahrens-vom-24-april-1934/

                Gefällt 1 Person

              • Germania2013 31. Januar 2014 um 23:22
                Ihr seid keine Nationalen ,ihr seid ein Haufen SCHEISSE und der SCHEISSER aus “Elbflorenz” ist der OBERSCHEISSER und OBERHÖRIGE SCHEISSHITLERGRÜSSER, nichts anderes hat der drauf, der Hirnwichser, der BLÖDMANN; NULL Ahnung hat der, der FLACHKOPF, nichts WEISS der aber das MAUL AUFREISSEN, der WICHSER und sowas nennt sich DEUTSCHER.
                hier sind KEINE DEUTSCHEN hier sind HIRNVERBRANNTE und Pauser ist der OBERHIRNVERBRANNTE.
                Pauser du kannst gerne bei mir vorbeikommen dich erledigen ich privat, bin zwar eine alte und kranke Frau aber DICH WASCHLAPPEN schaff ich noch und wenn es das letzte ist, was ich tue du SCHEISSER.
                Ich habe deine LÜGEN und UnTERSTELLUNGEN SATT

                Du kannst es nicht ertragen dass ICH im Gegensatz zu euch, DENKE, ja ICH denke, ihr plappert nur irgendeinen HITLERSCHEISS nach, was anderes könnt ihr nicht ihr KRIECHER
                und ihr wollt Deutsche sein dass ich nicht lache.

                Deutsche kriechen nicht!
                Hör auf dich deutsch zu nennen du bist nicht deutsch du bist ein HITLER ARSCHKRIECHER und ein HAKENKREUZSCHMERER du gehörst in de KNAST oder in den STEINBRUCH wegen Verrat und Diffamierung.

                https://morbusignorantia.wordpress.com/2014/01/31/es-ist-unser-kampf-um-unsere-freiheit/#comment-7074

                Die gute, alte Germania2013, welche die Deutsche Staats- und Nationalflagge, das bis zu diesem Augenblick völkerrechtlich einzig gesetzliche und gültige Hoheitszeichen des Deutschen Reiches, bespuckt und beschimpft und sich gerne anmaßen möchte, das komplette Deutsche Volk zu repräsentieren und in Alleinherrschaft und diktatorischer Willkür das Hoheitszeichen des Deutschen Reiches NUR aufgrund IHRER Person abschaffen zu können, gibt sich die Ehre. Wie das?

                Gefällt 2 Personen

  3. Auch unsere Brüder und Schwestern von Seele und Spirit her werden voll rehabilitiert und wieder in ihre Rechte eingesetzt werden.
    Die Rückkehr der Büffel hat schon seit längerem begonnen und weiße Büffelkälber werden geboren (das Zeichen).
    Die Hopi bewahren seit Urzeiten eine Hälfte der kostbaren Steintafel, die andere Hälfte ist im Besitz ihres weißen Bruders (unsere Vorfahren sind mit ihnen zusammengetroffen) der vor langen Zeiten ihnen das Versprechen seiner Rückkehr gegeben hat. Dann wird die Erde eine neue Menschheit tragen !

    http://atlantisforschung.de/index.php?title=Erinnerungen_der_Hopi_an_Atlantis

    Gefällt mir

  4. Ansprache des Schamanen an die Prairieindianer (Lakota Sioux ?) – ab Min. 2 🙂 – bezogen auf die Vernichter ihrer Völker

    Gefällt mir

  5. Klein, gebrechlich und auf einen Rollator gestützt – so kam der 93 Jahre alte Angeklagte Oskar Gröning am Dienstag in den Gerichtssaal in Lüneburg.

    Ich möchte aussagen, sagt er dem Richter.
    Dann spricht Gröning.

    „In Auschwitz-Birkenau angekommen, sei er gleich aufgeklärt worden, dass die als “nicht arbeitsfähig” eingestuften Häftlinge getötet würden. Gröning sagt wörtlich: “Entsorgt”, das sei der SS-Jargon gewesen.“

    „hmmm….”entsorgt”….
    Also das Wort “entsorgt” in Zusammenhang mit Holocaust ist mir noch nie untergekommen.“

    DER DUDEN HILFT!

    „Man suche einfach nach dem Wort in einem Duden der nicht älter als 1945 ist. In meinem Duden von 1958 Bibliographisches Institut AG Mannheim kommt das Wort “entsorgen” jedenfalls NICHT vor! Denn auf Seite 231 stehen: entrüstet, entsagen, entsalzen,entschädigen, entschärfen, entscheiden, entschlacken, entschlagen, entschleiern, entschrotten, entschulden, entschwefeln, entschweißen, entschweren, entseelen, entsetzen, entseuchen, entsiegeln, entsinnen, entsittlichen, HIER MÜßTE “entsorgen” STEHEN! entspannen, entstammen, entstauben, entstehen, entstören, entsumpfen, enttäuschen, entthronen, enttrümmern, entvölkern,

    Zwischen entsagen und entsumpfen findet man jedenfalls dar Wort entsorgen NICHT!“

    Klein, gebrechlich !!!
    hmmm..? Das ideale Mass für die Aufnahme in die SS.

    Wird da gerade jemand zu nächsten Holocoust-Lügen-Star ?

    Gefällt 1 Person

    • Klein, gebrechlich !!!
      hmmm..? Das ideale Mass für die Aufnahme in die SS.
      ——————————————————————————–
      Vor über 70 Jahren kann man diesem Mann zutrauen, die Zugangsvorraussetzungen erfüllt zu haben.
      —algm. dürfte bekannt sein, daß man im Alter abbaut—> nicht nur körperlich…sondern auch geistig, was wohl seine Aussagen verdeutlichen dürften 😦

      http://de.wikipedia.org/wiki/SS-Bewerber

      ps.: im übrigen finde ich es eine Schande, einen 93’jährigen-damals 22 Jahre alten Befehlsempfänger, deswegen heute vor Gericht zu zerren!

      …naja, wollte ich nur mal loswerden.

      Gefällt mir

    • Ein Vollblutjude, welcher uns Deutschen die Schuld am Holocaust gibt, verdient bei seiner Schauspielerei keinerlei Gnade und schon gar kein Mitleid!

      Er verschweigt nämlich wie alle anderen Schleimkröten auch (Haverschleim & CoKG), daß der Holocaust bei sehr hohen Gaskammertemperaturen stattgefunden hat und damit die Juden den Holocaust nur selbst durchgeführt haben können.

      Bei niedrigen Gaskammertemperaturen, so wie er durch Nichterwähnung unterstellt, funktionieren nämlich die Gaskammern nicht.

      Wenn ich diese Gaskammern am Ende der Rampe, welche kellermäßig in der Erde liegen, in ein mehrwöchiges hochsommerliches Extremklima mit Außentemperaturen kurz vor Sonnenaufgang mit noch 24°C stelle, erreicht die Gaskammer gerade einmal 24 °C, bevor die Juden hineinmarschieren. Danach steigt die Gaskammertemperatur um 7°C auf maximal 31°C nach dem Einmarsch der Juden an.

      In aller Regel haben die Tötungszeiten bei 2 – 3 Minuten gelegen, wie der von Prof. Jagschitz angeführte Bestzeuge Lagerarzt Horst Fischer ausgesagt hat. Auch dieser Bestzeuge kann nur ein echter Jude gewesen sein!

      Warum?

      Weil unter diesen Umständen kein einziger Jude über den Jordan gehüpft wäre!

      Wenn ich 10 kg Zyklon B verwende, das ist die Maximalmenge, welche in vier Zyklonkochtöpfe passt, und wenn ich außerdem noch 95% Luftfeuchtigkeit annehme, können in 3 Minuten nur 24,9 g HCN von den eingesetzten 10000 g verdampft gewesen sein!

      Dann hat jeder Jude erst 0,026 MilligrammHCN / kgKörpergewicht eingeatmet und das ist weit weg von der dosis minima lethalis von 1,0 MilligrammHCN / kgKörpergewicht.

      Auch das Habersche Tödlichkeitsprodukt aus Blausäurekonzentration x Zeit liegt mit 0,09 gmin/m² noch weit weg vom tödlichen Wert 3,6 gmin/m³.

      Bei geringeren Außentemperaturen, welche vielleicht nur 21 °C Gaskammertemperatur beim Einlaßbeginn ermöglichen und zu maximal 28°C Gaskammertemperatur führen, sieht es auch nicht besser aus: 8 Gramm Blausäure sind dann nach 3 Minuten verdampft und erreicht wurden damit 0,009 MilligrammHCN / kgKörpergewicht und 0,03 gmin/m².

      Was wollen die Juden mit solch unmöglichen Werten erreichen? Klar wie Kloßbrühe ist für jeden Deutschen, daß es den Holocaust gegeben hat. Schließlich ist der auch offenkundig und jeder Zweifel oder gar Leugnung wird bestraft.

      Weil jeder Deutsche natürlich weder nachrechnet oder die entsprechenden Experimente ausführt, glaubt er natürlich, seine Ahnen hätten den Holocaust begangen und die Juden seien Opfer.

      In Wirklichkeit resultiert aber aus den Zeugenaussagen etwas ganz anderes und das ist das Allerwesentlichste, was uns die Juden verschwiegen haben: Juden sind echte Teufel!

      Das ist das große Geheimnis des Holocaust.

      Es zeigt sich nämlich, daß eine einwandfreie Tötung der Juden bei 6000 °C Gaskammertemperatur in 3 Minuten leicht möglich war. Dann braucht man auch keine 10 kg sondern nur 0,82 kg Zyklon B und nach 3 Minuten sind die Teufel tatsächlich tödlich mit Zyklon B vergiftet und vergasen dann spurlos. Und wenn man die 100000°C nimmt, welche für die Augenblicksvergasungen sowieso nötig waren, schafft man dasselbe Ergebnis auch mit knapp 0,6 kg Zyklon B in 3 Minuten. Wenn die Juden sich dagegen massenhaft Zyklon B klauen konnten, konnten sie ihre Artgenossen ebenfalls bei 100000 °C, aber dafür in bereits 20 Sekunden mit 6 kg Zyklon B ermorden und spurlos vergasen.

      Und mit den 10 kg Zyklon B, welche bei Niedrigtemperaturen keinen einzigen toten Juden produzieren konnten, schaffte man bei den 100000 °C Gaskammertemperatur sogar die Sofortvergasung oder auch Augenblicksvergasung: 12,5 Sekunden!

      Bei derselben Temperatur gelingt natürlich auch die 20 Minutenvergasung. Dazu braucht man dann nur 135 Gramm für 2000 Teufel.

      Mit dem Holocaust haben die Juden der Welt erstmalig bewiesen, daß sie in Wirklichkeit echte Teufel sind und das ist jetzt genauso offenkundig wie der Holocaust.

      Klar, die Jüdin Haverschleim & Co KG wollen deshalb schnell zurückrudern und mit irgendwelchen völlig irrelevanten Kommandanturbefehlen beweisen, daß Auschwitz Birkenau ein Arbeitslager gewesen ist und der Holocaust gaaaanz woanders stattgefunden haben soll! Wir Deutsche wissen aber auch ohne Kommandanturbefehle, daß wir weder in Auschwitz noch irgendwoanders 6 Millionen Teufel vergast haben. Das waren die Teufel nämlich selbst!

      Dieser Oskar Gröning konnte nur als echter Teufel die Vergasungen gesehen haben. Ansonsten hätte ihn die Strahlung einfach verdampft!

      Haverschleim & Co KG arbeiten offenkundig für das Weltjudentum und wir können das Weltjudentum mit dem Holocaust vernichten. Das ist der Supergau für Haverschleim & Co KG samt dem angeschlossenen Zentralrat der Teufel in Deutschland, welchem die dämlichsten Fragen im Zweijahresturnus gestellt werden wie „Wo sind die sechs Millionen Juden mit Zyklon B vergast worden?“.

      Haverschleim fragt nicht, WER hat die unregistrierten sechs Millionen Teufel in Auschwitz vergast, weil wir es nicht gewesen sein können! Und das weiß der Schleim ganz genau!

      Gefällt mir

      • Fragt euch mal, ob z.B. Roland in diesem System jemals ein Sekunde Sendezeit bekommen würde.
        Wohl kaum.
        Was die Haferkeim von sich gibt, lockt doch keinen Teufel mehr hinter dem Gaskammerbrenner vor…

        Die Fragen, die sich die künftige Holo-Forschung stellen wird, werden in Bezug auf die Lager-GroSS-Bäckerei, z.B. wie folgt lauten:
        – Wie haben die Backwaren geschmeckt?
        – Welche Backmischungen wurden verwendet?
        – Wie war es um die Haltbarkeit bestellt?


        Youtube: Auf Wunsch des deutschen Volkes ist das Video jetzt auch in deinem Land verfügbar!!!

        Gefällt mir

  6. @AMALEK schreibt beim „UBasser“

    AMALEK 2. Mai 2015 um 16:18

    „das verbot ist völkerrechtlich vollkommen irrelevant.keine Besatzungsmacht hat die Befugnis in innerstaatliche Angelegenheiten einzugreifen.auch das verbot durch den geschäftführenden Reichsminister Dönitz ist irrelevant.dieser war vom führer lediglich dazu bestimmt im sinne des Nationalsozialismus die amtsgeschägfte weiterzuführen(sogenannte Flensburger Regierung).
    das verbot der nsdap durch Dönitz war und ist völkerrechtlich , staatsrechtlich und strafrechtlich ein akt des hochverrats und der Verschwörung.deshalb sind diese erlasse nicht gültig.die nsdap ist bis auf den heutigen tag die einzige legale Partei im großdeutschen reich.alle anderen Parteien sind hochverräterische ,terroristische Vereinigungen auf besetztem deutschen Staatsgebiet.“

    Gibt es für die Aussage, daß Dönitz die NSDAP verboten hat, irgendwelche Belege ?

    Dies würde meinen Verdacht in Richtung Dönitz-Verrat erneut bestätigen.

    Gefällt 1 Person

      • Daß Dönitz die NSDAP aufgelöst haben soll habe ich auch schon mal gehört, allerdings hatte ich dazu niemals irgentwas gefunden, was diese Aussage bekräftigen könnte.
        Er sagt lediglich in einer Rundfunkansprache vom 8 Mai 1945 daß „die Einheit von Staat und Partei nicht mehr bestünde und daß die NSDAP vom Schauplatz ihrer Wirkungsmöglichkeit abgetreten sei“ oder so ähnlich.
        Dies zu sagen reicht aber nicht um eine Partei aufzulösen, welche mit dem deutschen Staat so fest verbunden war.
        Wie gesagt, die NSDAP und das Deutsche Reich waren eine Einheit.

        Wenn er die NSDAP aber wirklich aufgelöst haben sollte, dann war es wirklich Verrat.
        Dönitz war leider absolut kein politischer Kopf, er mag in seinem militärischen Gebiet hervorragend gewesen sein, aber in der Politik hatte er meines Erachtens nichts zu suchen.

        Gefällt 1 Person

      • Also:

        1. „Am 6. Mai enthob Dönitz den NSDAP-Gauleiter Hinrich Lohse seines Amtes als schleswig-holsteinischer Oberpräsident. Um 17.00 Uhr wurden auch Heinrich Himmler und Alfred Rosenberg endgültig aller ihrer Ämter enthoben.“

        http://de.metapedia.org/wiki/Regierung_D%C3%B6nitz

        2. https://books.google.li/books?id=yaHuAQAAQBAJ&pg=PA207&lpg=PA207&dq=d%C3%B6nitz+l%C3%B6ste+die+nsdap+auf&source=bl&ots=kr-66kl1Ao&sig=8ySlsm9sjt_0NxARgKYa6Au8Hjw&hl=de&sa=X&ei=VwBGVfjVDs34auKpgPgO&ved=0CDwQ6AEwBg#v=onepage&q=d%C3%B6nitz%20l%C3%B6ste%20die%20nsdap%20auf&f=false

        Hier heißt es wiederum:

        „Dönitz, der eine offizielle Auflösung der NSDAP nicht befahl und sich nur zögernd von Einrichtungen
        und Symbolen des NS-Staates zu trennen vermochte, hob am 9.5. 1945 in einer Ansprache
        vor dem Offizierskorps in Flensburg hervor: „Wir haben die eifrigsten Wächter zu sein über das
        Schönste und Beste, was uns der Nationalsozialismus gegeben hat, die Geschlossenheit unserer
        Volksgemeinschaft .. . Mögen wir auch manche Form des Nationalsozialismus abschaffen, oder
        mögen andere Formen vom Gegner abgeschafft werden, so ist doch der beste Inhalt des Nationalsozialismus,
        die Gemeinschaft unseres Volkes, unter allen Umständen zu wahren.“

        http://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1996_4_5_buddrus.pdf

        Find jetzt leider auf die Schnelle nichts Besseres, habe es aber schon häufig und gut belegt gelesen und mich bereits sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt. Auch mit Roland habe ich mich schon ausgiebig darüber unterhalten. Vielleicht habe ich es auch bei Irving gelesen.

        Gefällt mir

        • Doenitz, Karl – Meine Einstellung zum Nationalsozialismus (11 S.)

          Doenitz, Karl – Regierungschef (32 S.)

          Sehr „begeistert“ war er nicht. Er schiebt auch viel auf Göring ab, der für mich über jeden Zweifel erhaben ist. Göring wandte sich damals nach seiner illegalen Verhaftung, auf Anordnung Bormanns, hilfesuchend per Funk an Dönitz, der ihm helfen und ihn befreien sollte. Reaktion von Dönitz: NULL. Nach dem Motto: Verrecke doch, ist mir doch egal. Göring sollte ja nach Bormanns „Befehl“ sogar von der SS liquidiert werden, was diese aber nicht ausführte. Wie ich bereits schon mal ausführlich erklärt habe, war Göring seit 1. September 1939 offizieller, von Adolf Hitler höchstpersönlich dazu ernannter, Nachfolger Adolf Hitlers!! Es gab auch zusätzlich noch einen Führererlass von ? ich glaube Juli 1943, in dem Adolf Hitler Göring nochmals als seinen Nachfolger offiziell bestimmte. Ich guck noch mal nach, wegen des genauen Datums.

          Meine persönliche Meinung?

          Ich glaube, Göring sollte von Verrätern mit Gewalt an der Nachfolge gehindert und deshalb liquidiert werden! Gehörte Dönitz dazu?

          Gefällt 1 Person

        • In seiner Rede am 1. September 1939 erklärte Adolf Hitler:

          „Sollte mir im diesem Kampfe nun etwas zustoßen, dann ist mein erster Nachfolger Parteigenosse Göring. Sollte Parteigenossen Göring etwas zustoßen, ist der nächste Nachfolger Parteigenosse Hess. Sie würden diesen dann als Führer genau so zu blinder Treue und Gehorsam verpflichtet sein wir mir. Sollte auch Parteigenossen Heß etwas zustoßen, werde ich durch Gesetz nunmehr den Senat berufen, der dann den Würdigsten, d.h. den Tapfersten, aus seiner Mitte wählen soll.“

          Nach dem völligen Ausscheiden von Rudolf Hess ernannte Adolf Hitler erneut per Führererlass am 29. Juni 1941 Hermann Göring zu seinem Nachfolger! Falls dieser ausfiele, wäre Himmler Nachfolger (wurde ebenfalls von Dönitz aller seiner Ämter enthoben und „wahrscheinlich“ verraten.

          Gefällt 1 Person

          • Interresant das Ganze. Wer weiß was damals alles schief gelaufen ist. Und daß Karl Dönitz kein Politiker war schrieb ich ja weiter oben schon. Und ein Veräter? Wer weiß…
            Nur was ist mit Heinrich Himmler?
            Über diesen Mann habe ich mir bis zum heutigen Tage keine abschließende Meinung gebildet.
            Es heißt doch, daß er mit den Westalliierten angeblich geheime Friedensverhandlungen geführt hat und daß bei diesen „Verhandlungen“ auch die Möglichkeit in Betracht gezogen wurde Hitler zu beseitigen.
            Gab es diese Verhandlungen wirklich? Weiß da jemand mehr darüber?
            Wenn es stimmen sollte, dann wäre auch Heinrich Himmler als Verräter einzustufen.

            Aber von Hermann Göring glaube ich das niemals, Göring hätte Hitler NIEMALS verraten.
            Über Himmler gibt es dieses Buch „Das Himmler Komplott“ von Martin Allen in dem es über eben diese geheimen Friedensverhandlungen mit den Briten geht.
            Ich besitze dieses Buch nicht und ich habe es auch niemals gelesen, mich würde nur mal interressieren ob da etwas dran ist?

            Gefällt mir

  7. Robert Greim, seit 1918 Ritter von Greim (Lebensrune.png 22. Juni 1892 in Bayreuth; Todesrune.png 24. Mai 1945 in Salzburg [Freitod])

    „Nachdem Göring von Hitler am 23. April 1945 aller Ämter enthoben worden war, wurde Ritter von Greim von Hanna Reitsch am 26. April 1945 in das bereits eingeschlossene Berlin geflogen, wo er von Hitler in seinem politischen Testament zu Görings Nachfolger als Oberbefehlshaber der Luftwaffe und gleichzeitig zum Generalfeldmarschall befördert wurde.“

    Hanna Reitsch sagte aber aus, NICHTS von einem neuen Testament gesehen oder gewusst zu haben.

    War es tatsächlich ein Freitod des Ritter von Greim ? Wem nützte sein Tod ?

    Hitlers Testament aus dem Jahre 1938 war handschriftlich und somit hat er gewusst, daß ein Testament ausschließlich handschriftlich gültig ist.

    Wieso dann sein „letztes Testament“ maschinengeschrieben ?

    Aus welchem Grund wurde Göring all seiner Ämter enthoben ? Welches Ende erwartete H. Göring ?
    Aus welchem Grund sollte Dönitz Nachfolger A. Hitler´s werden ? Welches Ende hatte Dönitz ?

    Wenn ich davon ausgehen darf, daß die Feinde der Menschheit, wie alle Bolschewiken/Juden, die Eliten des besiegten Volkes ausrotten, warum hat man dann Dönitz am leben gelassen ?

    Dönitz war im 1.WK englischer Kriegsgefangener. Nach Ende des 2.WK waren seine Worte auf den angeblich geknackten Enigma Code.: „Hab ich´s doch gewusst !“
    Wenn er gewusst hat warum dann der beim deutschen Kampfwert völlig unüblich hohe Blutzoll in dieser Waffengattung U-Boot ?

    Ich hätte noch einige Fragen mehr, allerdings haben die sich erledigt wenn es stimmt, daß Dönitz die NSDAP aufgelöst/verboten hat.

    Dann hat @Amalek mit seinen Ausführungen absolut recht.

    Zitat.:

    „das verbot der nsdap durch Dönitz war und ist völkerrechtlich , staatsrechtlich und strafrechtlich ein akt des hochverrats und der Verschwörung.deshalb sind diese erlasse nicht gültig.die nsdap ist bis auf den heutigen tag die einzige legale Partei im großdeutschen reich.alle anderen Parteien sind hochverräterische ,terroristische Vereinigungen auf besetztem deutschen Staatsgebiet.”

    Gefällt 1 Person

    • @frank : seit dem Ermächtigungsgesetz (durch Volksabstimmung zustande gekommen) welches von weit über 90% des deutschen volkes begeistert begrüßt und angenommen wurde,sowie den Volksabstimmungen zu den nürnberger gesetzen ,wie auch den wiederanschluß der Ostmark(östliches Grenzgebiet) (alle fanden weit mehr als 90%zustimmung des deutschen volkes) ist laut dem Selbstbestimmungsrecht der völker der wille des deutschen volkes klar und unmißverständlich bekundet.
      niemals in der deutschen geschichte konnte sich ein Staatschef auf klarere regierungsbefugnisse berufen als unser führer Adolf hitler.
      daher ist alles was nicht im sinne des führers nach ihm geschah (egal ob durch die Regierung Dönitz,erst recht durch die geschäftsführende Verwaltung der verjudeten kriegssiegermächte kurz BR(i)D vom deutschen Volk nicht zu beachten,da es wie gesagt die ziele des führers (durch die Herstellung der Einheit von Partei,staat und Volk) untergräbt und somit klar den Lebensinteressen des deutschen volkes , gemäß des selbstbestimmungsrechtes der völker widerspricht.dabei ist es auch nebensächlich ob dönitz die nsdap unter zähneknirschen verbot.er hatte niemals die Legitimation dazu, genausowenig wie die Besatzungsmächte , oder später die geschäftführende besatzungsverwaltung.diese hat ja ohnehin ganz offen durch ihren beitritt zu den VN und der daraus zwingend erfolgten Ratifizierung der feindstaatenklauseln gezeigt , wessen geistes Kind sie ist.man sieht es ja jeden tag aufs neue an ihren Maßnahmen die sie gegen das deutsche Volk betreibt.
      ich selber benutze diese ganzen Tatsachen selber im täglichen umgang mit den systemschergen , aber auch um meine deutschen volksgenossen aufzuklären.dabei bin ich schon gespannt wie wohl die ausreden der systemlinge lauten werden , wenn sie sich eines tages vor unseren gerichten verantworten müssen 😉 .in weiser vorraussicht werde ich schon mal genug stabiles Langholz und seile horten…..

      Deutschland erwache !!! Juda verrecke!!!

      Gefällt mir

  8. Fundstück.: An die westliche Elite: Die Zeit der Spielchen ist vorbei:

    Der russische Blogger Chipstone fasst die wesentlichen Punkte der Rede Putins folgendermaßen zusammen:

    1.Russland wird sich nicht länger an irgendwelchen Spielchen und an Hinterzimmer-Verhandlungen beteiligen. Aber Russland ist zu ernsthaften Gesprächen und Vereinbarungen bereit und auf sie vorbereitet, sollten diese der kollektiven Sicherheit förderlich sein, sich auf Gerechtigkeit gründen und die Interessen aller Seiten berücksichtigen.

    2.Alle Systeme globaler kollektiver Sicherheit sind »ernsthaft geschwächt, gebrochen und deformiert« worden. Gegenwärtig existieren keine internationalen Sicherheitsgarantien mehr. Und für ihre Zerstörung gibt es einen Verantwortlichen: Die Vereinigten Staaten von Amerika.

    3.Die Architekten der Neuen Weltordnung sind mit ihren Plänen gescheitert, sie haben auf Sand gebaut. Es liegt nicht alleine bei Russland, ob eine neue, wie auch immer geartete Weltordnung errichtet werden soll, aber an Russland führt bei dieser Entscheidung kein Weg vorbei.

    4.Russland setzt bei der Einführung von Neuerungen in die gesellschaftliche Ordnung auf eine konservative Herangehensweise, aber es lehnt eine Erforschung und Diskussion über derartige Innovationen keineswegs kategorisch ab, um so feststellen zu können, ob deren Einführung gerechtfertigt wäre.

    5.Russland hat nicht die Absicht, in den trüben Gewässern internationaler Politik zu fischen, die durch das sich immer stärker ausbreitende amerikanische »Weltreich des Chaos« entstanden sind, und hat auch kein Interesse am Aufbau eines eigenen »Weltreiches« (das wäre auch unnötig; die große Herausforderung für Russland liegt in der Entwicklung seines flächenmäßig riesigen Territoriums). Darüber hinaus ist Russland nicht willens, als »Retter der Welt« aufzutreten, wie es früher der Fall gewesen ist.

    6.Russland wird keinen Versuch unternehmen, die Welt nach seinen Vorstellungen zu formen; zugleich aber wird es auch niemandem erlauben, Russland nach seinen Vorstellungen zu verändern. Russland wird sich nicht von der Welt abschotten, aber jeder, der versucht, Russland von der Welt zu isolieren, wird »Sturm ernten«.

    7.Russland hat kein Interesses an der Ausbreitung chaotischer und instabiler Zustände, will keinen Krieg und hat nicht die Absicht, einen zu beginnen. Allerdings ist aus russischer Sicht der Ausbruch eines weltweiten Krieges gegenwärtig fast unvermeidlich. Russland ist auf eine solche Situation vorbereitet und wird in seinen Vorbereitungen auch nicht nachlassen. Russland will zwar keinen Krieg, fürchtet ihn aber auch nicht.

    8.Russland beabsichtigt nicht, aktiv gegen diejenigen vorzugehen, die immer noch versuchen, ihre neue Weltordnung durchzusetzen – es sei denn, ihr Vorgehen verletzt strategische Interessen Russlands. Russland zöge es vor, zuzusehen, wie sie so viele verdiente Strafen und Rückschläge wie möglich einstecken. Aber diejenigen, die versuchen, Russland in diesen Prozess hineinzuziehen, indem man die russischen Interessen unberücksichtigt lässt, werden auf schmerzhafte Weise scheitern.

    9.Hinsichtlich seiner Außen- und mehr eigentlich noch seiner Innenpolitik werden sich Russlands Macht und Einfluss nicht auf die Eliten und deren Hinterzimmer-Absprachen, sondern auf den Willen der Bevölkerung gründen.

    Die Zeit der Spielchen der Psychopathen ist vorbei. Jetzt liegt es an den Vernünftigen, Entscheidungen zu treffen; Russland ist dazu bereit, aber ist es die restliche Welt auch?

    Klare Ansage wie ich finde. 😉

    Gefällt mir

    • Heyho,

      klingt alles schön und gut. Ist es das auch?

      Zu Punkt 1: Soll also heißen, dass Putin sich aus der internationalen Machtelite ausklingt und sein eigenes Ding machen will?
      Neutralität gefährdet die NWO bzw. diese ist dann gar nicht möglich. Wird sowas von der Machtelite zugelassen? Wohl kaum. Beim genannten Punkt wird auch nochmal die eventeulle Doppelrolle von Putin sichtbar. Auf der einen Seite einen auf Gutmenschen beim Juden machen und auf der anderen Seite Entscheidungen Pro-Russland und dessen Bevölkerung treffen. Der richtige Weg für Putin wäre doch auch andere Völker für sich zu gewinnen und speziell ein souveränes Deutsches Reich als Verbündeten zu haben um die Machtelite zu stürzen. Ein angebliches abgekapseltes Russland und Neutralität wird zu deren Untergang führen (zumindest solange die Knechtschaft der EU weiterbesteht). Durch ein souveränes Europa ist auch Russland nicht mehr aktiv bedroht und frei.

      Dennoch verfolgen sie die Taktik solange abzuwarten bis Europa die Probleme löst. Unter den Voraussetzungen würde die Machtelite sicher versuchen Russland soweit zu boykotieren und einzukesseln, dass daraufin Russland einen Erstschlag ausführen würde. Solche Taktiken sind ja schon seit 100 Jahren gang und gebe. Wie elegant doch Amerika in den 2. Weltkrieg eintreten konnte (siehe Pearl Habor Hintergründe).

      Zu Punkt 2: Das stimmt. Natürlich darf und wird er dabei nicht ansprechen, dass Amerika von der jüdischen Hochfinanz nur als eine Exekutive für die NWO missbraucht wird.

      Zu Punkt 3: Tatsächlich ist mögliche NWO auf Sand gebaut. Die entscheidende Säule die auf Treibsand steht ist die Holocaust Lüge. Hier meint Putin also, dass Russland nicht benutzt werden darf um die NWO zu retten. Der Punkt ist natürlich hervorragend. Dadurch vielleicht kein Kriegseintritt durch Russland bei einer Europarevolution.

      Zu Punkt 5: Der erste Teil ist natürlich positiv.
      Doch der letzte Satz: Russland als den Retter der Welt darzustellen ist natürlich im öffentlichem Leben legitim, doch unter den Wissenden ein großer Witz. War es doch Russland die mit letzter Kraft und hohem Anteil es geschafft haben die vorzeitige Befreiung des Juden zu zerstören. Die haltlose Lüge ist nicht mehr tragbar, dennoch wahrscheinlich notwenig um die russische Bevölkerung konsequent zusammen zu halten und um die Welt nicht in ein Chaos zu stürzen. Eine Lüge zum Zweck und zum Wohle und Stolzes des russischen Landes und meiner Meinung nach auch zum plötzlich eintretenen globalen Chaos.

      Wie kommt der Blogger denn zu diesen Erkentnissen oder was sind seine Quellen? Für mich liest sich heraus, dass er seine Aussagen aufgrund einer Analyse getroffen hat.
      Durchaus elegant gelungen: Pro Russland – Gut für die Bevölkerung – Regierung steht im gutem Licht

      Grüße

      Thorssohn

      Gefällt mir

  9. Ergänzung: Verzeihung, bezüglich der Quelle handelt es sich also um eine Rede Putins. Diese wäre toll handzuhaben um sich selbst einmal ein Bild machen zu können. Ich möchte dem russischen Blogger natürlich keineswegs etwas unterstellen.

    Gefällt mir

    • Ich habe nichts nennenswertes entdeckt, was nicht korrekt gewesen wäre. Insbesonders auch die Einschätzung eines solchen Unglücks in Deutschland samt dem „das kann auch hier passieren“ ist vollkommen richtig.

      Vielleicht sollte man noch ergänzen, daß selbst bei absolut störungsfreiem Betrieb die Kernenergie praktisch einer Lizenz zum Völkermord gleichkommt, da die Spaltprodukte zwangsweise in die Umwelt gelangen und die Menschen schleichend und ohne Schlagzeile und ohne (!) Nachweismöglichkeit töten.
      Den Massenmördern kann also im Einzelfall keine Schuld nachgewiesen werden.

      Unten in den Kommentaren wird auf Fukushima hingewiesen und behauptet, das dortige Geschehen sei noch weitaus gefährlicher als Tschernobyl gewesen. Dieser Glaube ist eine tödliche Falle! Tatsächlich passierte in Fukushima nichts, es gab den behaupteten Supergau mit gigantischer Radioaktivitätsfreisetzung überhaupt nicht. Man wird im Lauf der Zeit erkennen, daß es kaum Opfer gibt. Und dies wird dann von den Atommördern als Aushängeschild/Beweis dafür benutzt, daß Radioaktivität harmlos ist!

      Es gibt eine „neuere“ Untersuchung von vor ca. 5 Jahren, wo einwandfrei die Wirkung von Niedrigststrahlendosen im Bereich von nur 1 mSv/a nachgeweisen wurde. Mit dieser Untersuchung wird die Theorie verifiziert, daß die Wirkung radioaktiver Strahlung sich bis zum Nullpunkt linear verhält. Desweiteren konnte die „übliche“ tödliche Dosis von rund 500 Rem bzw. 5 Sv für den Erwachsenen bestätigt werden und auch die 20 Rem für Kinder von 0 bis 1 Jahr.

      Dieser altersabhängige Zusammenhang kann auch auf das vorgeburtliche Geschehen extrapoliert werden und da wird es besonders kritisch. Durch die Verstrahlung der Mütter, welche für sie selbst noch völlig „harmlos“ ist! Dieses „völlig harmlos“ bei der Mutter ist dann für den Embryo aber bereits tödlich und wenn nicht, führt es zu Mißbildungen. Das ist das unverstandene Problem im Irak und anderweitig, wo mit DU Munition die Völker ausgerottet werden.

      Gefällt mir

  10. Auf Morbus:
    —-
    Wahr-Sager 3. Mai 2015 um 22:26
    Vor wenigen Wochen wollte mir auf Twitter der Chefredakteur einer Zeitschrift weismachen, dass Germar Rudolfs Gutachten gleichen Namens bereits widerlegt worden wäre – von Richard Green.
    Stimmt natürlich nicht, denn die Erwiderung von Green und Jamie McCarthy (http://www.holocaust-history.org/auschwitz/chemistry/not-the-science/), den Rudolf als Betrüger outete, wurde wiederum entgegnet: http://www.vho.org/GB/c/GR/Green.html

    Es wird also offenbar von der orthodoxen Holo-Historiker-Seite schnell und gern etwas übernommen, ohne näher zu überprüfen, ob es nicht etwaige Gegenäußerungen von der anderen Seite gibt.
    ——————————

    Das Rudolfgutachten wurde von mir widerlegt und dies wird von diesen revisionistischen Falschspielern und Verführern völlig ignoriert! Ich habe gezeigt, daß das Gutachten hinsichtlich des Holocaust völlig wertlos ist, egal, ob die Chemie richtig oder falsch ist. Weil der Untersuchungsansatz völlig unabhängig vom Ergebnis nicht zwischen 6 Millionen Juden oder 6 Millionen Läusen unterscheiden kann!

    Ein Ergebnisverhältnis von 700 : 1 könnte mit vielleicht 2 hygienisch bedingten Raumentwesungen im Gesamtzeitraum erklärt werden. Oder auch vielleicht mit 2 Chargen Juden täglich.

    Ein Ergebnisverhältnis von 500 : 1 könnte mit vielleicht 3 hygienisch bedingten Raumentwesungen im Gesamtzeitraum erklärt werden. Oder auch vielleicht mit 3 Chargen Juden täglich.

    Und 10000 : 1 könnte auch leicht mit einer kurzen Raumentwesung erklärt werden, da der besagte Raum wohl kaum ein Wohnraum war und deshalb auch kein Gas erst in irgendwelche Ritzen dringen mußte. Oder es könnte auch bedeuten, daß das CO2 und die Luftfeuchtigkeit das Bilden von Spuren während der Judenvergasung wirksam verhindert hat.

    Daher beweist dieses Rudolfgutachten absolut gar nichts. Er hätte auch den Inhalt meiner Kaffeetasse chemisch gekonnt untersuchen können. Das Ergebnis wäre für den Holocaust ebenfalls völlig unerheblich.

    Wenn er aber die Abkühlgeschwindigkeit meines heißen Kaffees oder die Erwärmungsgeschwindigkeit meiner Maß Bier gemessen und im Vergleich zur Verdampfungswärme der Blausäure, verrechnet hätte, hätte er eine eineindeutige Aussage zum Holocaust erhalten!

    Gefällt mir

  11. Russland hat über 2 Millionen Blätter deutscher Wehrmachtsakten freigegeben!!

    Insgesamt gab die russische Regierung dem Bericht zufolge mehr als zwei Millionen Blatt deutscher Beute-Akten aus dem Zweiten Weltkrieg frei. Die Dokumente stammten überwiegend aus Beständen der Wehrmacht, aber auch von SS und Polizei und liegen im Archiv des russischen Verteidigungsministeriums. Das Deutsche Historische Institut in Moskau habe jetzt die ersten 200.000 Blatt ins Netz gestellt.

    http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/geschichte/id_73862712/-spiegel-russland-gibt-geheime-hitler-akten-frei.html

    Hier der direkte Link zu den bereits digitalisietrten und freigegebenen Aktenblättern:

    http://wwii.germandocsinrussia.org/de/indexes/types/11

    Gefällt mir

    • Ja, wieso das denn? Dafür bist Du bei uns hier herzlich willkommen, auch – wenn – Du „noch“ nicht wirklich Einer von uns bist 🙂 Du bist auf jeden Fall und über jeden Zweifel erhaben – ein echter Deutscher! (Nur mit dem Geschichtsunterricht hapert’s noch aweng 😉 )

      Ich möchte Dich aber bitte dennoch bitten, Dich zum Thema Nationalsozialisten und Adolf Hitler entsprechend zurückzuhalten, denn ich hasse nichts mehr als Ungerechtigkeit und Lügen, welche längst als solche entlarvt wurden.

      Ansonsten bist Du, wie schon erwähnt, herzlich willkommen hier. Wir Deutschen müssen zusammenhalten und dürfen uns nicht gegenseitig die Köpfe einschlagen, das ist das Wichtigste.

      Annette

      Gefällt 1 Person

        • Ich hab mir gerade Deinen letzten Kommentar dort rausgesucht, um zu sehen was Du „verbrochen“ hast 😆 Konnte eigentlich gar nicht glauben, dass Du wegen dieses Kommentars jetzt gesperrt sein sollst ❓

          Das ist recht komisch, mal ganz vorsichtig ausgedrückt. Irgendwie scheint der Gute gewaltig negativ beeinflusst zu werden. Scheint wohl an seinem „prominenten“ Umgang zu liegen. Wie wir alle bestens wissen (ich selbst aus Erfahrung wohl am allerbesten), kann Hetze und Einfluss hinter den Kulissen ein ugeheures Ausmaß annehmen und verheerenden Schaden anrichten. Ich hoffe für den Guten, dass er den Absprung ebenfalls rechtzeitig schafft. Es wäre eigentlich schade um ihn.

          Gefällt 1 Person

          • Das ich gefragt habe ob Haverbeck nun Jüdin ist oder nicht, kann natürlich auch der Grund sein. Wie auch immer, es könnte sein das Püschel seine Eier bereits an die Juden verkauft hat. In eigenartiger Weise stimmt er ja auch oft mit den Judentrollen auf seiner Seite überein und zieht diese den echten Kommentatoren vor.
            Ich habe ja bereits den Verdacht geäußert, dass sein Blog sehr bald ebenfalls zur nationalen Kasperbude verkommt, so wie es auch mit anderen Blog passierte(siehe Morbius).

            Gefällt mir

          • Keine Sorge: Ich weiß aus ziemlich naher Quelle, daß der Püschel gegenüber Beeinflussungen ziemlich bockig ist. Der kann sogar richtig stur sein. Vlt, sind deshalb der Freie und Roland etwas konsterniert, weil er ihre Ansichten nicht schlecht findet aber trotzdem den eigenen folgt. Und vermutlich hält er ähnlich wie H.Mahler und U.Haverbeck den direkten Angriff auf die HKL für richtiger als zwangsläufig ins metaphysisch abgleitende GKT-Betrachtungen. Daß die Zionisten Teufel sind, ist sicher 100 %–ig richtig; aber geistige und keine mit höheren physischen Kräften wie Temperaturbeständigkeiten. Der will wohl nicht auf die märchenhafte Ebene runter oder hoch, sondern im realen Leben bleiben.
            Viiieeel besser ist die hochintelligente Analyse H.Mahlers zur WE des BVG und den zwangsläufig daraus abzuleitenden Rechtsfolgen für die Meinungsfreiheit (zu beziehen bei Wieland Körner für wenig Geld) und ihre Behandlung in deutschen Gerichten.
            DAS ist viel grundsätzlicher als eine Vernichtungsmethode. Wenn die wiederlegt wird, dann heißt es vlt. nur, „ach so, dann war es wohl doch auf den großen elektrischen Platten, die ins Wasser gesenkt wurden“ oder ähnlicher Sch….
            Über deren Erfindungsreichtum sind wir uns doch wohl im Klaren, oder?
            Und er findet wohl die im nationalen Lager so unheimlich verbreiteten gegenseitigen Verdächtigungen (wie auch hier) für unheimlich kontraproduktiv, eigentlich verrückt wie sich die paar Deutschen, die noch aufrecht sind, gegenseitig mit Wonne die Messer in den Rücken stoßen. Erbärmlich!!! Etwas guter Wille und Nachsicht in der Vermutung gegenüber Mitkämpfern wäre höchst förderlich, weil man sich oft bloß nicht in die Denkweise oder Erfahrungshorizont des anderen versetzen kann oder mag.

            Gefällt 1 Person

            • Na denn. Von reiner Logik scheint ER dann wohl nicht sehr viel zu halten, denn ein „direkter Angriff“ auf den Feind sollte immer an dessen schwächster Stelle erfolgen und nicht an seiner stärksten und nachweislich unüberwindbarsten.

              Wenn die Zeugenaussagen und deren naturwissenschaftlichen Berechnungen für IHN metaphysisch klingen, so kann weder Roland noch sonst jemand etwas dafür. D I E haben das nunmal so ausgesagt und KEINEN Deut anders.

              Nochmals: Wenn man schon angreift, dann an der empfindlichsten Stelle des Gegners und nicht an seiner stärksten – nämlich an der ungeschützten und verletzlichen Stelle! Alles andere ist gerade so als wolle ein Eingeborener mit bloßem Lendenschurz gegen ein schwer gepanzertes und mit tausend Schilden geschütztes Bataillon anrennen. Der Feind stellt sich geradezu auf und fordert: Komm doch her kleiner unbewaffneter Mann mit deinem Zahnstocher und bring uns durch Dein Gekitzel zum Lachen. Nein, mein Guter, so funktioniert das auch weitere dreißig Jahre nicht. Wenn schon ein Frontalangriff, dann NUR auf die ungeschützte Stelle, am Besten bei Nacht, wenn der Feind schläft und nur eine oder zwei Wachen draußen stehen hat und nicht ein ganzes gepanzertes Bataillon.

              Zwischen Juden und Zionisten zu unterscheiden ringt dem Feind ebenfalls nur Lachtränen ab, da dies zu seinem Panzer gehört

              JEDER Zionist IST auch ein Jude und NUR als solchen darf man ihn bezeichnen.

              https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/05/05/die-verborgene-judische-tyrannei-das-harold-wallace-rosenthal-interview-1976-das-neben-der-gkt-wichtigste-dokument-fur-die-nichtjudische-welt/

              Gefällt 1 Person

            • Mir ist in der letzten Zeit sehr viel klar geworden über die Juden. Eines der wesentlichen Erkenntnisse über den Juden sollte sein, er ist nicht die Intelligenzbestie für die er sich hält, er hat nur einen großen Vorsprung uns gegenüber aufgrund seine Skrupellosigkeit und seines Wesens, welches völlig abseits unserer Vorstellung liegt.
              Man muß erstmal eine kranke Fantasie entwickeln, um ihm auf die Schliche zu kommen und vor allem, was das Wichtigste ist, um ihn einzuholen und tatsächlich nachzuvollziehen was momentan passiert.
              Wir nagen immer nur daran herum zu kapieren, was er bereits längst getan hat und ihn, den Juden, schon gar nicht mehr beschäftigt(also jedenfalls nicht mehr ernsthaft), weil er schon einige Riesenschritte weiter ist.

              Somit kann man den HC als so etwas wie ein Beissring bezeichnen, an dem sich die noch zahnlosen Gegner des Juden harmlos austoben dürfen. Dort legt er dann immer mal wieder das neueste Modell nach und lacht sich in der
              Tat kaputt über uns Spätzünder.

              Seine Leute sind in enormer Anzahl über die ganze Welt verteilt und richten auf allen erdenklichen Wegen ihr Unheil an. Wir reden hier über viele Millionen Juden, denn ansonsten wäre sein Erfolg in diesem Umfang nicht möglich. Wenn wir die judeneigene Schätzung ihrer Anzahl zugrunde legen würden, dann wären gar nicht soviele Juden auf der Welt, wie sie in den entsprechenden Beherrschungsposten bis weit hinunter in die Völker dieser Welt aber tatsächlich da sind. Und wir reden hier nicht von Juden die nur den gleichen Glauben teilen, oder einfach nur zusammenhalten, sondern wir reden hier von Juden die genau wissen an welchen Verbrechen sie mitarbeiten.

              Wir müssen den Juden daran ermessen, was er in millionenfacher Übereinstimmung seiner Leute an unglaublichen Verbrechen auf dieser Welt begeht.
              Ihre Ausnahmejuden sind da überhaupt nicht relevant. Wenn Sie die Sache richtig angehen würden, dann würden Sie nicht die paar Juden hervorheben die keine Verbrecher sind, sondern Sie würden die Millionen Juden hervorheben die Verbrecher sind. Sie jedoch vermitteln den Eindruck einer ganz kleinen Gruppe von verbrecherischen Juden, die dann die Zionisten sind.
              Da ich Sie immer noch für ehrlich halte, gehe ich nicht von einem Vorsatz aus.

              Gefällt 1 Person

            • Deine Betrachtungen sind FALSCH! Die Gaskammertemperatur ist keine Metaphysik sondern basiert auf Physik und Mathematik und weiteren Offenkundigkeiten! Und die aus den Ergebnissen resultierenden logischen Schlußfolgerungen sind ebenfalls keine Metaphysik. Weil Metaphysik sowieso nur ein philosophischer Kneipenhinterzimmerschmarrn mit selbsterklärtem Wissenschaftsanspruch ist!

              Wenn Du sagst, jemand will lieber HKL betreiben, dann kann er das derzeitig nur mit einem einzigen Argument machen und nicht mit dem Unsinn, welcher von den Judenagenten vorgeschlagen wird! Weiter oben habe ich direkt das „revisionistische“ Zugpferdargument widerlegt! Dazu bedurfte es nicht einmal irgendwelcher chemischer Kenntnisse!

              Wer die Gaskammertemperatur benutzt, ist nicht widerlegbar. Weil sie auf Offenkundigkeiten aufgebaut ist. Ich kann mit der GKT auch den Holocaust widerlegen. Ich kann ihn genau damit aber auch beweisen!

              Es steht mir vollkommen frei, wie ich mit dieser Offenkundigkeit operiere!

              Wenn ich jedoch den Holocaust widerlegen würde, verstoße ich gegen die Offenkundigkeit des Holocaust und widerspreche mir damit eigentlich selbst, weil dann die Juden gar nicht hätten getötet werden können!

              Dieser Widerspruch ist nur dann heilbar, wenn ich die Offenkundigkeit des Holocaust anerkenne und dann müssen die Juden echte höchsttemperaturbeständige Teufel im physikalischen Sinn sein und nicht nur im geistigen!

              Jeder kann die Gaskammertemperatur in dem Sinne verwenden, wie er es für richtig hält. Er ist damit in keinem Fall widerlegbar. Aber bei der Widerlegungsvariane wird er mit hoher Wahrscheinlichkei in den Knast kommen. Der einfache Grund:

              Der Richter Meinerzhagen verlautbarte in seiner Urteilsbegründung, daß es „völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe oder nicht. Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe. Und nur das zähle vor Gericht.“

              Kapiert?

              Wer also trotz Kenntnis der in jedem Fall wissenschaftlich beweisenden Gaskammertemperatur mit irgendwelchen Softi-Falsch-Argumenten a la Haverbeck oder Mahler oder Rudolf oder Graf oder Mattogno oder Faurisson oder Reynouard oder Toeben oder Schaub und wie sonst die interpretierenden relativierenden wortverdrehenden Literatur-Revisionisten alle heißen mögen in der Öffentlichkeit argumentiert, ist keineswegs ein Dummkopf sondern ein Agent!

              Diese Aussage resultiert aus einer rein statistischen Beobachtung. Obwohl die Genannten die hochbeweisende Gaskammertemperatur seit fast zehn Jahren kennen, entfleuchte ihnen dieses Schlüsselwort kein einziges Mal weder ihrem Mund noch ihrer Feder!

              HP ist kein Agent sondern echter Deutscher. Aber er hat sich von den Agenten leider beeinflussen lassen! Gleiches gilt für Dr. Rigolf Hennig.

              Es ist vollkommen klar, daß es bei diesem wichtigen Weltthema zwingend Top-Agenten geben muß. Wer hat aber jemals einen als solchen erkannt und kann seinen Namen nennen?

              Gefällt mir

      • Also mein letzter Kommentar war dieser hier…und das hat ihn aufgeregt.

        „Wir können uns mit allen Menschen der Welt verbrüdern, jedoch zu glauben sich mit den Juden verbrüdern zu können, zeugt von unglaublicher Naivität.
        Wenn das Buch von Ford hier schonmal verlinkt wird, dann lesen sie doch mal rein. Das ist auch nur eine recht harmlose Version, die die brutale Gewalt und das organisierte Verbrechen ausklammert.

        Rechnen Sie doch mal alle Juden zusammen, die bereitwillig und aus Überzeugung an der Zerstörung der Welt, an der totalen Entrechtung und Unterjochung der Menschen dieser Welt mitarbeiten. Das wollen Sie auf eine Handvoll Zionisten begrenzen?
        Das ist dumme Verharmlosung und damit unterwandern Sie die Aufklärung der Menschen und somit auch die eigene Arbeit“

        Gefällt 1 Person

        • Dieser Kommentar ist einwandfrei und völlig korrekt. Der Püschel sollte wohl mal das Harold Wallace Rosenthal-Interview lesen, dann würde er nicht mehr differenzieren.

          ALLE Juden, ausnahmslos ALLE, sind Teufel! Geboren um zu töten, zu vernichten, zu plündern, zu morden, zu rauben, unbeschreiblich bestialisch, pervers und sadistisch. Und all diese Eigenschaften liegen in ihrem Blut, egal ob sich diese Teufel nun Zionisten oder Christen nennen. Es gibt keinen Unterschied zwischen Juden und Juden!

          Gefällt 2 Personen

          • Einspruch, Euer Ehren! Wie viele tausende Juden haben als Überzeugungsdeutsche im WK 1 gekämpft, sind für Deutschland gefallen, verwundet und ausgezeichnet worden? Wie viele haben in der Wehrmacht das Gleiche getan?
            Dagegen:
            Wieviele Deutsche sind durch den Verrat von hochrangigen „Deutschen“ ins Messer der Feinde gelaufen und wieviel Anteil des deutschen Unterganges geht auf deren Konto?
            Da ist mir der Jude, der vlt. über die Jahrhunderte assimiliert zum mentalen und körperlichen (Vermischung) Deutschen geworden ist, zehnmal lieber gegenüber dem angeblich hochintelligenten, aber verblendeten, gerade auch adeligen Verräter!

            Gefällt mir

            • Gegeneinspruch!

              Ein Jude IST ein Jude, BLEIBT ein Jude und wird IMMER ein Jude sein. Ein Jude KANN niemals ein Deutscher werden oder ein Franzose oder ein Ami. Man kann die Natur nicht reinlegen und auch ein Jude kann seine Genetik niemals ändern, auch wenn er noch so schön daherschwafelt.

              Wenn Juden in einem Krieg gedient haben, dann nur weil sie entweder mussten oder einen persönlichen Vorteil daraus erlangen konnten. Wo dienen denn die Juden im Krieg? An vorderster Front? Oder doch, wie immer in zweiter Reihe, um die unseligen armen echten Soldaten vor sich herzutreiben und notfalls abzuschlachten?

              Juden SIND von Geburt an Teufel und Bastarde, weil ihre Gene nichts anderes erlauben!!!

              „„Zu einer sehr frühen Zeit, getrieben vom Wunsch, unseren Weg in der Welt zu machen, begannen wir Juden nach Mitteln Ausschau zu halten, mit denen wir die Aufmerksamkeit vom rassischen Aspekt ablenken konnten. Was konnte mehr wirkungsvoll sein und zur selben Zeit weniger Misstrauen erwecken, als die Idee einer religiösen Gemeinde auszuleihen und zu benützen? Wir waren gezwungen, diese Idee von den Ariern (Indogermanen) auszuleihen. Wir Juden hatten nie eine religiöse Institution gehabt, welche sich aus unserem eigenen Bewusstsein heraus entwickelt hätte, denn uns fehlt jede Art von Idealismus.“
              – Harold Wallace Rosenthal –

              „„Wir können mit anderen Nationen und Staaten nur zusammenleben, so lange es uns gelingt, sie davon zu überzeugen, daß die Juden Leute wie alle anderen sind, daß wir einfach Vertreter eines religiösen Glaubens sind und demzufolge eine ‚religiöse Gemeinde’ darstellen, wenn auch von eigentümlicher Art. Es ist eine Tatsache, daß es sich um die größte unserer Lügen handelt.“
              – Harold Wallace Rosenthal –

              „„Wir sind gezwungen, unseren eigenen speziellen Charakter und unseren Lebensstil zu verbergen, damit wir unsere Existenz als Parasiten unter den Völkern weiterführen können. Unser Erfolg mit diesem Vorgehen geht so weit, daß viele Leute denken, die Juden unter ihnen seien echte Franzosen, Engländer, Italiener oder Deutsche, die halt einfach einer religiösen Vereinigung angehören, die sich von den dominierenden Konfessionen in jenen Ländern unterscheidet.“
              – Harold Wallace Rosenthal –

              „Deswegen gibt es da nie den kleinsten Argwohn, daß wir Juden ein unterschiedliches Volk darstellen und noch nicht einmal wirklich Mitglieder einer ‚Konfession’ sind. Selbst wenn einer einen Blick auf die von uns kontrollierte Presse wirft, wo genügend Beweise für das Gegenteil angeboten sein sollten, sogar für jene, die nur einen kleinen Grad von Intelligenz besitzen.“
              – Harold Wallace Rosenthal –

              „Die Leute sind nichts als dumme Schweine, die die Lieder grunzen und quieken, die wir ihnen geben, mögen es nun die Wahrheit oder Lügen sein.“
              – Harold Wallace Rosenthal –

              „Jedes Mal, wenn Kritik hochkommt, die uns bloßstellt, brauchen wir nur unsere Kräfte zu mobilisieren – die ignoranten Christen. Die attackieren die Kämpfer sogar, wenn es sich um Mitglieder ihrer eigenen Familien handelt.“
              – Harold Wallace Rosenthal –

              “Die meisten Juden mögen es nicht zugeben, aber unser Gott ist Luzifer.”

              „“Dies ist die Enthüllung, die unser Untergang sein wird.“
              – Harold Wallace Rosenthal –

              Gefällt 2 Personen

              • WARUM sind denn diese Deutschen zu Verrätern geworden? Weil sie auf IHN, den ewig mimikryierenden Juden hereingefallen sind. Auf seine Mimikry, auf sein Geld und seine Lügen, genauso wie H.P.

                WO ist nun der Unterschied zwischen den damaligen Verrätern, die sich von den Deutschen ab- und dem Juden zuwandten und einem H.P.?

                Mit Juden zu paktieren IST Hochverrat am Deutschen Volk!

                Gefällt 2 Personen

                • „4. Wenn einer den Judenstern trägt, so ist er damit als Volks­feind gekennzeichnet. Wer mit ihm noch privaten Umgang pflegt, gehört zu ihm und muß gleich wie ein Jude gewertet und behandelt werden. Er verdient die Verachtung des ganzen Volkes, das er in seiner schwersten Zeit feige und gemein im Stich läßt, um sich auf die Seite seiner Hasser zu stellen.“

                  „6. Die Juden sind Sendboten des Feindes unter uns. Wer sich zu ihnen stellt, läuft im Kriege zum Feinde über.“
                  – Joseph Goebbels –

                  https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/21/die-juden-sind-schuld/

                  Gefällt 2 Personen

                • Ist schon irgendwie deprimierend: erst von den Sozis als Verräter benannt, dann von den Patrioten… und wer weiß von wem noch.
                  Man darf doch nicht aus erlittenem Unrecht nur noch zu blindem Haß und Mißtrauen übergehen. Wer mir nicht nach dem Munde redet, ist ein Verräter?
                  Soll DAS unser Deutschland und unser Deutschtum sein?
                  Um einen Menschen zu beurteilen, verlaß ich mich zunächst auf meinen Verstand und das Gefühl, was er als Mensch und Gegenüber oder Volksgenosse(!) neben und mit mir erzeugt.
                  Vorurteile zu pflegen – ist eigentlich kein deutsches Verhaltensprinzip! Hat uns im Gegenteil den Untergang gebracht, weil wir viele ressourcen deshalb nicht genutzt haben, z-Bsp- die „Untermenschen“ von Ukrainern und Weißrussen, ja selbst der freiheitsliebenden Russen oder was von ihnen noch da war; zumindest erst viel zu spät zur Einsicht gekommen sind.
                  Vlt. hätten auch 50.000 jüdischstämmige, aber deutsch denkende und fühlende Wehrmachtskämpfer den Ausschlag gegeben, anstelle Personal im Lager zu binden?
                  Wenn der deutsche Jude gegen Amis, Russen, Briten und Franzosen kämpft – ist er ein Feind des Reiches???
                  Irgendwie schizophren, finde ich.
                  Vlt. hat solcher Rundumschlag das eigene Genick gebrochen?
                  Unüberlegter Haß und Schubladen sind immer sch…!

                  Gefällt mir

                  • „Soll DAS unser Deutschland und unser Deutschtum sein?“

                    Deutschtum und Deutschland kann NUR aus Deutschen bestehen und nicht aus verbrecherischen Ausländern. Juden sind Ausländer und ein den Deutschen völlig fremdes und gegensätzliches Volk. Juden haben daher in deutschen Angelgenheiten null komma nichts mitzureden und sich auch nicht als Deutsche zu bezeichnen. Das hat rein gar nichts mit Schubladen zu tun, sondern mit Überlebensinstinkt.

                    Der Überlebensinstinkt ist JEDEM Wesen von Natur aus angeboren, dazu braucht niemand eine Schublade. Wenn man seinem tödlichsten und gefährlichsten Todfeind gegenübersteht, wäre es einfach Selbst- und Völkermord, seinen Überlebensinstinkt nicht anzuwenden. Es hat auch nicht das Geringste mit Hass oder dergleichen zu tun. Das ist Schwachsinn. JEDER zappelt und strampelt am Galgen, wenn er keine Luft mehr bekommt und versucht den Strick loszuwerden, der ihn erdrosselt, ausnahmslos JEDER. Das ist ein Überlebensinstinkt und kein Hass oder eine Schublade.

                    Ich gehe vollkommen konform mit der Ansicht, dass blinder Hass oder Schubladendenken völlig falsch sind. Ich gehe aber nicht damit konform, wenn mir jemand meinen Überlebensinstinkt und -willen abspricht und ihn als Hass oder Schublade bezeichnet.

                    Der Jude ist ein absolut erwiesener und durch nichts zu wiederlegender Völkermörder und Feind der Menschheit und mein Lebensinstinkt und -wille zwingt mich und jeden ehrlichen Menschen gerade dazu, mich und mein Deutsches Volk vor diesem Todfeind zu schützen. Die Juden sind für ausnahmslos JEDEN Krieg und jede Bestialität auf dieser Erde alleinverantwortlich. Es wäre Selbstmord und tatsächlich Hochverrat, sich mit diesem Todfeind auch nur im Ansatz einzulassen oder ihn gar gegen das eigene Volk zu beschützen oder zu verteidigen.
                    Es wäre pervers, abartig und dekadent, so etwas zu tun und seinem eigenen Schlächter auch noch zuzujubeln und ihm selbst den Strick oder das Schächtmesser in die Hand zu geben.

                    DAS hier ist die Handschrift der ach so guten und ausgezeichneten jüdischen Soldaten in ALLEN Kriegen, auch wieder jetzt aktuell in der Ukraine. Und genau DAS IST das reine Wesen eines jeden Juden und seine einzige Ehre. Davon träumt er, danach sabbert und geifert er. Und Sie nennen DAS Hass und Schubladen?

                    https://deutscher-freiheitskampf.com/zitate/zitate-von-juden/

                    Sie sollten mal die Juden, wenn sie unter sich alleine sind, durch ein heimliches Hintertürchen beobachten. Dann, wenn sie ihren Schafspelz abgelegt haben, denn dann könnten auch SIE die teuflische und dämonische Fratze erkennen. Sobald aber ein Goy das Zimmer betritt oder der Jude das Zimmer verlässt und sich unter Goyims begibt, zieht er schnell wieder seinen Schafspelz über und ist der liebste, schleimigste und schmierigste, zuvorkommendste „Mitmensch“, den man je kennengelernt hat, um im Geheimen schon seine Pläne darüber zu schmieden, auf welch grausame und sadistische Art und Weise er diese von ihm getäuschten Menschen abschlachten kann.

                    WO ist da Hass oder eine Schublade? Es ist reiner Überlebensinstinkt, sich von diesen abartigen Scheusalen fern zu halten und andere Mitmenschen vor ihm zu warnen. Es ist sogar die pure Pflicht eines jeden Menschen, dies zu tun!

                    Gefällt 3 Personen

                    • Sie sollten sich mal etwas intensiver mit den Juden und ihren perversen Praktiken befassen, dann würden auch Ihnen die Augen aufgehen.

                      „Es herrscht unter der Judenheit eine nicht zu leugnende Blutbesessenheit vor. Wenn die männlichen Säuglinge am siebten Tag beschnitten werden, saugen viele Rabbiner das Gliedchen des Kindes ab, sie trinken das Blut. [11] Die Beschneidung gilt als Eintritt in den Bund mit Gott, da versagt der normalmenschliche Verstand. Auch Ariel Toaff widmet dieser Praxis viel Raum in seinem Buch. Er berichtet, dass sich früher die Frauen darum rissen, die blutige Vorhaut des beschnittenen Säuglings zu verschlingen.

                      Das Uropfer, so die jüdischen Schriften, wurde von Abraham durch die Schächtung seines eigenen Sohnes Isaak erbracht. Laut Altem Testament, der Version für die Nichtjuden, sei Gott dem Abraham in den Arm gefallen und habe die Schächtung des Isaak verhindert. Gott hätte sich mit einem Widder zufrieden gegeben, heißt es in der Bibel. Aber Toaff schreibt, in den hebräischen Texten würde gesagt, dass Abraham seinen Sohn tatsächlich schächtete: „Das biblische Opfer von Isaak wurde, gemäß der Midrash [Gesetzeslehre], tatsächlich ausgeführt.“

                      http://globalfire.tv/nj/12de/juden/blut_pessach.htm

                      „Es fing an, als man seltsam gemordete Kinder in England fand, dann in Spanien, später in Frankreich. Danach wurden Opfer im südlichen und östlichen Europa gefunden. Gegenwärtig klagen vor allem islamische Länder das Judentum der Ritualmord-Praxis an.

                      Das Aufschneiden des Halses eines “Pessach-Opfers”, vorwiegend Kleinkinder, galt Jahrhunderte hindurch als Tatsache, vom Vatikan mit päpstlichen Dokumenten bestätigt. Aber mit der sogenannten jüdischen Emanzipation in Europa nahm auch der jüdische Einfluss auf Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Justiz in unvorstellbarem Ausmaß zu. Seither gilt es als zivilisatorisch unvorstellbar, dass Juden zu solch abscheulichen Handlungen fähig sein könnten. Damit wurde allen Juden sozusagen eine Blanko-Unverdächtigkeitsgarantie ausgestellt, auch den grausamsten Verbrechern.“

                      „Die Gier nach dem Blut von Christenkindern, das Juden für ihre Mazzen [Brot] beim Pessach zu verschiedenen magischen oder medizinischen Zwecken benötigen.“

                      – ebenda – oder auch bei mir: https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/04/06/ostern-auf-judisch-blut-pessach-3/

                      Glauben Sie ja nicht, dass das veraltete Praktiken wären. Diese Praktiken sind heute genauso aktuell wie eh und je.

                      Die Juden leben von Menschenblut. Sie trinken es, sie backen es in ihren Mazzen usw. und JEDER, ausnahmslos JEDER Jude isst es!!! Auch Haverbeck und Co!

                      Ich weiß nicht, ob Haverbeck Kinder hatte. Falls sie aber welche hatte, dann hat auch sie die Vorhaut ihrer Säuglinge gierig verschlungen, so wie jede andere Jüdin auf der Welt – und DAS brauchen KEINE Zionisten zu sein!!!

                      Jeder Jude frisst Menschenblut, JEDER!! Und da reden Sie von Schubladen oder Hass. Ja, soll ich denn dazu klatschen oder Beifall toben?

                      Es ist ein so widerliches, bestialisches und teuflisches Volk, vom Kind über die Frau bis zum Mann, dass einem Angesichts Ihrer Verteidigung nur noch das Kotz.. kommen kann.

                      Juden haben die PflichtJEDER Jude! – wenn er einen Nichtjuden ertrinken oder anderweitig verrecken sieht, ihm auf keinen Fall zu helfen, sondern ihn freudestrahlend verrecken zu lassen – außer – ja, außer es sind Goyims, also Nichtjuden in der Nähe, die das sehen. Dann muss sich der Jude als der großartige Retter aufspielen, um für seine Heldentat auf allen Titelseiten zu erscheinen. Doch ist er alleine mit dem verreckenden Goy, dann ergötzt er sich an seinem Todeskampf und seiner Agonie.

                      JEDER Jude und JEDE Jüdin – auch Haverbeck!!!

                      Gefällt 2 Personen

                  • @ottoreutter

                    Du unterliegst einem gewaltigen Irrtum! Du hast das Wesen des Juden nicht einmal im Ansatz verstanden. Ich war übrigens früher genauso ein Volldepp und habe meinem eigenen Sohn die Juden als Vorbild hingestellt! Weil ich mich von den lieben Juden genauso täuschen habe lassen! Und selbst als ein solcher lieber Dreckskerl vor Gericht log, daß sich die Balken bogen, er war Schauspieler, brachte ich das damals noch nicht damit in Zusammenhang, daß er Jude war, obwohl ich das sogar wußte und mit ihm befreundet war. Hat mich übrigens 50 kDM ++ gekostet.

                    Erst nachdem ich viele Jahre später mich mit den Juden „professionell“ beschäftigte, fiel mir auf, daß bei ähnlichen weiteren „Erlebnissen“ all diese netten Leute allesamt Juden waren! Das war also eine nachträgliche Erkenntnis und basierte nicht auf einem Vorurteil!

                    All dieses passierte nur aus meinem Vorurteil, daß die die Juden ach so nett sind!

                    „Man darf doch nicht aus erlittenem Unrecht nur noch zu blindem Haß und Mißtrauen übergehen.“

                    Wer spricht von erlittenem Unrecht? Wir sprechen von der laufenden und zukünftigem Vernichung des Deutschen Volkes und allen anderen Nichtjuden und der Versklavung des überlebenden Rests und das ist nun mal das erklärte Ziel der Juden seit ewigen Zeiten!

                    Dir ist offensichtlich die Dimension des geplanten Verbrechens dieser Teufel noch gar nicht bewußt geworden!

                    „Wer mir nicht nach dem Munde redet, ist ein Verräter?“

                    Wer zu 1 x 1 x 1 = 1 oder 1 x 0 x 1 x 1 = 0 etwas anderes behauptet, ist ein Verräter, wenn er Deutscher ist. Ansonsten ist er Jude oder nur ein Dummkopf! Beides ist für das Deutsche Volk schädlich.

                    „Soll DAS unser Deutschland und unser Deutschtum sein?

                    Als Deutsche verhalten wir uns zu Deutschen wie Deutsche. Und nur ein hirngewaschener Vollidiot, welcher sich vom Feind aufschwatzen läßt, auch der Feind müsse als Deutscher behandelt werden, weil er ansonsten kein Deutscher ist, behandelt den Feind ebenfalls so wie einen Deutschen!

                    Jeder Feind eines Volkes wird in jedem Volk als Feind behandelt!

                    Jede davon abweichende Einstellung führt zum Untergang des Volkes und selbstverständlich wird der Feind genau fordern, er müsse wie ein Freund behandelt werden!

                    „Um einen Menschen zu beurteilen, verlaß ich mich zunächst auf meinen Verstand und das Gefühl, was er als Mensch und Gegenüber oder Volksgenosse(!) neben und mit mir erzeugt.“

                    Das ist richtig. Aber der Jude ist niemals ein Volksgenosse sondern bleibt auch dann ein Teufel, wenn er sich „Deutscher“ nennt! Zudem gehst Du fehl in der Annahme, daß Teufel Menschen sind! Das Wort eines Juden/Teufel ist für einen Deutschen/Menschen grundsätzlich unerheblich!

                    Dir ist das Ausmaß der Täuschung und der Schauspielkunst dieser ach so netten Teufel, welche UNS nach dem Mund reden und damit unser Vertrauen sich erschleichen, noch nicht bewußt geworden!

                    Offenkundig setzt Dein Verstand genau in dem Moment aus, wo Du Dich mit diesen ach so netten, den Zentralrat befragenden, „deutschen“ Teufeln unterhältst! NIEMALS käme ein Deutscher auf die absurde Idee, ausgerechnet den Zentralrat zu befragen! NIEMALS würde das von Juden geleitete „deutsche“ Fernsehen eine sogenannte „Rechte“, welche den Holocaust im Fernsehen leugnet, fast eine Stunde Gelegenheit geben, ihre Meinung öffentlich zu machen, wenn die in irgendeiner Weise für die Juden gefährlich wäre!

                    Mir würde dieses „deutsche“ Fernsehen keine einzige Sekunde geben. Weil dann bereits die Gefahr besteht, daß ich das Wort „Gaskammertemperatur“ bereits so verständlich aussprechen könnte, daß man es zumindest bei mehrmaligem Nachhören einwandfrei verstehen könnte!

                    Wir Deutsche begrüßen uns heutzutage mit „Heil Gaskammertemperatur“ oder mit „Grüß die Gaskammertemperatur“!

                    Und in der Kneipe bestellt der Deutsche eine Maß Holocaustbier! Mehr Worte benötigt man gar nicht zur AUFKLÄRUNG des deutschen Volkes!

                    Den Rest erledigen anschließend sowieso die Aufklärungshelfer, welche die hochbegehrten Zensur-Ehren-Orden verleihen.

                    „Vlt. hätten auch 50.000 jüdischstämmige, aber deutsch denkende und fühlende Wehrmachtskämpfer….“

                    Es gibt keine deutsch denkende Juden sondern nur jüdisch denkende Juden. Und leider gibt es auch hirngewaschene Deutsche, welche sich das Denken von den Juden verdrehen haben lassen!

                    „Wenn der deutsche Jude gegen Amis, Russen, Briten und Franzosen kämpft – ist er ein Feind des Reiches???“

                    Es gibt keine deutschen Juden. Es gibt nur Juden, welche in Deutschland leben! Deshalb heißt der geschätzte Zentralrat auch „Zentralrat der Juden in Deutschland“ und eben nicht „Zentralrat der deutschen Juden“! Diese mögliche „Umbenennung“ hat dieser Zentralrat einstmals abgelehnt!

                    Es hat auch kein Jude gegen die Alliierten gekämpft. Es haben nur Juden BEI den Alliierten „gekämpft“. In der Wehrmacht gab es wahrscheinlich ein paar HALBjuden, die auch gekämpf haben. Aber keine Juden! Offenkundig bis Du auch hier den Lügen der Juden auf den Leim gegangen.

                    Heil Gaskammertemperatur!

                    Gefällt 1 Person

            • Diese Worte sind für einen Deutschen kaum zu fassen! ER ist also ein Kryptojude!

              ER sollte sich mal ehrlich und aufrichtig fragen woher dieses, sein Denken, herrührt. Ganz bestimmt nicht von Deutschen. ER ist den Juden und ihren Lügen voll auf den Leim gegangen. Traurig. Sehr traurig…. und auch Schade. Ein weiterer „eigentlich“ intelligenter Deutscher, der zu einem Handlanger der Teufel wurde.

              Gefällt 1 Person

            • @ottoreutter

              „Einspruch, Euer Ehren! Wie viele tausende Juden haben als Überzeugungsdeutsche im WK 1 gekämpft, sind für Deutschland gefallen, verwundet und ausgezeichnet worden? Wie viele haben in der Wehrmacht das Gleiche getan?
              Dagegen:
              Wieviele Deutsche sind durch den Verrat von hochrangigen “Deutschen” ins Messer der Feinde gelaufen und wieviel Anteil des deutschen Unterganges geht auf deren Konto?“

              Die letzte Frage im zitierten Text…. (Wieviele Deutsche sind durch den Verrat von hochrangigen “Deutschen” ins Messer der Feinde gelaufen und wieviel Anteil des deutschen Unterganges geht auf deren Konto?)

              -> wird doch mit dem zweiten Satz… (Wie viele tausende Juden haben als Überzeugungsdeutsche im WK 1 gekämpft, sind für Deutschland gefallen, verwundet und ausgezeichnet worden?)

              -> bereits beantwortet !

              Frage zum Nachdenken um die Timeline des Anfangs unseres Untergans zu erkennen.:

              Empfindest Du Erb-Adel als natürliche Auslese der Besten, somit logisch und gemanisch-typisch ?

              Gefällt 2 Personen

            • @ottoreuter: nach deiner Logik ist also folglich eine katze die im Kuhstall unter kühen geboren wurde , aufgewachsen ist und dort ihr leben verbringt eine kuh? das wird die Landwirte sicher erfreuen , können sie doch dann auf dem Viehmarkt eine katze als kuh, katzenjunge als kälber und kater als stiere verkaufen. du bist schon ein ganz intelligenter rabulistiker.klingt nach rabbilogik 1.semester.
              was die begriffe rasse bedeuten ist dir also entweder nicht geläufig , oder du versuchst sie in altbekannter judenmanier bewußt zu verwischen.ich sag dir mal was mein vermutlich beschnittener freund: alles auf diesem Planeten ist rasse.und die größte schande auf dieser erde ist sich gegen seine eigene rasse zu vergehen, sie zu verleugnen , zu verwässern und zu schänden.

              Deutschland erwache !!! juda verrecke!!!

              Gefällt 2 Personen

              • Es ist die Ideologie oder Manie, die zum Problem wird und regelmäßig zum Untergang führt:
                Die Ansicht “Alle Juden sind Teufel” ist genau solch eine Manie, die zur Blindheit führt.
                Wenn ich sage, alle Zionisten sind das Kreuz und der Untergang der Erde, wenn sie nicht entmachtet werden, dann träfe es den Punkt. Denn es haben Zehntausende Juden und Judenstämmige(mindestens 50.000 in der Wehrmacht) für das Deutsche Reich gekämpft, sind gefallen, verwundet, ausgezeichnet worden für Tapferkeit.
                Und diese Juden sind mir tausend mal lieber als die Engländer und Franzosen, die uns zweimal nicht nur selbst mit Krieg überzogen sondern sogar ihre Neger- und asiatischen Hilfstrupppen bzw. Mordspack auf den Hals gehetzt haben. Und theoretisch wären das ja unsre germanischen Brüder und genau dieser Ideologie oder Manie sind Wilhelm II. und Hitler aufgesessen, verfallen gewesen; und überwiegend bzw. ausschlaggebend war das für unseren erbärmlichen Niedergang.
                Ideologie ist Sch…; mehr noch als Opposition, wenn sie blind macht, zur Manie wird und man nicht mehr Freund und Feind unterscheiden kann.
                Und so haben wir Hundertausende unserer Freunde aus dem Reich getrieben, die vlt. den Ausschlag für unseren Sieg gegeben hätten; bessere Kämpfer als manche andere Verbündete gewesen wären, weil sie gefühls- und sinnesmäßig längst Deutsche waren.
                Ideologie oder Prinzipien dürfen nie den Verstand außer Kraft setzen, zur Manie werden. Das hat zweimal den Untergang bewirkt – zum dritten – zunächst geistigen – Waffengang sollten wir schlauer sein, lernfähig!!! Und wie viele unserer germanischen Bruderländer haben denn ernsthaft Interesse an Wahrheit oder Bestand für Deutschland????
                Und in dieser – finalen – Situation macht ihr wieder den gleichen Fehler und haut blindlings auf die eine Stelle, ohne zu differenzieren???

                Gefällt mir

                • „Und in dieser – finalen – Situation macht ihr wieder den gleichen Fehler und haut blindlings auf die eine Stelle, ohne zu differenzieren???“

                  Finale Situation? Das hört sich ja an als glaubst Du tatsächlich wir stehen vor irgendeinem Durchbruch. Aber das ist Bullenscheisse. Die Einzigen die sich mit ihren Zielen in einer finalen Situation befinden sind die Juden.
                  Du hast wohl zuviel beim Kurzen zugehört.
                  Die Nationalen werden keinen Durchbruch erringen wenn sie es vom gemütlichen Sessel und von zuhause aus versuchen. Oder besser gesagt, es versuchen lassen durch die sie anführenden Juden. Es gibt keine deutschen nationalen Helden oder Anführer, denn so etwas lässt der Jude nicht zu. Es gibt nur vom Juden eingebrachte Anführer für die nationalen Deutschen. Die bekommen dann auch die entsprechenden Platz in der Lügen- oder Judenpresse.
                  Durch dieses großartige Schauspiel hält der Jude jeden ernsthaften, jeden echten Widerstand im Keim gefangen.

                  Gefällt mir

                • Das Wot Bullensche i s s e scheint hier nicht erlaubt zu sein, deswegen nochmal anders

                  “Und in dieser – finalen – Situation macht ihr wieder den gleichen Fehler und haut blindlings auf die eine Stelle, ohne zu differenzieren???”

                  Finale Situation? Das hört sich ja an als glaubst Du tatsächlich wir stehen vor irgendeinem Durchbruch. Aber das ist Bullena-a. Die Einzigen die sich mit ihren Zielen in einer finalen Situation befinden sind die Juden.
                  Du hast wohl zuviel beim Kurzen zugehört.
                  Die Nationalen werden keinen Durchbruch erringen wenn sie es vom gemütlichen Sessel und von zuhause aus versuchen. Oder besser gesagt, es versuchen lassen durch die sie anführenden Juden. Es gibt keine deutschen nationalen Helden oder Anführer, denn so etwas lässt der Jude nicht zu. Es gibt nur vom Juden eingebrachte Anführer für die nationalen Deutschen. Die bekommen dann auch die entsprechenden Platz in der Lügen- oder Judenpresse.
                  Durch dieses großartige Schauspiel hält der Jude jeden ernsthaften, jeden echten Widerstand im Keim gefangen.

                  Gefällt 1 Person

              • Ich sehe gerade, daß der Betroffene auch hier geschrieben hat. Ich kopiere daher meine Antworten samt weiteren Verlauf einfach hier rein:

                ————————————-
                “Die Ansicht “Alle Juden sind Teufel” ist genau solch eine Manie, die zur Blindheit führt.”

                Hausmeister, das ist keine Ideologie, Ansicht, Meinung oder Manie sondern durch die Offenkundigkeit des Holocaust bereits bewiesen!

                Selbst der Ingenieur Hans Püschel samt allen anwesenden “akademischen” Juden vermochten nicht die von mir getätigte Beweisführung auch nur ansatzweise zu erschüttern! Zudem ist die die Grundlage der wesentlichen Erkenntnis, Juden = Teufel, bereits gerichtsanerkannt!

                Selbst der Staatsanwalt am Landgerich setzte sich mit hochrotem Kopf wieder hin als er aufspringend glaubte, die Höhe der Gaskammertemperatur als “Quatsch” abqualifizieren zu können. Er wurde nämlich darauf hingewiesen, daß er mit dieser Quatschqualifizierung den Holocaust leugnet!

                Schließlich führte der Angeklagte kurz vorher noch genau aus, daß bei einer “üblichen” Gaskammertemperatur der Holocaust nicht stattgefunden haben kann. Das schloß der Angeklagte aufgrund einer eigenen wissenschaftlichen Untersuchung aus, welche zudem auch durch Experiment sorgfältig abgesichert war.

                Aus dem Urteil des Landgerichts die wesentlichen Punkte (der Prozeß war ein zusammengelegter Prozeß, bei dem zwei unabhängige Sachverhalte verhandelt wurden, Widerstand gegen die Staatsgewalt, daher auch eine Gesamtstrafe). Der Angeklagte war beschuldigt, den Holocaust geleugnet zu haben. Dies war korrekt und wurde auch unumwunden zugegeben und begründet.

                —-
                Der Angeklagte erklärte, daß er insoweit einer Falschinformation aufgesessen ist. Er war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung überzeugt gewesen, dass die Ermordung von Millionen Juden in den Gaskammern nicht möglich gewesen sei, da er darüber informiert gewesen sei, daß die Gaskammern nicht beheizt gewesen seien.

                Diese Sache habe er objektiv nachgerechnet und sei nach diesem Kenntnisstand nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu dem Ergebnis gelangt, daß der Holocaust nicht möglich sei. Er habe dies Ende 2010 richtig gestellt, somit zwei Monate bevor sein Rechner beschlagnahmt worden sei.

                Er wisse nunmehr, daß mit beheizbaren Gaskammern der Holocaust hervorragend funktioniert habe.
                …..
                …..
                Hier sprach zu Lasten des Angeklagten, daß er einschlägig vorbelastet ist. Zu Gunsten war zu sehen, dass der Angeklagte auch hier den äußeren Sachverhalt eingeräumt hat und heute den Holocaust nicht mehr leugnen will.
                ….
                Gesamtfreiheitsstrafe von 1 Jahr
                ….
                Die Vollstreckung der Freiheitsstrafe konnte zur Bewährung ausgesetzt werden. Der Angeklagte wird erstmals zu einer Freiheitsstrafe verurteilt.

                Auch in Hinblick darauf, dass er den Holocaust in Zukunft nicht mehr leugnen will, kann erwartet werden, dass sich der Angeklagte bereits die Verhängung der Freiheitsstrafe zur Warnung dienen lassen wird und zukünftig keine Straftaten mehr begeht.
                —————————
                Anhand dieser Urteilsbegründung sind bereits zwei Dinge primär offenkundig:

                1. Bei unbeheizten Gaskammern war der Holocaust überhaupt nicht möglich.

                2. Bei beheizten Gaskammern hat er indes sogar hervorragend funktioniert. Die Gaskammertemperatur wurde beim Amtsgericht noch mit 10000 °C und am Landgericht mit zigtausend Grad quantifiziert. Das war auch die Begründung für das “hervorragende Funktionieren”.

                Wer nun unbedingt glaubt den Juden ihren Holocaust wegnehmen zu wollen, kann sich auf 1. beziehen und sich anschließend im Knast das Frühstück servieren lassen.
                Aus der protokollierten Verteidigungsrede:

                —-
                63. Da ich dank der Offenkundigkeiten, auf welche ich mich ausschließlich berufe, keinerlei Beweiserhebung benötige, kann ich auch die Ereignisse nach der Tat schildern.

                64. Es wurde mir bekannt, daß entgegen der bisherigen Offenkundigkeiten die Gaskammern doch beheizt waren. Ein Klempner hat davon berichtet. Nur hat er leider nicht berichtet, auf welche Temperatur die Gaskammer beheizt war. Die Gaskammertemperatur war daher damals noch keine Offenkundigkeit. Offenkundig war zu diesem Zeitpunkt nur, daß bei rund 30°C Gaskammertemperatur im Hochsommer der Gaskammerholocaust in Auschwitz Birkenau mit mehr als 4 Millionen Opfern nicht stattgefunden haben kann. Das kann Jedermann mit häuslichen Küchenutensilien überprüfen.

                65. Wenn ich sage, offenkundig war Dieses oder Jenes dann resultiert dies aus der Tatsache, daß aus Offenkundigkeiten auch neue Offenkundigkeiten logisch geschlußfolgert werden können. Wenn es sich um naturwissenschaftlich ermittelte Offenkundigkeiten handelt, sind diese offenkundig ebenfalls wahr, wenn die bekannten zugrundeliegenden Offenkundigkeiten einfach als wahr unterstellt sind.

                66. Physikalisch logisch erschlossene neue Offenkundigkeiten können daher nicht erschüttert werden. Dies geht einfach nicht, weil eine solche Offenkundigkeit z.B. mit einem Experiment eindeutig verifiziert werden kann. Eine solche neue Offenkundigkeit kann nur dann erschüttert werden, wenn bewiesen wird, daß die zugrundeliegenden Offenkundigkeiten unwahr sind. Aber dies bedeutet gleichzeitig, daß man die zugrundeliegenden Offenkundigkeiten leugnet oder bestreitet. Für diesen Fall steht derjenige in der Beweispflicht, der die zugrundeliegenden Offenkundigkeiten bestreitet.

                67. Ich habe noch keine einzige vorausgesetzte Offenkundigkeit bestritten. Zudem habe ich nur bestens abgesicherte Offenkundigkeiten verwendet und nicht etwa Einzelzeugnisse.

                68. Meine Offenkundigkeiten beruhen auf den wissenschaftlichen Untersuchungen der Zyklon B Dosen durch eine polnisch-russische Untersuchungskommission von 1944 und andere naturwissenschaftlich bekannte physikalische Eigenschaften zu Zyklon B und Blausäure. Diese anderen physikalischen Daten findet man z.B. im Wärmeatlas des VDI, also dem Verein Deutscher Ingenieure. Das sind ohne Zweifel erstklassige wissenschaftliche Referenzen.

                69. Meine anderen Offenkundigkeiten resultieren aus dem Standardwerk von Jean-Claude Pressac, “Technik und Betrieb der Gaskammern” oder “Die Technik des Massenmordes”. Zumindest das eine Werk wurde von der Beate Klarsfeld Stiftung beauftragt und herausgegeben. Eine weitere Referenz ist Professor Robert Jan van Pelt und weitere. Diese Referenzen betreffen den Zyklon B Kochtopf. Das sind also ebenfalls erstklassige Referenzen.

                70. Dann wurde noch eine andere Offenkundigkeit verwendet, welche von Eugen Kogon über Langbein bis Prof. Jagschitz und viele andere reicht und die Tötungszeiten in der Gaskammer betrifft. Das sind also ebenfalls die allerbesten Referenzen für diese Offenkundigkeit.

                71. All diese Referenzen für die Offenkundigkeit müsste man erschüttern, wenn man mein anfängliches Ergebnis zum Tatzeitpunkt bei der nur durch Körperwärme beheizten Gaskammer erschüttern möchte, wo als glasklares physikalisch im Experiment beweisbares Ergebnis herauskommt, daß es exakt Null Gaskammeropfer bei einer üblichen Gaskammertemperatur gegeben hat.

                76. Diese neu erkannten extremen Gaskammertemperaturen sind daher eine neue unbestreitbare Offenkundigkeit. Die weiteren Folgen sind dann auch, daß alles andere beim Gaskammerholocaust plötzlich ebenfalls in sich logisch völlig stimmig wird und mit den Opferzahlen und sogar der Spurenlage allerbestens harmoniert.

                85. Im letzten Urteil am Amtsgericht wurde mir der Vorwurf gemacht, all diese neuen Offenkundigkeiten hätte ich als Schutzbehauptung vorgebracht. Gleichzeitig wurde mit keinem einzigen Wort auf die offenkundige Menschenrechtsverletzung eingegangen, welche ich bereits erwähnt habe. Ich benötige daher gar keine Schutzbehauptung. Ebenfalls benötige ich auch keinerlei Beweiserhebung zum Gaskammersachverhalt. Weil alles offenkundig ist.

                86. Dennoch ist diese Schutzbehauptungs-behauptung sachlich falsch, da ich sogar nachweisen kann, daß ich mindestens 3 Monate vor der Erstürmung meiner Wohnung durch ein Sondereinsatzkommando genau den soeben vorgetragenen Sachverhalt in genau dem Forum, wo ich den inkriminierten Beitrag geschrieben habe, ebenfalls vorgetragen habe.

                87. Vielleicht nicht so detailiert, aber der Sache nach sinngemäß. Ich habe also meinen Irrtum zum Tatzeitpunkt, wo ich aufgrund von Falschinformationen bzgl. der Beheizung der Gaskammer zu dem Schluß gekommen bin, daß exakt Null Juden in den definierten Gaskammern massengemordet wurden, richtiggestellt. An anderer Stelle habe ich dies sogar noch etwas früher richtiggestellt und die 6 Millionen Juden, welche in den zigtausend Grad heißen Gaskammern mit Zyklon B massengemordet wurden, als unbezweifelbare und unleugbare Tatsache dargelegt. Weil dies eindeutig aus den Offenkundigkeiten resultiert und sogar experimentell beweisbar ist.

                88. Ich habe in der Zwischenzeit schon etwa 70000 Menschen zumindest veranlasst, sich die neue Beweislage anzusehen. Wieviele davon ich von der Tatsache des Holocaust überzeugen konnte, weiß ich natürlich nicht. Aber es waren mit Sicherheit mehr als diejenigen, welche den inkriminierten Beitrag gelesen haben. Ich bekam auch viele Dankesschreiben in der Art, daß der Sender von nun an nicht mehr den Holocaust bestreiten wird.

                95. Erst durch einen Hinweis auf den Arbeitszettel dieses Klempners Heinrich Messing erkannte ich den Irrtum und rechnete die neue Situation mit Gaskammerbeheizung mit dem nunmehr neuen völlig konträren Ergebnis durch. Natürlich hätte es dieses Arbeitszettels gar nicht bedurft, um die widerspruchsfreie Lösung mit den zigtausend Grad heißen Gaskammern erkennen zu können. Ich habe sie nun erkannt und Millionen Andere werden sie ebenfalls nach und nach erkennen.

                96. Ich beantrage daher in dieser Angelegenheit Freispruch.
                ———————

                Sogar beide Gerichte haben die Logik und die Wissenschaft voll anerkannt! Das Revisionsbegehren blieb irgendwo stecken, das nur nebenbei. Der nachgeschobenen Freispruchhinderungsgrund hätte spielend leicht entkräftet werden können. Es wurde nämlich behauptet, die beweisende Nichtleugnung nach der Tat und vor Justizzugriff hätte nur deshalb stattgefunden, weil der Angeklagte Angst vor Strafverfolgung gehabt habe. Der Angeklagte hätte aber beweisen können, daß er bereits vor der inkriminierten Tat die holocaustbeweisenden Hochtemperaturgaskammern öffentlich gemacht hatte und nur durch eine E-post eines bekannten Revisionisten zur Leugnungstat verleitet wurde!

                Die zigtausend Grad Gaskammertemperatur sind daher bereits offenkundig und da dieser gesamte Vorgang sogar Frl. Sylvia Stolz allerbestens bekannt ist und dieses Fräulein auch mit den “bekannten” Kreisen engen Kontakt pflegt, sind auch diese Kreise darüber bestens informiert!

                Und was hörte man aus diesen “nationalen” Kreisen? Nichts! Nichts! Nichts!

                Und was hörte man aus Judenkreisen? Nichts! Nichts! Nichts!

                Nun Hausmeister, ich gebe zu, daß auch ich mit Blindheit geschlagen war und noch nicht erkannt hatte, daß Menschen ja gar nicht in eine zigtausend Grad warme Gaskammer hineingehen können. Wenn Du nun sagst, die Juden seien keine Teufel, obwohl sie offenkundig in zigtausend Grad warme Gaskammern hineingehen konnten, zweifle ich doch sehr an Deinem Verstand!

                “Die Ansicht “Alle Juden sind Teufel” ist genau solch eine Manie, die zur Blindheit führt.”

                Natürlich sind ALLE Juden Teufel. Ansonsten wären sie keine Juden sondern elendige Betrüger, welche sich als Juden ausgeben! Der Jude ist dank seiner Hochtemperaturbeständigkeit spielend leicht bereits mit einer Kerze oder einem Feuerzeug identifizierbar. Man könnte fast annehmen, daß dies der wahre Grund für das Rauchverbot in Gaststätten ist. Jeder Raucher hat nämlich alles bei sich, was einen echten Juden oder einen echten Betrüger einwandfrei identifizieren kann. Jeder heutige Holocaustzeuge in einer Kneipe oder Schule oder vor Gericht könnte sofort überprüft werden, ob er auch die entsprechende Kompetenz besitzt.

                Hausmeister, Deine Blindheit und Deine unglaubliche Judenhörigkeit ist unübersehbar!

                Heil Gaskammertemperatur!

                *************************************
                Hausmeister:
                9. Mai 2015 at 16:43

                Nunja, ein Ingenieur, der mit Teufeln und übrirdischen Wesen argumentiert, will mir nicht so recht technisch-physikalisch fundiert erscheinen, Offen- und sonstige -keiten hin oder her.

                Das ist der springende Punkt, den auch Werner in seinem berühmten Comic zeigt….

                *************************************
                Roland:
                Your comment is awaiting moderation.
                9. Mai 2015 at 18:05

                Hausmeister, ich habe nicht nicht mit Teufeln oder überirdischen Wesen argumentiert sondern die Teufel sind dank der Offenkundigkeiten als Endergebnis festgestellt! Nun hast Du Dich wirklich als Judenknecht voll enttarnt! Das habe ich nicht erwartet.

                Heil Gaskammertemperatur!

                Gefällt mir

              • Dazu passt auch noch diese Antwort von mir:

                *************************

                @eric
                “In andere KZ verlegt (Nicht-Registrierte): 25 000″

                Dazu zitiere ich noch einmal kurz aus JEWIKI (Juden-Wiki):
                —-
                Die nicht registrierten 900.000 nach Birkenau Deportierten wurden kurz nach der Ankunft ermordet.
                http://www.jewiki.net/wiki/Gaskammern_und_Krematorien_der_Konzentrationslager_Auschwitz#Einwurf_des_Zyklon_B
                ————

                DAS ist der Vorwurf der Juden gegen uns Deutsche und auch die Jüdin Haverbeck geht auf die Unregistrierten mit keinem Wort ein!

                Natürlich waren es noch mehr als 900.000 Unregistrierte welche die Juden in den Birkenauer Gaskammern ermordet haben. Schließlich zeigte eine frühere Gedenktafel rund 4 Millionen an und selbst aus Moskau vernahm man am 26. Januar 2010 veröffentlicht „neuen Daten über die Anzahl der Toten in Auschwitz“.

                —-
                Moskau (EFE). Zwischen 4 und 6 Millionen Personen wurden von den Nazis im polnischen KZ Auschwitz umgebracht, laut gestern aufgelegten Dokumenten durch den Sicherheitsdienst von Rußland (FSB, ex-KGB der UdSSR), wenn auch andere Quellen nur von 1,1 Millionen Personen reden….

                Die Außerordentliche Kommission, welche Zeugen und Opfer vernahm, kam zu dem Ergebnis, daß in Auschwitz mehr als 4 Millionen Personen gestorben sind“, erläuterte der russische Historiker Wladimir Makárov, Experte des Zentralarchivs des FSB gegenüber der Agentur Interfax.

                Makárov betonte laut den Archiven des FSB, daß seit 1940 täglich aus den von den Nazis besetzten Ländern im Durchschnitt 10 Eisenbahnzüge mit Gefangenen eintrafen. Jeder Zug hatte zwischen 40 und 50 Waggons und in jedem Waggon befanden sich zwischen fünfzig und hundert Personen….

                70 Prozent der Ankommenden wurden sofort getötet, nur für die körperlich Stärkeren wurde der Zeitpunkt der Ermordung hinausgeschoben, um sie einstweilen in der nazistischen Kriegsindustrie als Arbeiter…..zu benützen.
                ——————

                10 Eisenbahnzüge täglich a 45 Waggons a 75 Personen macht 33750 Juden täglich. Da laut Wiki vielleicht 300000 überlebt haben, muß man von vielleicht 20 bis 90 Millionen unregistrierten Juden ausgehen, welche die Juden in den Hochtemperaturgaskammern letztlich doppelvergast haben.

                Das war leistungsmäßig sowieso kein Problem, da eine einzige Gaskammer durchaus 100000 Juden täglich hat doppelvergasen können. Und irgendeinen Grund muß es schließlich gegeben haben, weshalb man sogar zwei dieser Supergaskammern benötigt hat!

                Die Juden wollten eben den “unreinen Ast” (Nina Hagen) des Judentums komplett ausrotten.

                Der Hausmeister sagte nun selbst, daß es im Deutschen Reich noch massenhaft assimilierte “gute Juden” gab. Klar, diese “guten Juden” waren es offensichtlich, welche all diese Eisenbahntransporte ohne unser Wissen organisierten! Und am Ende der Rampe angekommen waren es wiederum die “guten Juden”, welche in SS Uniform die Unregistrierten in Empfang nahmen und zur Gaskammer führten und dort mit Zyklon B versorgten.

                Und ein paar davon haben uns die “guten Juden” zum Registrieren und Arbeiten überlassen!

                Schon im WKI waren die “guten Juden” bekannt für ihr Organisationstalent. Sie beluden einen Güterzug in München mit einem halben Pfund guter bayerischer Butter und auf der Rückfahrt von Berlin kam der Güterzug voll mit Berliner Luft beladen wieder in München an.

                Gefällt mir

    • Stimmt nicht, Freier, bei Püschel wird grundsätzlich niemand gesperrt, höchstens strafbewehrte links oder Worte gepunktet…
      entsprechnd AEG= aus Erfahrung klug (oder gelernt).

      Gefällt mir

      • Dann mal einfach eines meiner fünfzehn erfolglos geposteten Kommentare freischalten. Wem wollen wir denn sowas erzählen? Die Sperrung über IP ist keine Kunst und als alter Netzhase weiß ich schon wie was funktioniert.

        Gefällt mir

        • Soviel ich weiß, ist nicht ein einziger gesperrt. Alles, was geschrieben wurde, ist veröffentlicht.
          Liegt es am Posten, um ungern das englische Wort zu benutzen???

          Gefällt mir

      • Und noch ein Tipp gratis: Wenn man seinen Namen auf einem Blog ändert, dann auch die Mailadresse ändern, sonst wissen alle immer gleich das der Poster der Selbe ist 😉

        Gefällt mir

        • Warum immer dieser Verfolgungswahn?
          Vlt, ist’s einfach nur die Abfrage hier nach dem Schreiben? Und das der alte von youtube hier gilt?
          Was ist nur los mit Euch? Könnt Ihr nicht mehr frei denken und urteilen, ohne Schublade?

          Gefällt mir

  12. „Rechtsextreme Ex-Anwältin muss in Haft

    Die frühere Anwältin Sylvia Stolz ist zu einem Jahr und acht Monaten Haft verurteilt worden. Sie hatte in einer Rede den Holocaust geleugnet.

    Die Strafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt.

    Die entscheidende Frage, so der Vorsitzende der 1. Strafkammer, Richter Martin Rieder, sei, ob die Rede der Angeklagten noch durch die Meinungsfreiheit gedeckt sei. Oder ob es sich um eine Leugnung des Holocausts handle. Dass der Völkermord an den Juden angeblich kein historisches Ereignis sei, werde in dem Vortrag “zwar nicht so offen angesprochen”, sagte Richter Rieder. Doch bei genauer Betrachtung bestehe kein Zweifel daran, dass der “Sinn und Zweck” der Rede darin bestand, “das zu tun, was verboten ist, nämlich den Holocaust zu leugnen”.

    Kaum ein Ereignis der jüngeren Geschichte, so Richter Rieder, sei besser dokumentiert und erforscht, als die Vernichtung der europäischen Juden durch die Nationalsozialisten. Die Angeklagte habe mit fragwürdigen Zitier-Methoden versucht, ihre Thesen zu untermauern. Es sei ihr nur um eines gegangen: Ungestraft den Holocaust zu leugnen. Doch der Massenmord an den Juden ist offenkundig, so Richter Rieder.

    Selbst wenn keine schriftlichen Befehle Hitlers oder eines seiner Schergen vorliegen, brauche man nur die Hetzschrift “Mein Kampf” lesen. Dann wisse man, dass das Ziel der Nationalsozialisten die Auslöschung der Juden und sogenannter “Untermenschen” gewesen sei.“
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/urteil-des-landgerichts-rechtsextreme-ex-anwaeltin-muss-in-haft-1.2367053

    Anmerkung:
    Sowohl Sylvia Stolz als auch ihr nationaler Staranwalt Anwalt waren über die Gaskammertemperatur allerbestens informiert!

    Weiter:

    „Bei ihrem wirren Auftritt in Chur hatte Stolz absurdeste Behauptungen über den Holocaust aufgestellt. Zum Beispiel: «Es fehlen die Festlegungen über Tatorte, Tötungsmethoden, Anzahl der Toten, Tatzeiträume, Täter, Leichen oder Spuren eines Mordes. Ebenso fehlen Zeugenaussagen, Dokumente oder sonstige Beweismittel.» Oder auch: «Es fehlen die Feststellungen einer nationalsozialistischen Absicht, die Judenheit ganz oder teilweise zu zerstören. Dafür gibt es weder Beweise noch Pläne und Befehle.“
    http://bazonline.ch/schweiz/standard/Churer-Hetzrede-mit-Folgen/story/25704527

    Dazu ist zu sagen, daß diese „Gegenargumente“ kaum an Lächerlichkeit zu überbieten sind. Es liegt daher nicht der Verdacht nahe, daß Sylvia Stolz Feindagentin ist. Sie hat es selbst bewiesen!

    Mallorca oder Karibik ist die einzige noch zu klärende Frage.

    Heil Gaskammertemperatur!

    Gefällt mir

    • „Zum Beispiel: «Es fehlen die Festlegungen über Tatorte, Tötungsmethoden, Anzahl der Toten, Tatzeiträume, Täter, Leichen oder Spuren eines Mordes. Ebenso fehlen Zeugenaussagen, Dokumente oder sonstige Beweismittel.»“

      Haupttatort: Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe

      Tötungsmethode: Tod infolge Vergiftung mit Zyklon in Höchsttemperaturgaskammern

      Anzahl der Toten: 6 Millionen gemäß dem Additionsverfahren von Albert Einstein

      Tatzeiträume: Nachdem die Gaskammer gebaut war rund 500 Tage

      Täter: Juden

      Leichen oder Spuren eines Mordes: Verfahrensbedingt keine

      Zeugenaussagen: Massenhaft

      Dokumente oder sonstige Beweismittel: Nur ein Idiot kann vermuten, daß die Juden ihre Massenmorde auch noch dokumentiert haben. Es genügt, daß sie sie bezeugt haben. Insbesonders sind die Drahtnetzsäulen allerbestens ebenso wie Zyklon B und die Tötungszeiten bezeugt. Die überall auffindbare totale Spurenlosigkeit des Massenmordes ist bei dem angewandten Verfahren auch zu erwarten und und besitzt daher allerhöchste Beweiskraft.

      „Oder auch: «Es fehlen die Feststellungen einer nationalsozialistischen Absicht, die Judenheit ganz oder teilweise zu zerstören. Dafür gibt es weder Beweise noch Pläne und Befehle.” “

      Das ist auch nicht erwartbar, da die Juden den Holocaust ohne Wissen und ohne Hilfe der Reichsregierung durchgeführt haben.

      Aber die Juden wissen selbst, daß sie den Holocaust selbst durchgeführt haben. So erklärt die Jüdin Nina Hagen bei 26:10 die Gründe, weshalb die Juden den Holocaust durchgeführt haben. Leicht bereinigt:

      “Da war doch diese Chabbat Sekte, diese zionistischen rechten Faschisten, die diese Bibelprophezeihung pervers ausführen, die sagen doch, daß das Umkommen von über 2 Mio Juden steht so in der Prophezeihung geschrieben, das mußte so sein, das war ein unreiner Ast des Judentums, der mußte abgeschnitten werden vom reinen Baum, weil die Juden sich schon mit anderen Rassen vermischt hatten und das war dann nicht mehr rein genug. ”

      Heil Gaskammertemperatur!

      Gefällt mir

    • System Revisionisten

      Ich denke System Revisionisten muss man wie Puffer betrachten. Diese Puffer sind zwischen uns Erwachten und dem System verbaut und sie sollen unsere Befreiungsenergie abpuffern, oder verpuffen lassen. Der Erwachte glaubt seine Anliegen bereits energisch vertreten durch die Revisionisten und es reicht für ihn somit weiterhin nur vor dem PC zu hocken und sozusagen seine Stimme abzugeben, denn darauf ist er bereits trainiert. Zudem erleichtert es dem System die Hardcore-Systemkritiker, die sich um die System Revisionisten scharren, zu erfassen und im Sammelbecken zu registrieren. Die System Revisionisten(da sollte jeder mal selber drauf achten) äußern sich immer im Sinne der Erwachten, denn das was sie äußern ist meist tadellos und bestätigt das Wissen und die Meinung des Erwachten. Wer glaubt ihre Echtheit daran zu erkennen, der macht bereits den ersten Fehler. Die System Revisionisten kennen den Wissensstand der Gemeinde der Erwachten genau und sie habe in diesem Gebiet, genau wie die System Trolle übrigens, völlig freie Hand alles zu bestätigen und ihnen stehen dafür sogar ganz andere, erweiterte Quellen offen, was sie nun wieder umsomehr überzeugend macht. Aber, man muss sich vielleicht angewöhnen zu hinterfragen, was sie uns alles nicht erzählen. Denn eine Bewusstseinserweiterung durch neue, umfassende oder aktuelle Informationen, werden wir in der Regel nicht von ihnen erfahren. Wir werden immerzu im Kreisverkehr gehalten und die Informationen die uns die Zusammenhänge auf der Welt zur Gänze verstehen lassen würden, die werden weit weg von uns aufbewahrt.
      Da die System Revisionisten auch immer Sendeplätze in den Lügenmedien erhalten, erfüllen sie wohl eine Doppelfunktion. Daher füttern sie auch die „künstlichen“ Ängste der Unerwachten vor einer bedrohlichen rechtsextremen Bewegung, die dann aber auch immer wieder den HC leugnet(für den Unerwachten ein völlig unverständlicher Vorgang und deswegen als Aufklärung übrigens auch völlig ungeeignet), was jedoch dann immer auch in einer gehörigen Abstrafung für die Leugner endet und den Unerwachten dann beruhigt. Allerdings muss hier bemerkt werden, zum System gehört auch die Prominenz unserer Vaterlandshelden, den Revisionisten. Aburteilungen irgendeines Hans Wurstes aus den Reihen der Erwachten, der dem leuchtendem Vorbild folgte, sind dagegen völlig unerheblich und zerstören lediglich das Leben des Hans Wurstes. Für das System jedoch muss es immer wieder große Verurteilungen geben, denn es muss dadurch herausstellen, wie wichtig die permanente mediale „Information“ über die bösen Nazis ist, da es ja immer wieder Verrückte gibt die den HC trotzdem sogar leugnen, oder besser bestreiten(um zu leugnen muss man glaube ich aktiv daran beteiligt gewesen sein)…. Kreislauf Kreislauf.
      Die Revisionisten kommen aber gar nicht darauf das sie dem System dienen und es kommt auch keiner von ihnen darauf einmal etwas auf eine andere Art, eine nicht dem System zuträgliche Art zu versuchen.
      Eventuell kennen wir dieses Puffersystem bereits aus Zeiten des sogenannten Linksextremismus. Das dort auch schon ein gewisser Volksheld mitgewirkt hat, könnte dazu beitragen sich dieses Puffersystem zu erschliessen. Manche sagen ja auch das die damalige Gründung der RAF nicht nur ein ebensolches Puffersystem war, sondern das zudem mit der Hilfe der RAF ein paar unliebsame Figuren des Systems beseitigt wurden. Jedenfalls hatte wohl damals die eskalierende Gewalt, eine ebensolche Abschreckungsfunktion auf die Linken und auf die Unerwachten(wobei diese das gleiche Leid teilen, denn die Linken sind auch Unerwachte), wie die Leugner des HC heute. Ebenso wurden wahrscheinlich die radikalsten der Linken im Becken gesammelt.
      Man muss sich wohl nur immer vor Augen führen, dass ein vom System eingeschleuster Held für Systemkritiker natürlich nur dann funktioniert, wenn er absolut glaubwürdig den aktuellen Wissensstand des Systemkritikers erfüllt und diesen lückenlos herunterbeten kann. Das ist ja auch das A und O eines Agenten, sein Handwerk und die Grundvorraussetzung zur Erfüllung seiner Aufgaben. Zudem hat er teilweise Zugang zu ergänzenden Informationen, die den Wissensstand des Erwachten zwar nicht erheblich erweitern, jedoch den Effekt der Glaubwürdigkeit des Agenten auslösen und Vertrauen schaffen. Die Systemkritiker nun bestätigen dann sozusagen die Echtheit des Revisionisten und stellen sich hinter ihn, wodurch er dann zu beiden Seiten hin, für den Erwachten, wie für den Unerwachten, ein Glaubwürdiger Vertreter wird.
      Ähnlichkeiten mit evtl. vom System eingeschleusten Bloggern oder Trollen, sind da rein zufällig. Das aufgrund dieses Wissensstandes der Eingeschleusten, diese sich mitunter zu Führern eine Gemeinde entwickeln, ist vielleicht nicht immer so geplant. Es zeigt jedoch die Absurdität dieses überzogenen Puffersystems, da es teilweise dann ganze in sich geschlossene Gemeinden von Eingeschleusten erzeugt, die mit den echten Systemkritikern schon gar keinen Kontakt mehr haben. Da wird also über das Ziel hinausgeschossen, denn man hat ja sonst nichts zu tun.

      Gefällt 2 Personen

      • Hervorragende Analyse des IST-Zustandes! Der Kandidat bekommt von mir 100 Daumen hoch 😉

        Ironischerweise habe ich mich genau darüber gestern noch mit Roland unterhalten. Die allermeisten ERwachten sitzen da und sagen sich: Lasst DIE mal machen, DIE machen das schon für uns, DIE pauken uns schon da raus, die Revisionisten. Und schon ist der erwünschte Stillstand unter den Erwachten erreicht und gefestigt. Der Einzelne braucht ja keinerlei Verantwortung für unsere Zukunft übernehmen, das machen ja die Revisionisten für uns – oder Andere aus der Märchenecke 😦

        Es ist schier unglaublich, welch eine Obrigkeits- und Expertenhörigkeit AUCH noch unter den sogenannten Erwachten herrscht. Diese Hörigkeit geht sogar so weit, dass sie sich selbst ihren eigenen Verstand und ein eigenes unabhängiges Denken absprechen.
        Wagt es dann dennoch so ein „selbst denkender“ und „selbst rechnender“, in der Prominenz aber unbekannter Ingeneur, durch Benutzung seines eigenen Verstandes und seiner eigenen Geisteskraft, zu ANDEREN Ergebnissen zu kommen als die „anerkannten Experten“ – oh weh, oh weh, oh weh. DAS kann ja NUR ein anmaßender Spinner sein. WIE kann er sich anmaßen selbst zu denken, selbst zu forschen und vor allem, seinen eigenen Verstand einzusetzen. Wie verwerflich aber auch. 😉

        Wirklich geistig freie Menschen sind eine absolute Seltenheit. Auch die „Erwachten“ sind nur von einer Hirnwaschanlage in die andere hinübergewechselt. Freies und selbständiges Denken ist ihnen jetzt genau so unbekannt und fremd, ja sogar zuwider, wie vorher auch. Nicht einmal wenn sie direkt darauf aufmerksam gemacht werden, lassen sie von ihrer Abhängigkeit und Hörigkeit gegenüber (in den freien Medien) „anerkannten Experten“ ab.

        Das absolut aussagekräftigste Zitat über den Revisionismus stammt von einem Revisionisten selbst.

        Jürgen Graf:

        “Daher gibt es in der Geschichtsschreibung keine endgültige Wahrheit. Auch der Holocaust Revisionismus kann und will diese Lücke nicht ausfüllen, auch er ist schlussendlich nichts anderes als Theorie, aber eine, die dank forensischer Arbeit Argumente für ihre Position vorweisen kann und somit als überzeugender gelten kann als die etablierte Geschichtsversion.“

        Man beachte hier besonders den hervorgehoben Aspekt des Nicht-Könnens und gar Nicht-Wollens. Ebenfalls bezieht sich dieses Zitat eines sehr bekannten Revisionisten nicht etwa nur auf ihn selbst oder einzelne Revisionisten, sondern auf DEN Revisionismus in seiner Gesamtheit! Ebenso wird ganz offen und unverhohlen zugegeben, dass DER Revisionismus keinerlei Beweise hat oder gedenkt zu erbringen, sondern lediglich „überzeugender“ ist als…

        Die Revisionisten (er spricht ja im Namen ALLER) geben also offen und unverhohlen zu, dass der Revisionismus nur ein „Glaubens-System“ ist, welches aber „überzeugender“ ist als andere Glaubenssysteme. Das Gleiche behaupten übrigens auch ALLE Religionen von sich!

        Der Revisionismus ist demnach erwiesenermaßen eine „Religion“, welche einzig auf Glauben und Überzeugung beruht.

        Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast darüber lachen, aber nur „fast“. 😦

        Gefällt 1 Person

        • Aus diesem Grunde lehnen die Revisionisten, in ihrer Gesamtheit (sie wurden ALLE angeschrieben und informiert, ALLE), jegliche Beweise ab, da ein Beweis ihr Glaubenssystem, welches eben NUR auf Glauben und Überzeugungen beruht, zerstören würde. Sie verwenden oder verwendeten niemals weder die Niedrigtemperatur-GKT, welche ihrem eigenen System des Leugnens und freiwillig in den Knast gehens doch so sehr entspricht, da ein unwiderlegbarer Beweis der Unmöglichkeit des „Geschehens“, noch die Hochtemperatur-GKT, welche das „Geschehen“ völlig widerspruchslos beweist und damit gleichzeitig, die so sehr ersehnte Unschuld der Deutschen.

          Doch sie „wollen“ und „können“ nicht, da sie für etwas „Anderes“ bezahlt werden und die GKT eben ein BEWEIS ist und absolut GAR NICHTS mit Glauben oder Überzeugung zu tun hat!

          Gefällt 1 Person

        • Die System Revisionisten halten immer die Juden als Opfer im Gespräch, denn sie versuchen nur die Anzahl der Getöteten zu relativieren, nicht jedoch die Verbrechen an den Juden ansich. Ob Haverbeck oder auch andere(Mahler z.B.), sprechen von den schlimmen Zuständen in den Lagern und das dort bestimmt eine Menge Menschen umgekommen sind, aber…….
          Das sollte aber nicht die Herangehensweise sein, denn sie kommt nur den Juden zugute, indem irgendwann vielleicht die Anzahl der Opfer „korrigiert“ wird, das angebliche Verbrechen ansich jedoch nicht.
          Als Revisionist muss man ganz klar dazu kommen, die Juden als Täter zu benennen. Nur so nennt man die Dinge beim Namen und da gibt es auch kein taktieren.

          Gut was Du über die Arbeit von Roland sagst! Wir müssen dahinkommen, dass unser Geschick immer nur von einfachen Männern gelenkt werden kann. Männer die das Herz am rechten Fleck haben und auch darauf hören. Es geht in dieser Sache nicht um studierte Intelligenz, sondern es geht um den klaren Menschenverstand, das Selbstbewusstsein und den Mut. Ohne Rolands Einsatz wären wir wohl noch lange nicht auf die ausgeklügelten Tricks des System gekommen.
          Es braucht einfache Männer für Deutschland und keine abgefuckten Juristen.

          Gefällt mir

          • Freidavon, Dein Kommentar war wegen Deines „vorletzten“ Wortes im Spam. Du machst wohl meine Liste durch 😆
            Ich hab schon das Wort mit „sch“ runter genommen, aber die Worte mit „f“ oder „v“ bleiben da schon drauf 😉 Beim nächsten Mal bitte dran denken.

            Ansonsten gebe ich Dir zu hundert komma Null Prozent recht! Wir brauchen keine vom System eingesetzten „anerkannten Experten“. Wir haben einen eigenen intelligenten Kopf und ohne Roland würden wir diesen Systemlingen immer noch hinterherhecheln.

            Gruß, Annette

            Gefällt mir

  13. Ursula Haverbeck:
    —–
    „Insistierend erschien mir Robert Bongens wiederholte Frage, ob Hitler dann, wenn der Holocaust nicht stattgefunden hätte, kein Verbrecher sei.

    Ich wies darauf hin, daß eine solche festnagelnde Kennzeichnung sowieso nicht statthaft sei. Der Mensch ist immer vielschichtig. …..Es ist auch zu unterscheiden zwischen dem Menschen und verbrecherischen Handlungen und auch deren Beurteilung schwank.“
    http://ursula-haverbeck.info/beginnt-auch-die-luegenpresse-nach-der-wahrheit-zu-fragen/
    ——————–

    Das ist eine windelweiche Stellungnahme, welche in Wirklichkeit beinhaltet, daß UH Adolf Hitler selbst dann für einen Verbrecher hält, wenn wir Deutsche den Holocaust nicht begangen haben! UH hat offensichtlich den Auftrag, eine „sanfte Landung“ beim Holocaust hinzulegen, ohne daß der Nationalsozialismus damit wieder „angefüttert“ wird. Deshalb ihre so windelweiche rabulistische Aussage, daß der Reporter sogar mehrfach diese Frage wiederholen muß!

    Ursula Haverbeck führt nur den Auftrag aus, welchen bereits Horst Mahler 2004 angekündigt hat! Horst Mahler sagte damals sinngemäß, „Jüdische Wissenschaftler drohen gar die Führung im Lager der Revisionisten sozusagen zwecks „Abfederung“ zu übernehmen“.

    Ursula Haverbeck bezeichnet sich selbst als Revisionistin und nach allem, was wir nun erfahren haben samt dem steten Schweigen von HP zum Judensein von Ursula Haverbeck und seine erkennbare Sympathie zu „guten Juden“, ist Haverbeck eine Jüdin!

    Ihr Auftritt im Fernsehen entspricht damit genau der Agenda der „Abfederung“!

    HP kniet regelrecht vor dieser Jüdin! Und wohl die allermeisten nationalen Deutschen ebenso!

    Abfedern bedeutet das Verhindern eines harten Aufschlags, bei welchem die Energie in kürzester Zeit freigesetzt wird. Das Abfedern gelingt nur über einen langen Zeitraum und je weicher die Feder ist, desto leichter gewöhnt man sich an die Ungeheuerlichkeit. Die Volksseele kommt daher nicht zum Kochen oder Explodieren!

    Irgendwo habe ich auch gelesen, wo weiß ich im Moment nicht, daß die Revisionisten dank ihrer Verdienste wohl auch geeignet seien, die Führung des Staates zu übernehmen! Und wen haben wir dann „da oben“? Die Juden!

    Heil Gaskammertemperatur!

    Gefällt mir

    • Zitat : „Irgendwo habe ich auch gelesen, wo weiß ich im Moment nicht, daß die Revisionisten dank ihrer Verdienste wohl auch geeignet seien, die Führung des Staates zu übernehmen! Und wen haben wir dann “da oben”? Die Juden! “

      das wäre der absolute supergau.so gesehen ergibt das ganze sinn, wenn man die herren Revisionisten an die stelle eines rumpfreiches stellen würde, für das die ganze „reichsbürgerbewegung“ so emsig die trommel schlägt.wir alle wissen das es sich bei beiden Bewegungen (sogenannte reichsbürger,revisionisten) um judenknechte handelt.die einen faseln ständig ihr wirres zeug vom 2.deutschen reich,von Bundesstaaten , oder Weimar(richtig mit Leidenschaft schlägt man dort ja auch auf den NS und den führer ein) und die anderen bringen derweil die letzten echten deutschen in den bau,weil diese sich aufs Glatteis begeben aber meistens doch echte und gute Kameraden sind.
      man müßte beide Fraktionen trockenlegen , denn sie spielen in alljudas auftrag eine ganz gefährliche rolle in dem teuflischen plan.
      denn durch diese Salamitaktik verhindert man (wie Roland schon anmerkt) das explosionsartige losbrechen der wut im deutschen volke.man verhindert dadurch einen gesunden Volkszorn , den wir aber dringend benötigen um die judenrepublik und ihre Akteure abwickeln zu können.sie haben erkannt , das der deutsche mensch die lügen nach 70 jahren nicht mehr bedenkenlos schluckt und nachbetet , sondern das immer mehr deutsche volksgenossen erhebliche zweifel haben , an dem Wahrheitsgehalt der aussagen von politdarstellern und verlogener judenpresse.und so beginnt das System zurückzurudern mit Figuren wie mahler, haverbeck und co.kg!!! und gerade im falle von haverbeck bauen sie sich auch im echten nationalen lager eine sehr starke Figur auf , die alleine schon verteidigt werden wird , wegen ihrem „knuffigen“-oma-Bonus. da wird jedem Kameraden der kamm schwellen , wenn Oma haverbeck vermeintlich angegriffen wird.so macht das System auch eigentlich echte Kameraden zu seinen handlangern,ohne das diese es bemerken, und das nur wegen dem „Oma haverbeck“ Bonus!!!

      Gefällt 1 Person

    • „HP kniet regelrecht vor dieser Jüdin! Und wohl die allermeisten nationalen Deutschen ebenso!“

      Man muss wohl immer mal wieder fragen wer die meisten nationalen Deutschen sind. Ich glaube wir hier können schon ganz gut unterscheiden wer echt ist und wer zu den Judentrollen mit Multiaccounts gehört. Diese Judentrolle, (wobei diese Bezeichnung fast verharmlosend ist, denn sie bestimmen aktiv mit, oder mitunter auch ausschliesslich die Richtung der nationalen Deutschen) jedenfalls sind die härtesten Verfechter der Revisionisten und allein das sollte schon ein klares Zeichen für die gemeinsame Seilschaft sein.
      Es geht wohl darum, den HC im Sinne der Juden abzuwickeln. Sicher wäre es für die Juden wohl am besten wenn sich an der bisherigen offiziellen Abwicklung nichts ändern würde, jedoch müssen sie die Zeichen der Zeit berücksichtigen und wohl tatsächlich „abfedernd“ entgegenwirken.
      Auffallend bei Haverbecks Aussagen ist, dass sie von vorn herein relativierend ran geht. Wenn sie sagt den HC zweifeln ja mitlerweile viele an, dann ist diese Aussage einen Dreck für den Normalbürger wert. Anzweifeln kann jeder Depp, aber kann er es auch beweisen? Wenn sie jedoch überzeugt ist von einer Lüge bezügl. des HC, dann muss sie es auch beweisen und zwar vollumfänglich. Alles andere ist Wischiwaschi.
      Wenn sich jemand daraufhin ermutigt fühlt ebenfalls den HC zu leugnen, dann wird er im Ernstfall mit diesen Vorgaben kapitalen Schiffbruch erleiden. Wenn jemand versucht den HC zu leugnen, dann muss er, im Gegensatz zu Haverbeck, zumindest absolut eindeutig sein und gar nicht erst einen Zweifel daran aufkommen lassen, dass der HC nun widerlegt ist weil……..dies und das. Aber wir wissen ja das der HC nicht widerlegt werden kann, da er noch immer offenkundig ist.
      Auch die Aufrechnung mit deutschen Opfern(überhaupt beliebt in der nationalen Szene), kann man ihr leicht als dummes Argument in diesem Zusammenhang vorwerfen, denn der Normalbürger wird ihr vorhalten es gibt einen Unterschied von durch Kriegs-oder Nachkriegswirren umgekommenen Menschen und der politisch weltanschaulich geplanten Ermordung eines Volkes in extra dafür gebauten Tötungslagern. Überhaupt ist der Hinweis auf die Flüchtlinge viel zu verallgemeinernd, denn man muss hier ganz eindeutig einbringen, dass hier ein Teil des eigentlichen HC, nämlich der am deutschen Volk, aus politisch weltanschaulich und geplanten Gründen stattfand und wer dafür verantwortlich war.
      Ihre tatsächliche Rumeierei zu Hitler, lässt eine warscheinliche Vorgabe der Revisionisten durchscheinen. Letztlich hebt sie hervor, Hitler hätte sich selber als berufen gefühlt. Das geht geradewegs auf die Schiene, dass Hitler somit natürlich doch wohl ein bisschen größenwahnsinng war und somit nicht rational.

      Wir können wohl nicht alles durchblicken was uns alles am Boden halten soll, aber es gibt Zweifel an den Helden der nationalen Szene. Darüber muss man diskutieren können und zwar ergebnisoffen. Diese offene Diskussion wird jedoch von vielen in der nationalen Szene nicht zugelassen und das ist immer ein absolut untrügliches Zeichen dafür, dass man eine Seilschaft getroffen hat.

      Gefällt 2 Personen

      • Ich Danke Dir! Auch wenn ich Dich ein paar Mal hart angegangen bin, so habe ich Dich aber immer als einen der Unseren gesehen. Weil Du das Wesentliche erkannt hattest und nur „noch“ am Zweifeln warst. Wir kennen das. Annette hat mir daher vorher schon die Worte aus dem Mund geklaut. Da ich Dich möglicherweise per Epost kenne, verstehe ich deine Einstellung. Und wenn ich Dich nicht kenne, verstehe ich sie ebenso.

        Du bist für mich ein genialer objektiver Sonderfall. Wobei ich das „genial“ einerseits hinsichtlich Deiner von mir geglaubten politischen Herkunft her sehe und andererseits eben von der ausgezeichneten objektiven Analytik her, welche immerhinque in einen wegweisenden Lehrsatz für uns Nationalsozialisten mündete.

        Und den befolgen wir genauso konsequent, wie wenn Stalin verkündet hätte, 1 x 1 = 1! Weil es einfach wahr ist.

        Für den fehlenden Rest meines Geschreibsels war irgendwie eine unkalkulierbare Deppenintelligenz mit im Spiel und nur dies konnte ich retten. Der übliche Frust, wenn man dachte, man „hat“ das Zweistundenposting gepostet und deshalb unverdientes abruptes Ende.

        Gefällt mir

  14. Jemand, welcher die Problematik richtig erkannt hat:

    ———–
    Ist der Geschichtsrevisionismus ein moralisches Verbrechen?

    Jedes Berufsfeld ist geprägt von Revision. In der Architektur behauptete man lange Zeit, die Gotik sei rein deutsch – wissenschaftlich ist dies unhaltbar.

    Wieso soll gerade die Geschichtswissenschaft unantastbar sein? Das ist lächerlich. So kann es keine Entwicklung geben.

    Für mich jedoch, siehe meine Vorstellung im Forum, gibt es bezüglich zum Holo noch kein abgeschlossenes Urteil. Ebenso zum Präventivschlag gegen die SU. Nach moderner Deutung war es einen Präventivschlag – aber war er das auch für Hitler?

    Beide Seiten haben teilweise überzeugende Argumente, da man auf der Gläubigerseite, seit einigen Jahren auch bewusst auf die Argumente der Revisionisten eingeht und sie nicht automatisch moralisch niederknüppelt.

    Revisionisten fragen nach den Tonnen von Asche – Antwort, die Asche wurde zum Straßenbau verwendet und in Gewässer gekippt.

    Freilich ist dies nur eine Behauptung, es gibt keinen forensischen Beweiß (die bekannten 99%).

    Vor Jahren war ich auf einer Netzseite, die sich herablassend mit Revisionismus beschäftigt. Sinngemäß wurde dort die Aussage gemacht:

    „falls man sich auf das Niveau von Holocaustleugnern begeben sollte, müsste man ihnen auch sagen, daß es keinerlei forensische Beweise gäbe, daß Napoleon für das Niederbrennen von unzähligen Dörfern verantwortlich sei.“

    Forensisch gibt es dafür meines Wissens keine Beweise, die man heute noch erbringen könnte, jedoch ist es tausendfach bezeugt, niedergeschrieben und erforscht.

    Schweres Thema.
    http://altermedia-deutschland.info/showthread.php/14427-Ist-der-Geschichtsrevisionismus-ein-moralisches-Verbrechen?p=192453&viewfull=1#post192453
    —————————————

    Heil Gaskammertemperatur!

    darf bei Altermedia übrigens nicht gesagt werden! 🙂

    Gefällt mir

    • Auf diesen Kommentar von „Ungeniert“ wollte ich ganz schlicht antworten, wurde aber zensiert!


      —–
      Ist der Geschichtsrevisionismus ein moralisches Verbrechen?

      Der Geschichtsrevisionismus ist nicht nur ein moralisches Verbrechen, sondern auch noch überflüssig. Die Geschichte ist umfassend dargelegt.
      Es bringt nichts, die Geschichte seinen Ideologischen Erfordernissen anzupassen. Man betrügt sich nur selbst. Der Holocaust ist geschehen! Es gibt keine Beweise dafür dass das nicht so gewesen ist.

      Mit freundlichen Grüßen…
      http://altermedia-deutschland.info/showthread.php/14427-Ist-der-Geschichtsrevisionismus-ein-moralisches-Verbrechen?p=192387&viewfull=1#post192387
      —————–
      Heil Gaskammertemperatur!
      —————————————-

      Daran sollte die Unterwanderung bereits erkennbar sein!

      Gefällt 1 Person

      • daran erkennt man eindeutig wie der jude arbeitet und alles so zerdeutet , zerdreht und aus dem zusammenhang reißt,das nach der jüdischen Behandlung einer Sache das opfer zum bösartigen Täter wird!!!
        nun , die Wahrheit wird dennoch siegen und die Laternen werden sich unterm gewicht der Verräter biegen!!!

        Gefällt 1 Person

  15. Ich beschäftige mich seit ein paar Tagen mit deutschsprachigen Islampredigern um mehr über die Gedankenwelt dieser Leute zu erfahren.
    Dabei bin ich auf folgendes Exemplar deutscher Abstammung getroffen der wirklich den wortwörtlichen „Vogel“ abgeschossen hat.

    Für diesen sehr poulären Schwätzer ist zb ein Drogendealer der sich Muslim nennt „besser“ als ein Nicht-Muslim der 1000 gute Taten verrichtet.

    Hört euch mal die Agumentation genau an. Jeder der diese vom juden geschaffene Pseudoreligion nicht annimt kommt in die Hölle obwohl er ein absolut rechtschaffendes Leben im Sinne des Schöpfergedankens führt, ja ist sogar laut diesen VOGEL schlechter als ein schlechter „Muslim“.

    Diese Religion ist auf die Erbsenhirne der Kamelficker perfekt zugeschnitten darum redet dieser „deutsche“ Muslim auch schon selbst so dummbetont wie ein Kanacke um in seiner Zielgruppe auch recht gut verstanden zu werden. Achtet mal auf seine Aussprache, ich muss da immer an einen Dönerverkäufer bei mir um die Ecke denken.

    Alah setzt ja laut Vogel die Maßstäbe…

    DIE LATTE SCHEINT ER NICHT WIRKLICH HOCH GESETZT ZU HABEN!!!

    Judentum für Arme, mehr ist der Islam nicht!

    Gefällt 1 Person

    • „Dabei bin ich auf folgendes Exemplar deutscher Abstammung getroffen der wirklich den wortwörtlichen “Vogel” abgeschossen hat.“

      Der Name Vogel deutet auf eine sehr auserwählte Herkunft hin! „Mein“ jüdischer Schauspieler vor Gericht log ebenfalls im Namen des Vogels. 🙂

      Gefällt mir

      • @Roland

        Leider scheint dieser Vogel wirklich ein Deutscher zu sein. Er muss sogar mal Profiboxer gewesen sein, laut Wikkiblöd jedenfalls.

        Dies entschuldigt aber keineswegs seine volksverräterischen Untaten im Dinste Judas!
        Dieses primitive Gedankenmuster von ihn und seinen „Glaubensbrüdern“ ist schon extrem widerwärtig für jeden arischen Menschen, darum auch unser natürlicher Abwehrreflex. Es ist nicht von unseren Geist darum wollen wir das auch nicht hier in Deutschland haben!

        Wenn Allah wirklich so etwas wie ein Gott im Sinne des Schöpfergedankens ist so müsste doch eigentlich gelten das der Mensch der Gutes aus wahrer Barmherzigkeit verrichtet und dabei frei ist von jeder materiellen Ich-Sucht, nach den Tod den verdienten Seelenfrieden erhält (Himmel, Paradies usw.).

        Die Moslems dagegen behaupten aber dreist dass das Bekenntnis zum Islam den Ausschlag gäbe ob jemand Einzug ins Paradies erhält. Völlig ungeachtet des vorherigen Lebenswandels.

        Ein (theoretisches) Beispiel:

        Ein Kinderhändler aus dem muslimischen Indonesien der 5 Jährige Mädchen für Geld an Pädophile oder Zuhälter verkauft kommt dennoch als „guter Muslim“ in das Paradies als Lohn dafür dass er in letzter Sekunde vor seinen Tod den Weg zu Allah findet. Der Muslim in spe darf also zu Lebzeiten ein verbrecherisches Subjekt sein, Hauptsache kurz vor seinem Ende wird er „Muslim“. 🙂

        Bei den Juden läuft das ähnlich. Solange die Befehle Jehovas zur Errichtung der jüdischen Weltherrschaft befolgt werden, ja dann führt man ein gottgefälliges Leben als „guter Jude“ >>>EGAL WAS MAN FÜR VERBRECHEN BEGEHT<<< und bekommt damit genau wie der Kinderhändler der sich in letzter Sekunde zu Allah bekennt die Absolution erteilt. Nur mit dem Unterschied das der Jude diese Absolution schon zu Lebzeiten durch Geburt erhält da es bei den Juden ja kein Leben nach dem Tod gibt.

        Die Juden und Muslim haben sich da einen tollen Freifahrtsschein ausgestellt oder ist es gar der gleiche, nur mit anderer Schrift?

        So ist auch zu erklären warum sich die Türken ect.pp. hier in Deutschland wie der letzte Dreck benehmen dürfen ohne das die werten "Imans" dagegen aufstehen. Denn egal wie viele Leute ein "Muslim-Bruder" durch Drogenhandel und Zuhälterrei auf den "Gewissen " hat, solange er auf den Sterbebett einmal Allah-Akbar klefft wird ihm ALLES vergeben und er kommt als "guter Muslim" ins "Paradies" wärend Nicht-Muslims die aber ein geradliniges Leben geführt haben in die Hölle kommen.
        ——————–

        ALS EIN GERMANE UND DAMIT ARISCHER MENSCH BIN ICH DER MEINUNG DAS MAN VOM SCHÖPFER FÜR MISSETATEN GERICHTET WIRD UND DAS DAS LEBEN NUR ALS GROßE PRÜFUNG GESEHEN WERDEN DARF DIE ER UNS AUFERLEGT HAT UM ZU SEHEN OB WIR NACH DEM TODE SEINER GESELLSCHAFT WÜRDIG SIND ODER DOCH LIEBER DEM "GOTT" DER JUDEN GESELLSCHAFT LEISTEN SOLLTEN!

        Jeder Mensch hat ja schließlich die Wahl ob er ein Idealist oder ein Materialist wird. Die Selbstsüchtigen und geistig Pervertierten kommen in die Hölle für ihre Verbrechen.
        Diejenigen die völlig uneigennützig aus reiner Liebe zu ihren Mitmenschen alles hingeben an Kraft und Lebenszeit um diese Mitmenschen einer besseren Zukunft entgegen zu führen, diese Menschen kommen in den Himmel.

        DENN SIE SIND VON GOTT!!!

        ER WAR VON GOTT!!!

        Gefällt mir

  16. Absolut LETZTE Mahnung an gewisse jüdisch initiierte Kreise!

    Wenn diese Klarnamenveröffentlichung NICHT aufhört oder rigoros unterbunden wird, so werde ICH AUCH Klarnamen veröffentlichen – und zwar ALLE damit in Verbindung stehenden!!

    „Man darf dem Juden im Kampf nicht die Mittel zubilligen, die man jedem ehrlichem Gegner zubilligt; denn er ist kein ehrlicher Gegner; er wird Großmut und Ritterlichkeit nur dazu ausnutzen, seinen Feind darin zu fangen.“
    – Joseph Goebbels –

    Ich hoffe, das war deutlich genug! Ich möchte umgehend den Klarnamen gelöscht sehen!!

    Gefällt 2 Personen

    • Absolut korrekt ! Klarnamenserpressung ist mosaische Strategie der Einschüchterung.

      @EponaRhiannon
      Wo genau ist ein Klarnamen veröffentlicht worden ? Bitte um Link.

      Gefällt mir

    • Darum habe ich auch immer eine eiserne Regel verfolgt:

      NENNE NIEMALS IRGENDWO DEINEN ECHTEN NAMEN ODER DEINE ECHTE ANSCHRIFT!
      ———————–
      Es reicht schon das der „Verfassungsschutz“ weiß wo wir wohnen und wie wir heißen, das müssen nicht auch noch deren Helfershelfer wissen…

      Wenn die WordPressjuden wissen wollen wer ich bin und wo ich wohne dann sollen sie ihre Vorgesetzten in der nächstgelegenen Mossad-Filiale um Auskunft bitten!

      Wer hier seine echte Identität preisgibt der brauch sich auch nicht über Kreaturen wundern die das gegen ihn verwenden!

      Das ist hier das Internet und kein S.A.-Stammlokal! Hier ist man niemals sicher vor Verrätern und Juden!
      Hier gilt die alte Warnung:

      ACHTUNG FEIND HÖRT MIT!

      Hier könnt ihr alle sehen wohin vertrauensvolle Geschwätzigkeit führt. Durch die „Menschenkenntnis“ der jungen Dame mit dem Hund wurde fast ein verstecktes kriegswichtiges Werk bombardiert.

      Wer weiß…
      Eventuell fangt ihr euch durch eure Geschwätzigkeit bald eine Kugel wenn ihr mit dem Hund Gassi geht. Wer weiß das schon was es alles für verrückte Spinner im Internet gibt die das HIER STILLSCHWEIGEND MITLESEN und sich wie die Stasi extra Akten für „Faschisten und Klassenfeinde“ anlegen. Es reicht schon wenn einer von den verrückt genug ist um zur Tat zu schreiten.

      Das ist aber noch nicht alles.
      Ihr kennt die Juden. Die vergreifen sich auch an euren Kindern wenn sie an euch nicht rankommen!

      Gefällt 1 Person

      • WER ist denn hier so schrecklich geschwätzig, hä? Aber ironischerweise NUR über Andere, um sie in Gefahr zu bringen!!

        Danke für den versuchten Dolchstoß!!

        Ich weiß dennoch NICHT wovon Du redest!!

        Gefällt mir

    • PS: Ich rate insbesondere DIR >Annette< das du dein Facebookprofiel so einrichtest das nur tatsächliche Freunde deine Bilder usw. sehen können.
      Vor allen das dein Unternehmen mit Namen sichtbar ist kann viel über dein Wohnort verraten. Google machts möglich.

      Gefällt 1 Person

        • @EponaRhiannon

          @Mossad-Larry hat in der damaligen Diskussion auf @MCE´s Blog doch versucht dir eine Antifanten-Zügehörigkeit anzudichten. Dabei lieferte er folgenden Kommentar als „Beweis“ bezüglich der angeblich antifantastischen Partei. Ich will den Link jetzt nicht hier posten. Es wissen so schon zu viele …

          Wenn ich dort auf den Kommentarschreiber klicke so sehe ich in diesen Profiel zu viele Informationen die der Feind gegen ihn verwenden könnte. Auf jeden Fall wird es nicht schwierig sein mit diesen Informationen die Position zu lokalisieren. So groß ist die Welt nicht und in irgendeiner Stadt wird man ihn per Namenssuche sicher schnell finden können.

          Kann auch sein das das jetzt eine Verwechslung ist aber ich weiß ja wie das läuft…

          Heil Dir!

          Gefällt mir

          • Ich kann mich noch an das Verhalten der Lügenpresse erinnern, die Tage bevor die offizielle Verabschiedung des Bundespräsidenten Wullf stattfand, „befürchtete“, dass diese Zeremonie von einer großen Menge Unruhestifter massiv gestört werden könnte. Der Lügenpresse war bestimmt nicht bewusst dabei, dass gerade erst durch diese „Vermutungen“ angeregt, sich Massen von Unruhestiftern bei der Abschiedzeremonie Wullfs einfanden.

            Gefällt mir

            • Wenn der Klarname auf besagtem Blog nicht verschwindet, dann werden eh bald demnächst sämtliche Klarnamen, vielleicht sogar mit kompletter Adresse, im Netz stehen. WIR lassen uns nicht mehr erpressen und zum Stillhalten zwingen.

              Wenn nichts geschieht, dann wird auch der Klarname mit Adresse des allerersten Klarnamenerpressers, des von Dir angesprochenen Rabbi Larry veröffentlicht.

              Auge um Auge, Zahn um Zahn!

              Gefällt mir

          • WAS interessiert MICH eine Kommentarschreiberin oder deren Profil. Ich bin nicht bei Facebook zu finden!

            Ich weiß also weiterhin NICHT wovon Du sprichst! Wenn Du schon solche Dinge behauptest wie Larry und Dich auf IHN dabei berufst, dann solltest Du auch den Beweis dafür antreten und nicht einfach dummdreiste Beahauptungen aufstellen.

            Worin liegt eigentlich der Sinn Deiner Behauptungen?

            Gefällt mir

            • War nur rein als Vorsichtsmaßnahme gedacht. Wenn das Profil nicht dir gehört dann ist diese Diskussion ja nun erledigt. Ich werde niewider darüber schreiben.

              Ich entschuldige mich für die Aufdringlichkeit.

              In Zukunft laufen solche Anfragen von meiner Seite aus nur noch per Email.

              Gefällt mir

  17. Drüben bei Püschels kramt wieder einmal der nationale Rabbigast http://www.hans-pueschel.info/politik/darf-man-juden-toeten-politisch-korrekt.html/comment-page-2#comment-47597 die „deutsche“ Atombombe aus der Schublade. Dieses „deutsche“ Atombombenmärchen ist bereits vielfältig widerlegt. Die wohl überzeugendste Widerlegung gelang ausgerechnet mit einem Dokument, welches die „deutsche“ Atombombe als das zeigte, was sie in Wirklichkeit war: Eine jüdische Erfindung direkt aus Yad Vaschem!

    Mir wurde möglicherweise genau von diesem Rabbigast ein Bericht zur deutschen Kerntechnik Stand 1945 aus Yad Vaschem zur Überprüfung übergben. Ich sollte beurteilen, ob es sich hierbei um Wahres oder eine Fälschung handelt. Es handelte sich hierbei definitiv um eine Fälschung!

    Alleine die schlichte Tatsache, daß man uns überhaupt etwas per Fälschung unterjubeln will, beweist die Nichtexistenz der behaupteten Atombombe!

    Natürlich besteht von jüdischer Seite ein Interesse daran, die Täterschaft ihrer eigenen Verbrechen uns zuzuschreiben oder uns wenigstens mitschuldig zu machen. Man fährt dabei zweigleisig. Einmal behauptet man die „deutsche“ Atombombe und alternativ wird verbreitet, daß es Atombomben überhaupt nicht gibt!

    In diesem gefälschten Bericht wird auch die „deutsche“ Atombombe nach dem Kanonenrohr-Prinzip gezeigt. Eine schöne „Scizze“ (statt Skizze) zeigt, daß man das Kanonenrohrprinzip sehr wörtlich genommen hat. Man hat tatsächlich ein Kanonenrohr hingemalt, wobei das Kennzeichen eines Kanonenrohrs die Verjüngung des Rohrs bis zum Austritt des Geschosss aus dem Lauf ist.

    Dies macht man wegen des immer kleiner werdenden Drucks, während das Geschoß sich durch den Lauf bewegt. Diese Wandstärkenverringerung bewirkt dann ein schnelleres Einschwenken des Rohres auf das Ziel, es wird dadurch erheblich leichter.

    Genauso ist dies auch in der „Scizze“ gezeigt. Allerdings hängt das Rohr an der großen Masse des Explosivkörpers und daher wird wegen Aktio = Reaktio dieses Rohrende mit denselben Kräften wie überall auf der gesamten Rohrlänge. Das Rohr wird als an dieser verjüngten Verbindung abreißen und deshalb kann diese Bombe gar nicht funktionieren.

    Herrliche Judenfüsig!


    Gefällt mir

  18. Dieser ausgzeichnete Kommentar ist absolu lesenswert:

    Freidavon:
    10. Mai 2015 at 15:27

    —–
    ottreuter alias Hausmeister schrieb:

    “Keine Sorge: Ich weiß aus ziemlich naher Quelle, daß der Püschel gegenüber Beeinflussungen ziemlich bockig ist. Der kann sogar richtig stur sein. Vlt, sind deshalb der Freie und Roland etwas konsterniert, weil er ihre Ansichten nicht schlecht findet aber trotzdem den eigenen folgt. Und vermutlich hält er ähnlich wie H.Mahler und U.Haverbeck den direkten Angriff auf die HKL für richtiger als zwangsläufig ins metaphysisch abgleitende GKT-Betrachtungen. Daß die Zionisten Teufel sind, ist sicher 100 %–ig richtig; aber geistige und keine mit höheren physischen Kräften wie Temperaturbeständigkeiten. Der will wohl nicht auf die märchenhafte Ebene runter oder hoch, sondern im realen Leben bleiben.

    Viiieeel besser ist die hochintelligente Analyse H.Mahlers zur WE des BVG und den zwangsläufig daraus abzuleitenden Rechtsfolgen für die Meinungsfreiheit (zu beziehen bei Wieland Körner für wenig Geld) und ihre Behandlung in deutschen Gerichten.

    DAS ist viel grundsätzlicher als eine Vernichtungsmethode. Wenn die wiederlegt wird, dann heißt es vlt. nur, “ach so, dann war es wohl doch auf den großen elektrischen Platten, die ins Wasser gesenkt wurden” oder ähnlicher Sch….
    Über deren Erfindungsreichtum sind wir uns doch wohl im Klaren, oder?

    Und er findet wohl die im nationalen Lager so unheimlich verbreiteten gegenseitigen Verdächtigungen (wie auch hier) für unheimlich kontraproduktiv, eigentlich verrückt wie sich die paar Deutschen, die noch aufrecht sind, gegenseitig mit Wonne die Messer in den Rücken stoßen. Erbärmlich!!! Etwas guter Wille und Nachsicht in der Vermutung gegenüber Mitkämpfern wäre höchst förderlich, weil man sich oft bloß nicht in die Denkweise oder Erfahrungshorizont des anderen versetzen kann oder mag.”
    ——————

    Wenn der direkte Angriff auf die HKL angeblich der Richtige ist, warum enden Sie und die “Revisionisten” dann immer abgestraft? Wenn Sie schon etwas direkt angreifen wollen, dann muss das die Offenkundigkeit ansich sein, oder der § 130 überhaupt.

    Wenn Sie dennoch mit zusammengefegten Widerspruchsbrocken wie z.B. den Kommandanturbefehlen von Ausschwitz, permanent gegen unüberwindliche Wälle anrennen, warum spielt die Gaskammertemperatur dabei nie eine Rolle?

    Warum glauben Sie das z.B. die Kommandanturbefehle, die gerademal belegen das das Lager für die registrierten Insassen vorgeblich ein Arbeitlager war, eine Zugkraft hat auf der die HKLer aufbauen können, wo doch die Tötungsmaschine komplett an dieser Fassade vorbeigeführt wurde, und zwar mit all den nicht registrierten Juden.
    Das sind alles nur schwachbrüstige “Indizien”, an denen sich die HKLer erregen können und sich vielleicht bestätigt fühlen, dabei jedoch immer die Rechnung ohne den Wirt, der Offenkundigkeit machen. Zwangsläufig werden alle an diesem Wirt zerschellen. Insofern ist auch dämlich von einer überagenden Intelligenz Horst Mahlers zu sprechen, denn der weiß das ganz genau und trotzdem ist er ins offene HKL-Messer gerannt, anstatt als Jurist lieber den §130 juristisch zu bekämpfen oder sonst irgendwas intelligentes zu tun was den Deutschen hilft.

    Warum werden von den HKLern denn alle lapprigen Indizien einem unwiederlegbaren Beweis vorgezogen?
    Oder warum wird die Gaskammertemperatur nicht wenigstens einmal mit eingereiht in die Indizienkette der Revisionisten? Warum wird sie totgeschwiegen?

    Die Gaskammertemperatur steht für sich und man kann sie auf allen Wegen verwenden. Wenn der HKLer jedes lapprige Indiz versucht gegen die Offenkundigkeit zu stellen, warum macht er es denn nicht mit etwas handfestem. Aber nein, mit der Gaskammertemperatur geht das ja nicht, denn die erst verleitet nur zu einer von vornherein zum scheitern verurteilte Konfrontation mit der Offenkundigkeit. Da lasst uns es lieber mit Kommandanturbefehlen versuchen und damit an der Offenkundigkeit scheitern.

    Merken Sie gar nicht diese absurden Widersprüche in denen Sie und Ihre Revisionisten und Ihre Judentrolle sich bewegen?

    Es beschreibt die Zusammenarbeit alles zu verhindern, was tatsächlich an den Grundmauern der Offenkundigkeit rütteln könnte.

    Intelligent wäre nun, wenn man eine Offenkundigkeit mit einer Offenkundigkeit aushebeln würde, aber dazu fehlt Ihren Intelligentesten wohl die Intelligenz….oder ist es doch nur der Wille, oder der fehlende Patriotismus?

    Was Sie über die Möglichkeit der Austauschbarkeit der Vernichtungsmethode schreiben, ist übrigens völliger Unfug. Die Vernichtungsmethode ist festgelegt und offenkundig. Darauf bauen Verfahren und unzählige Zeugenaussagen auf und da der HC ja das von Experten meistuntersuchteste Verbrechen ist, ist es nicht machbar diese Methode im nachhinein zu ändern. Sowieso ein absurder Einwurf das so etwas von unserer Gerichtsbarkeit versucht werden würde.

    Wer die von Ihnen beklagten Dolchstösse in den Rücken der wenigen Aufrechten verteilt, darüber haben Sie schon lange die Übersicht verloren, oder vielleicht stechen Sie auch schon mit?

    Wer die Judentrolle protegiert, sich von ihnen Honig um den Mund schmieren lässt und glaubt sie seien es, die mit ihren subversiven Arbeit einen wertvollen Beitrag zum Kampf um Gerechtigkeit für die Deutschen leisten, den kann man Sie auch als jemand beschuldigen, der den nötigen Dolch reicht.

    http://www.hans-pueschel.info/politik/darf-man-juden-toeten-politisch-korrekt.html/comment-page-2#comment-47574
    ——————————-

    Der „unabhängige“ Kommentator Freidavon hat auch diesen Lehrsatz geprägt:

    https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2014/07/tafelgkt4-1.png?w=827&h=693

    Heil Gaskammertemperatur!

    Gefällt 1 Person

      • Sehe ich auch so. Man erkennt solche für uns aufbereitete Schreiben immer daran, dass zuviel erklärt wird und das zuviel Übereinstimmungen mit genau dem darin vorkommt, was wir lange schon wissen. Noch dazu wird es in uns leicht verdaulicher Ausdrucksweise formuliert.
        Und wenn der Besatzer sagt wie die Sache sich verhält, dann tut er dies dennoch in Juristen-oder Politikersprache, also in weniger deutlich treffenden Formulierungen.

        Gefällt 1 Person

      • @Roland: stimmt das schreiben ist eine Fälschung.das wird meistens alle paar Monate wieder irgendwo verbreitet um die volksgenossen blöd dastehen zu lassen.genau wie der müll vom Juden tiks , der nun wieder emsig bei den volksbetrügern verbreitet wird.

        Gefällt 1 Person

          • schau dir seine antideutschen Machwerke doch mal genauer an.und vor allem sieh dir mal seine physignomie an , ich bitte dich , wenn das keine verjudete hackfresse ist !!! der hat eine buchenwaldschablone vom allerfeinsten!!!
            wer dem werten Herrn tiks auf den leim geht , steckt plötzlich mitten im judenschleim!!!

            Gefällt mir

            • Nun ja, wo Du es sagst.
              Ich gestehe, so einen geschärften Blick habe ich noch nicht.
              Wer ist denn – aus der „Truther-Szene“ – noch als Jude „angezählt“?

              Gefällt mir

              • z.b.der herr ironleafs-aka eisenblatt (so hieß sein opa).beim köwing bin ich mir fast sicher mittlerweile und da wären noch soviele andere wie diese pfeifen vom runden tisch etc.
                eine faustformel für dich um zu erkennen ob Juden oder verjudete volksverräter bei den aufklärerseiten am herumpfuschen sind ist eigentlich einfach: wie verhält man sich auf diesen seiten grundsätzlich zum Nationalsozialismus,zum führer , zum großdeutschen reich , zur rasse und zum Volkstum.
                die meisten seiten sind tief rot und verjudet , getarnt unter einem pseudopatriotischen Mäntelchen , welche einem laien die Identifizierung erschweren.daher mein tip, halte dich von solchen seiten generell fern , solltest du noch nicht das nötige Rüstzeug besitzen um diese verjudung enttarnen zu können.wenn ich mal nen guten tag erwische und wieder etwas mehr zeit habe, werde ich mich mal daran machen einen kleinen leitfaden zu veröffentlichen , an dem man verjudetet seiten und deren Akteure ganz klar erkennt.nur leider bin ich gerade sehr viel im streß bezüglich viel papierkram,arbeit und Kameradschaften wollen auch gepflegt werden,etc.

                Gefällt mir

  19. @Alle

    Auf den Hans-Püschel-Blog hat sich am 10. dieses Monats ein gewisser „Gast“ erdreistet folgendes zu verlautbaren: http://www.hans-pueschel.info/politik/darf-man-juden-toeten-politisch-korrekt.html/comment-page-2#comment-47564

    …. also das übliche eben, wir sind Geisteskrank usw…

    Hab das natürlich so nicht unkommentiert stehenlassen können 🙂
    http://www.hans-pueschel.info/politik/darf-man-juden-toeten-politisch-korrekt.html/comment-page-2#comment-47624

    @Gast behaupte auch das es wohl „Schwächen bei der GKT gibt.

    Auf @Spatzenhirns berechtigte Frage welche Schwächen @Gast denn nun meint hat dieser bis jetzt nicht geantwortet.

    Interessant ist die allergische Reaktion der damit offensichtlichen Juden @Oma Kunze und @Onkel Heirich H auf @Spatzenhirns berechtigte Fragestellung.

    Es erscheint mir dringlich das da nicht locker gelassen wird den guten @Gast mal auf den Zahn zu fühlen was ihn denn an der GKT stört. Er erinnert mich stark an @Johannes mit dem wir schon mal das Vergnügen hatten.

    Dies könnte ein neues Lehrbeispiel sein das aller Welt die Tücken jüdischer Rabulistik offenbart und ebenso die jüdische Verschwörung gegen die GKT.

    Gefällt mir

  20. @Alle WICHTIG!!!

    Nach der „Rente“ des NSL-Archivs, dem Aus des NSL-Ersatzarchivs ist nun auch noch das NSL-Lager von uns gegangen.

    http://www.nsl-lager.com/

    Ich bin ratloß. Kann es sein das die Juden gerade alle Quellen mit Gewalt abschalten wollen?

    Auf meinen Blog habe ich die NSL-Lager Inhalte verlinkt.

    https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/03/28/nationalsozialistische-horbucher-zum-freien-download/

    Wenn man bei mir auf eins der Hörbücher klickt muss man irgentwie ein Passwort und Benutzernamen eingeben. Muss man sich jetzt beim NSL-Lager registrieren? Aber wie soll das gehen wenn die Seite nicht erreichbar ist?

    Mir ist das auch erst durch einen Kommentarschreiber aufgefallen.

    Ich bitte um Rat!

    Gefällt mir

    • Wenn diese verfi**ten Juden alles plattmachen was hier in Deutschland an Quellen vorhanden ist sollten wir uns zusammentun und uns irgentwo in Honkong oder Samoa einen Server besorgen auf den wir dann ein neues SICHERES Archiv aufbauen.

      Wenn jeder von uns ein paar Groschen dazugibt können wir uns das Beste und Sicherste Archiv aufbauen.

      Gefällt mir

      • @deutscher volksgenosse: sollten wir tatsächlich machen.wer weiß wie lange es noch dauert bis diese verfluchten dreckjuden alle quellen dichtmachen.unseren obulus für solch eine seite können wir gerne dazutun, allerdings vom technischen Verständnis für eine solche seite bin zumindest ich ein technikdinosaurier.mehr wie meinen rechner hochfahren und meine seiten finden und kommentieren bring ich an den dingern nicht fertig 🙂 …

        im übrigen brauch ich kurz eure hilfe .und zwar meine frau diskutiert gerade mit einem typisch verblödeten brd-patrioten herum.argumentativ hat er ihr nix entgegenzusetzen , aber er verlangt auf ihre aussagen beweise für deren Richtigkeit,also Quellenangaben.
        seine aussagen waren:

        1.das nationalsozialistische Deutschland war pleite , deshalb mußte es krieg führen.ist natürlich völliger Unfug , denn selbst Schäuble hat ja gesagt das Deutschland das letzte mal 1948 völlig schuldenfrei war.die quelle fehlt mir aber.
        2.deshalb wurde Griechenland zu Kriegsanleihen erpreßt.
        3.wir alle wissen das die lügenmähren mit der beutekunst Unsinn sind und das z.b. göring seine Kunstsammlung ordnungsgemäß aus eigener tasche bezahlt hat.
        4.die ganzen Friedensangebote welche der führer an das kriegstreibende Ausland gemacht hat.

        danke schon mal im vorraus,
        heil euch!!!

        Gefällt mir

        • @Amalek

          Punkt zwei habe ich was, aber das koplette Gegenteil. Anstatt Kriegsanleihen zu erpressen haben Deutsche die Griechen an ihre „Neutralität“ erinnert, gewarnt und später in der Not geholfen.

          http://robertfaurisson.blogspot.de/2011/10/das-dritte-reich-zur-rettung.html

          Erklärung des Reichsminister des Auswärtigen, v. Ribbentrop, vom 6. April
          http://www.wk-institut.de/12-06-05_Uberfall_auf_Griechenland

          Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

          Gefällt mir

          • @frank & Unkraut -ex

            vielen dank für die schnelle hilfe.das genau hab ich gesucht!!!es ist immer blöd wenn man das ganze zwar weiß , aber auf die schnelle keine guten quellen parat hat.wenn man nix sucht , dann stößt man alle nase lang drauf, aber wenns mal dringend ist findet man nix!!!

            Gefällt mir

        • @Amalek

          Zu den unzähligen Friedensangeboten.:

          „Der vorzügliche Bericht von Wolfgang Hackert „Die Friedensbemühungen der Reichsregierung”, Seite 26 bis 31, soll hier gekürzt wiedergegeben werden. Er schildert ausschließlich die Bemühungen der damaligen Reichsregierung, nach Kriegsbeginn betrachtet. (Erschienen in „Deutschland in Geschichte und Gegenwart” 1/1992, Tübingen 1992, Seite 26 bis 31.)

          Der Krieg war am 1. September 1939 erst wenige Stunden alt, als der Legationsrat an der deutschen Botschaft in London, Dr. Fritz Hesse, die Vollmacht erhielt, der sich noch im Friedensstand mit dem Reich befindlichen britischen Regierung folgendes Angebot zu unterbreiten: „Das Reich ist bereit, die deutschen Truppen aus Polen sofort auf die Grenzen zurückzuziehen und Schadenersatz für den bereits angerichteten Schaden anzubieten unter der Voraussetzung, daß England im deutsch- polnischen Konflikt die Vermittlung übernimmt und dem Reich Danzig unter Wahrung der polnischen Interessen als rein deutsche Stadt zugesprochen wird sowie die exterritoriale Verkehrsverbindung zu Ostpreußen durch den Korridor.” Nach Unterbreitung des von „höchster Stelle” legitimierten Angebotes erhielt Dr. Hesse durch seinen Verhandlungspartner, Staatssekretär Horace Wilson, eine verbale Belehrung, warum England im kommerziellen und politischen Bereich keine Vorherrschaft Deutschlands dulden werde. ( Fritz Hesse, Das Vorspiel zum Krieg, Seite 181 ff.)

          Am 2. September unternahm Mussolini im Einverständnis mit der Reichsregierung einen Vermittlungsvorstoß. Im Londoner Foreign Office (FO) knüpfte man an die Vorschläge des Duce die militärisch unzumutbare Bedingung, die deutschen Truppen müßten noch vor Konferenzbeginn in ihre Ausgangsstellungen zurückkehren. Dies würde bedeuten, daß die Wehrmacht im Falle eines Scheiterns der Konferenz vor einer veränderten strategischen Lage stehen würde, die zusätzliche Verluste erfordern könnte.

          In den Morgenstunden des 3. September spielte Hermann Göring mit dem verwegenen Gedanken, sofort persönlich nach England zu fliegen, um den Frieden zu retten. Die britische Regierung hatte ihm schon durch den Unterhändler der Reichsregierung, den schwedischen Industriellen Birger Dahlerus, die Landeerlaubnis zugesagt. Als Göring dann vor dem Start die zum Flug unbedingt notwendige Rückbestätigung einholen wollte, schützte das Foreign Office plötzlich formaljuristische Probleme vor und verzögerte so den Abflug Hermann Görings bis nach dem um elf Uhr von britischer Seite erklärten Eintritt des Kriegszustandes.

          Nichtsdestoweniger suchte der unermüdliche Dahlerus sogleich erneut die Vermittlung und stellte mit viel Mühen noch einmal eine Verbindung zum Foreign Office her. Wieder erhielt man positiven Bescheid bei gleichzeitiger Absicht, den Flug zu verhindern. Als man die Rückbestätigung erbitten wollte, ging in London niemand mehr ans Telefon. (Dahlerus, „Der letzte Versuch”, Seite 136 ff.)

          Dahlerus zog sich nach dem Scheitern seiner mit großem persönlichen Einsatz erbrachten Friedensbemühungen nach Schweden zurück, wurde in Stockholm jedoch sofort über den dortigen britischen Gesandten Monson erneut aktiv. (Publik Relations Offices – Foreign Office C 1648 …)

          Über den Stockholmer Kanal ließ Göring als Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe den Engländern mitteilen, daß die deutschen Geschwader nicht offensiv, sondern nur zu Vergeltungsangriffen gegen England eingesetzt werden würden. Sodann versprach er die Integrität des polnischen Staates, bis auf die alten deutschen Gebiete, unangetastet zu lassen sowie die Diskriminierung der Juden einzustellen. (Bernd Martin, „Friedensinitiativen”, a. a. O., Seite 89.) Das Foreign Office reagierte in einer Weise, die fatal an die vierzehn Punkte Wilsons unseligen Andenkens erinnern. Man erklärte amtlich, unter den gegebenen Umständen könne man kein deutsches Friedensangebot erwägen, da die deutsche Regierung zu unglaubwürdig sei. Bevor Verhandlungen in Fluß kämen, müßte entweder die Regierung umgestellt oder abgeschafft werden. Vorstellbar sei ein Hermann Göring als Ministerpräsident und Hitler als so etwas wie ein Reichspräsident. (Göring hatte diese Konstellation selber gefördert, da er zu auffällig nach dem Regierungsamt getrachtet hatte, was in England bekannt war. Erkannt hatte man natürlich auch die Unmöglichkeit der Göringschen Absichten, konnte also risikolos überzogene Forderungen aufbauen.

          Über die deutschen Friedensfühler der Jahre 1939/40, die im Public Relations Office lagern, gibt es acht Aktenbände von ca. zweihundertfünfzig Seiten Umfang, siehe hierzu Bernd Martin, a. a. O., Seite 89, Anm. 29.)

          Mitte September, der günstige Ausgang des Polen-Feldzuges wurde für alle Welt offensichtlich, änderte man in London die Haltung und nahm seinerseits über Dahlerus Kontakt zu Göring auf. Die veränderte Situation gebot es, die Tür einen Spalt offenzuhalten. Am 18. September unterbreitete Göring daraufhin den Briten über Dahlerus noch einmal die bereits erwähnten Vorschläge, welche um die Zusage einer möglichen deutschen Abrüstung unter internationaler Aufsicht ergänzt worden waren. (Telegramme Monson-Foreign Office, Nr. 73 und 76 vom 18. September 1939.)

          In London aber verwies man abermals auf die sehr nebulösen „gegenwärtigen Umstände”, welche die Annahme eines deutschen Friedensangebotes für England unangebracht erscheinen ließen, beteuerte aber weiterhin Verhandlungsbereitschaft. Diese ersichtliche britische Taktik ließen die folgenden Gespräche ebenfalls im Sande verlaufen. (Bernd Martin, a. a. O., Seite 91.)

          Am 29. September 1939 nahm Hitler persönlich den Faden wieder auf. Er bemühte dabei Alfred Rosenberg, den sogenannten Chefideologen der NSDAP. Rosenberg verfügte über eine Verbindung zu einem nach England emigrierten baltischen Baron namens de Ropp, der politischer Berater des britischen Luftfahrtministeriums geworden war. Was Hitler über Rosenberg/de Ropp den Engländern anbot, war sensationell: An der Weichsel, der Grenze der UdSSR, werde man einen Ostwall – noch stärker als der Westwall – entstehen lassen, und zwischen diesem und der neuen Reichsgrenze im Osten solle eine neue polnische „Staatlichkeit” gebildet werden. (In den Nachkriegsveröffentlichungen der Akten zur deutschen Auswärtigen Politik wird dieser Vorgang unterschlagen. Siehe hierzu Hans G. Seraphim, Seite 80 f., und Rosenbergs Tagebuch-Eintrag vom 8. September 1939.)

          De Ropp, der sich in der Schweiz aufhielt, leitete Hitlers Vorschläge an das Foreign Office weiter. Man bedauerte dort: Die „allgemeine Kriegspsychose” lasse die Entsendung eines Emissärs nicht zu: die wahrhaft seltsamste Ausrede in einer so schicksalsentscheidenden Frage. (Bernd Martin, a. a. O., Seite 95.)

          Parallel zu Hitlers Initiative wurde Dahlerus erneut aktiv. Er flog am 28. September 1939 nach London und unterbreitete dort Unterstaatssekretär Cadogan wie auch dem Referenten der Deutschlandabteilung im Foreign Office, Frank K. Roberts, neue Friedensvorschläge Görings. Es waren, nach den Aussagen Dahlerus, erweiterte Gedankengänge Hitlers, wie dieser sie ihm gegenüber zuvor ausgeführt hatte (unter anderem Verzicht auf deutsche Kolonialforderungen, internationale Welthandelskonferenz). („Cadogan Diaries”, 29. September des Jahres 1939.)

          Am 29. September erläuterte Dahlerus diese Vorschläge noch einmal „auf höchster Ebene”, das heißt vor Premier Chamberlain und Außenminister Halifax. Dabei bezog er sich auf Görings Vorschlag, ein Treffen zwischen diesem und dem britischen Generalstabchef Ironside in einem neutralen Lande zum Zweck eines Friedensschlusses durchzuführen. Die Vertreter der britischen „höchsten Ebene” bezogen sich abermals auf die sogenannten „gegenwärtigen Umstände”, welche kein Vertrauen in die deutschen Vorschläge zuließen.

          Angesichts dieser ernüchternden Behandlungsweise brachte der nimmermüde Schwede eine angeblich über Nacht geborene Idee ins Spiel: In einem Plebiszit sollte das deutsche Volk sein Wort für den Frieden verpfänden und damit die gegenwärtige Regierung, deren Sturz ausgeschlossen sei, auf eine gemäßigte Politik verpflichten (Bernd Martin, a. a. O., Seite 99; „Cadogan Diaries”, 30. September des Jahres 1939.)

          Durch die massiven deutsch-schwedischen Friedensbemühungen wurde danach im Foreign Office guter Rat immer teurer; die Flinte warf man deshalb nicht ins Korn: Die Reichsregierung solle das durch ihr Zutun entstandene Mißtrauen beseitigen und danach die Frage einer Volksabstimmung auf werfen (!). Daß man dies gerade deutscherseits durch den Vorschlag einer Wiedergeburt des polnischen wie auch des tschechischen Staates beabsichtigte, zählte in London nichts. Dahlerus wurde angewiesen, seine Vermittlertätigkeit nach Den Haag zu verlegen. Weitere Einreisen nach England wurden ihm untersagt.

          Am 6. Oktober 1939, die Kämpfe in Polen waren beendet, hielt Hitler vor dem Reichstag seine lange erwartete Friedensrede. Sie enthielt die folgenden Kernaussagen: Das Polen des Versailler Diktats habe aufgehört zu bestehen. Man sei aber bereit, einem durch die Garantien der Großmächte abgesicherten Restpolen zum Leben zu verhelfen. Das Reich sei bereit, sich einer allgemeinen und internationalen Rüstungsbeschränkung zu unterwerfen, welche von neutralen Gremien überwacht werde. Es solle eine neue Weltwirtschaftskonferenz nach dem Muster der von der damaligen Staatengemeinschaft geplanten, dann aber von der Roosevelt-Regierung torpedierten zwecks Neuordnung der Märkte und Währungen vorbereitet werden. Hitler bot im Grunde Frieden unter der Voraussetzung an, daß Deutschlands Rolle als gleichberechtigte Großmacht anerkannt werde. Erst am 11. Oktober 1939 antwortete der britische Premierminister. In einer Rede vor dem Unterhaus verlangte er einseitige Vorleistungen der Reichsregierung; nur so könne diese den durch ihr Zutun entstandenen Vertrauensbruch kitten, danach werde man urteilen. Auf die konkreten Vorschläge des Führers antwortete er nicht.

          und 12. Zwei weitere Vorstöße Dahlerus in Den Haag verliefen ebenfalls ergebnislos, und Dahlerus zog daraus den – wohl berechtigten – Schluß, das Foreign Office betreibe eine Hinhaltetaktik, und brach die Gespräche vorerst ab.

          Endgültig aufzugeben aber lag nicht in der Absicht Hermann Görings. Göring wagte sich direkt an die Höhle des Löwen und versuchte, zum Weißen Haus in Washington eine Verbindung aufzubauen. Über einen bekannten Ölmillionär namens William Rhodes Davis bemühte sich Göring, mit Roosevelt ins Gespräch zu kommen. Nach anfänglichen Erfolgen, Davis wurde von Roosevelt und Außenminister Hüll empfangen, zerschlug sich auch diese Hoffnung. Nach einem zweiten Besuch von Davis im Weißen Haus, er hatte inzwischen bei Göring in Berlin Bericht erstattet und neue Vorschläge von ihm mitbekommen, verweigerte man ihm den Zutritt zum Präsidenten.

          Göring gab noch immer nicht auf. Man schaltete den Präsidenten von „General Motors” in Rüsselsheim, James D. Mooney ein, der mit deutschen Verhältnissen bestens vertraut war. Mit Vorschlägen an London wie Umbildung der deutschen Regierung, Aufkündigung der Bündnisse mit Japan und der UdSSR für den Fall einer Einigung mit England, wurde Mooney im Foreign Office vorstellig. Er mußte die gleichen Erfahrungen machen wie zuvor der unermüdliche schwedische Unterhändler. Man erwartete als Vorbedingung für den Beginn von Verhandlungen den politischen Selbstmord der amtierenden Reichsregierung.

          und 16. Auf Anregung norwegischer Regierungskreise versuchte der international hochangesehene Polarflieger, Luftwaffenmajor Tryggve Gran, mit der britischen und amerikanischen Botschaft in Oslo Verbindung aufzunehmen. Er scheiterte mit seinen Bemühungen genauso wie Dahlerus, der im Winter 1939 noch einmal einen Vorstoß in London wagte. Unterstaatssekretär Cadogan erklärte ihm unverblümt, daß Gespräche erst beginnen könnten, wenn Hitler endgültig von der politischen Bühne abgetreten und das deutsche Volk zu der Einsicht gelangt sei, daß die Politik der NS-Regierung zu seinem Untergang führe. Dahlerus gab angesichts dieser Haltung, die das Beharren auf Unmöglichem als Politik verstanden wissen wollte, sein Bemühen endgültig auf. (H. G. Dahms, Seite 37 ff.; Bernd Martin, a.a. O., Seite 116; Aufz. UStS Cadogan, „Cadogan Diaries” vom 16. Dezember 1939.)

          Vom Frühjahr 1940 bis hinein in den Sommer regierte der Kriegsgott über Europa: Norwegen, Frankreich, Belgien und Holland wurden nach kurzem Kampf und Dänemark kampflos von den Deutschen besetzt. Den günstigen Ausgang der Entwicklung vor Augen, glaubte Hitler nun, dem von ihm so umbuhlten Albion ein generöses Friedensangebot unterbreiten zu können. Er ließ, eine Einmaligkeit in der Kriegsgeschichte, bei Dünkirchen die gesamte britische Festlandsarmee über See entkommen, etwa dreihundertfünf-zigtausend Mann.

          Auch dieser unübersehbare Wink blieb unbeantwortet. Britanniens totales Schweigen auf diesen schon selbstzerstörerischen Verständigungswillen war dann auch Anlaß zu Hitlers resignierender Feststellung, England arbeite offenbar an seinem eigenen Untergang. So sehr sich die Richtigkeit dieser Feststellung im nachhinein bewiesen hat, Hitler wie auch der gesamten Reichsregierung blieb anscheinend die Erkenntnis versagt, daß die Entscheidungen der britischen Politik in Washington getroffen wurden.

          Die finanzpolitischen Pokerpartien des früheren Finanzministers Churchill hatten das Empire in ein finanzielles Abhängigkeitsverhältnis zur US-amerikanischen Hochfinanz gebracht, das diese nun nutzte, um es zu beerben. Dies aber war nur über den Umweg eines langen Krieges möglich.

          Am 5. Mai 1941 hielt Stalin vor den Spitzen der Roten Armee und der Partei im St. Georgssaal des Kremls jene berühmte Rede, in der er seine beabsichtigte Eroberung Mitteleuropas bekanntgab. Wenn auch der vollständige Text dieser aufklärenden Rede der Reichsregierung erst im Verlauf des Krieges durch gefangengenommene russische Ohrenzeugen bekannt wurde, so wurde doch ihr ungefährer Inhalt der Reichsregierung unmittelbar, vermutlich durch die Telefonabhörzentrale des Reiches, durch das „Forschungsamt”, bekannt. Da die Reichsregierung verständlicherweise diese höchst unerwünschte Kriegsausweitung zu vermeiden suchte, wurde ihr die Kenntnisnahme vom bevorstehenden Überfall der UdSSR auf Deutschland Anlaß zur massivsten Friedensbemühung.

          18. Am 10. Mai 1941 flog der Stellvertreter des Führers, Rudolf Heß, in vollem Einverständnis desselben mit einer ME 110 nach England. (Auswertungen bisher geheimer KGB-Akten aus Moskau durch den Engländer John Costello in seinem Buch „Zehn Tage, die den Westen retteten” [1991] beweisen auch, daß Heß mit Zustimmung der Reichsregierung nach Großbritannien flog. Vergleiche auch Rezension des Buches in der „Welt” vom 16. Oktober 1991.) Heß flog in der Eigenschaft eines Parlamentärs nach Artikel 32 ff. der Haager Landkriegsordnung vom 18. Oktober 1907. Dieses sich in Bewußtsein zu rufen ist notwendig, um das ganze Ausmaß des unglaublichen Skandals von Heß’ fünfundvierzigjähriger Inhaftierung wie auch seiner Ermordung durch Engländer am 17. August 1987 in seinen vollen Dimensionen zu begreifen.

          Vom 13. bis 15. Mai 1941 fanden zwischen Rudolf Heß und dem Bevollmächtigten der britischen Regierung, Sir Ivon Kirkpatrick, Gespräche statt. Am 10. Juni erfolgte dann eine nochmalige zweistündige Unterredung zwischen Heß und Lordkanzler Simon als Bevollmächtigtem der Regierung. (Siehe Wolf Rüdiger Heß, „Mord an Rudolf Heß?” – Viktor Suworow, „Der Eisbrecher”; Hans Bernhard, „Deutschland im Kreuzfeuer großer Mächte”, Seite 239; Ritter, „Daten und Fakten zum Dritten Reich”.)

          Was Heß im Gepäck mitführte, wird der Menschheit mindestens bis zum Jahre 2017 verborgen bleiben. Die Tatsache, daß die Heß-Dokumente von London mit einer fünfundsiebzigjährigen Sperrfrist belegt wurden, ist der deutlichste Gradmesser ihrer Bedeutung. So läßt auch die Reaktion derer, die sich bisher, wenn auch nur sehr vage, zum Inhalt äußerten, auf eine brisante Zusammensetzung der deutschen Vorschläge schließen. Sollten diese Dokumente das Jahr 2017 vollständig und unmanipuliert erleben, darf vermutet werden, daß sie die damalige britischen Regierung schwer belasten werden. Mit dem Friedensflug des Führerstellvertreters endet die endlos erscheinende Kette deutscher Friedensbemühungen – um in den Friedensbemühungen des deutschen Widerstandes noch eine Fortsetzung zu erleben, denen die Roosevelt-Regierung aus den uns bekannten Motiven das gleiche Schicksal bereitet hat; ihre Annahme wäre der angestrebten Verwirklichung des „amerikanischen Jahrhunderts” abträglich gewesen. Diese, seit der Jahrhundertwende angestrebte Vision nämlich, ließ sich nur über den Umweg eines Weltkrieges verwirklichen. Es war eine Folge, die in ihrer Skrupellosigkeit das Fassungsvermögen europäischer Denkungsart überschritt. (W. Hackert, „Die Friedensbemühungen der Reichsregierung”, Seite 308.) Oberst Curtis B. Dali, Schwiegersohn Roosevelts, schildert in seinem Buch „Amerikas Kriegspolitik” das wohl spektakulärste Friedensangebot des deutschen Widerstandes im Sommer 1943, das von Roose-velt ebenfalls ignoriert wurde. (Curtis B. Dali, Seite 217.)“

          http://www.wahrheit-kompakt.net/files/deutsche-friedensbemuehungen-nach-kriegsbeginn-und-der-krieg-bis-zum-22-6-1941.pdf

          Gefällt mir

          • @frank: spitze,hab auch noch ein paar gute Sachen gefunden.werde mir für die Zukunft jetzt mal angewöhnen ein wenig Ordnung in meine wilden speicherablagen zu bringen.hatte nämlich auch viele sehr gute Infos abgespeichert , allerdings ziemlich wild.meine frau hätte bei dem wust beinahe einen Herzanfall bekommen 😉
            jetzt bekommt der herr „Nationalist“ seine Quellenangaben , das wird ihn sicher ein wenig ausbremsen.

            Gefällt mir

            • @alle: erstmal nen dank an frank und alle welche die verweise eingestellt haben bezüglich der Diskussion meiner frau mit diesem vogel der sich Nationalist nannte.
              er hat sich jetzt selber enttarnt und zwar als jemand der mit einer jdin aus Brooklyn verheiratet ist.er ist wie eine Makrele ins netz gegangen und hat sich durch typische jüdische Rabulistik schließlich selber enttarnt und hat es sogar zugegeben.natürlich haben wir alles konserviert.
              im übrigen , hat einer von euch schon mal das Problem gehabt , das wirklich wichtige quellen , texte etc. welche er auf seinem rechner gespeichert hatte , plötzlich verschwunden sind?wie von einer unsichtbaren kraft einfach entfernt?das ist nämlich bei uns der fall.

              Gefällt mir

              • @AMALEK

                Vor Jahren hat mein Neffen, welcher in der Szene ein recht bekannter Hacker war, mich mal dabei zuschauen lassen, wie Er das macht.
                Dauert nicht lange und der Gehackte, selbst wenn er am Rechner sitzt, bemerkt NICHTS !
                Ich denke, daß auch Geheimdienste oder ähnliches Gesindel unerkannt auf unseren Rechner agieren können.

                Wäre eine Variante.

                Wie gefällt Dir folgender Link ? Im übrigen seit Heute ein australischer Schwertführer der GKT-Waffe.

                “Sie fragen mich allen Ernstes, warum ich was gegen Juden habe? Das ist eine ziemlich naive Frage. Ich habe nichts gegen Juden. Ich hasse sie. Ich verachte sie mit jeder Zelle meines Körpers. Ich sage Ihnen warum. Wegen all dem Leid, das die Juden nicht nur auf mich, meiner Familie und meinem Vaterland gebracht haben, sondern auf die gesamte Menschheit. Der Gedanken an all das Leiden das die Juden auf die Menschheit und unzählige Tierarten gebracht haben und zunehmend noch heute bringen, läßt mich vor Wut zittern. Wenn ich jeden einzelnen Juden töten könnte, vorzugsweise mit allen ihren Lakaien, würde ich gerne mein Leben für so eine edle Tat opfern………..”

                “Es spielt keine Rolle, dass nicht jeder Jude persönlich in jeder Gräueltat verwickelt ist oder war, die Juden seit Jahrhunderten, wenn nicht sogar Jahrtausenden begangen haben. Wer in einer Gruppe verbleibt, deren führende Mitglieder schrecklichster Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gefunden worden sind, und die Gruppe dadurch schützt, daß er jedwegigen Zusammenhang zwischen der Gruppenmitgliedschaft und den Verbrechen leugnet oder herunterspielt, macht sich zumindest der Beihilfe schuldig und erleichtert die ungehinderte Forsetzung der kriminellen Aktivitäten dieser Gruppe. Er verdient es, gleich neben den eigentlichen Tätern aufgeknüpft zu werden.”

                https://therebel.is/de/news/rebelofoz/811287-wir-oder-sie

                http://therebel.is/de/news/gast/849654-gaskammertemperatur-gkt

                Gefällt mir

  21. Das können die Juden gerne tun, doch das Internet ist nicht mehr kontrollierbar.
    Selbst wenn entsprechende Gesetze rausgebracht und Seiten gesperrt werden ist das kein Weltuntergang.
    Mit dem richtigen Know-How ist das einfach zu umgehen. Leider wird es dann schwieriger für den Internet-Laien dann an entsprechende Quellen bzw. Informationen zu kommen. Wenn man eine deutsche IP benutzt sind ja schon viele Dinge gesperrt. Ich logge mich ausschließlich aus dem Ausland ein, wenn es um den Kampf gegen die Juden geht.
    Hier nochmal der Hinweis zum Selbstschutz und gegen mögliche zukünftige Sperren:

    http://www.cyberghostvpn.com/de

    Hier eine interessante Seite zum Schutze der Blogs:

    http://www.deuru.com/

    Mit letzterem habe ich mich allerdings nicht viel mit beschäftigt, da ich keinen eigenen Blog habe. Sieht aber seriös aus.
    Derzeit sind Preise zum Schutze noch sehr tief. Gerne beteilige ich mich auch.

    Die Zensur des Internets ist wahrlich nicht mehr weit.

    Grüße

    Thorssohn

    Gefällt mir

  22. Heil Gaskammertemperatur!

    Warum? Weil sie uns und die Welt vom Judentum und dem Weltjudentum befreien wird und wir damit vom Tätervorwurf voll entlastet sind!

    Warum? Weil damit die Juden dank der Offenkundigkeit des Holocaust als echte Teufel entlarvt sind und kein Jude sich mehr Jude nennen kann! Die Gaskammertemperatur ermöglicht es auch Juden, welche sich als Juden bezeichnet haben und alle Vorteile des Judeseins genossen haben und damit die ganze Welt erpresst haben, als Betrüger zu entlarven mit allen Konsequenzen bis zum vollständigen Eigentumsentzug, wenn sie sich nicht als echte Teufel qualifizieren können! Damit ist die Allmacht des Weltjudentums gebrochen.

    Jegliches Bestreiten/Leugnen/Bezweifeln/Relativieren des Holocaust ist daher für das Großziel absolut kontraproduktiv!

    Die Infragestellung und das Bezweifeln des Holocaust nützt seit der Erforschung der Gaskammertemperatur ausschließlich nur noch den Juden! Vorher war dies scheinbar anders. Das bisherige Denken muß sich daher um 180° ändern! Je höher die Opferzahlen desto größer ist das Verbrechen der JUDEN!

    Unsere Nichttäterschaft beim Holocaust ist bereits alleine durch die Höhe der Gaskammertemperatur absolut sichergestellt!

    Ebenso ist das Teufelsein der Juden durch die Höhe der Gaskammertemperatur absolut sichergestellt!

    Diese Sicherheit besteht ab ungefähr 100°C Gaskammertemperatur, da alleine während der Gaskammerfüllzeit Menschen infolge der Temperatureinwirkung bereits massenhaft zu Tode gekommen wären und es keinerlei weiterer Maßnahmen a la Zyklon B bedurft hätte, um Menschen zu töten. Bei Teufeln sieht dies natürlich vollkommen anders aus, da Teufel von Natur aus hochtemperaturbeständig sind! Damit sind die Juden durch den Holocaust als Teufel bereits bewiesen! Wer daher gegen den Holocaust argumentiert oder diesen als demnächst auffliegende Lüge darstellt, schützt damit die Juden!

    Die Lüge beim Holocaust betrifft nur die von den Juden behauptete Täterschaft

    Eine offizielle Feuerwehrformel gibt die Überlebenszeit in Minuten mit 5.E+7/GKT^3,4 an. Bei einer GKT=100°C bedeutet dies nur 8 Minuten (in Googel Suchfeld einfach 5E7/100^3.4 eingeben und man erhält als Ergebnis 7,92)!

    Alleine der Einmarsch von 1680 Juden (gemäß JEWIKI) dauert aber rund 28 Minuten, wenn es schnell geht!

    Bei niedrigen Temperaturen war es sowieso vollkommen unmöglich, den Holocaust stattfinden zu lassen. Weil die Giftgasfreisetzungsgeschwindigkeit einfach viel zu niedrig war, um auch nur den allerkränksten und allerschwächsten Juden töten zu können. Und außerdem wäre das Giftgas noch lange nicht aus dem Granulat verdampft gewesen.

    Das plötzliche massive Auftreten der National-Juden, nun noch weiter verstärkt durch „K. Diebner“ z.B. bei Püschel zeigt, wie gefährlich die Gaskammertemperatur und der Holocaust für die Juden geworden ist!

    Heil Gaskammertemperatur!

    Gefällt mir

    • „Jegliches Bestreiten/Leugnen/Bezweifeln/Relativieren des Holocaust ist daher für das Großziel absolut kontraproduktiv!“

      Das sollte die Erkenntnis und einer der wichtigen ersten Erfolge der GKT sein, dass ein bestreiten der Offenkundigkeit nicht nur kontraproduktiv ist, sondern von jetzt an auszuschliessen. Die Einführung der GKT hat gezeigt, die bisherigen Versuche die Offenkundigkeit des HC zu bestreiten, waren alle nur dazu geeignet empörte Deutsche hervorzurufen und zur Leugnung des HC zu verleiten, sie zu erfassen und zu bestrafen.
      Die schon oft zitierte Aussage des Richters über Ernst Zündel, dass es unerheblich ist ob der HC stattgefunden hat oder nicht, da seine Leugnung per Gesetz in der BRD verboten ist, lässt bezüglich der Offenkundigkeit sowieso keine Fragen offen und ist als gutmütiger Hinweis zu verstehen, sich nicht zur Leugnung des HC verleiten zu lassen. Wer trotzdem mit minderwertigen Leugnungsansätzen unsere Landsleute zur HCL verführen will, der gerät unter den Verdacht dies absichtlich zu tun.
      Es gibt sowieso noch einen Riesenberg an Lügen abzutragen und man muss sich nicht an dem HC verbeissen, denn das ist gewollt. Wenn durch aufklärerische Arbeit die Lügen über das Verhalten der Deutschen nach und nach zerbröseln, dann klären sich bestimmte Dinge von selbst.

      Gefällt 2 Personen

  23. Nochmal einen Tipp für evtl. zu schnell Beleidigte: Wenn die Juden sich die Mühe machen, so gut wie jeden Blog zu unterwandern, dann ist ihr Minimalziel das Fernhalten unabhängiger Kommentatoren von diesem Medium. Es kann nicht sein, dass unabhängige Kommentatoren sich von einer handvoll Trollen mit jeweils 10, 20 oder 30 Accounts unter denen sie Beiträge absondern, auf die Art erfolgreich zeigen, dass sie die wenigen echten Kommentatoren vertreiben.
    Das Gegenteil sollte geschehen, indem die echten Kommentatoren Präsenz zeigen und sich nicht verdrängen lassen. Ansonsten fällt für uns ein Medium nach dem Anderen kampflos. Erst wenn klar ist, ein Blog wurde vom Feind übernommen und dies führt sogar zur Manipulation der Beiträge, oder zu Sperrungen, dann wird es fraglich sich dort zu beteiligen.
    Aber ansonsten sollte man solange gegenhalten wie möglich, denn wenn ein Blog vom Feind dominiert wird, dann ist die ehrliche Aufklärung unserer Landsleute damit gestorben.

    Gefällt mir

    • @Freidavon

      Wenn das stimmt mit dem nachträglichen verändern des Posts von @Deutscher Volksgenosse auf dem Püschel-Blog, dann ist denke ich der Fisch geputzt und es würde einige suspekte Dinge dort erklären.

      Ansonsten geben ich Dir grundsätzlich recht.

      Gefällt mir

      • Tut mir leid, aber daran glaube ich noch nicht. Püschel ist kein Ubasser. Ihr redet Euch hier heiss, jedoch scheint mir da kaum etwas dahinter zu sein. Es gab bei mir über die ganze Zeit dort bei Püschel nur eine kleine Veränderung in einem meiner Postings, die war jedoch absolut harmlos und gut gemeint.
        Ich reagiere zwar auch nicht gut auf jüdische Unterwanderung, aber man kann doch nicht jeden der seine Erkenntnisse in verschiedenen Richtungen sammelt und nicht in allem mit einem übereinstimmt sogleich als jüdischen Verräter abstempeln. So wie Püschel zur Zeit scheint gefällt er mir auch nicht gut, aber man kann ja nicht jeden Hintergrund kennen und unser Hans ist ja wohl immer noch ein deutscher Streiter mit einer deutschen Familie. Jedenfalls hat er sich meiner Meinung nach bereits eine Menge Kredit erarbeitet, den man ihm nicht sogleich kündigen sollte, nur weil etwas gerade einen Anschein hat.

        Gefällt mir

        • @Freidavon

          Ich „schieße“ da auch nicht so voreilig, allerdings ist dieser gesicherte Vorgang des manipulierens sehr erklärungsbedürftig.
          Welche Erklärung käme denn in Betracht ?

          Gefällt mir

          • Ich möchte da nur etwas grundsätzliches zu sagen. Die Nationaljuden haben immer wieder ins Feld geführt, die GKT ist ein vorsätzliches Mittel die Nationalen zu spalten. In gewisser Weise ist das ja auch so, denn sie spaltet normalerweise den Nationaljudendreck von den Deutschen ab.
            Ich gehe nicht davon aus das Roland die deutschen Nationalen spalten will, jedoch kann sich der Nationaljude natürlich denken, wozu brauchen wir den Roland dazu, wir übernehmen einfach die GKT und nutzen sie zur Spaltung. Jeder der sich nicht zur GKT bekennt, der ist umgehend ein Scheissjude.

            Man sollte wohl Püschels Entscheidung einfach akzeptieren, denn es geht ja um seinen Kopf und wenn er einer anderen Strategie momentan mehr vertraut, dann muß er wohl erst seine eigenen Ergebnisse einfahren. Püschel ist nicht gegen die GKT ansich, sondern er sieht keine Möglichkeit sie erfolgversprechend(vor Gericht) anzuwenden. Und genau das ist auch der Knackpunkt an der Sache, denn es fehlt vielleicht die nötige überschaubare Strategie zur Anwendung dieser Offenkundigkeit. Außerdem fehlt meiner Meinung nach auch eine eingängige Verbreitungsmöglichkeit, die jedem Verständlich macht worum es genau geht.
            Für Erwachte ist es nicht abwegig nachzuvollziehen worum es geht, jedoch für nicht Erwachte ist die Argumentation mit Juden als Teufel völlig abwegig, denn da fallen sofort alle Schranken im Kopf.

            Gefällt mir

            • „…sondern er sieht keine Möglichkeit sie erfolgversprechend(vor Gericht) anzuwenden.“

              Selbstverständlich gibt es eine Möglichkeit sie erfolgreich anzuwenden. Nämlich, wenn das „Kind“ bereites in den Brunnen gefallen ist und man bereits geleugnet hat.
              Die GKT ist vorrangig erarbeitet worden um aufzuklären und zwar gefahrlos, da keinerlei Leugnung der Offenkundigkeit getätigt wird.
              Somit kann man eigentlich fast unmöglich wegen der GKT vor Gericht landen und das ist Sinn und Zweck dieser Ausarbeitung.

              Was die Teufel betrifft, müssen diese eigentlich nicht erwähnt werden. Es sollte aber in diesem Zusammenhang sehr wohl eine Erwähnung finden, daß man jetzt nicht lospoltert und meint sagen zu dürfen das bei diesen immensen Temperaturen der HC unmöglich war.->Leugnung = Knast<-!

              Ich fragte schon mehrmals, welche Bezeichnung wäre denn als Ersatz für temperaturresistente Wesen angebracht, welche auch noch offenkundig erwähnt werden dürfen, weil sie sich durch die Bibel (Buch Daniel) haben, durch die Offenkundigkeit schützen lassen ?

              Antworten kommen eher nicht und warum kann man sich denken. Weil die Benennung Teufel für dieses physische Phänomen, sich logisch naheliegend ergibt.

              Gefällt 1 Person

  24. Was für eine verjudete Mist-FI*KE läuft denn gerade auf dem Püschel-BLOG!!!

    MEINE EMAIL-ADRESSE WURDE IN MEINEN KOMMENTAR VON GESTERN NACHTRÄGLICH REINGESCHOBEN!!!

    http://www.hans-pueschel.info/politik/darf-man-juden-toeten-politisch-korrekt.html/comment-page-2#comment-47624

    Ich lese mir meine Ergüsse grundsätzlich mehrfach vor und nach dem posten durch, ich hab ja sonst nichts im Leben.

    DA WAR KEINE EMAIL-ADRESSE DRIN!

    Warum sollte ich auch meine Mail-Adresse veröffentlichen? Drecksjudenblog dadrüben…

    Ich speicher mir immer alles als Word-Dokument ab… SO AUCH GESTERN FRÜH. Da ist keine Email-Adresse im Text!

    Wie ich bereits heute schon EponaRhiannon per Epost mitgeteilt habe sehe ich absolut pech-schwarz für Deutschlands Zukunft.
    Ich sehe überhaupt keinen Silberstreif mehr am Horizont!

    Die ganzen Online-Archive sind fast alle platt! Auf absolut jeder Internetplattform wimmelt es nur so von Juden!

    Ich hab es ja gerade erst beim Püschel-Blog gesehen!

    Von mir aus solln diese Dre*kjuden diesen S****ßhaufen von Planeten geschenkt haben!
    Wenn wir Tot sind kill´n die sich eh gegenseitig bei ihren Beuteneid!

    Ich muss jetzt mal irgendie Dampf ablassen gehen! Ich geh Holz hacken…

    Gefällt mir

    • Und ich habe mich schon darüber gewundert… Warum eigentlich noch 😦

      Wenn Kommentare nachträglich manipuliert werden, außer auf persönlichen Wunsch des Kommentarschreibers, dann ist das schon sehr, sehr böse und bedarf keiner weiteren Worte.

      Und wenn man die Holocaustleugnung eines Anderen auch noch „freiwillig“ bezahlen möchte, anstatt diesen sofort anzuzeigen, NUR um der Gaskammertemperatur etwas anhängen zu wollen, was man ihr aber trotzdem nicht anhängen kann, weil es einfach nicht geht, dann sollte doch auch der Allerletzte das böse, böse Spiel dort durchschaut haben.

      JUDEN

      Heil Gaskammertemperatur!

      Gefällt mir

      • Entschuldige meine „Explosion“.

        Anstatt Holzhacken haben es gerade ein paar Minuten Frischluft vollbracht mich wieder runterzufahren.

        Gott sei dank ist morgen ein Feiertag und schönes Wette. Wenigstens etwas was einen nicht auf den Zeiger geht!

        Ich habe dir 2 Emails geschickt. Igrnoriere die erstere bitte. Da war ich ebenso geladen wie bei meinen letzten post hier. Ich habe heute einfach einen scheiß Tag!

        In der zweiten Email findest du einen Screenschot vom manipulierten Kommentar auf dem Püschelblog. Mit diesen Beweis können die sich da drüben nicht mehr aus der Nummer rauslügen.

        Gefällt mir

        • Alles klar und halb so wild. Wir dürfen uns NICHTS mehr gefallen lassen von dieser Judenbrut. Wir müssen eiskalt und rücksichtslos zurückschlagen. Das ist tatsächlich die einzige Sprache, die DIE verstehen!

          Wobei sich gerade herauskristallisieren zu scheint, dass es „angeblich“ nationale Blogger gibt, welche NICHTS, aber auch rein gar NICHTS vom System zu befürchten haben. Doch vielleicht interessiert sich ja wenigstens die Antifa für die Adressen!

          Es wird wohl in kurzer und absehbarer Zeit ein weiterer Blog per Beweis auffliegen!

          Gefällt mir

          • ICH lasse es auf jeden Fall VOLL drauf ankommen. WIR sind sowieso – dank des Rabbi Larry und seines stinkenden Ex-Rabbilochs – bekannt wie bunte Hunde, persönlich ruiniert usw. Doch WIR sind mittlerweile auch entsprechend gewappnet und haben dazu gelernt. Es sind zwar Dinge, die wir NIE lernen wollten, doch wir wurden leider dazu gezwungen.

            Hier ein kleines Video zur Aufmunterung:

            Tztztz… Was es heutzutage nicht alles gibt… einfach so 😆

            Gefällt mir

      • An Alle!

        Ihr solltet euch angewöhnen UNBEDINGT SOFORT nach dem Absenden eines Kommentars ein Bildschirmfoto eures ORIGINALEN Kommentars zu machen. NUR so kann man die bösen Machenschaften auch beweisen!!

        Ich weiß, was alles für einen Blog- oder Seitenbetreiber möglich ist. DIE können euch Dinge sagen lassen, die ihr NIE gesagt habt usw.
        Inverstiert diese paar Sekunden. Es lohnt sich!!

        Bestes Beispiel: UBasser! Er hat einfach still und klammheimlich Worte aus Enricos Kommentar, welche ihn absolut als verlogenes Schwein entlarven, herausgelöscht. Ohne Hinweis, nichts. Es stand nachträglich einfach nicht mehr da!!
        Außerdem ist UBasser ja ebenfalls als Gaskammertemperatur-Hasser bekannt, der sogar auf die „Püschel-Seite“ rennt, um den Püschel eindringlich vor der Gaskammertemperatur und ihrer Anwendung zu warnen – obwohl er – persönlich und privat ausführlich darüber aufgeklärt wurde!

        Doch WIE konnten wir die Manipulation und Fälschung des Kommentars beweisen? Durch ein Bildschirmfoto!

        https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/12/10/drah-di-net-um-oh-oh-oh-schau-schau-der-verschwindikus-geht-um-oh-oh-oh/

        Es sind (fast) nur noch verlogene Judenschweine und Bezahlte in den nationalen Foren und Blogs unterwegs. Die wenigen Echten, deretwegen es die vielen Falschen braucht, kann man an gaaaaanz wenigen Fingern abzählen.

        Gefällt mir

        • @EponaRhiannon

          Das war eben wieder der Tropfen für mein Fass. Ich bin heute so geladen. Wie du an meiner ersten Email gesehen hast bin ich heute fast vom Vaterland abgefallen und hätte meinen Glauben an unsere Rasse und den Sinn unseres Weiterkämpfens verloren.

          Ich wette jeder von uns hat solche Momente mal erlebt!

          Es fing bereits Gestern für mich an das ich aggressiv wurde. Als ich bemerkte das NSL-Lager.com futsch ist brach eine Welt für mich zusammen.
          Ich war froh das es noch Quellenseiten gibt die ich unter anderen auch dürch Verlinkung für meinen eigenen Blog verwenden kann aber nun ist auch diese Quelle im Eimer.

          Der Jude kann einfach Seiten abschalten. Was können wir? Neue aufmachen? Wie lange soll dieses Spielchen laufen?
          Wer gewinnt am Ende?

          Auf jedenfall wird es immer schwerer für uns überhaupt noch über unseren kleinen Kreis hinauswirken zu können. Bei Facebook betreibe ich gerade mit meinen Privatkonto GKT-Reklame aber ansonsten fällt mir nichts mehr ein wie wir auf uns aufmerksam machen können denn hier bei WordPress gibt es nur unser kleines häuflien Aufrechter aber der Rest ist 100% verjudet!

          Gefällt mir

          • Ganz einfach Frank.
            Einfach Strg. + Druck Taste drücken oder auch AltGr + Druck und dann am Besten Paint aufrufen. Das hat JEDER bei Windows dabei.
            Auf das Startmenü gehen -> Programme -> Zubehör -> Paint und dann einfach mit Strg. + v einfügen, speichern, fertig!

            Gefällt mir

            • Bei Paint kann man dann oben noch bei „Bearbeiten“ auf Ausschneiden gehen und NUR das gewünschte entsprechend ausschneiden, indem man einfach mit der gedrückten Maus den gewünschten Inhalt markiert (ergibt ein Fenster oder einen Rahmen), dann Rechtsklick Ausschneiden, speichern, fertig.

              So hat man dann nicht seinen kompletten Browser oder andere Anzeigen seines PCs mit drauf.

              Gefällt mir

            • Klingt ja richtig kompliziert, dazu braucht man ja fast nen Hochschulabscluß 😉
              Man bin ich froh mit Linux unterwegs zu sein, da brauch ich nicht mal viel auf der Maus rumzudrücken—geht fast von alleine: Menü, Zubehör, Bildschirmfoto und los gehts 😉
              nur 4x Mausklicker und Beweisfoto ist gesichert 🙂
              …mache ich seit Jahren—-> nicht weil ich den Leuten nicht traue, sondern um solch oben genannte verFälschungen, nachweisen zu können! (angewöhnt habe ich mir das auf dem Honigtopf^^und das war auch die richtige Entscheidung!)

              Gefällt mir

          • @Frank

            Auf deiner Tastatur findest du rechts neben der „F12“-Taste die „Druck|S-Abf“-Taste. Bei englischen Tastaturen heißt sie „Print“.

            1. Wenn du sie drückst macht dein PC ein automatisches Desktop-Foto das in der „Zwischenablage“ gespeichert wird.

            2. Öffne ein beliebiges Bildbearbeitungsprogramm wie zb. Paint oder Paintshop-Pro.

            3. Drücke gleichzeitig die Tasten „Strg“ und „C“. Wenn alles funktioniert müsste nun dein Desktopfoto angezeigt werden.

            4. Es kann sein das du es noch zurechtschneiden muss da meistens neben dem gewünschten Teil des Fotos noch dein Bildschirmhintergrund angezeigt wird. Benutze dafür die Zuschneiden-Funktion deines Bildbearbeitungsprogramms.

            5. Speichern und Fertig!

            Föhliche Jagt wünsch ich Dir!

            Gefällt mir

    • @ Deutscher Volksgenosse

      Die E-Mailadresse ist sogar in zwei deiner Postings ersichtlich. Sehr merkwürdig !
      http://www.hans-pueschel.info/politik/darf-man-juden-toeten-politisch-korrekt.html/comment-page-2#comment-47623

      Vielleicht kann Roland mal anfragen. Ich meinte mal verstanden zu haben, daß Beide Telefonkontakt hatten.

      „Wie ich bereits heute schon EponaRhiannon per Epost mitgeteilt habe sehe ich absolut pech-schwarz für Deutschlands Zukunft.“

      Das wird wohl jedem so ergehen der erkannt hat und die Augen im Jetzt offen hält. Vor den Augen der „Weltgemeinschaft“ findet ein Völkermord statt, daß schon seit mehr als 100 Jahren (wenn nicht schon viel länger) und wird gerade jetzt, im Moment, forciert.

      Es interessiert keine Nation, keine Institution ! Soviel zu unseren „Freunden“ und weltweiten „Institutionen“, natürlich mit wenigen Ausnahmen.
      Niemand wird sagen können er habe nichts gewusst und ist somit Schuldig !

      Am 08. Mai 1945 wurde höchstwahrscheinlich letztmalig seit über 1000 Jahren, Schild und Schwert des Abendlandes und damit die Schutzmacht der weisen Rasse, geschlagen.
      Meine, evtl trügerische Hoffnung ist, daß ich mich irre und Alles doch gut wird. Weil der Verlust unserer Rasse auf diesen Planeten wird die Worte A. Hitlers wahr werden lassen………….. und dieser Planet wird wie vor Jahrmillionen, menschenleer durch den Äther ziehen.

      Wie blauäugig sind unsere Brudervölker eigentlich und meinen sie wären NICHT demnächst dran !?

      Eine Abhilfe weiß ich allerdings auch nicht.

      Gefällt 2 Personen

      • @Frank

        Schau mal genauer hin!

        Die haben diesmal meine WordPress-Seite verlinkt.
        Da habe ich ja natürlich nichts gegen aber guck mal wie ich jetzt heiße!

        „Anonymous“

        Da hat wohl jemand gesehen das ich bei meiner Email-Adresse als Vor- und Zunamen jewahl Anonym angegeben habe.

        Was soll dieser Blödsinn. Habe ich wirklich so doll ins Fettnäpfchen getreten?

        Ja meine Festellung ist wirklich gefährlich für Püchel. Also das deren Nationalhelden im Gefängnis sitzen und Germar Rudolf in den USA rumkaspert weil er hier nicht mehr her darf/will.

        Gefällt mir

        • Das ist ja so abartig krass. Der Püschel manipuliert volle Kanne.

          Schreibt dort nichts mehr! Der verändert eure Kommentare nach Lust und Laune. Der kann euch den HC leugnen lassen und Alles sagen lassen was ER möchte! Dazu noch die veröffentlichte und nachträglich eingeschobene Emailadresse und die Homepage.

          Das IST eine FALLE!!!

          Püschel ist ein Judenschwein !!!

          Gefällt 1 Person

            • Ja klar ist das der Püschel selber und nein, es gibt keinen Kontakt mehr, weil ER nicht antwortet.

              Er hat sich so verändert seit er mit der Jüdin Haverbeck und Co in Verbindung steht. Er hatte vorher die GKT voll vertreten und verteidigt und wollte Roland sogar als Gutachter vor Gericht dabei haben.

              Durch den Einfluss der Juden und UBassers schießt er jetzt aber GEGEN die GKT und stellt den Leuten ganz offensichtlich sehr gefährliche Fallen.

              Ich sag’s nochmal: Finger weg!!

              Gefällt 1 Person

              • Ich glaub ich hab’s…

                Der Püschel macht das schon ganz geschickt.

                Er duldet Rolands Kommentare unverändert wenn so und so viele Gegner Rolands vor Ort sind die ihn schlicht und ergreifend zuspammen so dass er kaum nachkommt jeden einzelnen zu wiederlegen.
                So wird das Bild des Außenseiters suggeriert das für einen Betrachter nun mal immer ungünstig daherkommt.

                Sobald jedoch einige Unterstützer Rolands hinzukommen werden von Seiten Püschels härtere Geschütze aufgefahren um das Kräfteverhältnis wieder zu Rolands Ungunsten zu kippen.

                Da schleppt er seine Trolle an die unter mehreren Namen agieren und es wird wie in meinen Fall offensichtlich an den Kommentaren gebastelt um gleich mehrere Leute abzuschrecken. Hat ja gut funktioniert!

                Gefällt mir

                • @alle: man sollte ihn mal persönlich besuchen und dabei verlauten lassen , das weitere Manipulationen böse Kopfschmerzen nach sich ziehen….
                  wenn man bemerkt das der jude Mitstreiter einschüchtert oder umdreht,durch Drohungen etc, sollte man die selben geschütze auffahren.angst vor Repressalien kann da wahre wunder wirken.es kommt nur darauf an vor wem mehr angst vorhanden ist.auch könnte man so vorab gleich auf den zahn fühlen,ob z.b.der püschel freiwillig so agiert wie er es gerade macht , oder ob er oder seine Familie bedroht wird und sich sein verhalten daraus erklären läßt.leider ist es so , das der jude sich in seiner Feigheit oft an die angehörigen heranmacht.
                  dann wäre es angebracht dem betroffenen Kameraden hilfe anzubieten , statt ihn als Verräter zu brandmarken und fallen zu lassen.
                  ich hatte da in meinem persönlichen Umfeld vor jahren mal einen ähnlich gelagerten fall.ein Kamerad hat sich immer negativer verändert und geriet schließlich in den verdacht übergelaufen zu sein.dem war aber nicht so.nach längerem Gespräch kam heraus das sie ihm gedroht hatten seiner Familie einen besuch abzustatten wenn er sich nicht kooperativ zeigen würde.natürlich standen wir hinter ihm.als dann mal ein treffen von den herren von der antifa gefordert wurde , bekamen wir die Kontaktpersonen in unsere Hände.nach einer halben stunde eindringlichem zuredens zeigten sich diese antifanten schließlich sehr kooperativ und plauderten aus dem Nähkästchen alles aus was wir so hören wollten.dieses wissen gestattete uns wiederrum die Hintermänner persönlich aufzusuchen , was umgehend geschah.
                  das ende der Begegnung lief dann auch zu unserer vollsten Zufriedenheit, denn die freundlichen antifanten gelobten Besserung und stellten auch sofort jegliche Aktivitäten gegen nationaldenkende volksgenossen ein und suchten sich andere dinge zur Freizeitgestaltung.

                  Gefällt 2 Personen

                  • Der Püschel läßt herzlichen Dank sagen für die freundlichen Kommentare!
                    Ein sofortiger Hinweis an den hausmeister hätte genügt, um den Lapsus mit der mail-Adresse zu korrigieren.
                    Der ist wohl entstanden bei seinem Bemühen, daß kleine Hakenkreuz aus dem Adressfeld zu bekommen: beim Versuchen, wo es nun dran gehängt ist und dem hin-und her-abspeichern der drei in Frage kommenden Felder, wobei ihm beim ersten Male der Name ganz verloren ging.
                    Zum gütigen Verständnis:
                    Die Medienanstalt SA will für ein kleines Bildchen im Artikel zum Memellandanschluß, auf dem Hakenkreuzfahnen nebst Deutschem Gruß zu sehen sind – also einem zeitgeschichtlichen Dokument, allein 5.000 Euro von ihm. Ist Gerichtsanhängig.
                    Er wäre ALLEN Schreibern dankbar, wenn sie so schrieben, daß nicht ER dafür bezahlen muß. NS-Symbole, Altermedia- oder metapedia-links (übrigens auch 5.000 € in Klage) bitte nur andeuten. jeder aus der Szene findet es dann auch.
                    Ihr merkt ja, wie unangenehm es ist, plötzlich klar dazustehen.
                    Der Püschel steht seit 5 Jahren klar da und bittet nur um etwas Rücksicht, wenn man sich schon hinter ihm versteckt. Dann passieren solche Versehen, für das er sich ausdrücklich entschuldigt, erst gar nicht, weil er nicht reinbasteln muß in die Kommentare. DAS macht er nur UNGERN und zum minimalsten Selbstschutz, da er für absolute Meinungsfreiheit steht und kämpft, weil sie die Grundlage für deutsche Freiheit wäre.
                    Jeder, der selbst eine Seite öffentlich betreibt in diesem Verbrecher-System, müßte DAS doch nachvollziehen können.

                    Gefällt mir

                    • „Die Medienanstalt SA will…“

                      Ich habe dem Püschel damals eine Argumentation zukommen lassen, aus welcher hervorging, daß diese „Medienanstalt“ sich auf falsche „Rechte“ oder ungültige Gesetze und falsche Wortinhalte usw. beruft und sie überhaupt nichts zu wollen hat!

                      Zudem habe ich erinnerlich gesagt, daß der dortige Oberdepp den Holocaust leugnet, wenn er an der Gaskammertemperatur herummotzt und er dehalb direkt wegen HC-Leugnens angezeigt werden kann!

                      Dieser Oberdepp kann sich nicht auf Irrtum dabei berufen, weil ihm die Höhe der Gaskammertemperatur offenkundig bekannt war und dies schließlich der Grund für die Androhung von 500000 € gewesen ist!

                      Zudem, wenn irgendein Prozeß wegen egal wie ansteht, genügt es bereits, den Richter/Staatsanwalt zu befragen, ob sie Juden sind! Wenn sie Juden sind, und diese Frage müssen sie beantworten und ein Nichtbeanworten oder Ausweichen auf diese einfache Frage gilt bereits als Antwort, können diese Juden direkt mit dem unwiderlegbaren Argument abgelehnt werden, daß sie Teufel und keine Menschen sind, aber mit voller Kanne!

                      Und wenn es keine Juden sind, kann man sich und das Deutsche Volk ebenfalls allerbestens mit der GKT verteidigen. Zwar gilt die Schuld der Deutschen am Holocaust wahrscheinlich auch als Offenkundigkeit, ABER jede Offenkundigkeit kann bei neuen Aspekten, welche bisher noch nicht berücksichtigt waren, auch gekippt werden!

                      Daß eine Gaskammer eine adäquate Temperatur gehabt haben muß, damit der HC auch richtig funktionieren konnte, wurde niemals bei der Urteilsfindung, welche zur Offenkundigkeit führte, berücksichtigt!

                      Es ist natürlich selbstverständlich, daß der Holocaust stattgefunden hat. Das ist schließlich alleine mit den fehlenden 6 Millionen tausendfach durch die Überlebenden bezeugt. Daran kann nicht gerüttelt werden.

                      Aber dank der Höhe der GKT ist nun bereits bekannt, daß ausschließlich nur Teufel am Holocaust teilnehmen konnten, sowohl als Opfer als auch als Täter! Und die Juden haben bezeugt, daß sie am Holocaust teilgenommen haben! Das ist offenkundig.

                      Dies funktioniert natürlich nicht, wenn man sich von den Juden Haverbeck&CoKG das Hirn hat vollscheißen lassen!

                      Heil Gaskammertemperatur, Heil der Offenkundigkeit des Holocaust!

                      Gefällt 1 Person

                    • So, wie ich diesen Püschel jetzt nach seinen Verlautbarungen einschätze, bekennt er sich sogar schuldig, wenn ihm jemand vorwirft illegal einen Grashalm umgeknickt zu haben und kriecht vor den Anklägern zu Kreuze.

                      Warum setzt er denn die Angreifer und Ankläger nicht einfach schachmatt, die Waffe dazu hat und kennt er doch längst. Er hat merhfach als Ingeneur bestätigt (kann alles durch Link oder Kopien bestätigt werden), dass man an der Berechnung der GKT absolut nicht rütteln kann.
                      Warum geht er dann aber jetzt selbst her und versucht daran zu rütteln? Aussetzer oder bösartige Beeinflussung?

                      Die offenkundigen Schlussfolgerungen der Offenkundigkeit sind ebenso offenkundig und daher gesetzlich geschützt. Es ist eine miese, fiese Einschüchterungsmasche der Juden, jemanden deshalb verunsichern zu wollen. Wenn ein Richter auch nur ein einziges Mal versucht gegen die offenkundige und daher gesetzlich geschützte Tatsache der Existenz von Teufeln zu sprechen, so hat er den Holocaust geleugnet und muss sofort deshalb angezeigt werden, denn das Leugnen oder Bezweifeln der Offenkundigkeit ist in der BRiD VERBOTEN.

                      Man mag einfach nicht mehr glauben, dass der Ingeneur Hans Püschel zu dumm ist, um das zu begreifen und deshalb die vernichtende Waffe nicht benutzt, sondern er ist tatsächlich fürchterlich von den Juden verhetzt, welche die GKT und deren tiefgreifende und für das Judentum vernichtende Folgen weitaus besser verstanden haben als er und sie deshalb extrem fürchten und wankende und schwankende, leicht beeinflusbare Personen wie Püschel, mit ihrem elenden verlogenen Judendreck verunsichern wollen und es ganz offensichtlich auch geschafft haben.

                      Dass sich Püschel damit zum erkorenen Feind der Deutschen und aller Nichtjuden hat machen lassen, ist ihm dabei gar nicht mehr bewusst.

                      Warum zuckt er eigentlich so vor dem Hakenkreuz und solchen Dingen. Die Seite „gehört“ doch gar nicht ihm und wird auch nicht in Deutschland gehostet. Was interessieren ihn also deutsche Behörden? Will er durch seine „Hörigkeit“ gar ein Nürnberg 2.0 veranstalten, um jedem Aufrechten durch Show zu demonstrieren WIE gefährlich das alles ist?

                      Einen echten Aufrechten, der die Waffe kennt und ergriffen hat, KANN er aber damit NICHT beeindrucken, da dieser weiß, dass ER die vernichtendere Waffe besitzt als das System und das Judentum. Einzig eine Kugel könnte ihn stoppen, ansonsten sind die Juden und das System der Waffe völlig hilflos ausgeliefert und können NICHTS dagegensetzen. NICHTS!

                      Gefällt 2 Personen

                    • Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass man unter Druck und Drohungen des Systems für „wohlmeinende“ Beeinflussungen und „Warnungen“ besser empfänglich wird als ohne diesen Druck. Dennoch muss man in solchen Situationen die „wohlmeinenden“ Freunde genau unter die Lupe nehmen und ihre Aussagen und „Empfehlungen“ ebenso akribisch auf ihre Folgen hin untersuchen, wie man das mit den „vermeintlichen“ Gegnern tut.

                      Es könnte nämlich sehr leicht geschehen, dass man die dahinter liegenden Absichten der vermeintlich „wohlwollenden“ Freunde mit denen der vermeintlichen „Gegner“ sehr schnell vertauscht und den ECHTEN Freunden und Streitern für unser Deutschland dadurch gigantisches Unrecht zufügt.

                      Meint Püschel tatsächlich, dass WIR in unserer Freizeit nichts besseres zu tun hätten als andere Streiter zu verführen und von irgendeinem „unsicheren“ Unsinn überzeugen möchten, wenn dieser „Unsinn“ nicht bereits längst hocherfolgreich und unangreifbar vor Gericht angewendet und demonstriert wurde?

                      Warum sollten wir uns für einen Püschel interessieren, oder dafür, ob er noch weitere tausende Euronen an das System bezahlt? Das könnte uns doch völlig wurschtegal sein, es ist nicht unser Geld – WENN, ja wenn wir nicht wüssten, dass er auf „seine“ bisher versuchte höchst erfolglose Art und Weise auch weiterhin nichts erreichen wird und die Deutsche Schuld nur noch immer tiefer in das deutsche Bewusstsein gedrückt und gebrannt wird, indem durch die bisher angewandten Methoden nur immer weitere Niederlagen für die Kämpfenden und immer weitere und machtstärkende große Siege für das Juden-System eingefahren werden.

                      Nicht jeder, der mal Tacheles redet ist deshalb auch ein Feind und nicht jeder, der sich als Freund ausgibt und entsprechend schleimt, ist auch Einer. Gerade ECHTE Freunde sind meist daran zu erkennen, dass sie KEIN Blatt vor den Munde nehmen, sondern den Freund ganz klar und ohne Umschweife auf seine Fehler und die Gefahr, in der er sich befindet, hinweisen.

                      Sollte man von einem echten Freund nicht genau dies erwarten? Sollte er einem lieber Honig ums Maul schmieren, nur um Einen nicht zu verärgern und deshalb lieber den Freund ins offene Messer laufen lassen?

                      Menschenskinder, der Püschel soll doch endlich seinen Verstand einsetzen!

                      Gefällt 2 Personen

                    • Ich bin gerade am Überlegen, ob ich den Hausmeister wegen HC Leugnung anzeigen soll. Oder er mich, egal wie. 🙂

                      Der Hausmeister gibt nämlich klar zu erkennen, daß er zumindest Zweifel am HC hat, da er nicht anerkennen will, daß die Juden in die warmen Gaskammern hineingegangen sind.

                      Ohne diese Anerkennung kann aber der HC nicht stattgefunden haben und daher bedeutet die Nichtanerkennung Holocaustleugnung. Knast.

                      Und wenn er nur die Niedertemperaurgaskammern anerkennt, kann der Holocaust nicht stattgefunden haben. Auch dies bedeutet dann Holocaustleugnung. Knast.

                      Und wenn er zwar die Hochtemperaturgaskammern anerkennt, aber die Juden dennoch als Menschen bezeichnet, besteht die Gefahr einer Verletzung der Offenkundigkeit, da Menschen bekanntermaßen und im Experiment vielfach verifiziert nicht hochtemperaturbeständig sind. Also ein klarer Fall für die Psychiatrie, wo man ihm vielleicht das Logikmodul wieder reparieren kann.

                      Die Nichtanerkennung der Hochtemperaturgaskammern und des Holocaust bedeutet auch Feindbegünstigung und damit Hochverrat und Landesverrat entsprechend den gültigen Gesetzen des Deutschen Reichs! Weil ohne Anerkennung der GKT die behauptete Schuld der Deutschen am Holocaust bestehen bleibt und der Seelenmord ebenso!

                      Die Nichtanerkennung des HC und der GKT bedeutet außerdem, daß den Nationen, welche uns Deutsche als Holocausttäter verurteilt haben, keine Gelegenheit gegeben wird, ihr Gesicht zu wahren, indem sie ihr falsches Urteil bzgl. der Täteroffenkundigkeit revidieren. Schließlich war damals die GKT noch gar nicht bekannt.

                      Die Nichtanerkennung des HC und der GKT bedeutet außerdem, daß der Menschheitsfeind, das Weltjudentum, weiter wirksam bleiben kann und die geplante Vernichtung der Menschheit unbehindert fortsetzen kann!

                      Und weshalb könnte der Hausmeister mich anzeigen?

                      Heil Gaskammertemperatur, Heil der Offenkundigkeit des Holocaust!

                      Gefällt mir

    • Servus Volksgenosse
      Hab mir das gerade mal angesehen.
      Deine E- Post adresse sieht wirklich so aus, wie nachträglich so reingepackt.
      Wobei, ich mir das nicht vorstellen kann, das HP gegen uns arbeitet.
      Ich war erst letzte Woche bei ihm.
      Was mir nur die letzten Monate aufgefallen ist,
      ist eins:
      In letzter Zeit, gibt es ständig Streit, zwischen allen möglichen Seiten.
      Das ist gewollt so!
      Das kriminelle BRiD Regime will das so.
      Wir nationale sollen uns ständig zerstreiten,
      keine Einigkeit,
      sonst werden wir zur Gefahr.
      Was mir bei HP auch aufgefallen ist, das ständig auf Komentare wie z.B. Skeptiker eingegangen wird.
      Das ist kontraprotuktiv.
      Dont feed the troll.
      Auch,wenn ich die Sprache der angloamerikanischen Invasoren nicht mag.
      Wichtig ist nur eins,
      wir müßen uns einig sein.
      auch, wenn einer mal eine andere Meinung vertritt.
      Oder muß!!!!
      Weil er gerade vom System bedroht wird.
      Heil Euch

      Gefällt mir

    • Hab dort folgenden Kommentar als Gast unter den Namen Deutscher Volksgenosse abgesetzt:

      Nicht schlecht aber es ist nun mal anhand offenkundiger jüdischer Zeugenaussagen für jedermann die damit ebenso offenkundige Gaskammertemperatur nachzurechnen deren Höhe (6000-10000°C) beweist das der Holocaust so wie von den Juden beschrieben perfekt funktioniert. Selbstverständlich haben die Juden sich selbst vergast da wir Deutschen offenkundig diese Temperaturen nicht aushalten können. Wir Deutschen hätten nicht mal in die Nähe dieser Gaskammern gekonnt um dort zu arbeiten. Die Juden müssen wohl aus einem besonders hitzebeständigen Material bestehen und über eine Technologie verfügt haben die uns damals bis heute unbekannt ist.
      Hätten wir Deutschen von diesen Völkermord der Juden an den Juden gewusst so hätten wir auch die dafür notwendige Technologie kennen müssen. Das wir den Krieg verloren haben ist schon Beweis genug dafür das wir diese Technologie nicht kannten und damit auch nichts von den Völkermord der Juden an den Juden. Das ganze muss also ohne unser Wissen passiert sein.

      Ihr denkt das ist Quark mit Soße 🙂

      Rechnet doch selbst mal nach!

      https://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperaturgkt/

      Hier kann jeder mit den Daten der jüdischen Zeugenaussagen selbst nachvollziehen wie hervorragend der Holocaust funktioniert haben muss 😉

      Gefällt 1 Person

  25. Fast passend zu Himmelfahrt bzw. Vatertag aus einer älteren Epost, die ich einmal geschrieben habe.
    ——–
    Nach der üblichen Maß habe ich Probleme mit dem Rechner bereits beim erstmaligen Hochfahren bekommen…..Was habe ich für eine Wut im Bauch auf dieses verdammte Gatessystem! Früher (bis 2005) funzte alles immer sofort, schnell und problemlos. Und heute haben wir nur noch Deppen, welche alles immer nur stetig verschlimmbessern.

    Bin geladen wie ne Strandhaubize! Abba wie!

    Dabei war ich supergutgelaunt nach meiner Kneipe, weil mein bestelltes RS232 Kabel, längst aufgegeben, nun nach rund 3 Wochen doch noch angekommen ist und ich ein gutes Gespräch nach Dir auch noch in der Kneipe hatte 🙂

    Hoooochinteressant! Ein Depperle mit erlebtem doppelten Schädelbasisbruch im Alter von 8 Jahren und seitdem, heute ca. 40, nicht mehr 100 % firm. Aber er war bereits in der anderen Welt und berichtete mir davon! Nicht einmal seinem danebensitzenden längstjährigem Freund hat er das erzählt! Beide waren Hilfsschüler. Beide hatten keine Ahnung von Internet. Bildungsärmer ging es nicht.

    Ich hatte also eine völlig unverfälschte Aussage! Er sah die Ärzte, welche sich um ihn bzw. seinen Körper bemühten von oben. Er ging durch den Tunnel, an dessen Ende das Licht war. Er lag ca. 8 Wochen im Koma.

    Ihm wurde eingeredet, daß er nur gesponnen hat 🙂

    Ihm war gar nicht bewußt, welche Bedeutung sein Erlebnis hat.
    ———————–

    Gefällt 2 Personen

  26. Heyho,

    ein Detail welches mich die ganze Zeit beschäftigt ist wie es von der Technologie her möglich war, dass die Juden den HC in diesem Umfang durchführen konnten. Dabei sind die Juden doch nicht für Hochtechnologie bekannt.

    Hätten wir beispielsweise in der heutigen Zeit (nach Gutmenschen-Wissen) überhaupt die nötigen Technologien für einen derartigen HC per Gaskammer?

    ->Wir hatten diese Technologien nicht, sonst hätten wir spielend leicht den Krieg gewonnen.
    ->Gegenseite: Hätten die Juden mit solchen Technologien nicht viel einfachere Wege zur Bewzwingung der Völker einschlagen können?

    In welcher Form gab es den HC? Wie war er möglich?
    Ich will ihn nicht leugnen, ich will ihn verstehen.
    Für mich fehlt ein Teil des Puzzles ohne die Beantwortung der Technologiefrage.
    Wenn ihr sie mir beantworten könnt, so bitte bitte. Ich brenne schon darauf.
    Vielleicht wurde sie ja auch schon erklärt und ich habe es überlesen, so bitte die Quelle dazu.

    Bezüglich der Hitzeresistenz würde ich einen praktischen Versuch vorschlagen. Dazu bräuchten wir einen freiwilligen Juden der ein Versuch mit sich machen lässt. (Gebt ihm Geld)
    Dieser Versuch sollte per Video festgehalten werden. Ich möchte keinen Schmelztiegel, sondern einfach einen total einfachen Versuch, dass der Jude sich zum Beispiel nicht am Feuerzeug oder ähnliches verbrennt. Auch wenn wir vielleicht keine Zig-Tausend Grad haben, so kann man doch die Abnormalität feststellen.
    So ein Video zum Zeichen der Abnormalität des Juden würde auch der einfachste Mensch verstehen und der Sieg wäre unser.

    Auf zum finalen Schlag gegen den Juden!

    Sieg Heil!

    Gefällt mir

    • @Tohrssohn

      Der Holocaust ist Offenkundig und damit auch der Einsatz von Zyklon-B.
      Anhand der Zeugenaussagen lässt sich die Gaskammertemperatur bestimmen. Da der Tot von so und so vielen Millionen Juden in der Gaskammer durch die Juden selbst bestätigt wurde ist somit gemäß den daraus abgeleiteten Berechnungen der Gaskammertemperatur die Hitzebeständigkeit der Juden OFFENKUNDIG und bedarf keiner weiteren Erläuterung!

      Auch die Kenntnis der Juden um die Technologie ist somit eine offenkundige Tatsache die als solche nicht mehr von uns Deutschen erläutert werden muss.

      Sei doch froh das wir uns nicht mit diesen Fragen zu beschäftigen brauchen Leiber Thorssohn 🙂

      Das Problem haben die Juden die nun in ihrer eigenen Falle sitzen die sie mit ihrer Offenkundigkeit für uns Deutsche gebuddelt haben.

      Sie müssen nun Rechenschaft ablegen wie sie das damals gemacht haben wenn sie ihre Zeugenaussagen nicht zurückziehen wollen 😉

      Wer andern eine Grube gräbt….

      Heil Gaskammertemperatur!

      Gefällt mir

    • PS:

      Eine Erläuterung deiner „Technologiefrage“ wäre eine Holocaustleugnung da diese Diskussion selbstverständlich nur ein einziges Ergebnis liefern könnte. Ein Ergebnis das im Konflikt zum §130 stgb stehen würde. Weil diese Ergebnis gegen die Offenkundigkeit der Gaskammertemperatur sprechen würde und damit gegen die Offenkundigkeit des Holocaust der Juden an den Juden.

      Somit wäre es recht kontraproduktiv dieser Technologiefrage nachzugehen. So verlockend es auch sein mag 🙂

      Aber tröste dich…

      Es reich wenn wir wissen welch technologischen Meilenstein das jüdische Volk auf dieser Welt hinterlassen hat oder eben nicht hinterlassen hat 🙂

      Gefällt mir

  27. Grüß Dich,

    ich habe hier einen Artikel über Hijlmar Schacht und Konsorten. Im Kern geht es um die anglo-amerikanische Finanzierung des Ersten und Zweiten WK und das die Schuld bei diesen Personen zu finden ist……

    Einiges wird in diesem Bericht aufgeführt. Persönlich bin ich mir nicht sicher, ob unser Führer tatsächlich mit diesen Financiers zusammen-arbeitete….

    Der Artikel ist hier zu lesen

    http://deutschelobby.com/2015/05/15/nsdap-und-reichskanzler-adolf-hitler-unschuldig-am-2-weltkrieg-angebliche-verbrechen-sind-alliiertezionistische-szenarien-zur-wehrlosen-ausplunderung-und-vernichtung-deutschlands/

    Kennwort ist „Führer“

    Titel und einige Unwahrheiten im Artikel wurden von mir berichtigt.

    ich warte Deine Antwort und Meinung dazu ab, bevor ich den Bericht freigebe.

    Antwort diskret unter

    Gefällt mir

    • @deutschelobby

      Hier erhältst du alle Inforationen die nötig sind um absolut jede jüdische Lüge über eine angebliche „Finanzierung“ des Führers oder der NSDAP schlagend zu wiederlegen. Jeden Narren der dir in einer Diskussion mit der zersetzenden Narrenmeinung kommt der Führer hätte Silberlinge aus Judas Hand bekommen den kannst du mit diesen Informationen das Maul stopfen!

      https://deutscher-freiheitskampf.com/finanzierungsluge/

      Wir sind umgeben von Lügen!

      Doch die Wahrheit wird am Ende siegen!

      HEIL HITLER!

      Gefällt 1 Person

    • Soll Dein Artikel ein Witz sein?

      1. Mit dem Beendigen der Reparationslisungn aus dm Vrsaillr Dikat nicht Vrtarag!) war die Deusch Wirttschaft brits handlungsfähig und bedurfter keiner lächerlichen „Kredite“ aus dem Ausland!

      2. Werte werden durch Arbeit geschaffen und nicht über Papiergeld! Selbst waggonweise Papier bewirktt NICHTS!

      3. Was sollte denn die Kreditwährung sein? Dollar odr Reichsmark? Mit Dollars konnten wir nix anfangen, da wir ein Warentauschsystem mit dem Ausland hatten. Maschinen gegen Bananen und Erz gegen Maschinen. Made by Germans! Udn Reichsmark hätten wir uns wohl selber drucken können! Udn blöde Dollars ebenso!

      4. Mit 4 Mrd. Dollar hätten wir uns höchstens dan Arsch abwischen können, wenn das Klopapier nicht ausreichte. Wir hatten aber an Klopapier keinen Mangel und deshalb brauchten wir auch keine extra Dollars zu drucken!

      5. „Mindestens 100 % der Volkswagen-Aktien gehörten der Amerikanischen Ford. „. Waren es nicht eher 115 % ?

      6. Die NSDAP erhöhte fortlaufend die Mitgliedsbeiträge. Und dies trotz schnell wachsender Mitgliederanzahl. Wäre alles „finanziert“ worden, wären die Beitragserhöhungn nicht nötig gewesen.

      7. „Zum Beispiel im Juni 1939, drei Monate vor Anfang des Krieges zwischen Großbritannien und Deutschland, half die Bank of England den Deutschen Gold im Werte von 440 tausend Pfund Sterling auf ihre Konten zu bringen und auch etwas Gold nach New York zu übertragen (Deutschland war sicher, dass die Vereinigten Staaten im Falle der deutschen Intervention in Polen nicht den Krieg erklären würden).“. Was soll das? 1ooo t Gold habn einen Wer von 1000 t Gold! Adolf Hitler wußt, da hintr Amrika di Juden standn und hätte nimals, nimals, ewas Gold nach Amria übrragn

      Es erübrigt sich, die weiteren Details dieses erlogenen Judenartikels zu diskutieren!

      Wir Deutsche benötigen keinerlei Rechtfertigungsmittel von wem auch immer! Unsere NS Politik war nicht verbrecherisch und wir haben uns auch zu nichts mißbrauchen lassen. Wir wurden zu unserer Verteidigung durch das Judenpack gezwungen und wir haben hierbei keine Verbrechen begangen! Aber die Anderen massenhaft!

      Tastatur ist putt.

      Heil Gaskammertemperatur, Heil der Offenkundigkeit des Holocaust!

      Gefällt 2 Personen

      • @Roland

        Tastatur kaputt ? Du kannst eine externe Tastatur an dein Notebook, via USB, anschließen. Ich habe da noch eine herumliegen.

        Gefällt mir

      • Es wäre, im Zusammenhang mit diesem oben erwähnten Artikel, auch interessant zu erfahren wo denn diese 1000 t Gold hergekommen sein sollen. War das Deutsche Reich, nach Versailles, nicht völlig ausgeplündert ?
        Haben wir nicht aus diesem Grund auf eine goldgedeckte Währung verzichten müssen und deshalb die geniale und logische arbeitswert-gedeckte Währung eingeführt ?

        Gefällt mir

    • @deutsche Lobby: es reicht langsam aber sicher, sich immer wieder diese ungeheuerlichen auf jüdischem mist gewachsenen Verleumdungen gegen den führer und den NS anhören zu müssen.mir schwillt langsam mächtig der kamm , wenn solch ein leicht zu widerlegender dreck immer wieder gebetsmühlenartig heruntergeleiert wird.der einzige zweck dessen ist die Diskreditierung des einzigsten aufrechten deutschen staatsmannes welchen wir je hatten und die Verunglimpfung eines sytemes welches dem deutschen Volk die innere wie äußere Freiheit vom judenjoch brachte.
      ich hoffe dieser scheiß hört langsam aber sicher auf.

      Gefällt 2 Personen

      • Grüß Euch

        mit diesen Kommentaren habe ich gerechnet. Auch ich halte es für absurd, dass Adolf Hitler mit diesen Kreaturen
        Geschäfte gemacht hat.
        Letztendlich gibt es keinen Beweis dafür.
        Ich halte dieses Geschwätz von der „zionistischen“ Finanzierung genauso für eine bewußte Lüge, wie all die anderen
        Geschichten über Herrn Hitler…

        Deshalb werde ich den Artikel, sprich PDF-Datei, nicht veröffentlichen.

        Vielen Dank für die Klarstellung.

        Gefällt mir

        • Schön, daß Du deine Meinung geändert hast.
          Schon vergeßen, daß Du mich vor einem Jahr gelöscht hast,
          weil ich über die DEP geschrieben habe.
          Die Deutsche Einheitspartei,
          CSU,CDU,FDP,SPD,Grüne,AfD.
          Alles der gleiche Verbrecherverein.
          Alles Deutschenhaßer.
          Du bist ein CDU- Mann.
          Ganz klar.
          Und jetzt noch was für alle hier,
          hört bitte damit auf, auf HP rumzuhacken!
          Der hats schon schwer genug.
          Wir müßen zusammenhalten,
          sonst dienen wir nur dem System.
          Hatte ich ja schon des öfteren geschrieben.
          Kapiert das endlich.
          Und noch was, zum Schluß Kameraden:
          Ich schreibe immer und überall,
          immer unter dem gleichen Namen.
          Ich habe es nicht nötig,
          mich zu verstecken.
          Heil Hitler

          Gefällt mir

          • Wir werden N I E M A L S mit F E I N D E N der Gaskammertemperatur zusammen arbeiten!!
            Jemand, der die Gaskammertemperatur bekämpft und sie TROTZ vollen Wissens, Verständnisses und Aufklärung darüber (die Gründe lasse ich dahingestellt) NICHT anwendet, betätigt sich als Völkermörder sowie RETTER und ERHALTER des Judentums und seiner weltweiten Macht, ANSTATT die Macht des Judentums mittels der Gaskammertemperatur zu brechen!

            Püschel ist seit seinem Umgang mit der Jüdin Haverbeck wie verändert und absolut widerlich Judenfreundlich- und verteidigend. Er verteidigt die Juden GEGEN sein eigenes Deutsches Volk. Dies ist durch NICHTS schön zu reden. Durch NICHTS!

            Deutschland befindet sich seit 24. März 1933 in einem Vernichtungskrieg mit dem weltweiten Judentum, den die Juden UNS erklärt haben.
            Dieser Krieg ist bis dato NICHT beendet, sondern nimmt immer vernichtendere Formen gegen uns Deutsche an.

            Wer in einem Krieg zum Feind überläuft IST ein Kollaborateur und JEDER weiß, was nach „gültigen“, aber völkerrechtswidrig unterdrückten, deutschen Reichsgesetzen darauf steht!

            „4. Wenn einer den Judenstern trägt, so ist er damit als Volks­feind gekennzeichnet. Wer mit ihm noch privaten Umgang pflegt, gehört zu ihm und muß gleich wie ein Jude gewertet und behandelt werden. Er verdient die Verachtung des ganzen Volkes, das er in seiner schwersten Zeit feige und gemein im Stich läßt, um sich auf die Seite seiner Hasser zu stellen.“
            – Joseph Goebbels, in, https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/11/21/die-juden-sind-schuld/

            „So sind wir Deutschen nun mal. Unsere Nationaltugend ist unser Nationalfehler. Wir möchten wohl alle nicht anders sein, und wo unsere weltbekannte Michelhaftigkeit keinen schweren Schaden anrichtet, sei auch nichts dagegen gesagt. Aber schon Klopstock hat uns den guten Rat gegeben, nicht allzu gerecht zu sein; unsere Feinde dächten nicht edel genug, zu sehen, wie schön unser Fehler sei.

            Wenn irgendwohin, dann paßt dieses Wort auf unser Verhältnis den Juden gegenüber. Hier ist Nachgiebigkeit nicht nur Schwäche, sondern Pflichtvergessenheit und ein Verbrechen gegen die Staats­sicherheit obendrein. Denn die Juden sehnen ja nur eine Möglich­keit herbei, um uns unsere Tölpelhaftigkeit mit Blut und Terror zu belohnen. Dazu darf es niemals kommen. Und eine der wirk­samsten Maßnahmen dagegen ist eine unerbittliche, kalte Härte gegen die Verderber unseres Volkes, gegen die Anstifter dieses Krieges, gegen seine Nutznießer, wenn wir ihn verlören, und deshalb not­wendigerweise auch gegen seine Opfer, wenn wir ihn gewinnen.“

            „In dieser geschichtlichen Auseinandersetzung ist jeder Jude unser Feind, gleichgültig, ob er in einem polnischen Ghetto vegetiert oder in Berlin oder in Hamburg noch sein parasitäres Dasein fristet oder in New York oder Washington in die Kriegstrompete bläst. Alle Juden gehören aufgrund ihrer Geburt und Rasse einer internationalen Verschwörung gegen das nationalsozialistische Deutschland an.“

            „Wir können in unserem Kampf gegen das Judentum nicht mehr zurück – ganz abgesehen davon, daß wir das auch gar nicht wollen. Die Juden müssen von der deutschen Volksgemeinschaft abgesondert werden, denn sie gefährden unsere nationale Geschlossenheit.“

            – Alles ebenda –

            DIESE Worte von Joseph Goebbels, einem unglaublich intelligenten Menschen, sind für JEDEN Nationalsozialisten auch heute noch VOLL bindend!

            Gefällt 2 Personen

            • Ich bitte Dich ,
              hast du nicht gelesen, was ich geschrieben habe?
              Du magst ja absolut recht haben,
              aber wir befinden uns im hier heute, und jetzt.
              Reden, die vor 80 Jahren gehalten wurden,
              nützen uns im Moment nicht viel.
              (Ich hoffe, Du bist mir nicht schon wieder böse deswegen)
              Wir müßen zusammenhalten,
              auch wenn der ein, oder andere gerade mal bedroht wird,
              und eine Meinung vertritt,
              die uns nicht paßt,
              WEIL ER MUß.
              SONST DIENEN WIR DEM SYSTEM.
              Willst Du das?
              Heil Dir.

              Gefällt mir

              • Quatsch, ich bin Dir nicht böse deshalb 😉

                Ob die Worte Joseph Goebbels‘ nun 80 oder 800 Jahre alt sind spielt überhaupt keine Rolle für uns. Sie gelten im Hier und Jetzt genauso wie damals, weil sie eine zeitlose, treffende Erkenntnis darstellen. Unsere Altvorderen kannten die Wahrheit ganz genau. NUR deshalb hatten sie so großen Erfolg.

                Wir KÖNNEN mit Feinden der Wahrheit nicht zusammenhalten, nicht einmal wenn wir das wollten. Es widerspricht den einfachsten Naturgesetzen, da DIESE am einen Ende des Strickes ziehen und wir am anderen. Da KANN nichts bei rauskommen.

                Die Meisten von euch begehen den fatalen Fehler zu glauben, wir müssten mit jedem und allem zusammenarbeiten. Das ist nicht richtig. Wir brauchen nur wenige ECHTE Menschen, die sich auch entsprechend engagieren und rigoros für das gemeinsame Ziel einsetzen. Echte Revolutionen gingen von jeher in der Geschichte immer nur von ganz wenigen Menschen aus, deren Wille jedoch durch NICHTS zu brechen war. Veränderungen gingen noch NIE von der großen Masse aus.

                Es bedarf nur WENIGER solcher echten Kämpfer, um das Ruder herumzureißen. De Zeit- und Energieverschwendung, die man mit den Halben und Lauen eindeutig auf sich nimmt, letztendlich meist trotzdem ohne jeden Erfolg, kann anderweitig nutzbringender eingesetzt werden. Wie heißt es so schön: „Wer nicht FÜR uns ist, ist GEGEN uns“, das ist eine absolute Wahrheit. Alles andere hält uns nur auf und behindert uns auf unserem Weg und in unserem Kampf.

                Es sind und waren und werden es immer sein, NUR die Stärksten, die Besten und die Mutigsten, die Draufgängerischsten und Entschlossensten, welche eine tatsächliche Veränderung bewirkten und noch bewirken können. Der Rest, der dazu nicht gehört, hält nur auf und behindert.

                Püschel wurde MEHR als reichlich aufgeklärt – wir lassen ja niemanden vorzeitig fallen – und weiß vollends Bescheid. Dennoch will er nicht und schießt heftig dagegen. Warum sollen wir jemanden zu seinem Glück zwingen? DAS werden wir NICHT tun! Wer nicht will, der hat schon und wir drängen uns ihm nicht auf und HALTEN uns mit ihm nicht mehr auf, sondern suchen lieber nach neuen echten Mitkämpfern und Mitstreitern, welche sich würdig erweisen Zeit und Aufwand in sie zu investieren und welche dann auch die entsprechenden Früchte bringen. So einfach und logisch ist das.

                Sogar die Juden selbst bestätigen uns das. Dies sollten wir als absoluten Ansporn sehen, denn sie fürchten nicht die Massen, sondern die wenigen echten Rebellen.

                „Die Geschichte bestätigt die Tatsache, daß die Gefühlsausbrüche einer erregten Minorität, egal wie klein an Zahl sie sein mag, genug Macht ausgeübt haben, um die größten Reiche zu stürzen. Die Bewegungen, die das Schicksal kontrollieren, sind nicht jene, die sich auf die untätige Mehrheit stützen; sondern jene, die sich auf die reine Kraft einer aktiven Minorität berufen. Wille ist Macht, er hängt nicht von der Anzahl ab, denn ein starker Wille wird immer die Massen dominieren!“
                – Harold Wallace Rosenthal –
                https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/05/05/die-verborgene-judische-tyrannei-das-harold-wallace-rosenthal-interview-1976-das-neben-der-gkt-wichtigste-dokument-fur-die-nichtjudische-welt/

                Gefällt 2 Personen

                • „Niemand unter uns wird sich einbilden, man könne diese, nun über 70 Jahre mit allen Machtmitteln des Staates und der internationalen Medienmafia betriebene Geistestyrannei über Nacht aus Herz und Hirn der Deutschen verbannen. Gerade deshalb haben wir uns mit aller Energie und allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln an diese Aufgabe zu begeben. Wie immer hängt das nicht allein von der Zahl der Streiter ab. Es kommt auf diejenigen an, die sich noch – wie einst Sachsenherzog Widukind – mit echt germanischem Trotz der Lügenbrut entgegenstemmen. Auf diejenigen, die noch in Treue und Einsatzbereitschaft zu ihrem Volke und ihrem Lande stehen.“
                  – Harald Pannwitz, https://deutscher-freiheitskampf.com/2015/04/12/alliierte-umerziehung-eine-abrechnung-mit-den-sogenannten-siegermachten/

                  Wer nicht FÜR uns ist, ist GEGEN uns und wir verschwenden NICHT unsere Zeit und Energie an ihnen!

                  Gefällt 2 Personen

                    • Ihr müsst einfach lernen zu verstehen, dass eine „reine“ Organisation, immer eine gewisse Radikalität beibehalten muss, damit sie auch in Zukunft „rein“ bleibt. Viele verschiedene Ansichten, Meinungen, Vorstellungen und Ziele führen letztendlich zu NICHTS.

                      Wenn man vier Pferde vor einen Wagen spannt und jedes in eine andere Richtung zieht, kommt man letztlich NIRGENDS an. Es bleibt ein einziges Tauziehen. Deshalb KANN und MUSS es nur EINEN Weg und EINE Richtung geben und JEDER muss zwingend in diese Richtung mitziehen, da man sonst naturgesetzmäßig NIE am Ziel ankommen kann.

                      ALLE Kraft und ALLE Anstrengung MUSS auf dieses EINE Ziel, erreichbar nur auf EINEM gemeinsamen Weg, gerichtet und gelenkt werden!

                      Viele Köche verderben den Brei!

                      Es gibt nur einen Weg und nur ein Ziel. Wer nicht mit uns auf diesem einen Weg, in Richtung dieses einen Ziels geht, gehört nicht zu uns und MUSS ausgesondert werden, da er uns sonst nur aufhält.

                      Um zum Beispiel mit den vier Pferden vor dem Wagen zurückzukommen. Der Wagen mit den vier Pferden, von denen jedes in eine andere Richtung zieht, wird niemals irgendwo ankommen, sondern höchstens bersten und zerrissen werden. Spannt man hingegen nur EIN EINZIGES kräftiges Pferd vor den Wagen, welches stur und entschlossen dem vorgegebenen Ziel entgegenstrebt, so wird dieser Wagen auch sein Ziel erreichen.

                      Ein anderes Beispiel zum Vergleich; Schiffbruch:
                      20 Überlebende eines Schiffbruchs in EINEM Schlaucboot. EINER der darin Befindlichen sticht heimlich ständig kleine Löcher in das Boot und die anderen 19 müssen Tag und Nacht das Wasser ausschöpfen und kommen deshalb NIE zum Rudern und werden sich nicht von der Stelle bewegen (das tun die Revisionisten nun seit 30 Jahren, sie treten immer noch auf der Stelle). Ein zweites Schlauchboot, in dem sich nur zwei Mann befinden, welche aber ihre ganze Kraft zum Rudern gemeinsam auf ein gemeinsames Ziel hin ausrichten, werden dieses Ziel und damit die Rettung, auch erlangen.

                      Ihr seht also; Viele Leute nützen uns GAR NICHTS! Es müssen nur die RICHTIGEN Leute sein, wenn auch viel, viel weniger!

                      Gefällt 2 Personen

          • Heil,

            ich habe dich gelöscht? Also: ich habe garantiert nicht gelöscht….sende ihn nochmals zu wenn du Zweifel hast!

            CDU-Mann….also garantiert nicht! Wenn schon dann CSU…aber auch das nach Strauß nicht mehr.

            Mitglied bin ich bei den Republikanern, mit aktiver Sympathie für PRO und NPD…..

            Wobei ich keinerlei Vertrauen mehr in freie und unverfälschte Wahlen habe. Wahlbetrug ist für mich eine Tatsache.

            So gesehen wüßte ich auf rein politischer Ebene keine Möglichkeit das System zu stürzen.

            Nur eine von unten beginnende Revolution könnte helfen…..aber wohl unwahrscheinlich.
            Wesentlich wahrscheinlicher ist daher ein Zusammenbruch des Systems durch einen Währungscrash oder einer anderweitigen Katastrophe, gleich welcher Art.

            Eine Änderung in unserem Sinne kann erst geschehen, wenn das System in Schutt und Asche liegt…egal wodurch.

            Aus der Asche kann dann das Neue entstehen…wie der Vogel Phönix.

            Wir brauchen unbedingt den Vogel-Phönix-Effekt……..wie sonst?

            Gefällt mir

            • „Eine Änderung in unserem Sinne kann erst geschehen, wenn das System in Schutt und Asche liegt…egal wodurch.“

              Es wird nichts geben was dieses System in Schutt und Asche versetzt, außer wir tun es!

              Gefällt 1 Person

        • deutschelobby!

          „Letztendlich gibt es keinen Beweis dafür.“

          Es GIBT aber genügend Beweise dagegen!
          Adolf Hitler führte damals wegen genau dieser und weiterer Vorwürfe und Lügen 123 Prozesse vor feindlich gesinnten Weimarer Republik-Gerichten, welche er ausnahmslos gewann, WEIL er das Gegenteil der behaupteten Lügen BEWEISEN konnte!
          Er hat sicherlich dafür die Unterlagen der NSDAP und der Spenden- und Mitgliedsbeiträge vor Gericht offen legen müssen und konnte anhand dieser Unterlagen und Kassenberichte BEWEISEN, dass es Lügen sind, OBWOHL ihn die Weimarer Gerichte sicherlich damals schon gerne eingeknastet hätten!

          https://deutscher-freiheitskampf.com/2014/07/08/tatsachen-und-lugen-um-hitler-abschrift-eines-buches-von-1932/

          oder hier Alles über das Thema:

          https://deutscher-freiheitskampf.com/finanzierungsluge/

          Diese Artikel stehen hier z.T. schon seit zwei Jahren!

          Gefällt 2 Personen

    • Diese Geschichten, das unser Führer vom Ausland finanziert wurde,
      kennt man ja zu Hauf.
      Wer auf jeden Fall von außen gesteuert wird, um Deutschland zu zerstören,
      das sind Ferkel- Merkel und Konsorten.
      Vor allem wenn man ließt: ungebremste Militarisierung Deutschlands.
      Die deutsche Wirtschaft hat damals hauptsächlich für den privaten Konsum produziert.
      Und von wegen Militarisierung, die Überlegenheit der superfriedlichen Feinde Deutschland bei Kriegsbeginn, lag bei 1:96.
      So ein Kräfteverhältnis sieht nicht nach geplantem Angriffskrieg aus.
      Er konnte nur dem Abschlachten der deutschen Bevölkerung in den besetzten Gebieten nicht mehr tatenlos zusehen.
      Das gleiche Spielchen läuft gerade in der Ukraine,
      unter Federführung des kriminellen BRiD- Regimes.
      Die wollen unbedingt ihren 3. Weltkrieg.
      Heil Euch
      Heil GKT

      Gefällt 2 Personen

      • Das sehe ich nicht so.
        Die Felgen sind unterschiedlich. Bei beiden Felgen zeigt sich eine Wölbung nach außen zum Flansch(Mitte Felge) hin. Bei der Felge am „Unglücksort“ beginnt diese Wölbung bereits recht weit außen und die neun Belüftunglöcher befinden sich bereits auf dieser Wölbung. Bei der Vergleichsfelge beginnt die Wölbung erst sehr weit innen zum Flansch hin und die neun Löcher befinden sich noch vor der Wölbung.
        Die Felgen sind also gerademal ähnlich, jedoch von unterschiedlicher Bauart.
        Die Felgen in der Bauart des Rades vom „Unglücksort“, befinden sich zumindest im Programm des Airbus. Ob sie jedoch von einem A320 stammt ist wohl tatsächlich fraglich, denn die scheinen unterschiedlich und stets von gleicher Bauart zu sein.

        Gefällt mir

        • Ja, könntest Du recht haben.
          Was mich allerdings damals schon gestört hat,
          war die Sache, das die bereits 10 Minuten später genau wußten,
          was paßiert ist, und wer der Täter war.
          Spätestens dann weiß ich,
          das an der Sache was faul ist.
          Dann fehlt nur noch der verlorene Ausweiß,
          wie bei Charli Hebdo.
          Hi.
          Heil Euch

          Gefällt mir

  28. Eine Minute Klartext !

    Ich will keine Plakate mit Köpfen von Politikern an unseren Straßenlaternen, sondern diese Köpfe, auch ohne Plakate, daran baumeln sehen 😉

    Gefällt 2 Personen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s