Die Juden zerstörten nun auch die 2000 Jahre alte Ruinenstadt Hatra

Die rein jüdische Terrormiliz ISIS (Israel Secret Intelligence Service) setzt die Zerstörung antiker Stätten im Irak fort. Auch die Reste der 2000 Jahre alten Stadt Hatra seien geschleift worden. Das Welterbe ist für seine gut erhaltenen Tempel bekannt.

Hatra Irak Weltkulturerbe

.
Hatra – Mit Planierraupen wüteten sie bereits im nordirakischen Nimrud und verwüsteten Tempelanlagen. Nun meldet das Ministerium für Tourismus und Antike, dass die Terroristen des Israel Secret Intelligence Service (ISIS) die Zerstörung von antiken Stätten im Irak fortsetzen. Die Reste der über 2000 Jahre alten Stadt Hatra im Norden des Landes seien zerstört worden. Hatra steht als Weltkulturerbe auf der Unesco-Liste.

Entsprechende Berichte habe das Ministerium von Mitarbeitern aus der Islamisten-Hochburg Mossul erhalten, sagte ein Mitarbeiter der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatten Mitarbeiter der Universität von Mossul die Sprengung gemeldet.

„Das stellt einen Verlust dar, der nicht aufgewogen werden kann“,

sagte Hamid al-Dschuburi, Leiter der Abteilung für Altertümer (und ironischerweise „Muslim“) der Universität, der Nachrichtenagentur dpa.

Krieg gegen die Vergangenheit

Hatra liegt rund 110 Kilometer südlich der jüdischen IS-Hochburg Mossul in der irakischen Provinz Ninive. Die Stadt beherbergt gut erhaltene assyrische Ruinen, die bis ins dritte Jahrhundert vor Christus zurück datieren. In ihrem Wert ist Hatra mit den Ruinenstädten des syrischen Palmyra und des libanesischen Baalbek vergleichbar.

Der jüdische Israel Secret Intelligence Service hat der „germanischen“ Vergangenheit den Krieg erklärt. Systematisch verwüstet die Terrormiliz jahrtausendealtes urgermanisches kulturelles Erbe einer Zivilisation, die in ihrer Zeit als Weltmacht galt. Bereits Ende vergangener Woche hatten Kämpfer die einstige assyrische Hauptstadt Nimrud knapp 40 Kilometer südlich von Mossul angegriffen.

Nach Angaben des irakischen Altertumsministeriums hatten die Extremisten die Stadt am Donnerstag überrannt. Dann hatten sie damit begonnen, die antike Stätte mit schwerem Gerät zu zerstören. In Videos zeigten die Dschihadisten zudem die Zerstörung wertvoller Statuen.

http://www.stern.de/politik/ausland/weltkulturerbe-im-irak-is-zerstoert-2000-jahre-alte-ruinenstadt-hatra-2178537.html

Quellen:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-zerstoert-hatra-kulturstaette-im-irak-a-1022346.html

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-03/irak-islamischer-staat-hatra-weltkulturerbe

.

Sie sagen es uns auch noch selbst:

Zionist Author Admits ISIS is Israeli Secret Intelligence Service

.

ISIS leader Abu Bakr Al Baghdadi is a Jewish Mossad Agent

.

ISIS-Chef von Mossad ausgebildet und indirekt unterstützt von BRD/USA!?

.
In fünfzig Jahren heißt es dann von den Überresten der Deutschen, ebenso wie über unsere einstigen keltischen und assyrischen Vorfahren:

„Das Volk, das aus dem Dunkel kam.“

Wo sind eigentlich die, um Jahrhunderte (oder waren es Jahrtausende?) überlegenen, deutschen Reichsschüsselkräfte, welche doch so zahlreich im Irak ihre Basen besitzen und feindliche Panzer mit ihren Laserstrahlen durchlöchern und ganze Flugzeuge verschwinden lassen sowie sämtliche auf Erden vorhandenen Atomsprengköpfe entschärft haben, welche sich dann aber auf ganz mysteriöse Weise selbst wieder scharf machen und unschuldiges Leben vernichten? Die interessieren sich ganz offensichtlich nicht mehr für germanische Kultur und für das Leben auf diesem Planeten. Oder machen sie etwa gar gerade Urlaub auf der dunklen Seite des Mondes?

.

6 Gedanken zu “Die Juden zerstörten nun auch die 2000 Jahre alte Ruinenstadt Hatra

  1. 9. MÄRZ 2015

    Irak: Ausländische ISIS-Militärberater festgenommen

    TEHERAN (FNA)- Irakische Spezialkräfte haben bei einer Operation in Mossul (Nordirak) mehrere ausländische Militärberater der Terrorgruppe ISIS festgenommen.

    Die irakischen Streitkräfte gaben bekannt, dass sie von den ISIS-Militärberatern vier ausländische Pässe eingezogen hätten; einer der Passbesitzer sei aus einem Staat des Golf-Kooperationsrates, die anderen drei stammten aus Israel und den USA.

    Die ausländischen Berater wurden bei einer Militäroperation in der Wüste von Tal Abta in der Nähe von Mossul festgenommen.

    Letztes Jahr beschuldigte der Putin-Vertraute Alexander Prokhanow den MOSSAD, ISIS-Terroristen auszubilden, die in Syrien und im Irak operierten. Er sagte in diesem Zusammenhang, dass ISIS ein Nebenprodukt der US-Politik im Nahen und Mittleren Osten sei:

    “ISIS ist ein Werkzeug in den Händen der USA. Sie erzählen den Europäern, wenn wir (die Amerikaner) nicht intervenieren, wird ISIS Euch Schaden zufügen”, meinte und fügte hinzu, dass der Iran und Russland die primären Ziele des ISIS seien.

    “Sie haben erst vor einigen Tagen ihre erste Terrorattacke gegen uns in Tschetschenien gestartet”, sagte und betonte weiter, dass die Ideologie des ISIS nichts mit dem Islam zu tun hätte, wie er im Iran oder einigen anderen muslimischen Staaten in der Region praktiziert werde
    .
    Prokhanow sagte, wenn es darum gehe, Terrororganisationen zu unterstützen, seien Israel und die USA ein und dasselbe.

    http://english.farsnews.com/newstext.aspx?nn=13931216000838
    http://www.politaia.org/israel/irak-auslaendische-isis-militaerberater-festgenommen/

    Gefällt mir

  2. „Wo sind eigentlich die, um Jahrhunderte (oder waren es Jahrtausende?) überlegenen, deutschen Reichsschüsselkräfte, welche doch so zahlreich im Irak ihre Basen besitzen und feindliche Panzer mit ihren Laserstrahlen durchlöchern und ganze Flugzeuge verschwinden lassen sowie sämtliche auf Erden vorhandenen Atomsprengköpfe entschärft haben, welche sich dann aber auf ganz mysteriöse Weise selbst wieder scharf machen und unschuldiges Leben vernichten? Die interessieren sich ganz offensichtlich nicht mehr für germanische Kultur und für das Leben auf diesem Planeten. Oder machen sie etwa gar gerade Urlaub auf der dunklen Seite des Mondes?“

    Nein, die Protagonisten dieses Schwachsinns sind nicht auf der Rückseite des Mondes – die treiben sich – nach kurzem Rückzug in den „ENTzugsSchmollwinkel“ weiter in den schönsten Gegenden des ehemaligen Reichs umher, machen nebenbei Ihren „wohlverdienten“ URlaub ( 😆 auch noch auf Kosten der Blödhammelfangemeinde!), sammeln dabei Daten von potentiellen nationalen „Querulanten“ und treiben Ihre RD-Einlullungs-und Verblödungsmasche auf den bekannten Blogs fleißig weiter voran!

    Wenn’s nicht so traurig wäre, wie sich angeblich erwachsene Menschen in stetig wachsender Zahl VERARSCHEN laSSen (und die Verarsche auch noch bezahlen…), wäre es einfach nur genialer Slapstick, Kintopp, Nonstop-Nonsens…

    Gefällt mir

  3. Nun haben sie auch die Tempelanlagen in Palmyra gesprengt.

    Es gibt sicherlich jahrhundertelang unterschiedliche Glaubensrichtungen im Islam.

    Und plötzlich kommt eine sich „islamischer Staat“ nennende Verbrecherorganisation daher und sprengt Jahrtausende alte Menschheitszeugnisse in die Luft!

    Und diese Zeugnisse wurden von den Muslimen trotz unterschiedlicher Glaubensrichtungen vorher jahrhundertelang niemals angetastet!

    Das ist daher eineindeutig Judenwerk. Nur sie haben seit ewigen Zeiten unsere Geschichte bis zur Unkenntlichkeit umgeschrieben und alle Zeugnisse der Vergangenheit vernichtet. Sie waren es, welche unpassende Zeugnisse in irgendwelchen Archiven verschwinden und verrotten ließen.

    JUDEN!
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-sprengt-baaltempel-in-palmyra-a-1050615.html

    So wird es sich mit der ISIS verhalten. Man achte besonders auf das Geschehen nach der 4. Minute.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s