5 Gedanken zu “Königsberg 1945 – Eine Zeitzeugin berichtet

  1. Hat dies auf Der FREISTAAT DANZIG rebloggt und kommentierte:
    So, ab jetzt und bis zum echtem Friedensvertrag immer darauf verweisen, das Besatzer das Deutsche Reich beschlagnahmt haben und die Deutschen im Volk von Verrätern in den eigenen Reihen umgeben sind! Siehe, alle Bennungen, eines Staates, eines Beamten, Schwindel und da nur unter notarieller Aufsicht aus den USA, der Hauptsiegermacht in Kriegslist zu Sklaven gehalten! Ich darf das, siehe Familie Bösken und Obdachklos, ich darf keine Gemeinschaftsräume nutzen, siehe Vorräume, Gänge oder auch nur Küche und da meiner Dinge, persönlich zugeordnet, so, wie im KZ Auschwitz und derer Lagerhaltung, nur das der Zaun fehlt und das die Systemlinge mir meine wahre Identität verweigern! Ich ein Senatssekretär des FREISTAAT DANZIG und Oberschlesier durch Geburt und Familie aus der Familie MARKE/TESARZ, BALNER und POMMERN mütterlicherseits!Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen herzlichen Dank dafür.
    Auch meine Großeltern wurden vertrieben.
    Mein Großvater mütterlicherseits wurde in Danzig geboren.
    Möge die Wahrheit triumphieren !

    Mit deutschem Gruße
    Heil euch allen !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s