15 Gedanken zu “!!!Achtung!!! False Flag Attacke für den 28.02.15 in Ramstein und Grafenwöhr angekündigt!!!

  1. „Meldungen ohne direkten Bezug“:

    +++!!!Achtung!!! – False-Flag-Attacke für den 27.02.2015:+++

    Von Admin zensiert und xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx gelöscht!

    Gefällt mir

    • Netter Versuch JUDE oder soll ich besser sagen NaZi = Nationaler Zionist?

      Da kriegste wieder Zuckungen, gelle, wenn man eure jüdischen Verbrechen aufdeckt, genau so wie bei EUREM Verbrechen des Holocaust an 6 Millionen unregistrierten Juden, an dem IHR die Alleinschuld tragt!

      Ich hoffe doch sehr, dass Du diese Zuckungen wieder in den Griff bekommst, macht sich nämlich in der Öffentlichkeit nicht so gut.

      Apropos, wie schaut’s aus? Unser Angebot über die 666,- € je ml reinen Judenurin steht immer noch. Es versteht sich jedoch von selbst, dass dieser Betrag NUR für echten Judenurin bezahlt wird. Du musst Dich also vorher noch dem Judenschnelltest unterziehen, ob Du auch wirklich ein echter Teufels-Jude oder doch nur einer der vielen Millionen Betrüger bist.

      Übrigens, dieser Eine da, na Du weißt schon, heißt für DICH immer noch „deutscher Reichskanzler und Reichspräsident Adolf Hitler“.

      Schönen Tach noch. Gegen die Zuckungen hab ich leider auch kein Mittel, es ist nämlich in unserem Land leider nicht verfügbar. Das tut mir leid….

      gez.
      Im Namen des Deutschen Reiches,
      Annette

      Gefällt mir

      • „Sie“ lachen, weil wir den Krieg verloren haben. Weil selbst der „großartige“ Adolf Hitler das deutsche Volk nicht retten konnte, der sich entweder selber umgebracht, oder geflüchtet ist und somit – nach Ansicht des Feindes – SEIN deutsches Volk verraten, bzw. seinem Schicksal überlassen hat.

        Es sind nunmehr 70 Jahre vergangen und das deutsche Volk konnte sich nicht aus den Klauen der Juden befreien. Deshalb lachen sie über uns … deshalb lachen sie über uns …

        Gefällt mir

  2. Was für ein erbärmlicher Schwachsinn. Solchen Dreck kann jedes dumme Kind am PC fabrizieren, mit wenigen Klicks ein paar Effekte (Tonhöhe, Echo, Hall) und fertig ist die so genannte „mysteriöse Nachricht“. Und dieser ganze Mist noch dazu von einer Seite, wo als erstes zu lesen ist: „Wir /Ich habe nichts gegen Juden! Juden sind auch meine freunde!“ [sic!] (Original-Zitat von http://1984fm.com, der Quelle dieses Schwachsinns).
    Heil Hitler!

    Gefällt mir

      • Leider nicht. Wenn ein türkischer „Freund der Juden“ (wie er sich selbst bezeichnet) auf seiner eigenen Seite „sensationsgeilen geistigen Dünnschiss“ absondert ist das seine persönliche Sache und interessiert mich nicht. Wenn diese „Absonderungen“ dann aber auf einer Deutsch-Nationalen Seite (hier) weiterverbreitet und von da auch noch „rebloggt“ werden (kritiklos und ohne Angabe der Originalquelle) – dann ist das nicht nur abstoßend sondern lässt auch Fragen über die Ernsthaftigkeit der Handelnden offen.
        Heil Hitler!

        Gefällt 1 Person

        • Uhuhuhu…. jetzt hast Du mir’s aber gegeben. Ich zitter schon richtig, Du Möchtegern.

          Weißt Du was mein Führer dazu sagt?

          So, Du abstoßendes Großmaul, jetzt zeig’s mir mal richtig und MACH es besser. Knapp 1.300 Artikel hast Du aufzuholen und ca. 6000 erklärende Kommentare. Falls Du es nicht schaffst in ebenfalls zwei Jahren, dann lässt das „auch Fragen über die Ernsthaftigkeit der Handelnden offen“.

          Falls Du es bis in zwei Jahren geschafft hast, dann darfst Du wiederkommen und Dich mit mir unterhalten.

          Heil Hitler!

          Gefällt 1 Person

        • @Nationalsozialist

          Ein Blick auf die Seite des Verkünders zeigt, daß er tatsächlich eine besondere Wertschätzung gegenüber unseren Freunden und Partnern hegt. Nur gegen die Zionisten hat er etwas, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch für ihn die Unterscheidungsmerkmale auf nur zwei geschrumpft sind: Innendienst und Außendienst.

          Die Artikelnachricht selbst ist nur eine sehr kurzfristige Warnung und Niemand wird gezwungen, diese zu glauben. Aber wenn tatsächlich etwas passiert, wollen wir uns nicht den Vorwurf machen, trotz Wissens um die Warnung nicht gewarnt zu haben. Möglicherweise kann aufgrund der Warnung das Ereignis vielleicht sogar verhindert werden.

          Der angegebene Radius von 50 km ist sogar für eine 10 Mt Bombe noch unkritisch, wenn man Verbrennungen 2. Grades in Kauf nimmt. Bei einer 1 Mt Bombe ist dies bereits ein ganz unkritischer Radius, jedenfalls für den ersten Moment. Die „leichte“ Verbrennungsgrenze 2. Grades liegt dann bei 18 km.

          Bei einer 100 kt Bombe sind die 18 km bereits ungefährlich, die 2. Grad Verbrennungsgrenze liegt dann bei 6 km. Diese 6 km sind bei einer 10 kt Bombe bereits von der Verbrennung her gesehen ungefährlich.

          Anhand dieser Zahlen und persönlichem Glauben kann nun Jedermann sich überlegen, ob er einen entfernteren Freund einmal wieder besuchen soll oder lieber einen längeren Spaziergang im Rahmen eines Ausflugs machen will oder die Gelegenheit aus direkter Nähe beim Schopf samt Videokamera, Kind und Kegel packen will 🙂

          Wir sind übrigens Nationalsozialisten.

          Gefällt mir

          • Obige Entfernungsangaben bei „ungefährlich“ bedeuten eine Bestrahlungsdosis von 20 000 J/m² und Verbrennung 2. Grades entsprechen 200 000 J/m². Die Sonne scheint bei allerbestem Wetter auf uns mit 1000 J/m²s herab. Verbrennungen 3. Grades erleidet man bei 400 000 J/m².

            „Ungefährlich“ ist also keineswegs wirklich ungefährlich, aber im Sinne von „noch überlebbar“ noch nicht direkt lebensgefährlich, aber verletzt ist man schon.

            Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s