Wilhelm Sengotta – Blutzeuge der Bewegung

Wilhelm Sengotta (Lebensrune.png 1. Januar 1911; Todesrune.png 20. Februar 1932 in Massen, Bezirk Dortmund) war ein deutscher Widerstandskämpfer gegen die Weimarer Republik und ein Blutzeuge der nationalsozialistischen Bewegung.

Wilhelm Sengotta (1910-1932)

……….

Wirken

Im Herbst 1931 trat Wilhelm Sengotta in die NSDAP und die SA in Wickede bei Dortmund ein.

Im Anschluss an eine nationalsozialistische Versammlung in Obermassen bei Dortmund kommt es am 20. Februar 1932 zu einem Zusammenstoß zwischen Nationalsozialisten und Kommunisten. Etwa fünfzig SA-Leuten wird auf dem Heimwege von Kommunisten aufgelauert. Dabei wird der einundzwanzigjährige SA-Mann Wilhelm Sengotta aus Wickede durch einen Herzschuss getötet, woraufhin die Mörder die Flucht ergreifen.

„Die haben gut getroffen“

sind seine letzten Worte. Am Grabe wird dem Gau-Führer Schepmann von der Weimarer System-Polizei das Wort entzogen, woraufhin er auf einem benachbarten Gutshof die Gedächtnisrede hält:

„Nicht Trauer und Demut ist der Sinn des Lebens. Mit neuem Rhythmus werden wir alles Feige und Schlechte hinwegfegen und ein neues, schönes, freies Vaterland zimmern.“

Ein Gedenkstein in Dortmund-Wickede erinnerte im Dritten Reich an Sengotta. Am 25. Februar erhielt die Gruppe Nordwest folgendes Schreiben aus München:

„Dem Sturm 7/1 98 Wickede wird die Berechtigung verliehen, in Erinnerung an den am 20. Februar 1932 von Kommunisten erschossenen Scharführer Wilhelm Sengotta dieses Sturmes künftig die Bezeichnung `Sturm 7 Wilhelm Sengotta´ zu führen.“
Gez. Adolf Hitler

Beileidschreiben Adolf Hitlers an die Familie Sengotta:

.
Quelle: Metapedia

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s