General der Waffen-SS und Polizeiführer – Ernst Heinrich Schmauser

Ernst-Heinrich Schmauser (* 18. Januar 1890 in Hof (Saale); † wahrscheinlich am 20. Februar 1945 in oder bei Breslau) war ein deutscher Politiker (NSDAP).

Ernst-Heinrich Schmauser (1890-1945

.

Jugend

Geboren wurde Ernst Heinrich Schmauser am 18. Januar 1890, also am Reichsgründungstage, in Hof an der Saale als Sohn eines Kaufmannes. Er besuchte zunächst die Volksschule und die Realschulen in Hof an der Saale, dann die Oberrealschulen in der Wagnerstadt Bayreuth, wo er auch das Abitur bestand.

Erster Weltkrieg

Als ein jährlich Freiwilliger trat er in das 11. bayerische Infanterieregiment „von der Tann“ in Regensburg ein. Als Fahnenjunker ging er zum 9. sächsischen Infanterieregiment 133 in Zwickau über. So kam er schon vor dem Ersten Weltkrieg zum ersten Male nach Zwickau, der Stadt, der er nach dem Ersten Weltkrieg ihr politisches Gesicht gegeben hatte. Er besuchte die Schule Hannover, wurde dann Leutnant in dem gleichnamigen Regiment, mit dem er auch an die Front ging. Vier Jahre Frontdienst im Westen hat er geleistet, den ganzen Krieg in der Hölle der Westfront, in den Gewittern von Verdun, Flandern und der Somme erlebt. Ernst Heinrich Schmauser wurde sehr schnell Kompanieführer in seinem Regiment, später als Oberleutnant und Hauptmann, Kompanieführer im Infanterieregiment 183. Dreimal traf ihn das Blei, jedes Mal ging er – notdürftig ausgeheilt – sofort wieder an die Front. Er verdiente sich den Militär St. Heinrich-Orden, das Eiserne Kreuz II. und I. Klasse, das silberne Verwundetenabzeichen und andere hohe Orden.

Weimarer Republik

1919 nahm Schmauser seinen Abschied aus der Reichswehr. Wie so viele Offiziere musste auch er dann umsatteln und sich einen neuen Beruf suchen. Er trat ins Bankfach über und wurde Bankbeamter in Zwickau. 1921 heiratete er. Schon 1923 wurde er Nationalsozialist, 1920 Mitglied des Völkisch-Sozialen Blocks in Zwickau mit der Mitgliedsnummer 83. Der Völkisch-Soziale Block war damals große Wahl und Auffangorganisation während des Verbotes der NSDAP. Schmauser widmete sich dann zunächst in erster Linie beruflichen Interessen, bis er 1930 erkannte, dass eine Sicherung des Lebens und Berufes unmöglich wurde, wenn es nicht gelang, die politischen Verhältnisse zu wenden. So trat er 1930 wieder in die NSDAP ein. Seine organisatorischen Begabungen trugen ihm in der SA bald Führerstellen ein und so wurde er noch im gleichen Jahre Führer des SA Sturms 10 in Zwickau. Im Oktober 1930 wurde er vom Reichsführer der SS für die SS angefordert und mit der Führung der 39. SS Standarte beauftragt. Am 15. Dezember 1930 wurde er als Standartenführer zum Führer der SS-Brigade VII (Sachsen) ernannt. Im August 1932 beauftragte ihn der Reichsführer der SS mit der Führung des SS Abschnittes XIV. Wenige Wochen später ernannte er Ernst Heinrich Schmausser unter Beförderung zum SS Oberführer zum Führer dieses SS Abschnittes. Im gleichen Jahre wurde Schmauser Mitglied des Reichstages. Bei der Reichstagswahl im Juli 1932 wurde Schmauser als Kandidat der NSDAP für den Wahlkreis 20 (Leipzig) in den Reichstag gewählt, dem er zunächst bis zum November 1932 angehörte. Bei der Reichstagswahl vom November 1932 verlor Schmauser sein Mandat.

.

Drittes Reich

Am 10. Juli 1933 wurde er zum SS Brigadeführer befördert und wenige Tage darauf mit der Führung der SS Gruppe Süd beauftragt. Am 15. September 1933 erfolgte die Beförderung zum SS Gruppenführer und die Ernennung zum Führer der SS Oberabschnitt Süd. Im November 1933 kehrte Schmauser als Abgeordneter der NSDAP ins Parlament zurück, dem er in der Folge bis zu seinem Tod im Februar 1945 angehörte. Im Reichstag vertrat er erst (November 1933 bis Februar 1936) den Wahlkreis 24 (Oberbayern-Schwaben), dann – März 1936 bis Februar 1945 – den Wahlkreis 26 (Franken). Am 1. April 1936 wurde er zum SS-Oberabschnittsführer Main mit Sitz Nürnberg ernannt. Während des Krieges war Schmauser SS-Obergruppenführer und Polizeiführer in Breslau, später auch Führer des SS-Oberabschnitts Süd-Ost. Am 1. Juli 1944 wurde Schmauser zum General der Waffen-SS ernannt. Schmauser gilt seit dem 20. Februar 1945 als vermisst. Zeugenaussagen zufolge soll er kurz vor seinem Verschwinden die Absicht geäußert haben, nach Breslau zu fahren. Es wird angenommen, dass er auf dem Weg in das von der Roten Armee umzingelte Breslau von sowjetischen Truppen erschossen wurde.

Auszeichnungen (Auszug)

  • Eisernes Kreuz (1914) II. und I. Klasse
  • Ritterkreuz des königlich-Sächsischen Militär-St.-Heinrichs-Ordens am 9. Februar 1915 als Leutnant und Führer der 10. Kompanie/kgl.-sächsisches Infanterie-Regiment 183 (in der Champagne)
  • Albrechts-Orden, II. Klasse (WW I)
  • Verwundetenabzeichen (1918) in Silber (für dreifache Verwundung)
  • Ehrenkreuz für Frontkämpfer
  • Dienstauszeichnung der NSDAP in Bronze
  • SS-Dienstauszeichnung
  • Deutsche Olympia-Ehrenzeichen, I. Klasse (Halsorden)
  • SS-Ehrendegen
  • SS-Ehrenring
  • Ehrenwinkel der Alten Kämpfer
  • Julleuchter
  • Goldenes Parteiabzeichen am 30. Januar 1940
  • Kriegsverdienstkreuz (1939), II. und I. Klasse mit Schwertern

.
Quelle: Metapedia

Ein Gedanke zu “General der Waffen-SS und Polizeiführer – Ernst Heinrich Schmauser

  1. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Meine Zeit, mein Erleben im Heute, ich vergleiche den Besatzer und erhalte entweder Obama, aus USA oder auch oberste Nichtjuden – Hassen, was Freiheit dann so nur unter dem Einsatz des Deutschen zu verstehen ist! Allein, der Lebenslauf und sein Wirken in Treue zur Heimat, für mich, Vorbild und im Handel mit eigenem Verhalten, doch schwer nachvollziehbar, siehe Anordnung durch die NWO,Vasallen und fehlende Heimatliche, Chaos und Anarchie, verbunden mit Geo-Eneniering und Ziele des im Besuchen: „Mein Kampf“ beschrieben! Ruhm und Ehre meinem Volk, so denn auch, im Sehen, auf was wir mit verbundenen Augen und zugestopften Ohren zu laufen! Wer will denn vergleiche mit seinem Schaffen die NWO, beschützen? OBAMA, als oberster Chef und Kriegstreiber?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s