SS-Totenkopfverbände

Die SS-Totenkopfverbände waren eine Unterabteilung der SS unter Theodor Eicke. Das Symbol des Totenkopfes wurde von deutschen Husaren-Kavalleristen bis 1918 als Symbol der Todesverachtung und Zeichen des bedingungslosen Gehorsams unter Einsatz des eigenen Lebens getragen und wieder ab 1923 vom Stoßtrupp-Hitler der späteren Stabswache übernommen.

Symbol der Totenkopfverbände

.
Die Totenkopfverbände übernahmen die militärische Vorausbildung aktiver Mitglieder der SS und Bewachungsaufgaben und gehörten weder zur Polizei noch zur Wehrmacht oder zur Verfügungstruppe. Sie verstanden sich vielmehr als bewaffnete Angehörige der Allgemeinen SS. Im Zuge des Zweiten Weltkrieges wurden die Verbände aufgelöst. Die Angehörigen wurden dabei zumeist in die Waffen-SS eingegliedert.

Die SS-Verfügungsdivision (VT-Division) wurde am 10. Oktober 1939 aus der Zusammenlegung der SS-Verfügungstruppe mit Teilen der SS-Totenkopfverbände gebildet.

Bereits am 22. April 1940 erging der Tagesbefehl Nr. 1481 vom SS-Führungshauptamt an alle Dienststellen der SS-Verfügungstruppe:

„Auf Befehl des RfSS sind alle unter den Waffen stehenden Einheiten der SS in der Waffen-SS zusammengeschlossen. (…) Die Bezeichnungen ‚SS-Verfügungstruppe‘ und ‚SS-Totenkopfverbände‘ sind nicht mehr anzuwenden.“

.
Quelle: Metapedia

6 Gedanken zu “SS-Totenkopfverbände

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s