Aus Anlass der Gründung eines Institutes zur Erforschung des internationalen Pressewesens sagt der Reichspressechef der NSDAP, Otto Dietrich, dass sich die sogenannte Pressefreiheit „verheerend“ auf die Völker der Welt ausgewirkt habe

Zitate

„Nach Preßfreiheit schreit niemand, als der sie mißbrauchen will.“

– Goethe –

 

„[…] in dieser Hinsicht ist allerdings für die Staatsmaschine die Preßfreiheit Das, was für die Dampfmaschine die Sicherheitsvalve [das Sicherheitsventil]: denn mittelst derselben macht jede Unzufriedenheit sich alsbald durch Worte Luft, ja wird sich, wenn sie nicht sehr viel Stoff hat, an ihnen erschöpfen. […] Andererseits jedoch ist die Preßfreiheit anzusehn als die Erlaubnis Gift zu verkaufen: Gift für Geist und Gemüth. Denn was läßt sich nicht dem kenntniß- und urtheilslosen großen Haufen in den Kopf setzen? Und zu welcher Unthat ist der Mensch nicht fähig, dem man etwas in den Kopf gesetzt hat? Ich fürchte daher sehr, daß die Gefahren der Preßfreiheit ihren Nutzen überwiegen; zumal wo gesetzliche Wege jeder Beschwerde offen stehn.“

– Arthur Schopenhauer –

 

 

„Meiner Erfahrung nach versteht jeder unter Freiheit nur die Freiheit für sich selbst und nicht die für andere, sowie die Verpflichtung der anderen, sich jeder Beschränkung der Freiheit des Empfindenden absolut zu enthalten. Kurz, sie verstehen unter ›Freiheit‹ eigentlich ›Herrschaft‹, unter ›Freiheit der Rede‹ verstehen sie ›Herrschaft der Redner‹, unter ›Freiheit der Presse‹ verstehen sie den vorherrschenden und vorwiegenden Einfluß der Redaktionen und Zeitungen. Ja, selbst […] in allen Konfessionen findet es sehr häufig statt, daß unter ›Freiheit der Kirche‹ die Herrschaft der Priester verstanden wird.“

– Otto von Bismarck –

 

„Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“ […] „Da die Herstellung von Zeitungen und Zeitschriften immer größeres Kapital erfordert, wird der Kreis der Personen, die Presseorgane herausgeben, immer kleiner. Damit wird unsere Abhängigkeit immer größer und immer gefährlicher.“ […]

– Paul Sethe –

 

„Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu veröffentlichen“.

–  Peter Scholl-Latour –

 

„Ihr jubelt über die Macht der Presse – graut euch nie vor ihrer Tyrannei?“

– Marie von Ebner-Eschenbach –

.
Quelle: Metapedia

.

Presse- und Meinungsfreiheit schaffen nur unglaubliche Verwirrung und haben uns erst dahin gebracht wo wir heute stehen. Die Presse gehört ausschließlich in verantwortungsbewusste Hände, welche über sie wacht, wie über einen Giftschrank.

Nur durch die Presse- und Meinungsfreiheit konnte sich das Gift der Feinde über das Volk ergießen und sein Denken und Handeln vergiften.

Nur durch strenge Überwachung von Veröffentlichungen kann das Denken eines Volkes rein erhalten werden. Lügen und „Meinungen“ in Bezug auf die Wahrheit eines Volkes haben restlos aus der Presse eliminiert zu werden.

Der Schutz des Volkes vor giftigen und untergrabenden „Meinungen“ ist das oberste Kriterium eines verantwortungsbewussten Pressedienstes.

Im Gegensatz dazu steht die Informationsfreiheit. Ein Volk hat das Recht, sich aus „sauberen“ und „reinen“ Quellen ständig und frei zugänglich  zu informieren.

.

Ein Gedanke zu “Aus Anlass der Gründung eines Institutes zur Erforschung des internationalen Pressewesens sagt der Reichspressechef der NSDAP, Otto Dietrich, dass sich die sogenannte Pressefreiheit „verheerend“ auf die Völker der Welt ausgewirkt habe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s