Adolf Hitler 1938 in der Time: “Man of the Year!”

Das Cover der „Time“
Adolf Hitler – „Man of the year 1938“

.
“Ei Garl!” würde da Frau Hesselbach entsetzt ihren Mann rufen. DAS geht doch nicht! Oder doch? Und nicht etwa vom “Stürmer” oder “Vorwärts” gewählt, sondern vom “Time Magazine”, der renommierten Wochenzeitschrift aus New York, welche nun nicht gerade unter der Last einer eventuellen Deutschfreundlichkeit gebückt lief.

Und es kommt noch dicker:

……….

Hitler auf der Nominiertenliste für den Friedensnobelpreis 1939!

Neben einer moralischen Größe wie Gandhi! Jeder Antifaschist kriegt Schnappatmung: Was war da los? Waren alle Menschen vom australischen Outback bis zum Klondike mit Linsentrübung oder doch wenigstens Silberblick geschlagen? Ein jedes moderne Schulkind von heute weiß doch, dass es ganz anders war, gewesen sein muss! Denn unsre gut bezahlten deutschen Historiker, Soziologen, Politologen, Knoppologen und sonstigen Oger der öffentlichen Anstalten haben es uns doch seit dem Krieg ganz anders erzählt und offenkundig gemacht.

……….

Bin ich seit 60 Jahren mit Lügen berieselt worden? 

Ist also an den Gerüchten doch etwas dran, dass Hitler alle großen deutschen Nachbarstaaten immer und immer wieder zur Abrüstung aufgefordert hatte? Zu der sie sich nämlich im Versailler Vertrag verpflichtet hatten. Seit 15 Jahren wartete Deutschland nun vergebens auf die Einlösung dieses unterschriebenen Versprechens! Nichts, Zero, Null: Von England über Frankreich bis Polen wollte keiner abrüsten. Im Gegenteil: Die allergrößte Militärmaschinerie, die es je auf Erden gab, wurde im Stalinschen Russland aufgebaut.

……….

Nein, alle warteten auf den finalen Einfall in Deutschland! 

Hatten sie alle Angst vor dem “deutschen Wunder”, das wie Phönix aus der Asche stieg? Dass es Schule macht bei den elenden eigenen Massen? Deutschland unter Hitler wollte Aufbau, Wohlstand für’s ganze Volk und natürlich einen selbstbewussten, wieder anerkannten und respektierten Staat als Mitte Europas. Und natürlich geht das nur und ausschließlich zu Lasten der alten und ewigen Absahner und Ausbeuter. Doch die haben’s mit vereinten Kräften verhindert – wieder einmal.

……….

Wir liegen ihnen heute wieder “alternativlos” zu Füßen! 

Die damalige Alternative war sicher kompromisslos, aber wunderbar wirksam. Sie hat ein ganzes Volk mitgenommen und begeistert. Durch Erfolg. Und anders – als kompromisslos –  kann die Befreiung von diesen imperialen Ausbeutern auch nicht gelingen. Und genau darum haben sie die komplette deutsche Geschichte umgeschrieben. Genau darum kenne ich Filme oder Erzählungen über diese Nazizeit nur als düster und beklemmend. Aber war sie es wirklich? Genau darum wurden wir als für alles und ewig schuld zu sein erklärt.

……….

Zwei kleine Fakten am Rande stellen das Geschichts-Dogma auf die Füße!

Beweisen uns, was da für eine Farce vor uns abgespult wird, täglich, von früh bis spät, 24 Stunden. Genau darum kriegen all diese Farce-Verkünder in Universitäten, Politik und Medien, Gerichten und Verwaltungen diese wahnsinnigen Bestechungsgehälter und -diäten, Pensionen, Posten, Orden und Auszeichnungen, damit sie die Deutschen ordentlich dumm und klein machen. Damit wir die Alternative zur Ausbeutung nicht suchen, geschweige denn erkennen. Zwei Erkenntnisse folgen daraus:

……….

1. Die angelsächsische (jüdische) Finanzmafia hat uns voll im Würgegriff! 

Ganz Europa steht schon am Abgrund. Wir können ganz bequem hinein schauen, wenn wir mal den Kopf von der Glotze wegdrehen. Sie wollen uns nur erst noch komplett die Taschen und Rucksäcke leeren, ehe sie uns hinab stoßen. Unser Gold haben sie ja garantiert schon. Möglichst uns noch ihre eigenen Billionen-Schuldscheine zum Abflug mitgeben, denn wir sind ja die stets passenden Schuldigen.

……….

2. Haben wir unsern Eltern und Großeltern furchtbares Unrecht getan? 

Und tun es noch? Ich kann mich noch gut an ihre oft wiederholten Worte auf meine Vorwürfe erinnern:

“Mein Junge, es war nicht so, wie du denkst.”

Oder wie es dir beigebracht wird von allen Seiten – trauten sie sich wohl nicht zu sagen, aus Angst, dass wir Kinder es laut an falscher Stelle wiederholt hätten. Und es gab damals – und heute erst recht – ja nur und ausschließlich falsche Stellen: Siehe Punkt eins, der Würgegriff. Fazit:
Die Alternative ist bekannt. Es liegt nur an uns, liebe Landsleute!

.
Quelle: Hans Püschel (leicht abgeändert)
.

2 Gedanken zu “Adolf Hitler 1938 in der Time: “Man of the Year!”

  1. Hitler auf der Nominiertenliste für den Friedensnobelpreis 1939?

    Nobelpreis

    Der Nobelpreis gilt heutzutage im Allgemeinen als die höchste Ehrung, die einem Wissenschaftler zuteil werden kann. Er wurde vom schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel (1833-1896) gestiftet. Seit 1901 wird der Nobelpreis alljährlich am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, verliehen. Traditionell werden der Friedensnobelpreis vom norwegischen König in Oslo und die übrigen Nobelpreise vom schwedischen König in Stockholm überreicht. Finanziert wird der Nobelpreis aus dem Zinsertrag, den ein treuhänderisch verwalteter Fonds erbringt.

    Geschichte, Nominierung und Auswahl

    In seinem Testament beauftragte Alfred Nobel das Storting, das norwegische Parlament, jährlich bis zu drei Menschen oder Organisationen für ihre Verdienste um die Menschheit auszuzeichnen.

    Die Preisträger sollten hiernach „den besten oder größten Einsatz für Brüderlichkeit zwischen Staaten, für die Abschaffung oder Abrüstung von stehenden Heeren sowie für die Organisation und Förderung von Friedenskonferenzen“ gezeigt haben.

    Durch das Abgleiten des Nobelpreises zu einem Propagandamittel liberalistisch-pazifistischen Art unter jüdischem Einfluß verlor der Nobelpreis ab der Zeit der Weimarer Republik erheblich an Wert. 1935 sollte der Friedensnobelpreis an den schon von der Weimarer Republik als Landesverräter rechtskräftig verurteilten Carl von Ossietzky verliehen werden. Gegen diese doppelmoralische Auszeichnung legte das Deutsche Reich Einspruch ein. Das schwedische Komitee entschied sich daher, den Nobelpreis für das Jahr 1935 auszusetzen, aber bereits ein Jahr später wurde Ossietzky der Preis rückwirkend zuerkannt. Wegen dieser Entscheidung entschloß sich die deutsche Regierung, daß allen Deutschen in Zukunft die Annahme des Nobelpreises verboten werden solle; statt dessen wurde der Deutsche Nationalpreis für Kunst und Wissenschaft gestiftet.

    Seit 1960 wird auch der Einsatz für „Menschenrechte“, seit 2004 zudem für Umwelt, mit dem Friedensnobelpreis geehrt.

    Während andere Nobelpreise in der schwedischen Hauptstadt Stockholm vergeben werden, wird die Auszeichnung für Frieden in Oslo verliehen. Seit 1901 wählt dafür ein norwegisches Komitee aus oft mehr als 100 Vorschlägen die Geehrten aus. Seine fünf Mitglieder werden für sechs Jahre vom Storting ernannt.

    Die Preisträger werden jeweils im Oktober bekanntgegeben. Bei der feierlichen Verleihung am Todestag Nobels am 10. Dezember erhalten sie in Oslo eine Medaille, eine Urkunde und ein Preisgeld — von ca. zehn Millionen Schwedischen Kronen –, umgerechnet sind das rund eine Million Euro. http://de.metapedia.org/wiki/Friedensnobelpreis

    Wegen dieser Entscheidung entschloß sich die deutsche Regierung, daß allen Deutschen in Zukunft die Annahme des Nobelpreises verboten werden solle!

    Ich glaube nicht das der Führer sich so erniedrigt und diesen liberalistisch-pazifistischen unter jüdischem Einfluß stehenden Friedensnobelpreis entgegengenommen hätte. Das war sicherlich ein Jüdischer Werbegag……eine Chuzpe!

    Liste der deutschen Friedensnobelpreisträger
    Jahr Person Staat
    1926 Gustav Stresemann Deutsches Reich
    1927 Ludwig Quidde Deutsches Reich
    1935 Carl von Ossietzky Deutsches Reich
    1952 Albert Schweitzer Frankreich
    1962 Linus Carl Pauling VSA
    1971 Willy Brandt BRD
    1993 Frederik Willem de Klerk Südafrika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s