Völkermord an Niederdeutschen – Die Buren

Es gibt einen Weg, den Widerstand der Buren (niederdeutscher Stamm) zu brechen. … Wir müssen sie töten, um ihren Kindern zu lehren, uns zu lieben.“

 – Winston Churchill –

DAS BRITISCHE IMPERIUM – DER GROSSE MENSCHENVERBRECHER GEGEN DIE DEUTSCHEN

Wer sind immer die wirklichen Anstifter gegen die Deutschen seit 1871?

1Burenstaat

Karte der Burenrepubliken Transvaal und Oranjefreistaat mit Portraits des Präsidenten von Transvaal Ohm Krüger und des Generals Piet Joubert

.

DIE TAPFEREN BURENMÄNNER KÄMPFTEN IN GROSSER MINDERHEIT FÜR IHRE FREIHEIT.

.

Voelkermord an den Deutsch/Holländischen Buren

Es ging ums Gold – Die Engländer wollten das den Buren gehoerende Gold! Dafuer mordeten sie.

„Es gibt einen Weg, den Widerstand der Buren zu brechen. … Wir müssen sie töten, um ihren Kindern zu lehren, uns zu lieben.“

– Winston Churchill –

Als Buren (auch: Afrikaaner, Kapholländer oder Weißafrikaner) werden etwa seit Ende des 18. Jahrhunderts große Teile der im täglichen Umgang meist Afrikaans, einem Ableger des Niederländischen, sprechenden europäischen Einwohner der Republik Südafrika und Namibias bezeichnet. Die Bezeichnung Buren leitet sich vom niederländischen Wort boer (Bauer) her. Die negride Bevölkerung bezeichnet oftmals alle Weißen in der Republik Südafrika, auch englischsprachige, als Buren.

Die Buren stammen von den zumeist niederländischen bzw. niederdeutschen, aber auch anderen deutschen- sowie einigen französischen Siedlern ab, die sich seit 1652 in der Kolonie der Niederländischen Ostindien-Kompanie am Kap der guten Hoffnung niederließen. Seit der Annexion der Kapkolonie durch die Briten zogen sie immer weiter ins Landesinnere und gründeten dort die Burenrepubliken Natalia, Transvaal und Oranje Freistaat. Während Natal schon Mitte des 19. Jahrhunderts von England annektiert wurde, verloren die beiden letzteren ihre Unabhängigkeit erst im zweiten Burenkrieg 1899–1902. Viele der burischen Bevölkerung wurden damals in englische KLs deportiert, für die erstmals der englische Begriff Concentration Camps (Konzentrationslager) benutzt wurde. Einige flohen Richtung Nordwesten durch Botsuana und Namibia bis nach Angola hinauf (sog. Dorslandtrekker).

Quelle: Metapedia

.

Englische Konzentrationslagerpolitik im Burenkrieg – Ein Ausrottungsplan

Die Deutschen waren lange nicht die Erfinder von Konzentrationslagern. Die ersten Konzentrationslager wurden zuerst von den Spaniern erwaehnt. Arsenio Martinez Campos, Kommandeur der spanischen Garnison auf Kuba, empfahl 1895 die Kubaner in Konzentrationslager einzusperren was dann von 1896 bis 1898 durchgefuehrt wurde.

In Südafrika, um 1900, haben die Engländer im Kampf gegen die Buren (Bauern) von ca. 60.000 Mann Holländischer/Deutscher und Französischer Abstammung, nachdem sie den Kampf trotz ihrer vielfach größeren Übermacht von 450.000 Mann nicht einfach gewinnen konnten, zu einem schamlosen Zivilistenangriff übergegriffen, nämlich die Frauen und die Kinder der Buren in Konzentrationslagern einzusperren wo sie massenhaft starben. Dies sollte die Buren zur Kapitulation des Kampfes zwingen.

Die von den Engländern unter Waffen gestellten Eingeborenen und Farbigen wurden auf die schutzlosen Burenfamilien losgelassen. Farmen wurden niedergebrannt und alles geraubt. Fliehende Frauen wurden erschossen. Hunderte von Frauen und sogar kleine Mädchen wurden von den Engländern und Einheimischen vergewaltigt. Sie rissen den Frauen die Kleider vom Körper und vergewaltigten sie vor ihren Kindern.

In Zelten umzogen mit Stacheldraht wurden die Familien, mehr als 110.000 Menschen, untergebracht. Die Menschen wurden furchtbar vernachlässigt, hatten fast keine ärztliche Hilfe und lagen ausgemagert wie Skelette herum. Millionen von Fliegen sammelten sich in den Lagern, die durch die herumstehenden Latrineneimer in der gleißenden Sonne angezogen wurden und Krankheiten verbreiteten. Im Winter sind viele Menschen erfroren. Schwere sexuelle Nötigungen der Frauen mit Körperverletzungen waren nicht selten. Briten, wie immer, drehten den Spieß um und nannten die von den Briten vernachlässigten Menschen in den von ihnen verwahrlosten Lagern “dreckige, stinkende und ungepflegte Menschen” in all den Zeitungen in England.

Vor dem Winter 1902 gaben die Buren den Kampf auf, angesichts der verheerenden Lage in den Konzentrationslagern, um weiteres Sterben der Familien zu vermeiden. 26.251 Frauen und Kinder kamen in den Lagern um. Mit den alten Männern waren es 28.000 Menschen. 22.000 der ermordeten davon waren Kinder unter 16 Jahren. Diese Nummern vertreten 10% der Burischen Bevölkerung, die in den Englischen Konzentrationslagern starben.

Quelle: Claus Nordbruch

……….

Die Buren waren bis 1945 vor allem Farmer und Viehzüchter. Viele von ihnen sind evangelische Calvinisten.

Rund zwei Drittel aller südafrikanischen Weißen sind Afrikaaner. Hiervon zu unterscheiden ist der negride Stamm der Afrikaner, ein Unterstamm des in der Kapprovinz ansässigen Mischlingsvolkes der Orlam, benannt nach deren Häuptling Jager Afrikaner.

Quelle: Metapedia

……….

Ein alter, aber sehr wertvoller Spielfilm ueber die Buren – Ohm Krueger 1941

.

.
Übernommen von: Germanvictims

.

Bücher zum Thema:

.

Hier spricht Adolf Hitler über das Massaker an den Buren und die englischen Erfinder der Konzentrationslager:

.

4 Gedanken zu “Völkermord an Niederdeutschen – Die Buren

  1. Was viele noch nicht wissen : Das Britische Imperium war fest in den Händen des Internationalen Finanzjudentums.Diese Leute waren und sind vor allem eines : Skrupellose Mörder und unverschämte Lügner. Es ist in vielen,heute verbotenen Büchern umfassend dokumentiert,welche grauenhaften Verbrechen von diesen Leuten begangen wurden.Es fehlen nur noch die unbestechlichen echten Richter,welche diese Banditen verurteilen und vor allem vollständig enteignen lassen.

    Gefällt mir

  2. Britische Konzentrationslager

    Britische Konzentrationslager (engl.: concentration camps) wurden vermehrt im britischen Imperium errichtet und genutzt. Diese bestanden lange bevor es in Deutschland ein Konzentrationslager gab.

    Geschichte

    Burenkrieg (siehe oben… Völkermord an Niederdeutschen)

    Berüchtigt waren die britischen KL in Südafrika während des Burenkrieges. Die Briten fingen die burischen Frauen, Kinder und Greise zusammen und steckten sie in Lager hinter Stacheldraht. Die Organisation der Verwaltung und Verpflegung dieser Lager war so mangelhaft, daß Frauen und Kinder nacheinander wegstarben. Die burische Zivilbevölkerung wurde in KL gesteckt, um die burischen Krieger durch die Gefangennahme und Gefangenhaltung ihrer Frauen und Kinder zur Aufgabe des Kampfes zu zwingen. Dies stellte ein Kriegsverbrechen dar.

    Palästina

    Berüchtigt und gefürchtet waren auch die britischen KL im Mandatsgebiet Palästina. In großer Zahl wurden dort die palästinensischen Araber ohne Gerichtsurteil eingesperrt, die als Widerstandskämpfer gegen die Fremdherrschaft bekannt oder verdächtig waren. Viele arabische Notabeln und Führer wurden dort gefangengehalten und waren oft grausamen Übergriffen der Bewachungsorgane ausgesetzt. Im Konzentrationslager bei Akko wurden auch jene Araber eingesperrt, die von den Gerichten freigesprochen worden waren.
    Zweiter Weltkrieg

    Während der beiden Weltkriege wurden die zivilen, friedlichen und feindlichen Ausländer in Lagern gesammelt und festgehalten.

    Während des Zweiten Weltkrieges sperrte England Sir Oswald Mosley und mit ihm 3.500 seiner Anhänger, streng königstreue und patriotische Faschisten, ohne Urteil fünf Jahre in die Gefängnisse.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg unterhielten die Engländer mehrere KL im besetzten Deutschland, beispielsweise das Wincklerbad in Bad Nenndorf, wo Personen gefangengehalten, gepeinigt und gefoltert wurden.
    http://de.metapedia.org/wiki/Britische_Konzentrationslager

    Es gibt einen Weg, den Widerstand der Buren zu brechen. … Wir müssen sie töten, um ihren Kindern zu lehren, uns zu lieben.“ – Winston Churchill

    Und
    wie im Burenkrieg und im Ersten Weltkrieg forderte er Terrormaßnahmen gegen die gegnerische Zivilbevölkerung. Dies sollte die Luftwaffe erledigen. In der „Area Bombing Directive“ der britischen Regierung am Bomber Command vom 14. Februar 1942 heißt es: „Es ist entschieden, daß das Hauptziel Ihrer Operation jetzt auf die Moral der gegnerischen Zivilbevölkerung gerichtet sein sollte, insbesondere die der Industriearbeiterschaft.“ Der Plan dazu wurde von seinem Freund und wissenschaftlichen Berater, dem Juden Frederick Lindemann, sowohl erdacht, als auch propagiert und von Arthur Harris, dem Kommandeur der Bomberflotte ausgeführt. Letzterer stellte fest:

    „das Ziel der kombinierten Bomberoffensive […] sollte unzweideutig dargelegt werden, als die Zerstörung deutscher Städte, die Tötung deutscher Arbeiter und die Unterbrechung zivilisierten Lebens in ganz Deutschland“.

    In einem Gespräch mit Stalin bestätigte Churchill im Oktober 1944: „Das Problem war, wie man Deutschland daran hindern kann, zu Lebzeiten unserer Enkel wieder auf die Füße zu kommen.“

    „(…) Der Bombenterror mit über 600.000 Ermordeten – fast nur Zivilisten, Frauen, Alte und Kinder – und 800.000 Verletzten, in einem Luftkrieg, als dessen Ziel Winston Churchill die Zerstörung der Moral der Zivilbevölkerung erklärt hatte. Die Directive No. 22 vom 4. Februar 1942 wies die Royal Airforce an, nur Wohngebiete zu bombardieren, keine militärischen oder industriellen Ziele. Churchill ist demnach ein Kriegsverbrecher und Massenmörder – und Terrorist. Er selbst verwendete übrigens den Ausdruck „terror bombing“ (zuletzt in seinem Memorandum „for the chief of staff“, einige Tage nach dem Angriff auf Würzburg). Der Royal Airforce gelang es zwar nicht, den Aachener Dom zu zerstören, aber Churchill bekam immerhin den Karlpreis in Aachen verliehen, wohl als Trostpreis. Noch am 3. Mai 1945 jagten Tiefflieger fliehende Menschen wie Hasen. (Daß Churchill einen Antrax-Angriff gegen Deutschland vorbereitete, ist wohl dokumentiert – War Office files WO 188 im Public Record Office – und ebenso verschwiegen.)“

    Besonders lesenswerter Artikel !

    Massenmörder Winston -Churchill

    Winston Leonard Spencer-Churchill (geb. 30. November 1874 in Woodstock (Grafschaft Oxfordshire); gest. 24. Januar 1965 in London) war ein englischer Premierminister, der die wesentliche Schuld am Ausbruch und an der Eskalation des Zweiten Weltkrieges trug. Insbesondere während des Krieges herrschte er praktisch als Diktator und ergaunerte sich den notwendigen öffentlichen Rückhalt durch massive, insbesondere gegen Deutschland gerichtete Kriegspropaganda. Darüber hinaus war er unmittelbar verantwortlich für die Vertreibungen von Millionen Deutschen aus ihrer angestammten Heimat in Ostdeutschland. Churchill ist hauptverantwortlich für den Untergang des britischen Weltreiches, die schwerwiegenden Zerstörungen auf dem Gebiete des Deutschen Reiches, die fabrikmäßige, massenhafte, millionenfache Ermordung insbesondere deutscher Zivilisten infolge alliierten Bombenterrors (→Völkermord) sowie die Vernichtung unschätzbarer europäischer Kulturgüter und die Ausbreitung des Bolschewismus in Europa. http://de.metapedia.org/wiki/Winston_Churchill

    Massenmörder Winston -Churchill ist auch noch Karlspreisträger!

    Der Karlspreis, eigentlich Internationaler Karlspreis der Stadt Aachen, seit 1988 Internationaler Karlspreis zu Aachen, benannt nach Karl dem Großen wird jährlich in Aachen verliehen. Bedacht werden Menschen, die sich in besonderer Weise an der Auflösung der Nationen, der Vernichtung von Völkern und der Durchsetzung der „Eine Welt Ideologie“ verdient gemacht haben.

    Die Idee zum Karlspreis beruht darauf, daß Deutschland und Frankreich unter Karl dem Großen bereits einmal zu einem Staat vereint gewesen waren. Die Vereinigung Deutschlands und Frankreichs wurde von den Strategen der Paneuropabewegung als erster und wichtigster Schritt auf dem Weg zur EU angesehen. Karl den Großen wählte man daher als Integrationsfigur aus, um eine geschichtliche Brücke zu bauen.

    Graf Richard von Coudenhove-Kalergi wurde am 18. Mai 1950 für seine Verdienste um die Schaffung eines plutokratischen Weltstaates unter jüdischer Herrschaft der Karlspreis verliehen. Offiziell bekam er ihn „in Anerkennung seiner Lebensarbeit für die Gestaltung der Vereinigten Staaten von Europa.“ Er ist der erste einer langen Reihe von Preisträgern, die mit dieser Auszeichnung geehrt wurden. 1955 wurde er auch dem Massenmörder Winston Churchill verliehen! http://de.metapedia.org/wiki/Karlspreis

    Der Karlspreis ist eine BRD-Referenz………….Alles klar? Die BRD vergibt Preise an Massenmörder und Volksvernichter!

    Deutsches Volk wach auf!

    Gefällt mir

  3. Ok. Ostfront darf auch, egal, wenn’s auch ein bißchen OT ist.
    Ich auch?
    „Wir “ haben heute längst KEINE Kolonien MEHR-falls es jemandem aufgefallen ist…“wir“ haben NOCH nicht mal mehr „unser“ eigenes“ Land 😦 !
    HIER ist ein Beispiel, WAS „wir“ heute „haben“:
    http://blog.br.de/quer/ratloses-franken-dorf-mehr-asylbewerber-als-einwohner-25092013.html
    BITTE auch die Kommentare lesen (auch wenn’s einem schlecht wird!).
    Ob der „Skepti“ dort „unser“ Skepti ist?! Ich weiSS es NICHT…

    Heil Hitler

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s